Jetzt läuft auf NDR Info:

Nightlounge

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Digitale Erinnerungskultur im KZ Bergen-Belsen Wie Schüler den Holocaust mit der VR-Brille begreifen Von Daniela Remus Nur wenig erinnert in Bergen-Belsen an das einst dort angesiedelte Konzentrationslager - den Ort, an dem zwischen 1941 und 1945 Zehntausende Menschen ihr Leben verloren. Heute gibt es nur noch Wiesen, Bäume und Pfade. Besucher können jedoch mit einer Augmented-Reality-App auf einem Tablet-Computer die ursprünglichen Gebäude in die Landschaft projizieren und eine Ahnung von dem damaligen Schrecken bekommen. Das Forum am Sonntag hat Schüler bei der Spurensuche begleitet und zeigt ähnliche historische digitale Projekte. Außerdem kommen Befürworter und Gegner der digitalen Erinnerungskultur zu Wort. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Grenzübergänge Von der schwierigen Nachbarschaft an der deutsch-polnischen Grenze Von Knut Benzner 150 Kilometer Grenze zwischen Heringsdorf/Swinemünde und Nadrensee/Kolbaskowo, dazwischen das Stettiner Haff. Vorpommern heißt die westliche Seite, Westpommern die östliche. Vorpommern gehört zur Bundesrepublik Deutschland, Westpommern zu Polen. Früher, als die Grenze noch von beiden Seiten kontrolliert wurde, fuhren die, die im Westen lebten, in den Osten auf die sogenannten Polenmärkte. Oder zum Tanken. Dann, mit der Grenzöffnung, redeten die im Westen von "Poleninvasion" und hatten Angst um ihre Mittelklassewagen. Heute gibt es den Ballungsraum Stettin, von Lienken in die Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern sind es 12 Kilometer. In Stettin sind die Mieten hoch, in einigen der etwa 20 Lienkener Häusern leben Polen. Was passiert auf diesen 150 Kilometern? Wie erleben die Menschen diese Grenze zwischen strukturschwachem Vorpommern und strukturstarken Westpommern? Vorpommern wird leerer, der Großraum Stettin voller. Zum Tanken fahren die Inhaber der Mittelklassewagen nach wie vor von West nach Ost, das Misstrauen ist vielerorts geblieben. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


07.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Sidra, Surfen, Käse - Asturien im Nordwesten Spaniens Von Katja Bülow Asturien liegt eingeklemmt zwischen den Provinzen Galicien und Kantabrien am Golf von Biscaya und besticht durch eine außergewöhnlich schöne Landschaft: der tosende Atlantik mit schroffen, irisch anmutenden Steilküsten und weiten Stränden, das Kantabrische Gebirge mit seinen ruhigen Tälern, saftigen Hochweiden und atemberaubenden, bis zu 2.600 Meter hohen Gipfeln. "La Tierrena", das Ländchen, das mit gerade mal einer Million Einwohnern zu den kleineren autonomen Gemeinschaften Spaniens gehört, hat auf engstem Raum viel zu bieten. Auch Kunst Kultur. In Oviedo hat zum Beispiel Woody Allen seinen Film "Vicky Christina Barcelona" gedreht - mit Scarlett Johansson. Seither ist er Ehrenbürger der Stadt. Und: In Asturien wird nicht nur der Dudelsack traktiert und die Cidra, der berühmte Apfelwein, hergestellt, sondern auch Käse. Das Wichtigste in der asturischen Küche ist nicht Fisch, sondern das würzige Produkt aus Milch. Die Provinz am Atlantik gilt als "Paisde queso", als "Käseland". Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Mikado am Morgen

Sommerprogramm: Mikado snackt platt Am Mikrofon: Jessica Schlage In unserem Mikado-Sommerprogramm wiederholen wir die schönsten Sendungen der vergangenen Monate - diese Woche die Sendung über Plattdeutsch: Einige von Euch kennen Plattdeutsch vielleicht noch von den Großeltern. Viele Menschen haben diesen Dialekt früher in Norddeutschland gesprochen. Doch immer weniger Menschen können "platt snacken". Jetzt soll sich das wieder ändern. In vielen Schulen wird Plattdeutsch als Fach unterrichtet, damit auch die Kinder es lernen können. In Hamburg fanden vom 28. September bis zum 15. Oktober 2017 die "Plattdeutschen Kulturtage" statt - und bei Mikado gab es einen Schnellkurs in der niederdeutschen Sprache. Was sind wohl Botten? Und was sind Büddel und Sabbelknoken? Das haben wir im Mikado-Studio mit Kindern geklärt, die sich auskennen. Außerdem gibt es - wie jeden Sonntag - eine Guten-Morgen-Geschichte, eine neue Folge der "Mikado Weltreise" und die beste Musik für den Start in den Tag. Mikado am Morgen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Echo am Morgen


