Radioprogramm

Cosmo

Jetzt läuft

COSMO

05.00 Uhr
COSMO

08.00 Uhr
COSMO

12.00 Uhr
COSMO

16.00 Uhr
COSMO

20.00 Uhr
COSMO Live

Devendra Banhart + Maya Kamaty + 3MA + Surel, Segal, Gubitsch + Khonyagaran + Rob - COSMO Live steht euch auch in Quarantäne-Zeiten zur Seite, diesmal im XL-Format: Am Karfreitag präsentieren wir euch Devandra Banharts Show vom Antigel Festival und einige Höhepunkte der Global Pop Messe WOMEX 2019 mit Maya Karnaty, 3MA, Surel, Segal, Gubitsch und Khonyagaran. Außerdem gibt es einen Rückblick zu Robs Afro-Funk-Show im Düsseldorfer KIT im letzten Sommer. Der amerikanisch-venezolanische Sänger veröffentlichte im letzten Jahr sein zehntes Studioalbum "Ma". Devendra Banhart gilt als Mitbegründer des "Freak-Folk", einer psychedelischen Unterform des Folk. Er singt auf englisch, portugiesisch oder spanisch, seine Lyrics sind dabei mal nachdenklich oder verträumt. Maya Kamaty wurde auf La Réunion geboren und bereits früh von ihrem Vater musikalisch beeinflusst. Dieser bot als Gründer von Ziskakan, einer der einflussreichsten Maloya-Bands der Insel, die besten Voraussetzungen für eine Musikkarriere seiner Tochter. Mit ihrem persönlichen Mix aus dem Kreolischen der Insel, elektronischen Elementen sowie den typischen Perkussions- und Saiteninstrumenten interpretiert Maya Kamaty den Maloya, die traditionelle Musik ihrer Heimat, neu. Mali, Marokko und Madagaskar sind die Heimatländer der Mitglieder des Trios 3MA. Kora-Spieler Ballaké Sissoko, Oud-Spieler Driss El Maloumi und Valiha-Spieler Rajery lernten sich 2006 kennen und nahmen 2008 ihr Debütalbum auf. Seitdem touren die Künstler gemeinsam und begeistern mit der Kombination ihrer Saiteninstrumente das Publikum weltweit. Sébastien Surel, Vincent Segal und Tomás Gubitsch haben sich im Jahr 2014 als Trio zusammengefunden: Sébastien an der Geige, Vincent am Cello und Tomás an der Gitarre. Surel, Segal, Gubitsch geben live ihre eigenen Kompositionen zum Besten, lassen aber auch Klassiker von Künstlern wie beispielsweise Thelonious Monk, Hermeto Pascoal oder Charlie Chaplin aufleben. Die 2016 vom Komponisten Behzad Abdi gegründete zwölfköpfige Gruppe besteht ausschließlich aus Musikerinnen und einem Sänger. Für das iranische Musikbusiness ist das eine ziemlich ungewöhnliche Kombination. Khonyagaran versucht die traditionellen Muster aufzubrechen und Frauen in der Musikszene im Iran zu etablieren. Das Ensemble lässt klassische iranische Instrumente in aktuellen Arrangements erklingen. Rob Reindorf wurde am 13. Mai 1949 in Accra geboren und ist eine der legendären Figuren der westafrikanischen Musikszene der 1970er Jahre. Seine Liebe zu Künstlern wie Otis Reading, James Brown, oder Ray Charles spiegelt sich in seiner Musik wider. Mittlerweile samplen Musiker wie J Dilla und Camp Lo seine Hits. Bei seiner ersten Europatournee wurde Rob von beeindruckenden Musiker*innen unterstützt, die bereits mit Namen wie Ebo Taylor, Jimi Tenor, Embryo oder The Poets of Rhythm zusammen arbeiteten. Aufgenommen am 07.02.20 beim Antigel Festival in Genf, vom 23.-27.10.19 bei der WOMEX in Tempere und am 26.08.19 im KIT in Düsseldorf.

00.00 Uhr
Schwarz zu blau