Jetzt läuft auf WDR5:

WDR 5 Stadtgespräch

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Töne, Texte, Bilder - Das Medienmagazin


7 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

Tischgespräch

Ostfriesenkrimi-Autor Klaus-Peter Wolf Klaus-Peter Wolf lebt von Mord und Totschlag. Seit der Gelsenkirchener von Köln nach Ostfriesland zog, pflastern Leichen seinen Weg. Und das Publikum liebt ihn dafür. Millionen Krimi-Fans folgen seinen Spuren.


24 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

07.04 Uhr

 

 

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

Faulenzen Manchmal gibt es nichts Besseres: Füße hochlegen. Augen schließen. In den Tag hineinträumen und einfach mal gar nichts machen. Faul sein eben. Das können die Kuschelbären Johannes und Stachel auch richtig gut. Fürs Nichtstun muss man sich manchmal einfach ein bisschen Zeit nehmen. Carlottas Vater hat für so was aber leider gar keine Zeit. Und ihre Mama auch nicht. Und das heißt: Sie haben auch nicht viel Zeit für Carlotta. Warum haben manche nur so wenig Zeit? Und warum haben andere - wie Carlottas Bruder - so viel Zeit, dass sie sich manchmal langweilen? Im Klingenden Bilderbuch findet Carlotta das gemeinsam mit ihrer Großmutter heraus. Die Kuschelbären Johannes und Stachel: Faul sein Das Klingende Bilderbuch: Carlotta und das Rätsel der Zeit Hörspiel: Hein Wupp und die Gier-Affe (3/4)


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

08.04 Uhr

 

 

Tiefenblick

Mein Körper, meine Daten (2/4): Unternehmen konkurrieren um neue Therapien Von Martin Hubert Mediziner und Psychiater sind euphorisiert: Per künstlicher Intelligenz könnten unendlich viele Patientendaten aus Kliniken und Arztpraxen gewonnen, sortiert und ausgewertet werden. Das ermögliche genauere Diagnosen und bessere Therapien. Wer profitiert davon? Milliarden Daten zirkulieren durch die Welt von Smartphones, Notebooks und PCs. Sie stammen von Privatmenschen, Unternehmen, Banken, Behörden, Kliniken, Forschungseinrichtungen und fließen ein in Datenbanken. Politiker und Wissenschaftler sind im Big-Data-Fieber. Daten seien das Gold der Zukunft. Vor allem auch im Gesundheitswesen. Genauere Diagnosen und bessere Therapien würden nun möglich, vor allem bei schweren Erkrankungen wie Krebs, AIDS oder chronischer Depression. Fast täglich werden Erfolgsmeldungen aus der Big-Data-Medizin vermeldet, insbesondere aus den USA, wo Google oder IBM riesige Investitionen tätigen. Werden wir also bald von autonomen Apparaten diagnostiziert und therapiert werden, die beständig neue Patientendaten absaugen, um sich weiter zu verbessern? Oder ist das nur ein Hype, der mehr verspricht, als er halten kann? Was passiert mit der Verfügungsgewalt der Patienten über ihre Daten, wenn dieser Hype andauert? In vier Teilen geht Tiefenblick der Frage nach, wie weit Big Data das Gesundheitswesen umwälzen kann. Aufnahme des WDR 2019 Wiederholung: 22.30 Uhr


9 Wertungen:      Bewerten

08.40 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort

Oberkirchenrat i.R. Klaus Eberl, Wassenberg Wiederholung: 20.05. 02.45 Uhr


56 Wertungen:      Bewerten

08.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen Wiederholung: 20.05. 02.03 Uhr


10 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

19. Mai 1914 - Der Geburtstag des Biochemikers Max Perutz Von Wolfgang Burgmer Textilfabrikant wie der Vater will der gebürtige Wiener Max Perutz nicht werden. Ihn fasziniert die Chemie, die Biochemie, die Chemie des Lebens. Um sie zu erforschen, geht er 1936, mit 22 Jahren, nach Cambridge. Damals war selbst die Struktur des Zuckermoleküls, mit einigen zehn Atomen, unbekannt. Und dieser Newcomer nimmt sich ein Molekül mit fast zehntausend Atomen vor: das lebenswichtige Hämoglobin, das Molekül des roten Blutfarbstoffs, das den Sauerstoff in der Lunge aufnimmt und im Körper abgibt. Die Kollegen halten ihn für verrückt. Aber Perutz ist zäh. Nach 22 Jahren Forschung hat er die Lösung: ein dreidimensionalesBild der Molekülstruktur. Aber erst 1970, nach weiteren 11 Jahren, entdeckt Perutz, wie das Molekül funktioniert. Da hat er den Nobelpreis für Chemie bereits in der Tasche und ist Chef des weltberühmten "Laboratory of Molecular Biology", das einen Nobelpreisträger nach dem anderen produziert. Dort arbeitet er bis zu seinem Tod 2002. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Katholischer Gottesdienst