09.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Sidra, Surfen, Käse - Asturien im Nordwesten Spaniens Von Katja Bülow Asturien liegt eingeklemmt zwischen den Provinzen Galicien und Kantabrien am Golf von Biscaya und besticht durch eine außergewöhnlich schöne Landschaft: der tosende Atlantik mit schroffen, irisch anmutenden Steilküsten und weiten Stränden, das Kantabrische Gebirge mit seinen ruhigen Tälern, saftigen Hochweiden und atemberaubenden, bis zu 2.600 Meter hohen Gipfeln. "La Tierrena", das Ländchen, das mit gerade mal einer Million Einwohnern zu den kleineren autonomen Gemeinschaften Spaniens gehört, hat auf engstem Raum viel zu bieten. Auch Kunst Kultur. In Oviedo hat zum Beispiel Woody Allen seinen Film "Vicky Christina Barcelona" gedreht - mit Scarlett Johansson. Seither ist er Ehrenbürger der Stadt. Und: In Asturien wird nicht nur der Dudelsack traktiert und die Cidra, der berühmte Apfelwein, hergestellt, sondern auch Käse. Das Wichtigste in der asturischen Küche ist nicht Fisch, sondern das würzige Produkt aus Milch. Die Provinz am Atlantik gilt als "Paisde queso", als "Käseland". Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


10.00 Uhr

 

 

Evangelischer Gottesdienst

Aus der Versöhnungskirche in Husum Predigt: Pastorin Katja Kretschmar Angeschlossen WDR/RBB/SR


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Das Feature

Stanley Kubrick Ein Leben für den Film Von Rainer Praetorius WDR 2013 "2001 - Odyssee im Weltraum" revolutionierte 1968 das Kino. Sieben Produktionen reichten aus, um dem Regisseur Stanley Kubrick einen Platz in der Ruhmeshalle des Films zu verschaffen. Doch wie funktionierte das System Kubrick? Der Regisseur wechselte jedes Mal das Genre. Ob beim Historien-Drama "Barry Lyndon" oder beim Antikriegsfilm "Full Metal Jacket": Jedes dieser Genres veränderte er nachhaltig. Wohl einzigartige Privilegien gaben Kubrick die künstlerische Freiheit, die er für seine Meisterwerke benötigte. Ohne Zeitdruck und mit viel Liebe zum Detail arbeitete er Jahre an seinen Filmen. Denn selbst die Hollywood-Bosse erkannten: "Es ist sinnlos, einem solchen Perfektionisten reinzureden." Download unter www.ndr.de/radiokunst Das Feature


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12.30 Uhr

 

 

Das Forum

Thema: Zeitgeschichte Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Angeschlossen WDR


13.30 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Mikado - Radio für Kinder

Die Schatzinsel Teil 5+6 Von Robert Louis Stevenson 5. Jim lässt das Schiff stranden 6. Was die Schatzsucher fanden Hörspielbearbeitung: Ruth Herrmann Regie: Otto Kurth Mit Andreas von der Meden, Joseph Offenbach, Uwe Friedrichsen u.v.a. NDR 1962 Der alte Seemann Bill Bones hinterlässt nach seinem Tod eine Karte, die auf den Schatz des berüchtigten Piraten Captain Flint hinweist. Der junge Mann, der die Karte findet, heißt Jim Hawkins. Wer könnte ihm bei der Schatzsuche helfen? Jim kontaktiert lokale Größen, die sich zur Ausrüstung einer Expedition entschließen. Hawkins wird ebenfalls angeheuert und reist als Schiffsjunge mit. Als Expeditionsschiff dient die "Hispaniola". Im Weiteren wird offenbar, dass auch einige ehemalige Crew-Mitglieder des Piraten Flint mit angeheuert wurden, allen voran der einbeinige Schiffskoch Long John Silver. Während der Überfahrt belauscht der Schiffsjunge, in einem Apfelfass sitzend, die Verschwörer und erfährt so von Plänen für eine unmittelbar bevorstehende Meuterei. Kann er noch etwas tun, um das Unheil abzuwenden? Mikado - Radio für Kinder


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Logo

Das Wissenschaftsmagazin Erstsendung Freitag, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Digitale Erinnerungskultur im KZ Bergen-Belsen Wie Schüler den Holocaust mit der VR-Brille begreifen Von Daniela Remus Nur wenig erinnert in Bergen-Belsen an das einst dort angesiedelte Konzentrationslager - den Ort, an dem zwischen 1941 und 1945 Zehntausende Menschen ihr Leben verloren. Heute gibt es nur noch Wiesen, Bäume und Pfade. Besucher können jedoch mit einer Augmented-Reality-App auf einem Tablet-Computer die ursprünglichen Gebäude in die Landschaft projizieren und eine Ahnung von dem damaligen Schrecken bekommen. Das Forum am Sonntag hat Schüler bei der Spurensuche begleitet und zeigt ähnliche historische digitale Projekte. Außerdem kommen Befürworter und Gegner der digitalen Erinnerungskultur zu Wort. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


17.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Grenzübergänge Von der schwierigen Nachbarschaft an der deutsch-polnischen Grenze Von Knut Benzner 150 Kilometer Grenze zwischen Heringsdorf/Swinemünde und Nadrensee/Kolbaskowo, dazwischen das Stettiner Haff. Vorpommern heißt die westliche Seite, Westpommern die östliche. Vorpommern gehört zur Bundesrepublik Deutschland, Westpommern zu Polen. Früher, als die Grenze noch von beiden Seiten kontrolliert wurde, fuhren die, die im Westen lebten, in den Osten auf die sogenannten Polenmärkte. Oder zum Tanken. Dann, mit der Grenzöffnung, redeten die im Westen von "Poleninvasion" und hatten Angst um ihre Mittelklassewagen. Heute gibt es den Ballungsraum Stettin, von Lienken in die Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern sind es 12 Kilometer. In Stettin sind die Mieten hoch, in einigen der etwa 20 Lienkener Häusern leben Polen. Was passiert auf diesen 150 Kilometern? Wie erleben die Menschen diese Grenze zwischen strukturschwachem Vorpommern und strukturstarken Westpommern? Vorpommern wird leerer, der Großraum Stettin voller. Zum Tanken fahren die Inhaber der Mittelklassewagen nach wie vor von West nach Ost, das Misstrauen ist vielerorts geblieben. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.04 Uhr

 

 

Sportreport

Radsport: Tour de France Formel 1: Großer Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring Reiten: CHIO in Aachen Leichtathletik: DM in Nürnberg


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Angeschlossen WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

22. Juli 1793 Die Gründung des ersten deutschen Seebads in Heiligendamm Von Heide Soltau Aufnahme des WDR Der Schriftsteller und Naturforscher Georg Christoph Lichtenberg brachte den Stein ins Rollen. Er hatte in England die Freuden des Badens kennengelernt und veröffentlichte 1793 den Artikel: "Warum hat Deutschland noch kein großes öffentliches Seebad?" In Rostock fiel die Idee auf fruchtbaren Boden. Dort lehrte Samuel Gottlieb Vogel. Der Leibarzt des Herzogs von Mecklenburg-Schwerin konnte seinen Landesherrn schnell überzeugen, denn dieser besaß eine Sommerresidenz in Bad Doberan, nur wenige Kilometer von der Ostsee entfernt. So entstand auf dem heiligen Damm, einer Erhöhung an der Küste, "die weiße Stadt am Meer", eine Perlenkette prächtiger Villen und Paläste. Zunächst ein Kurort des europäischen Adels, zu DDR-Zeiten ein "Heilbad der Werktätigen" und nach der Wende ein Urlaubsdomizil für Besserverdienende. 2007 fand in Heiligendamm der G 8-Gipfel statt. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Milla und das Nashorn Die beste Freundin, die man sich vorstellen kann Von Sigrid Zeevaert Es liest Marion Elskis Aufnahme des RBB Als Milla nach dem Wochenende bei Papa auf dem Nachhauseweg ist, trifft sie auf ein Nashorn, das sich im Gebüsch versteckt hat: Es ist echt und auf der Suche nach einem Wasserloch, in dem es sich richtig suhlen kann. Milla nimmt es mit zu Mama nach Hause. Aber weil Mama keine Zeit für sie hat, zieht Milla mit ihrem neuen Freund wieder los. Planschbecken, Badewanne, auch ihre Schule und das Seniorenheim mit dem Weiher bekommt das Nashorn zu sehen. Doch wo immer sie auftauchen, laufen die Leute weg, weil sie Angst vor dem großen Tier haben - nur Milla bleibt an seiner Seite.


