88vier

Hör Fix 23

mimimiIch hör nur mimimi... Das Hörspiel aus StudioAnsage
Mittwoch 15:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

cixin liuDie drei Sonnen (3) Hörspiel in 12 Teilen nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Wang Miao: Roman Knizka Experte/Systemadministrator/Chauffeur: Thomas Loibl Ding Yi: Matthias Bundschuh Chang Weisi: Walter Gontermann Rebell 1/Offizier 1/Wache/Posten: Nikolaus Benda Shen Yufei: Katharina Schmalenberg Professor/Arzt: Rainer Homann Romanautorin/Frau/Rebellin 3: Edda Fischer Kind: Jakob Roden Shih Qiang: Robert Gallinowski Pan Han: Daniel Berger Shao Lin/Yang Dong: Bettina Engelhardt Zhang: Ralf Drexler Evans: Mark Oliver Bögel Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick Polizist 1: Dennis Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Hörspiel

drei sonnenDie drei Sonnen (3/6) Nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem Chinesischen: Martina Hasse Bearbeitung und Regie: Martin Zylka WDR/NDR 2017, Ursendung Wang Miao nimmt Kontakt zu Shen Yufei auf, seine Kontaktperson bei "Frontiers of Science". Sie fordert Wang Miao auf, seine Nano-Forschungen sofort zu beenden, sonst wird er sterben. Außerdem weiht sie ihn in das Virtual-Reality-Game "Three Body" ein. Der Spieler muss darin den Lauf von Sonnen vorhersagen, die einen fernen Planeten umkreisen. Davon hängt das Überleben der dort beheimateten Zivilisation ab. Download für vier Monate unter www.ndr.de/radiokunst. Und als 12-teiliger Podcast ab Ende Dezember 2017 überall da, wo Sie Podcasts abonnieren. 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

Kelley RoosFreundin in allen Todeslagen (1/2) Von Kelley Roos Mit Monika Peitsch, Hannelore Schroth, Harald Leipnitz, Christine Wodetzki, Margot Philipp, Nicky Markulis und anderen Bearbeitung: Anke Beckert Komposition: Frank Duval Regie: Heinz-Günter Stamm BR 1973 Elizabeth Ashton wird krank, da bekommt sie Besuch von ihrer Jugendfreundin Annabelle. Die meistert den Haushalt, doch plötzlich stirbt Elizabeth. Selbstmord? Ein Unfall? Statt in ihre Heimat Großbritannien zurückzukehren, bleibt Annabelle im Haus bei Elizabeth" Mann und Sohn. Alles läuft gut, bis Elizabeth" Kinderfrau Mrs. Wallworth auftaucht und beginnt, Fragen zu stellen. Kelley Roos, Pseudonym des amerikanischen Schriftstellerehepaares William Roos (1911-1987) und Audrey Kelley (1912-1982). Zahlreiche gemeinsame Kriminalromane und Drehbücher zwischen 1940 und 1981.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

sylvia plathDrei Frauen - Ein Gedicht für drei Stimmen von Sylvia Plath Sylvia Plath stellt in ihrem ersten und einzigen Hörspiel - eher einem lyrisch-dichten Text für Stimmen - die Gefühlswelt dreier Frauen vor, die bei aller Unterschiedlichkeit doch wie Facetten einer einzigen Person wirken.
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Vater GoriotVater Goriot (2/3) Von Honoré de Balzac Bearbeitung: Helmut Peschina Regie: Judith Lorentz Mit: Hans-Michael Rehberg, Camill Jammal, Swetlana Schönfeld, Michael Rotschopf, Brigitte Grothum, Mira Partecke, Markus Meyer, Katharina Schüttler, Andrea Schieffer, Erika Skrotzki, Michael Hanemann, Christoph Gawenda, Sascha Nathan, Gabriella Maria Schmeide, Martin Rentzsch, Thomas Fränzel, André Holonics, Leonie Rainer, Leslie Malton, Wilfried Hochholdinger, Gerald Michel, Luzie Kurth, Christian Gaul und Jens Harzer Komposition: Lutz Glandien Ton: Martin Eichberg Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 57"07 (Ursendung) (Teil 3 am 31.01.2018) Auf dem Schlachtfeld der Pariser Zivilisation. Goriots Leben gehört ganz seinen Töchtern. Eugène de Rastignac hat Geschmack am luxuriösen Leben gefunden. Er wohnt immer noch in der Pension Vauquer und versucht, mittels Damenbekanntschaften in die Pariser Gesellschaft zu gelangen. Eugène verliebt sich in Delphine de Nucingen, die Tochter von Vater Goriot. Dieser ist beglückt über die Verbindung, er verspricht sich dadurch mehr Kontakt zu seiner Tochter. Indessen versucht der zwielichtige Vautrin, Eugène für eine andere Frau zu interessieren: Victorine de Taillefer. Helmut Peschina, geboren am 7. Januar 1943 in Klosterneuburg/Österreich, studierte Latein, Germanistik und Theaterwissenschaft und an der Filmhochschule in Wien. Seit 1975 schreibt er Theaterstücke, Hörspiele und Bearbeitungen für Funk und Fernsehen. Bearbeitungen für Deutschlandfunk Kultur: "Eugénie Grandet" von Honoré de Balzac (DKultur 2015), "Eine Wiener Romanze" von David Vogel (ORF/DKultur 2015), "Als Mariner im Krieg" von Joachim Ringelnatz (NDR/DKultur 2014), "Boxen" nach "Jahr des Erwachens" von Charles Juliet (DKultur 2011), "Die Geschichte der 1002. Nacht" von Joseph Roth (DKultur/ORF 2009), "Die Legende vom heiligen Trinker" von Joseph Roth (DKultur/Radio France/SR 2007), "Rot und Schwarz" von Stendhal (DKultur/ORF 2005), "Die Wolfshaut" von Hans Lebert (NDR/DKultur/ORF 2005), "Die Blendung" von Elias Canetti (NDR/DLR Berlin/BR/ORF 2002), "Der Fall Deruga" von Ricarda Huch (DLR Berlin 1998), "Hotel Savoy" von Joseph Roth (DLR Berlin/ORF 1994), "Die Schule der Diktatoren" von Erich Kästner (DLR Berlin/ORF1994). Originalhörspiele: "Gemeinsam etwas" (ORF/SLR Berlin), "Der letzte Stadtschreiber" (DKultur/NDR 2000). Helmut Peschina lebt in Wien. Vater Goriot (2/3)
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren