Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Notturno

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.05 Uhr

 

 

Ein Wort aus der Bibel

Maleachi 1, 6-14 Einheitsübersetzung Katholische Bibelanstalt Stuttgart 1980


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.08 Uhr

 

 

Blickpunkt Religion

DasMagazinam Sonntag Morgen mitaktuellen Themen ausReligion, Ethik, Theologie, Kirche. Berichte, Nachrichtenund Reaktionen zum Geschehen der Wochemittheologischen und ethischen Fragen mitAntworten aus derSchweiz und dem Ausland.


08.30 Uhr

 

 

Perspektiven

Jugendsynode im Vatikan: Aufbruch oder Palaver? Die Rolle der Frau in der römisch-katholischen Kirche, Sexualität und Gender wie auch der Einfluss sozialer Medien: diese heiklen Themen sollen im Oktober 2018 anlässlich der sogenannten Jugendsynode im Vatikan offen diskutiert werden. Jugendliche dürfen zwar an der Bischofssynode teilnehmen, Beschlüsse aber sind den Geist-lichen vorbehalten. Doch bereits im Vorfeld formulierten die Jugendlichen ihre Erwartungen: Sie fordern, dass «die Verantwortlichen der Kirche ganz konkret über kontroverse Themen wie Homosexualität und Gender sprechen, über die Jugendliche längst frei und ohne Tabu diskutieren». Weiter beschäftigt sie Arbeitslosigkeit und Ausbeutung wie auch die Frage nach einer zeitgemässen Spiritualität. Können die Bischöfe die hohen Erwartungen der Jugendlichen nach Reformen erfüllen? Oder werden die Jugendlichen mit einem wohlfeilen Abschlussdokument abgespeist?


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.08 Uhr

 

 

Sakral/Vokal

Aus dem Salzburger Dom: Das Requiem von Biber Heinrich Ignaz Franz Biber Requiem Capella Reial de Catalunya Le Concert des Nations Ltg: Jordi Savall


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


10.15 Uhr

 

 

Radiopredigt

ev.-ref. Predigt: Pfarrer Peter Weigl, Windisch


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.03 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Das Verschwinden des Josef Mengele» von Olivier Guez Der Franzose Olivier Guez erzählt Felix Münger, wie er sich für seinen preisgekrönten Roman «Das Verschwinden des Josef Mengele» an die Fersen jenes skrupellosen Nazi-Arztes heftete, der zu den grössten Verbrechern des NS-Systems zählt und der dennoch nie gefasst wurde. Josef Mengele stand in Auschwitz an der Rampe und führte an Häftlingen grauenvolle Experimente durch. Er kam sich dabei als grosser Wissenschafter vor. In seinem typischen nüchtern-dokumentarischen Tonfall rollt Olivier Guez die Geschichte von Josef Mengeles Exil ab 1947 auf. Der Autor schildert, wie Mengele und mit ihm viele andere Naziverbrecher in Argentinien zunächst ein völlig unbeschwertes Leben führten. Die Wende kam 1960, als der israelische Geheimdienst Mossad in Argentinien Adolf Eichmann schnappte. Nun konnte es jeden treffen auch Mengele. Jener war fortan von der dauernden Angst geplagt, ebenfalls entdeckt zu werden. Gleichzeitig erfüllte ihn Hass - auf die deutsche Nachkriegspolitik, auf Israel, auf die Juden, auf die Presse. Mengele starb 1979 krank, einsam und verbittert. Der Roman erinnert formal an Truman Capotes «In Cold Blood». Wie jener hat auch Olivier Guez für seinen Roman akribisch recherchiert und zahlreiche Reisen unternommen. Herausgekommen ist ein atemberaubender dokumentarischer Roman, der auf hohem literarischem Niveau die Geschichte eines Kriegsverbrechers schildert, dem zwar die Flucht gelang, dessen Leben danach aber zur Höllenfahrt verkam. Immerhin. Buchhinweis: Olivier Guez. Das Verschwinden des Josef Mengele. Aus dem Französischen von Nicola Denis. Aufbau, 2018.