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen



20.15 Uhr

 

 

Nachtclub Extra

Love and Peace in der Pampa 1968 fand erstmals das Burg Herzberg Festival statt Mit Uli Kniep Als die hessische Beat Band The Petards 1968 auf die Idee kam, auf der Burg Herzberg ein Festival zu veranstalten, ahnte niemand in Schrecksbach, dass noch 50 Jahre später Hippies aus ganz Europa in die Provinz pilgern würden, um Bands wie Motorpsycho und Bröselmaschine zu feiern. Deren Gründer Peter Bursch beschreibt in der Sendung den besonderen Spirit des Treffens. Auch Gunther Lorz, Geschäftsführer der Herzberg Festival GmbH, betont das Besondere des sommerlichen Meetings (in diesem Jahr vom 26. - 29.07.). Moderator Uli Kniep spricht auch mit Frank Schäfer, dem Autor des aktuellen Buchs, über das Fest, das nach schwierigen Jahren inzwischen wieder einen sehr guten Ruf genießt. So ist zu erklären, dass im Laufe der Zeit alle maßgeblichen Krautrock Bands und internationale Größen wie Patti Smith, Jeff Beck und Gov't Mule am Fuße der Burg aufgetreten sind! Nachtclub Extra


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Hörspiel

Der Sündenhund Von Theodor Weißenborn Regie: Ulrike Brinkmann Mit Katharina Thalbach RIAS Berlin 1989 Der Schüler Peter wurde bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert, niedergeschlagen von seinem Stiefvater. Jetzt hält er sich für einen Zombie, nicht lebendig und auch nicht tot. Den Fragen der Ärzte begegnet er mit Schweigen, denn "Zombies sprechen nicht". Nur seine Gedanken kreisen, verknüpfen Horrorvideoszenarien mit tatsächlich Erlebtem und geben Einblick in die triste Welt, in der er aufgewachsen ist. Eine psychologisch feinfühlige Geschichte, auch über physische Gewalt gegen ein Kind, das die Realität nicht mehr annehmen kann. Zum 85. Geburtstag von Theodor Weißenborn. Mehr unter www.ndr.de/radiokunst Das Hörspiel


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Jazz NDR Bigband

Happy Birthday, Dieter Glawischnig! Mit Henry Altmann 35 Jahre lang hat er als Dirigent die NDR Bigband mit seinem Mut und Lust am Risiko geprägt, davon 27 als deren Chef: Dieter Glawischnig. Anlässlich seines 80. Geburtstages, den Glawischnig im März feierte, leitete der erfinderische österreichische Jazzmusiker und langjährige Wegbegleiter ein weiteres Mal "seine" NDR Bigband in einem Konzert im Rolf-Liebermann-Studio. Henry Altmann präsentiert die Highlights des Abends. Jazz NDR Bigband


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Radio Globo

Max Weissenfeldt Philophon Mit Olaf Maikopf Der in München aufgewachsene Max Weissenfeldt verfällt als Teenager der afro-amerikanischen Musik, hört Hip-Hop und ergründet die Ursprünge von Samples. Bald formiert der Schlagzeuger gemeinsam mit seinem Bruder Jan die erste Band, Poets Of Rhythm, die klingt, als würde eine Funkband der späten 1960er-Jahre spielen. Ihr Album "Practice What You Preach" hat Erfolg und bringt 1990 eine weltweite Neo-Soul-Bewegung in Gang. Doch Max ist da schon weiter, spielt mit den Ethno-Jazzern Embryo und ergänzt das Funk-Spektrum seiner Bands The Whitefield Brothers und Polyversal Souls um äthiopische Skalen und westafrikanische Polyrhythmik, für deren Studium er extra nach Ghana fährt. Ab 2007 kommen Einladungen zu Plattenaufnahmen von The Heliocentrics, Dan Auerbach, Dr. John und Lana Del Rey. Inzwischen hat Max Weissenfeldt mit Philophon auch ein eigenes Plattenlabel. Auf dem veröffentlicht er den ghanaischen Griot Guy One, Finnlands Afro-Kraut-Visionär Jimi Tenor, den kalifornischen Afrobeat von Idris Ackamoor The Pyramids und Vinylsingles der Poetry-Künstlerin Bajka. Im Nachtclub Radio Globo erzählt Max Weissenfeldt von seinen musikalischen Begegnungen und dem Clash der Kulturen in seiner Musik. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue Nachtclub Radio Globo


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Oliver Schrader Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter