Jetzt läuft auf SWR2:

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Tomaso Albinoni: Concerto g-Moll op. 9 Nr. 8 Heinz Holliger (Oboe) I Musici Fritz Kreisler: "Liebesleid" Howard Shelley (Klavier) Michael Haydn: Sinfonie Nr. 37 D-Dur Deutsche Kammerakademie Neuss Leitung: Johannes Goritzki Michail Glinka: Trio pathétique d-Moll Christian Seibold (Klarinette) Thomas Mahl (Fagott) Martina Hußmann (Klavier) Giuseppe Antonio Brescianello: Sinfonie Nr. 4 e-Moll La Cetra Barockorchester Basel Leitung: Vaclav Luks Ferruccio Busoni: "Lustspiel-Ouvertüre" op. 38 BBC Philharmonic Manchester Leitung: Neeme Järvi


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Georg Philipp Telemann: Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo A-Dur Midori Seiler (Barockvioline) Akademie für Alte Musik Berlin Stephen Heller: Valse für Klavier Des-Dur op. 93 Nr. 1 Clemens Kröger (Klavier) Antonín Dvorák: 3 Sätze aus der "Amerikanischen Suite" Radio-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Michael Tilson Thomas Josef Bohuslav Foerster: 2 Sätze aus dem Bläserquintett F-Dur op. 95 Aulos Bläserquintett Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 183 Nr. 4 Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Gustav Leonhardt


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Johannes Brahms: Capriccio h-Moll op. 76 Nr. 2 Cédric Tiberghien (Klavier) Albert Dietrich: Introduktion und Romanze für Horn und Orchester op. 27 Marie Luise Neunecker (Horn) Oldenburgisches Staatsorchester Leitung: Alexander Rumpf Robert Schumann: 1. Satz aus dem Klavierquintett Es-Dur op. 44 Leonard Bernstein (Klavier) Juilliard-Quartett Leonard Bernstein: 4 Sinfonische Tänze aus "West Side Story" San Francisco Symphony Orchestra Leitung: Seiji Ozawa Jean-Philippe Rameau: 2 Gigues aus der Suite e-Moll Angela Hewitt (Klavier) Karl von Ordonez: Sinfonie h-Moll Toronto Camerata Leitung: Kevin Mallon


07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Christoph Graupner: "Siehe, selig ist der Mensch, den Gott strafet" Marie Luise Werneburg (Sopran) Dominik Wörner (Bass) Kirchheimer BachConsort Johann Sebastian Bach: "Aus tiefer Not schrei' ich zu dir" BWV 686 Christopher Herrick (Orgel)


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Bestien, Testosteronmonster, Vergewaltiger Das verteufelte Geschlecht Von Christoph Kucklick Männer sind für alles Schlechte in der Gesellschaft verantwortlich: Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat mit unmoralischen, animalischen Bankern und Börsenmaklern zu tun, die Unterdrückung der Frau mit egoistischen machthungrigen Ehemännern, schlecht geführte Unternehmen mit skrupellosen Managern. Diese Lesarten sind keineswegs neu: Seit dem 18. Jahrhundert etabliert sich nach und nach ein Mythos, der den Mann als hypersexuell, triebhaft, unmoralisch, egoistisch, asozial und naturhaft beschreibt. Christoph Kucklick, Buchautor und Journalist, beschreibt Ursachen und Wirkungen der negativen Männerbilder. (Produktion 2012)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Den Bogen raus - Das Cello Sonntagsfeuilleton mit Nicole Dantrimont Das Cello ist das Instrument des Jahres 2018 und das völlig zur Recht: das Cello bietet schier grenzenlose Möglichkeiten, und das seit über 500 Jahren. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter Es ist das Instrument des Jahres 2018, und das völlig zu Recht: das Cello bietet schier grenzenlose Möglichkeiten - und das seit über 500 Jahren. Angestaubt ist es trotz seiner langen Geschichte aber keineswegs, im Gegenteil: das Cello ist beliebt wie nie zuvor und in quasi jeder Musikgattung zuhause. Sei es in der Klassik, im Jazz, im Pop - nicht einmal im Heavy Metal ist das Cello fehl am Platz, wie zum Beispiel das finni sche Cello-Quartett "Apocalyptica" beweist. Seine verschiedenen musikalischen Facetten darf das Cello in dieser Matinee voll ausspielen. Außerdem sind wir zu Besuch bei einem Geigenbauer, für den der Bau eines neuen Cellos absoluter Luxus ist. Wir erzählen die schier unglaubliche Geschichte von "Mara", einem der berühmtesten Celli überhaupt und blicken in die Zukunft: moderne Celli sind nämlich nicht mehr unbedingt ausschließlich aus Holz! Und schließlich sprechen wir darüber, welche Rolle das Cello im Orchester und in der neuen Musik spielt, es geht um teure Instrumenten für mehrere Millionen und warum sie auf der Bühne in jedem Fall besser aufgehoben sind, als im Tresor. Gesprächspartner der Sendung sind der Solist Alban Gerhardt und Frank-Michael Guthmann, Solo-Cellist des SWR-Sinfonieorchesters. Musikredaktion: Kerstin Unseld Redaktion: Monika Kursawe


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.03 Uhr

 

 

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Dolby Digital 5.1 Klangforum Wien Leitung: Ilan Volkov Mirela Ivicevic: CASE WHITE für Ensemble Eduardo Moguillansky: Figuren der Fügsamkeit für Turntables, modifizierte Blechinstrumente, Ensemble, Elektronik und Video (UA) Koka Nikoladze: RITUAL for Klangforum Wien (UA) Francesco Filidei: Ballata N.7 für Ensemble (UA) (Liveübertragung aus dem Mozart Saal der Donauhallen) Zum neunten Mal ist das Klangforum aus Wien in Donaueschingen zu Gast. In diesem Jahr stehen Werke auf dem Programm, bei denen das Experimentelle und das Offene im Vordergrund stehen. Die kroatische Komponistin Mirela Ivicevic nennt ihre Musik "Klangfiktionen" - Geschichten mit einer unbändigen Energie, mit schroffen Brüchen und einem Zug ins Surreale. Der georgische Komponist Koka Nikoladze instruiert die MusikerInnen per Computer und lässt dabei auf der Bühne offene Kommunikationsstrukturen entstehen. Eduardo Moguillansky untersucht Verfahren von Konditionierung und Disziplinierung und geht der Frage nach, wie unsere Gefühle manipuliert werden. Francesco Filidei horcht in seiner Ballata Spuren der Renaissance nach und erinnert an die Meister der Ars nova.


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Melkroboter machen auch Mist Die Digitalisierung des Kuhstalls Von Ulrich Land Unzählige Verse besingen die Magie der Milch, Marilyn Monroe ließ sich im Bett mit nichts als ihrer Morgenmilch fotografieren. Und mongolische Nomaden pflegen bis heute ihren jahrtausendealten Milchkult. Hierzulande heutzutage aber droht die Milch, endgültig zum agro-industriellen Massenprodukt zu verkommen. Die traditionelle Viehwirtschaft steht mit dem Rücken zur Wand. Der Milchpreis ist im Keller. Gegen digitalisierte Hightech-Farmen haben Kleinbetriebe kaum eine Chance. Gerade sie aber liefern doch die Bilderbuchidylle vom familiären Milchhof. Wie sehen in Zukunft die Bilderbücher aus, die unseren Kindern zeigen wollen, wie die Milch in den Pappkarton kommt? Autor Ulrich Land hat sich zwischen kleinen Schwarzwaldhöfen und norddeutschen Großbetrieben umgesehen und einen Maler getroffen, der seit Jahrzehnten Milchkühe malt - so wie sie wirklich sind und gemolken werden.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Der Geiger Johannes Pramsohler Von Doris Blaich Stay curious! - bleib neugierig! - heißt das Motto des CD-Labels audax. Der Geiger Johannes Pramsohler hat es 2013 gegründet. Sein Motor: musikalische Neugierde, Entdeckerlust und die Freude, über den Tellerrand zu hören. Die CDs, die audax seither veröffentlicht hat, erhielten zahlreiche Preise. Die meisten davon hat Johannes Pramsohler selbst eingespielt - solistisch oder als Leiter seines Ensembles Diderot, das er vor knapp 10 Jahren ins Leben rief. Pramsohler stammt aus Südtirol und hat u. a. bei Rachel Podger an der Royal Academy of Music in London Barockgeige studiert. Wichtige Impulse erhielt er von Reinhard Goebel, dessen Geige er heute spielt. Viele renommierte Alte-Musik-Ensembles laden ihn als Konzertmeister ein: The King's Consort, Le Concert d' Astrée oder die Berliner Philharmoniker für ihr Spezialensemble Concerto Melante.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Abschlusskonzert Dolby Digital 5.1 SWR Symphonieorchester Leitung: Peter Rundel Janis Petraskevics: Dead Wind für Orchester (UA) Hermann Meier: HMV 62 - Stück für großes Orchester und Klavier 4-händig (1965) Benedict Mason: Neues Werk für Orchester (UA) (Liveübertragung aus der Baar-Sporthalle in Donaueschingen) Hermann Meiers Orchesterwerke, der späten 60er-Jahre gingen häufig grafische Entwürfe voraus, deren blockhafte Gestalt er in bewegte und lebendige Klangflächen verwandelte. In Jânis Petraskevics neuem Stück verebbt der Orchesterklang in einem "toten Wind". Benedict Mason wiederum scheint den sinfonischen Apparat auflösen zu wollen. Er entgrenzt den Orchesterklang, schafft Ungleichgewichte und Disproportionen im Klanggefüge und lässt so eine ganz eigene Poesie des Sinfonischen entstehen.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

Donaueschinger Musiktage

Karl-Sczuka-Preis 2018 Preisverleihung und Preiswerk "Vive les fantômes" Von Martin Brandlmayr Moderation: Walter Filz In diesem Jahr wird der Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst an den Musiker und Komponisten Martin Brandlmayr für sein Hörstück "Vive les fantômes" verliehen. Die Auszeichnung wird vom Südwestrundfunk (SWR) vergeben und ist mit einem Preisgeld von 12.500 Euro verbunden. Die Produktion des Südwestrundfunks wurde am 5. Juni 2018 urgesendet. Die Preisverleihung findet am 21. Oktober als öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Donaueschinger Musiktage 2018 statt. Der Karl-Sczuka-Förderpreis wird an Casten Schneider für seine Hörcollage "Die Gefahren eines Jahres im Deutschlandfunk" vergeben, eine freie Autorenproduktion. Die Preise werden vom SWR Programmdirektor Kultur, Wissen, Junge Formate Gerold Hug verliehen. Die Vorsitzende der unabhängigen Jury und ehemalige Kulturstaatsministerin Christina Weiss und die Musikwissenschaftlerin Margarete Zander werden ein Gespräch mit Martin Brandlmayr zu seinem Preiswerk führen.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik

Franz Schubert: Oktett für Klarinette, Fagott, Horn, 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass F-Dur D 803 Nash Ensemble of London


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

"Rencontre" Reinhard "Frédérik" Mey auf Französisch und Deutsch Von Manfred Bonson Reinhard Mey ist sicherlich der erfolgreichste deutsche Chansonnier. Er ist sehr stark vom französischen poetischen Chanson beeinflusst. In Berlin besuchte er das französische Gymnasium - eine Erinnerung an die "Hugenottenhauptstadt Berlin" - und machte dort sein "Baccalauréat francais". Seine Mutter unterrichtete Französisch. Die Karriere Reinhard Meys startete in Frankreich, dort bekam er auf Anhieb den "Prix International de l'Académie de la Chanson". Manfred Bonson stellt unter anderem seine bei uns wenig bekannten französischsprachigen Lieder vor.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: Romanze a-Moll op. 42 Salvatore Accardo (Violine) Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Kurt Masur Robert Schumann: Romanzen op. 91 MDR Rundfunkchor Leitung: Howard Arman Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur MDR Sinfonieorchester Leitung: Daniel Nazareth Antonín Dvorák: Slawischer Tanz Des-Dur op. 72 Nr. 4 Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Václav Neumann Claude Bolling: Jazz-Suite Nr. 1 Baroque and Blue


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johan Svendsen: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 4 Philharmonisches Orchester Oslo Leitung: Mariss Jansons Ignaz Holzbauer: Sinfonie D-Dur op. 3 Nr. 4 L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg Charles-Valentin Alkan: 6 Klavierstücke op. 16 Giovanni Bellucci (Klavier) Giuseppe Demachi: Sinfonia F-Dur "Le campane di Roma" Europa Galante Leitung: Fabio Biondi Paul Bonneau: Caprice Nr. 1 Iwan Roth (Saxofon) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Jan Stulen


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Arnold Schönberg: "Verklärte Nacht" op. 4 Deutsche Kammerphilharmonie Leitung: Mario Venzago Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert D-Dur RV 404 Sol Gabetta (Violoncello) Capella Gabetta Leitung: Andrés Gabetta Aaron Copland: "Rodeo" Dallas Symphony Orchestra Leitung: Eduardo Mata