Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

hör!spiel!art.mix

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Morgen mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung

08.30 Uhr
kulturWelt

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
radioWissen

Die Kunst des Alleinseins Ganz bei sich sein Unsterblichkeit Ein in Erfüllung gehender (Alb-)Traum? Das Kalenderblatt 22.1.1986 Storsjön-Ungeheuer offiziell unter Artenschutz gestellt Von Prisca Straub Die Kunst des Alleinseins - Ganz bei sich sein Autorin: Claudia Heissenberg / Regie: Rainer Schaller Zur Ruhe kommen, abschalten, keine Menschen um sich haben, durchatmen - in Zeiten der Reizüberflutung eine verlockende Vorstellung. Wir leben im Online-Modus, werden unablässig mit neuen Informationen gefüttert, sind mit allem vernetzt und ständig erreichbar. Trotzdem macht vielen die Vorstellung Angst, ohne Begleitung auszugehen, egal ob ins Kino oder in ein Restaurant, denn es hat den Beigeschmack von Einsamkeit und Isolation. Doch einsam oder allein zu sein, sind zwei unterschiedliche Dinge. Das Eremitentum gehört zu den ältesten Formen des gottgeweihten Lebens. Ein Eremit lebt mehr oder weniger abgeschiedenen von anderen Menschen in selbstgewählter Einsamkeit. In der heutigen Leistungsgesellschaft, die ihr Heil in Gewinnmaximierung und Effizienz sucht und die den Wert eines Menschen an seiner Produktivität misst, scheint das Einsiedlertum nutzlos. Dabei ermöglicht erst die innere Einkehr - egal ob auf langen Spaziergängen in der Natur oder in eine Decke gekuschelt zuhause auf dem Sofa - dem Geist Vertiefung und Durchdringung. Wer wir sind und wie wir sein wollen - das finden wir am besten alleine heraus. Unsterblichkeit - ein in Erfüllung gehender (Alb-)Traum? Autor: Johannes Hofmann / Regie: Frank Halbach Hätte ein 1.000 Jahre alter Mensch Spaß an seinem Leben? So befremdlich und surreal sich die Frage anhören mag - der Traum vom ewigen Leben rückt näher. Die medizinische Forschung und die Anti-Aging-Industrie arbeiten inbrünstig daran, die "Krankheit" Altern zu besiegen und unser Leben beträchtlich zu verlängern. Philosophen fragen sich aber: Wollen wir das überhaupt? Denn wären wir dann eigentlich noch die gleichen Menschen, mit den gleichen Charakterzügen, Bindungen und Werten? Und selbst wenn, wäre ein todloses Leben nicht todlangweilig, weil uns die Wünsche ausgehen würden? Könnten wir nicht sogar die Orientierung verlieren? Oder aber wäre es in einem Leben sogar einfacher, ein gelungenes Leben zu führen? Antworten wollen Philosophen mit spannenden Gedanken-Experimenten finden, die die großen Fragen der Philosophie zum Vorschein bringen - und uns letztlich viel über den Wert unserer Sterblichkeit verraten. Moderation: Gabi Gerlach Redaktion: Bernhard Kastner

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

10.05 Uhr
Notizbuch - Gesundheitsgespräch

Rückenschmerzen - Was hilft, was schadet? Mit Dr. Marianne Koch Moderation: Klaus Schneider Telefon: 0800 - 246 246 9 gebührenfrei E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech Wir haben Rücken! Die Statistiken sagen, dass über 80 Prozent der Erwachsenen unter Rückenschmerzen leiden. Verspannungen, Bandscheibenvorfälle, Nervenschmerzen - die Liste ist lang. Warum eigentlich? Fragen Sie Dr. Marianne Koch. Im Gesundheitsgespräch, Hörertelefon 0800/246 246 9, geschaltet immer mittwochs ab 9 Uhr und während der Sendung auf Bayern 2, ab 10.05 Uhr.