12.00 Uhr

 

 

Concertino

Saisongerecht: Soirée d'automne von Félicien David Félicien David Les quatre saisons: Soirée d'automne Ensemble Baroque, Limoges


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.38 Uhr

 

 

Musik für einen Gast

Pater Lukas Mönch, Musikbibliothekar und Stiftskapellmeister 42 Jahre lang leitet Pater Lukas die Stiftskapelle des Klosters Einsiedeln. Mit der Aufführung der «Einsiedler Messe» im Dezember verabschiedet sich der Mönch, der seit 42 Jahren auch Leiter der berühmten Einsiedler Musikbibliothek ist, von einer grossen Aufgabe. Musik und Glaube. Das sind die beiden Pfeiler in Pater Lukas Leben. Beide zeigen sich schon früh. Und beide werden von der Familie auch schon früh gefördert. Alle neun Kinder der Familie Helg lernen ein Instrument. Und später, als der Gymnasiast beschliesst, ins Kloster zu gehen, wird er auch darin unterstützt. Und so wird aus Karl Arthur Helg Pater Lukas. Doch die Musik bleibt ihm auch im Kloster erhalten. Pater Lukas geht nach Salzburg, um am Mozarteum Kirchenmusik zu studieren. Und er wird nach dem Studium Leiter der Stiftskapelle und der berühmten Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln. Jetzt hat Pater Lukas die Leitung der Stiftskapelle seinem Nachfolger übergeben. Doch es bleibt noch eine grosse Aufgabe: im Dezember bringt Pater Lukas die «Einsiedler Messe» von Gaetano Donizettis Lehrer Giovanni Simone Mayr zur Aufführung. Von seiner Herkunft und seinem Leben im Kloster, von seinem Glauben und seiner Leidenschaft für die Musik erzählt Pater Lukas im Gespräch mit Gastgeber Michael Luisier.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Das Deutsche Requiem in kleiner Besetzung Johannes Brahms Ein Deutsches Requiem Fassung mit Kammerensemble von Iain Farrington Natasha Schnur, Sopran Matt Sullivan, Bariton Yale Schola Cantorum Ltg: David Hill


15.03 Uhr

 

 

Passage

Ewiger Entdecker: Der Dirigent Herbert Blomstedt Auch im stolzen Alter von 91 Jahren und nach fast 65 Jahren Karriere erforscht Herbert Blomstedt die Werke, die er dirigiert, immer wieder neu. Seine Interpretationen überzeugen durch ihre strukturelle Klarheit und emotionale Kraft, die Blomstedt in jedem Konzert aufs Neue zu entfesseln weiss. Der studierte schwedische Musiker und Musikwissenschaftler begann seine Dirigier-Karriere in Nordeuropa. Anschliessend wurde Herbert Blomstedt Chefdirigent von bedeutenden Orchestern in Deutschland und in den USA. Er konzentrierte sich dabei stets auf sein Spezialgebiet, auf die sinfonische Musik. Wie er seine Zeit in den USA erlebt hat, was die Unterschiede zwischen europäischer und amerikanischer Orchesterkultur sind, warum für ihn die sogenannte «Deutsche» Orchesteraufstellung die einzig richtige ist, und wie er sich bei langen Spaziergängen in den schwedischen Wäldern entspannt, das erzählt Herbert Blomstedt in Passage.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.03 Uhr

 

 

Klassik light

Claudio Monteverdi Ballo delle ingrate aus 8. Madrigalbuch Ballo 1 Ensemble L'Arpeggiata Ltg: Christina Pluhar Claudio Monteverdi L'incoronazione di Poppea. Dramma musicale Pur ti miro, pur ti godo. Duett (Nerone, Poppea), III Nuria Rial, Sopran Philippe Jaroussky, Countertenor Ensemble L'Arpeggiata Ltg: Christina Pluhar Antonio Vivaldi Violinkonzert F-Dur "Der Herbst" aus «Die vier Jahreszeiten» Giuliano Carmignola, Violine Sonatori de la Gioiosa Marca Georg Philipp Telemann Quintett für 2 Oboen, 2 Hörner, Fagott und Basso continuo F-Dur 1. Ouvertüre L'Orfeo Bläserensemble Gabriel Fauré Masques et bergamasques. Suite für Orchester op. 112 1. Ouverture 2. Menuet (Tempo di minuetto - Allegretto moderato) 3. Gavotte (Allegro vivo) Radio-Symphonieorchester Wien Ltg: Bertrand de Billy Frédéric Chopin Barcarolle Fis-Dur op. 60 Javier Perianes, Klavier Louis Spohr Klarinettenkonzert Nr. 1 c-Moll op. 26 3. Rondo (Vivace) Michael Collins, Klarinette Schwedisches Kammerorchester Ltg: Robin O'Neill Antonin Dvorak Streichquintett G-Dur op. 77 3. Poco andante Ensemble Acht


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.06 Uhr

 

 

Donjon - Hörspielserie

«Nubbeltechnik» (Staffel 2/4v5) Nubbel ist das Monster der Herzen: Gross, blau und glupschäugig, von Freunden geliebt, von Feinden gefürchtet (die er meist noch länger im Mund behält, damit der Geschmack nicht so schnell weggeht). Und ausgerechnet dieser Nubbel soll der letzte Überlebende der berüchtigten Fusselanten sein? Für die Rolle des Nubbel konnte niemand geringeres als Marco Kröger gewonnen werden. Der Synchronsprecher ist vielen vor allem als Patrick im Ohr: Ein rosa Seestern in Hawaiihemd und Bermudashorts, und seines Zeichens bester Freund von SpongeBob Schwammkopf aus der gleichnamigen Zeichentrickserie. Mit: Hans-Georg Panczak (Herbert), Jörg Döring (Marvin), Jodoc Seidel (Wärter), Ueli Jäggi (Alkibiades), Marco Kröger (Nubbel, König Wubbel), Olaf Reichmann (Zongo, Hypermenoräeischer Kapitän, Zauberer), Wolfgang Pampel (Hypermenoräeischer Priester) und Hans-Rainer Müller (Kinder, Zauberer, Hummer) Aus dem Französischen von Kai Wilksen Musik und Sounddesign: Karl Atteln Geräuschmacher: Wilmont Schulze Tontechnik: Tom Willen Hörspielfassung und Regie: Wolfram Höll und Johannes Mayr Produktion: SRF 2018 Dauer: circa 30' Joann Sfar gehört zu den produktivsten Comicmachern unserer Zeit. Zu seinen wichtigsten Werken zählen «Die Katze des Rabbiners», «Klezmer» und «Vampir». Sfar tut sich auch als Filmregisseur hervor, so bei «Gainsbourg Der Mann, der die Frauen liebte» und «Die Katze des Rabbiners». Lewis Trondheim prägt seit über dreissig Jahren den Comic in der Frankofonie, sei es mit der Gründung des Verlags LAssociation (ein Sprungbrett nicht zuletzt für Joann Sfar) oder mit seinen Comicreihen wie «Herrn Hases haarsträubende Abenteuer» und «Ralph Azham».


17.45 Uhr

 

 

Hörspiel

«Die letzten ihrer Art» von Douglas Adams und Mark Cawardine 4/5 Douglas Adams landete mit «Per Anhalter durch die Galaxis» einen Welterfolg. Als sein wichtigstes Werk hat er aber «Die letzten ihrer Art» bezeichnet. Es sind die Aufzeichnungen von seinen Reisen mit dem Biologen Mark Cawardine - auf den Spuren von Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Die beiden suchten den Aye-Aye auf Madagaskar, das Weisse Rhinozeros in Zaire und den Kakapo in Neuseeland. Und Adams wäre nicht Adams, wenn es dabei nicht skurril und humorvoll zugehen würde: Zum Beispiel, wenn sie im China der 80er Jahre versuchen, Kondome zu kaufen, um damit ein Mikrofon für Unterwasseraufnahmen zu parat zu machen. Und auch sind «Die letzten ihrer Art» aktueller denn je: Der Jangtse-Delfin, den die beiden unter Wasser aufnehmen wollten, ist inzwischen ausgestorben. Mit: Stefan Kaminski Aus dem Englischen von Sven Böttcher - Produktion: HR 2016 - Dauer: je circa 40'


18.30 Uhr

 

 

Wissenschaftsmagazin

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


19.30 Uhr

 

 

Klangfenster

Kennen Sie den magischen Groove von Nik Bärtsch, die Stimmen von Cristina Branco, Kamilya Jubran und Blick Bassy oder die neuen Schweizer Sounds vom hornroh modern alphorn quartet? Haben Sie Lust auf weitere Kostproben aus den Bereichen Ethno-, Jazzethno-, World- und Crossovermusik? «Klangfenster» präsentiert neue CDs, entführt Sie in fremde Klangwelten oder verzaubert Sie mit überraschenden Klangkombinationen.


20.00 Uhr

 

 

52 beste Bücher

«Das Verschwinden des Josef Mengele» von Olivier Guez Der Franzose Olivier Guez erzählt Felix Münger, wie er sich für seinen preisgekrönten Roman «Das Verschwinden des Josef Mengele» an die Fersen jenes skrupellosen Nazi-Arztes heftete, der zu den grössten Verbrechern des NS-Systems zählt und der dennoch nie gefasst wurde. Josef Mengele stand in Auschwitz an der Rampe und führte an Häftlingen grauenvolle Experimente durch. Er kam sich dabei als grosser Wissenschafter vor. In seinem typischen nüchtern-dokumentarischen Tonfall rollt Olivier Guez die Geschichte von Josef Mengeles Exil ab 1947 auf. Der Autor schildert, wie Mengele und mit ihm viele andere Naziverbrecher in Argentinien zunächst ein völlig unbeschwertes Leben führten. Die Wende kam 1960, als der israelische Geheimdienst Mossad in Argentinien Adolf Eichmann schnappte. Nun konnte es jeden treffen auch Mengele. Jener war fortan von der dauernden Angst geplagt, ebenfalls entdeckt zu werden. Gleichzeitig erfüllte ihn Hass - auf die deutsche Nachkriegspolitik, auf Israel, auf die Juden, auf die Presse. Mengele starb 1979 krank, einsam und verbittert. Der Roman erinnert formal an Truman Capotes «In Cold Blood». Wie jener hat auch Olivier Guez für seinen Roman akribisch recherchiert und zahlreiche Reisen unternommen. Herausgekommen ist ein atemberaubender dokumentarischer Roman, der auf hohem literarischem Niveau die Geschichte eines Kriegsverbrechers schildert, dem zwar die Flucht gelang, dessen Leben danach aber zur Höllenfahrt verkam. Immerhin. Buchhinweis: Olivier Guez. Das Verschwinden des Josef Mengele. Aus dem Französischen von Nicola Denis. Aufbau, 2018.



21.00 Uhr

 

 

Musikmagazin

Mit Annelis Berger


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Musikabend

Teodor Currentzis dirigiert Mahlers Dritte Eine Sinfonie bedeutet eine Welt erbauen. Kaum eine Sinfonie Gustav Mahlers kommt dieser Idee näher als seine Dritte. Monumental ist diese Welt und lang mit ihrer Dauer von rund 100 Minuten. Der musikalische Kosmos, den Gustav Mahler hier aufbaut, reicht von romantischen Hornrufen über Anklänge an die Welt der «Wunderhorn»-Lieder bis zum betörenden Marsch. Die unbelebte Natur und die göttliche Liebe sollen sich in dieser Musik verbinden. Eine Herausforderung für jedes Orchester und jeden Dirigenten ist es, diese heterogene Welt und diese grossgespannte Weltsicht an einem Abend unter einen Bogen zu packen. Teodor Currentzis gibt mit diesem Werk seinen Einstand als Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll SWR Symphonieorchester Teodor Currentzis, Leitung Gerhild Romberger, Alt Damen des MDR-Rundfunkchors Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart Konzert vom 20. September 2018, Liederhalle Stuttgart


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.