Jetzt läuft auf WDR5:

WDR aktuell

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Liederlounge

live mit Timm Beckmann (1) Mit Lydia Teuscher und Juliane Ruf (Liedduo, Sopran & Klavier), Tim Fischer und Rainer Bielfeldt Aufnahme vom 28. Mai aus der Zeche Carl, Essen


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Morgenecho

Mit Judith Schulte-Loh zur vollen Stunde und bis 09:00 zur halben Stunde WDR aktuell 06:55 Kirche in WDR 5 Präses Annette Kurschus, Bielefeld 08:55 Hörtipps


19 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Juni 1949 - Im Juni 1949 nimmt die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft ihre Arbeit auf Von Veronika Bock und Ulrich Biermann "Eine Zensur findet nicht statt". Artikel 5, Abs. 1, Satz 3 des Grundgesetzes. Am 23. Mai 1949 trat es in Kraft und hatte erhebliche Auswirkungen auf die Filmwirtschaft. Bisher hatten nämlich noch die Militärbehörden der drei Besatzungsmächte eine allumfassende und richtunggebende Kontrolle über das Filmwesen in den westlichen Zonen Nachkriegsdeutschlands ausgeübt. Doch nun kündigten sie an, diese Aufgabe ab Mitte Juni 1949 nicht mehr zu übernehmen. Die Freiwillige Selbstkontrolle (FSK), kurz zuvor gegründet, sollte zukünftig über die Freigabe von Filmen entscheiden. Das Gremium setzte sich aus Vertretern und Vertreterinnen der Filmwirtschaft, der Länder, der Katholischen Jugend Bayerns und der Kirchen zusammen und war anfangs noch sehr unerfahren. Es galt vor allem zu prüfen, ob von Filmen eine nazistische, staatsfeindliche oder militaristische Tendenz ausging und ob sie "entsittlicht" wirkten. Ein Jugendschutzgesetz gab es noch nicht, und so spielte die Jugendfreigabe in den ersten Jahren noch eine untergeordnete Rolle. Der erste Film, der im Juni 1949 geprüft wurde, hieß INTIMITÄTEN von Paul Martin. Er wurde freigegeben zur öffentlichen Vorführung ab 16 Jahren ohne Schnitt, nicht geeignet für die stillen Feiertage. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

10.04 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Jürgen Wiebicke zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Di 04.03 Uhr


27 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 5 - Tagesgespräch

Mit Jürgen Wiebicke


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

Mittagsecho


13 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

14.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Stefanie Junker Wiederholung: 21.04 Uhr


22 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Marija Bakker zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Di 00.05 Uhr


1 Wertung:      Bewerten

16.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Wolfgang Meyer Wiederholung: Di 02.03 Uhr


12 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Mit Stephan Karkowsky Wiederholung: Di 02.45 Uhr


8 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Mit Cordula Denninghoff Wiederholung: 23.04 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


10 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Entdecke, was du hören willst!


26 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Agadez, Niger - Europas Grenzposten in Westafrika Von Bettina Rühl In Agadez, einer Oasenstadt im Norden von Niger, ist die Wirtschaft zum Stillstand gekommen. Auf Europas ausdrücklichen Wunsch hat die nigrische Regierung 2016 ein Gesetz verabschiedet, das es Ausländern verbietet, nördlich von Agadez unterwegs zu sein. Die Region verarmt. Drei Viertel aller afrikanischen Migranten, die Italien in den vergangenen Jahren per Boot über das Mittelmeer erreichten, hatten zuvor auf ihrem Weg Niger durchquert. Durch das Gesetz hoffte Europa, die Migration von Afrika nach Europa beschränken zu können. Die Bilanz drei Jahre später zeigt: Vor allem die Armut in der Region hat durch das Gesetz zugenommen. Viele, die vorher ganz legal von den Reisenden lebten, haben ihre Existenzgrundlage verloren. Dabei versprechen europäische Politiker mantraartig, "Fluchtursachen bekämpfen" zu wollen, unter anderem Armut. Zwar finanziert die EU nun zum "Ausgleich" einzelne Projekte, die aber kaum die damit Begünstigten ernähren, geschweige denn die Wirtschaft wieder anschieben können. Dabei zählt Niger schon jetzt zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Ein Ortsbesuch in Agadez. Aufnahme DLF/WDR 2019


34 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

21.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Stefanie Junker


22 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

U 22 - Unterhaltung nach zehn: Satire Deluxe

Mit Axel Naumer und Henning Bornemann


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Mit Cordula Denninghoff


16 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Berichte von heute

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


8 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Marija Bakker zur vollen Stunde WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

01.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Wolfgang Meyer


12 Wertungen:      Bewerten

02.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Mit Stephan Karkowsky


8 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

Funkhausgespräche

Das Gendersternchen - Unfug oder Fortschritt? Die Rollenverteilung der Geschlechter wird auch durch die Sprache bestimmt. Davon sind viele überzeugt, die etwa das Gendersternchen verwenden. Unumstritten ist das nicht: Der Verein Deutsche Sprache hat eine Petition gegen "Gender-Unfug" aufgesetzt. Kann das "Gendern" die Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern verändern? Noch ist das Sternchen nicht in den Duden aufgenommen. Aber es wird schon hörbar: einige Studierende bringen es mit einer kurzen Pause zwischen den Wortteilen zum Ausdruck. Die Stadt Hannover nutzt wie Verwaltungen von Berlin und NRW geschlechtsneutrale Formen im Schriftverkehr. Doch die AfD fordert die Abschaffung des "Genderns" in ihrem Programm und stellt Anfragen dazu im Bundestag. Ist weibliche Solidarität nur Mythos, der die gerechte Sprache braucht? Hilft gendergerechte Sprache bei der Wertschätzung für alle Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht? Werden überholte Rollenbilder so tatsächlich überwunden?


13 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Jürgen Wiebicke zur vollen Stunde WDR aktuell


27 Wertungen:      Bewerten