Übertragung aus der Pfarrkirche Sankt Michael in Göttingen Predigt: Pater Hans-Martin Rieder Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


78 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

11.04 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Sind digitale Bewegungen die Zukunft der Politik? Von "Fünf Sterne" bis "Aufstehen" Von Agnese Franceschini Was haben die italienische 5-Sterne-Bewegung, La Republique En Marche, die Gelbwesten und "Aufstehen" gemeinsam? Sie alle bilden digitale, wandlungsfähige und medial schlagkräftige Bewegungen, manche auch Parteien. Was bedeutet das für Europas Demokratien? Sie bringen die traditionelle Parteienlandschaft durcheinander und ernten Begeisterungsstürme nicht nur bei ihren Anhängern. Was diese Sammlungsbewegungen charakterisiert, ist nicht nur die Tendenz ihrer Programme: Links- und Rechtspopulismus, Antipolitik, Antisystem usw... Es ist vielmehr die Nutzung von digitalen Wahlplattformen und der Einsatz sozialer Medien. Dies ist eine neue Form der Ausübung von Demokratie. Doch schon die Erfahrungen mit der 5-Sterne-Bewegung in Italien haben den Verdacht der Manipulation erweckt. Ihre Wahlplattform sei intransparent und weise Sicherheitslücken auf, heißt es. Dennoch hat Beppe Grillos Partei in Europa Schule gemacht und neue Sammlungsbewegungen wie "Aufstehen" in Deutschland hervorgebracht. Vor der Europawahl stellt sich die Frage: Sieht so nun die Zukunft der Politik aus? Aufnahme des WDR 2019 Wiederholung: 20.05. 20.04 Uhr


34 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Tagesschau


8 Wertungen:      Bewerten

12.03 Uhr

 

 

Presseclub

Wiederholung: 20.05. 00.05 Uhr


8 Wertungen:      Bewerten

12.45 Uhr

 

 

Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800 5678 555 Wiederholung: 20.05. 00.45 Uhr


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

Mittagsecho


13 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Lebenszeichen

Humanismus, Evolution und der Ausgang aus der eigenen Unvernunft Was trägt die Werte der Atheisten? Von Kirsten Dietrich


14 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

14.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Prinz Faisals Ring (4/5): Nyo Boto Von Klaus Prangenberg Tom Collins lebt auf der kleinen Insel Nevis in der Karibik. Die Arbeit für den Kneipenwirt Señor Lopez ödet ihn an, deswegen begibt er sich Nacht für Nacht auf das Meer, um nach Schätzen zu tauchen. Eines Nachts scheint ihm endlich das Glück hold. Er zieht zwei Schiffbrüchige aus dem Wasser. Ramon, der sich selbst der Fromme nennt und einen schwarzen Sklaven, von dem Ramon behauptet, dass er der Sohn des Königs von Kap Verde in Afrika sei. Alles was sie tun müssen, ist ihn zurückzubringen, um ein Vermögen zu verdienen. Aber nach ein paar Tagen ist Ramon mitsamt Königssohn verschwunden. Tom will sich nicht um seinen Anteil betrügen lassen und macht sich auf die Suche nach den Beiden. Eine Suche, die ihn durch die halbe Karibik führt, ihn mehrmals fast das Leben kostet und die sehr viele Überraschungen für ihn bereithält. Eine Suche also, die zum ganz großen Abenteuer wird. Nach dem Roman von Bjarne Reuter Übersetzung aus dem Dänischen: Gabriele Haefs Komposition: Andreas Schäfer und Mathias Jahner Regie: Klaus Prangenberg


26 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


15 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin

NRW-Tipp: Brilon


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Das Floß der Medusa oder Vermittlung eines gehobenen Wortschatzes Von Konrad Hansen Wenn der neue Papagei nur schmutzige Wörter kennt Olga: Brigitte Horney Therese: Ursula von Reibnitz Papagei: Horst Bollmann Böhm: Josef Meinertzhagen Regie: Friedhelm Ortmann Aufnahme WDR/RB


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten

Die Schauspielerin Billie Zöckler Von Melahat Simsek Wiederholung: 22.04 Uhr


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages


10 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Eine KiRaKa-Radiogeschichte über verbotene Musik Gefährliche Lieder Von Brigitte Jünger Da pfeift jemand ganz harmlos eine Melodie vor sich hin - und plötzlich wird er verhaftet! Kann man sich das vorstellen? Stammt die Idee vielleicht aus einem Sciencefiction Film? Leider nicht! Schon bei den alten Griechen gab es Musikverbote. Im Mittelalter wurde über anstößige Melodien diskutiert und während der Zeit des Nationalsozialismus konnte man im Gefängnis landen, wenn man Lieder sang, die den Machthabern zu frech und kritisch waren. In Ländern wie Afghanistan oder dem Iran sind bis heute bestimmte Musikarten verboten, vor allem, wenn sie von Frauen gesungen werden! Musik lässt sich nicht einsperren, erschießen oder verbannen! Das macht sie gefährlich, auch heute noch und auch bei uns. Dann nämlich, wenn ein Lied zu Gewalt und Hass aufruft und das friedliche Miteinander der Menschen angreift. Deshalb gibt es bei die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, die dafür sorgt, dass solche Lieder auf einen Index gesetzt und nicht öffentlich gespielt werden dürfen.


26 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

Leselounge

Vonne Emscher und vonne Ruhr POTT PÜRRI - Kabarett und Literatur Ein Geschichtenmix zusammengestellt von Christopher Heimer und Nick Placzek Folge 2: Jochen Malmsheimer Wiederholung: 20.05. 04.03 Uhr Wiederholung: 23.05. 22.04 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

21.04 Uhr

 

 

Liederlounge

Kölner Kleinstbesetzung (1/2) Eine musikalische Kleinkunstreihe von Astrid Barth und Philipp Roemer Mit Manfred Maurenbrecher und Aap Futü Aufnahme vom 13. April aus dem Gasthaus ¼, Köln Wiederholung: 20.05. 05.03 Uhr Wiederholung: 24.05. 22.04 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten

Die Schauspielerin Billie Zöckler Von Melahat Simsek


17 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Tiefenblick

Mein Körper, meine Daten (2/4): Unternehmen konkurrieren um neue Therapien Von Martin Hubert Mediziner und Psychiater sind euphorisiert: Per künstlicher Intelligenz könnten unendlich viele Patientendaten aus Kliniken und Arztpraxen gewonnen, sortiert und ausgewertet werden. Das ermögliche genauere Diagnosen und bessere Therapien. Wer profitiert davon? Milliarden Daten zirkulieren durch die Welt von Smartphones, Notebooks und PCs. Sie stammen von Privatmenschen, Unternehmen, Banken, Behörden, Kliniken, Forschungseinrichtungen und fließen ein in Datenbanken. Politiker und Wissenschaftler sind im Big-Data-Fieber. Daten seien das Gold der Zukunft. Vor allem auch im Gesundheitswesen. Genauere Diagnosen und bessere Therapien würden nun möglich, vor allem bei schweren Erkrankungen wie Krebs, AIDS oder chronischer Depression. Fast täglich werden Erfolgsmeldungen aus der Big-Data-Medizin vermeldet, insbesondere aus den USA, wo Google oder IBM riesige Investitionen tätigen. Werden wir also bald von autonomen Apparaten diagnostiziert und therapiert werden, die beständig neue Patientendaten absaugen, um sich weiter zu verbessern? Oder ist das nur ein Hype, der mehr verspricht, als er halten kann? Was passiert mit der Verfügungsgewalt der Patienten über ihre Daten, wenn dieser Hype andauert? In vier Teilen geht Tiefenblick der Frage nach, wie weit Big Data das Gesundheitswesen umwälzen kann. Aufnahme des WDR 2019


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

WDR 5 Stadtgespräch


2 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Presseclub


8 Wertungen:      Bewerten

00.45 Uhr

 

 

Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800 5678 555


9 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

01.03 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


15 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen 50 Jahre Sozialwissenschaftliches Institut der EKD; Strenge Meldepflicht für Missbrauch; Seelsorge an alten Gefangenen - neues Feld für Gefängnisseelsorge


10 Wertungen:      Bewerten

02.45 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort

"Priester werden: Hilft da nur noch beten?" Regens Msgr. Michael Menke-Peitzmeyer, Paderborn


56 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

Alles in Butter - Das Magazin fürs Genießen

Test Fleischwurst, Rezept des Monats


1 Wertung:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


4 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Leselounge

POTT PÜRRI - Kabarett und Literatur Vonne Emscher und vonne Ruhr Ein Geschichtenmix zusammengestellt von Christopher Heimer und Nick Placzek Folge 1: Torsten Sträter


0 Wertungen:      Bewerten