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

11.05 Uhr
Notizbuch

11.56 Werbung

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Mittag

13.30 Uhr
Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
Breitengrad

Amerikas Wälder Von Julia Kastein Der Great Smokys Mountain National Park ist der meistbesuchte Nationalpark der USA. Elf Millionen Besucher wälzen sich pro Jahr durch den einmaligen dichten Mischwald an der Grenze zwischen North Carolina und Tennessee. Viele genießen die Natur nur vom Auto aus. Ein Beispiel für das zwiespältige Verhältnis der Amerikaner zu ihren Wäldern: sie lieben sie - und bedrohen sie gleichzeitig durch ihren Lebensstil. Der Wald ist einerseits die Keimzelle der US-amerikanischen Kultur: er lieferte den Brenn- und Rohstoff für die Erschließung des Landes und die Industrialisierung, ist Inspiration und Zufluchtsort. Und er ist gleichzeitig ständig in Gefahr: durch Abholzung, Feuer, Klimawandel.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
radioWissen am Nachmittag

Der Marshall-Plan Hilfe zur Selbsthilfe Wenn ein Staat pleitegeht Von Schuldenerlässen und Neuanfängen Das Kalenderblatt 22.1.1986 Storsjön-Ungeheuer offiziell unter Artenschutz gestellt Von Prisca Straub Der Marshall-Plan - Hilfe zur Selbsthilfe Autor: Christian Schaaf / Regie: Eva Demmelhuber 1947: Nach dem Zweiten Weltkrieg liegt Deutschland und Europa in Trümmern. Die USA hat sich mit der anderen großen Besatzungsmacht, der Sowjetunion, überworfen. Aus der Furcht heraus, das am Boden liegende Deutschland und Europa könne sich dem Kommunismus zuwenden, beschließen die Amerikaner ein großzügiges Kreditprogramm: Den Marshall-Plan. Viele sahen in ihm den entscheidenden Motor für den rasanten Wiederaufstieg West-Deutschlands nach dem Krieg - das "Wirtschaftswunder". Doch viele Historiker bewerten das heute anders: Die Karriere West-Deutschlands hätte auch ohne Marshall-Plan stattgefunden. Wenn ein Staat pleitegeht - von Schuldenerlässen und Neuanfängen Autorin. Maike Brzoska / Regie: Sabine Kienhöfer Wenn einem Staat das Geld ausgeht, ist das brandgefährlich. Häufig kommt es zu Unruhen, etwa wenn Renten oder Gehälter für Staatsbedienstete nicht ausgezahlt werden. Oder wenn die Landeswährung nur noch so wenig wert ist, dass man kaum mehr Brot oder andere Dinge des täglichen Bedarfs kaufen kann. Historisch betrachtet sind Staatspleiten keine Seltenheit - fast jedes Land war schon einmal Bankrott. Umso mehr verwundert es, dass es kein geregeltes Verfahren dafür gibt. Eine geordnete Staatsinsolvenz könnte einem Land früher einen Neuanfang ermöglichen. Das Land wäre bald wieder ein Handelspartner auf Augenhöhe. So jedenfalls argumentieren die Befürworter einer geordneten Insolvenz. Andererseits müssen Staaten, die dem bankrotten Land Geld geliehen haben, dabei auf Geld verzichten. Und anders als bei Firmen- oder Verbraucherinsolvenzen geht es oft um riesige Summen. In der Vergangenheit hat bei drohenden Staatspleiten häufig der Pariser Club zwischen Gläubigern und Schuldnern vermittelt. Das ist ein internationales Gremium aus 19 Staaten, darunter auch Deutschland. Bislang sträuben sich die Länder allerdings, diese Praxis in internationales Recht zu gießen. Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Nicole Ruchlak

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Jasmin "Mine" Stocker, Musikerin Wiederholung um 22.05 Uhr Mine macht Musik von A bis Z: Sie textet und arrangiert, singt und produziert. Und mit ihren feinsinnigen Songs lotet Jasmin Stocker immer wieder neu aus, was Pop bedeuten kann.

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
IQ - Wissenschaft und Forschung

18.30 Uhr
radioMikro

Finky Joe - ein Hai will nach oben - Der Badesee Von und mit Patricius Mayer und Anna Hunger Was macht ein Kinderführer im Museum? Von Veronika Baum

18.53 Uhr
Bayern 2-Betthupferl

Eselgeschichten Tüpp Von Kilian Leypold Erzählt von Rufus Beck Tüpp ist ein kleines Eselmädchen, dem aber auch gar nichts schmeckt. Bis es eines Tages von einem verführerischen Geruch in den Pferch des gewaltigen Flauz gelockt wird.

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

20.05 Uhr
radioKrimi

Tag X Von Daniel Wild Mit Christian Jungwirth, Eli Wasserscheid, Ferdinand Dörfler, Wowo Habdank, Ann-Sophie Ruhbaum und anderen Regie: Martin Heindel BR 2020 Ursendung im Hörspiel Pool Nach dem gleichnamigen interaktiven Hörspiel. Die Story spielt in einer Stadt in Aufruhr. Bürgerkrieg ist ausgebrochen. Extremisten haben den Tag X ausgerufen, einen Coup gestartet und ein tödliches Virus verbreitet. "Deine Augen brennen. Du blinzelst und versuchst, dich zu orientieren. Umsonst. Du siehst absolut nichts." Aber es gibt Hoffnung: ein Kind, das allein durch die Straßen streift, könnte die Katastrophe noch aufhalten. Wird es Dir gelingen, dem Kind zu helfen und die Welt zu retten? Die interaktive Version für Smart Speaker mit untereinander verbundenen Handlungssträngen steht online auf web.br.de/tag-x zur Verfügung. Die Hörspielredaktion entwickelte Tag X mit dem BR-Innovationsteam für digitale Entwicklungen und erhielt beim Prix Europa 2019 eine lobende Erwähnung in der Kategorie "Digital Audio Project".

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Dossier Politik

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

22.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Jasmin "Mine" Stocker, Musikerin Wiederholung von 16.05 Uhr Mine macht Musik von A bis Z: Sie textet und arrangiert, singt und produziert. Und mit ihren feinsinnigen Songs lotet Jasmin Stocker immer wieder neu aus, was Pop bedeuten kann.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
Nachtmix

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 23.1.1849 - Elizabeth Blackwell wird nach der Promotion erste Ärztin in den USA

00.12 Uhr
Concerto bavarese

Max Seidenspinner: Trio (Wolfgang Meyer, Bruno Lenz, Violine; Victor Bickel, Tenorvioline); Helmut Bieler: "Miserere Domine" (Uwe Hoppe, Sprecher; Ute Döring, Alt; Wilhelm Hofmann, Bariton; Chor und Streichorchester der Universität Bayreuth: Helmut Bieler); Carl Englert: "Stimmungen", op. 54 (Paul Sanders, Klavier); Paul Graener: "Comedietta", op. 82 (NDR Radiophilharmonie: Werner Andreas Albert)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Napoléon-Henri Reber: Symphonie G-Dur, op. 33 (Le Cercle de l'Harmonie: Jérémie Rhorer); Franz Liszt: Großes Konzertstück über Mendelssohns "Lieder ohne Worte" (Aglika Genova, Liuben Dimitrov, Klavier); Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur, Hob. VIIb/1 (Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Freiburger Barockorchester: Petra Müllejans); Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 (Ingolf Turban, Violine; Gabriele Seidel-Hell, Klavier); Antonio Rosetti: Flötenkonzert Es-Dur (Bruno Meier, Flöte; Prager Kammerorchester: Antonín Hradil)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Igor Strawinsky: "Pulcinella", Suite (New York Philharmonic: Pierre Boulez); Giovanni Maria Bononcini: Sonate g-Moll (Musica Antiqua Latina); Hieronymus Praetorius: "Magnificat quarti toni" (Weser-Renaissance Bremen: Manfred Cordes); Robert Schumann: Fantasie C-Dur, op. 131 (Benjamin Schmid, Violine; Staatsorchester Rheinische Philharmonie: Daniel Raiskin)

04.58 Uhr
Impressum