Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Im Gespräch

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Bohème Alternative Kulturen in Berlin, München, Wien und Paris Gespräche mit Walter Mehring und Walter Fuchs Von Werner Oehlschlaeger, Werner Wilk und Jens Luther RIAS Berlin 1966 Vorgestellt von Michael Groth Der Begriff ,Bohème' wird von Wikipedia so definiert: "Eine Subkultur intellektueller Randgruppen mit vorwiegend schriftstellerischer, bildkünstlerischer und musikalischer Aktivität und Ambition und mit betont un- oder gegenbürgerlichen Einstellungen und Verhaltensweisen." RIAS Berlin wollte es seinerzeit genauer wissen.


28 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Rainer Dvorak Katholische Kirche


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


4 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

Interview


7 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


0 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de Facebook und Twitter


2 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch Moderation: Florian Felix Weyh Thomas Brechenmacher, Christoph Bote: "Bruno Blau" Ein deutsch-jüdisches Leben Gespräch mit Thomas Brechenmacher Georg Brunold: "Handbuch der Menschenkenntnis" Mutmaßungen aus 2500 Jahren Rezensiert von Helmut Böttiger Johannes Fried: "Kein Tod auf Golgatha" Auf der Suche nach dem überlebenden Jesus Rezensiert von Ernst Rommeney Hermann Kurzke: "Was mein Vater nicht erzählte" Geschichte eines Mitläufers Gespräch mit dem Autor


12 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


0 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur


3 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin


0 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart


1 Wertung:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


4 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Tacheles


3 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Feature

Neues Leben in alten Mauern Von Julia Schäfer Regie: Sven Stricker Sprecherin: die Autorin Ton: Gerd-Ulrich Poggensee Produktion: NDR 2018 Länge: 53'17 Kleine Bauernhöfe sterben aus. Was tritt an ihre Stelle? Karl-Heinz und Elvira verfolgen mit Neugier, wie eine Jugendeinrichtung ihren Hof umgestaltet. In ländlichen Regionen stehen viele Ställe leer. Auch Karl-Heinz und Elvira haben ihre unrentable Landwirtschaft in Hessen aufgegeben. Statt Kühe zu melken, wollen sie reisen, den Lebensabend genießen. Nach neun Jahren findet sich ein Käufer - eine Jugendhilfeeinrichtung. Der Hof blüht wieder auf. Pferde, die vor dem Schlachter gerettet wurden, grasen auf den Wiesen. Schweine und Kaninchen wühlen sich durchs Stroh. Mit Hilfe der Tiere lernen Kinder und Jugendliche, Verantwortung zu übernehmen und sich einzufühlen. Julia Schäfer, geboren 1983 in Nordhessen, studierte Journalistik und Anglistik, WDR Volontariat, EBU Master School, Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung in Indien. Juliane-Bartel-Preis für "Verheiratet mit dem Vieh - vom Ende eines Bauernlebens" (MDR 2009), Deutschlandradio produzierte 2011 "Mein Vater und das liebe Vieh". Im Feature "Neues Leben in alten Mauern" erzählt die Autorin die Familiengeschichte weiter, von der Aufgabe des Hofes und bis zum Neuanfang. Neues Leben in alten Mauern


37 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Oper

Live aus der Metropolitan Opera New York Wolfgang Amadeus Mozart "La Clemenza di Tito", Opera seria in zwei Akten KV 621 Libretto: Caterino Mazzolà nach Pietro Metastasio Servilia - Ying Fang, Sopran Vitellia - Elza van den Heever, Sopran Sesto - Joyce DiDonato, Mezzosopran Annio - Emily D'Angelo, Sopran Tito - Matthew Polenzani, Tenor Publio - Christian Van Horn, Bass Chor und Orchester der Metropolitan Opera Leitung: Lothar Koenigs ca. 20.10 Pause Dorothea Hußlein im Gespräch mit der Mezzosopranistin Joyce DiDonato


22 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme


16 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


25 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Literatur

Zaudern, zagen, Worte wagen Schüchternheit und Literatur Von Uta Rüenauver (Wdh. v. 29.10.2017) Der Schriftsteller hadert mit der Welt, zweifelt an ihr und an sich - schafft er mehr oder weniger Großes dennoch oder deshalb? Die Romantik prägte das Bild vom empfindsamen, an sich und der Welt zweifelnden Dichter, der in sozialer Abgeschiedenheit große Literatur schafft. In der Moderne repräsentierte Franz Kafka diesen Dichtertypus in solcher Vollkommenheit, dass er heute als exemplarisch Schüchterner gilt: hypersensibel, eigensinnig, voller Ängste und Selbstzweifel. Ein Mann, der am Tag ein angepasstes Leben als Versicherungsangestellter führt und nur nachts und etwas verschämt das tut, was er für seinen eigentlichen Lebenszweck hält: schreiben. Ist ein zaghaftes, zweifelndes Selbst- und Weltverhältnis produktiv für die Literatur? Zu hören sind die Schriftsteller Nico Bleutge, Mirko Bonné, Wilhelm Genazino, Sibylle Lewitscharoff, Marie NDiaye und Marion Poschmann.


11 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jutta Petermann


22 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Carsten Rochow


22 Wertungen:      Bewerten