Dok 5 - Das Feature

Folterkammer Eritrea

Folterkammer Eritrea Ein Feature über die Finanzierung einer Diktatur, von Bettina Rühl. Die meisten Opfer der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer stammen aus Eritrea. Um den Exodus zu stoppen, will die EU die Diktatur mit Millionenbeträgen unterstützen. Aber das Regime profitiert selbst von der Massenflucht und Militärs betätigen sich angeblich selbst als Schlepper.
Sonntag, 11:05 Uhr auf WDR5
(Bild: WDR)
Zum Programm

Tagestipp

Input

Shop at radio-today.de So kommt das Internet in die Schweiz Zu Hause funkt das Wlan, unterwegs kommen die Daten direkt aufs Handy: Das Internet liegt in der Luft. Das geht aber nicht ohne Kabel. Glasfaserkabel. Sie überziehen unser Land, sie verkörpern das Internet - zum Anfassen. Genau das tun wir und machen eine Reise mit einem Datenpaket: Von der Landesgrenze bis zur Dose ins Haus.
Heute 20:03 Uhr auf SRF 3

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio.
Heute 21:00 Uhr auf N-Joy Radio

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

HÖRSPIEL

Tollkühne Berlinerinnen Nur fliegend! Von Maja Das Gupta Mit Bibiana Beglau und Patrycia Ziolkowska Regie: Alfred Behrens Produktion: rbb 2013
Heute 14:04 Uhr auf RBB kulturRadio

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

WDR 3 Kulturfeature

Shop at radio-today.de "Die Welt, die ich mir als Kind versprochen habe" Begegnungen mit Norbert Gstrein Von Thomas David Aufnahme des WDR 2016 Wenn Norbert Gstrein Romane schreibt, ist das auch der Versuch, den Zuschreibungen seiner Tiroler Herkunft zu entkommen. Featureautor Thomas David hat den Schriftsteller deshalb in sein Heimatdorf begleitet und erforscht darüber hinaus die Ursprünge von Gstreins neuem Roman "In der freien Welt". Geboren wurde Norbert Gstrein 1961 im österreichischen Tirol als Sohn eines Hoteliers. Aber schon in seinen beiden wichtigen Romanen "Die englischen Jahre" von 1999 und "Das Handwerk des Tötens", der vier Jahre später erschien, hat sich der Schriftsteller erzählerisch weit von seiner Heimat entfernt. So spielt das erste kompliziert aber großartig konstruierte Buch größtenteils in einem englischen Gefangenenlager 1940, das zweite erzählt von einem Kriegsberichterstatter, der im Kosovo umgekommenen ist. Für seinen jüngsten Roman "In der freien Welt", hat Gstrein San Francisco, die Bronx und Tel Aviv als Schauplätze gewählt. Er erzählt darin die Geschichte eines schwierigen, jüdischen Schriftstellers und Malers und lässt einen österreichischen Ich-Erzähler auftreten, den seine Studien- und Stipendienaufenthalte unablässig in die Ferne führen. Der Journalist und Literaturkritiker Thomas David hat in Norbert Gstreins Werk einen Prozess der "Entheimatung" beobachtet und ist deshalb mit ihm an seinen Kindheitsort gefahren. In seinem Feature begegnet er neben Familienangehörigen, Freunden und Lehrern Gstreins auch dem amerikanischen Schriftsteller Alan Kaufman, dessen Biografie seinen neuen Roman inspiriert hat.
Heute 15:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

UEFA Fußball-EM 2016

Sonntag, 15:00 Uhr

Frankreich - Irland

  • Liveübertragung startet hier kurz vor Spielbeginn

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Schönes Wochenende WDR4: Mehr Sonntag Eins Live: 1LIVE mit Freddie Schürheck SWR2: SWR2 Sonntagskonzert 104.6 RTL Berlin: Hans Blomberg Show Radio Swiss Classic: Felix Weingartner Intermezzo aus der Suite "Der Bayern 1: Blaue Couch Deutschlandfunk: Zwischentöne Radio Neandertal: Peppers - am Wochenende Antenne Düsseldorf: Am Wochenende - der Talk bigFM: NEWCOMER SHOW Die Neue Welle: Vereine machen Vielfalt NDR 2: Das NDR 2 Wochenende Bayern 3: BAYERN 3 Sonntags-Hitmix BR-Klassik: Après-midi

Neuester Hörspiel-Download

Virginia Woolf: Orlando. Eine Biographie (6/6) - 26.06.2016

Bild: picture alliance / dpa Aus dem Englischen von Gaby Hartel / Mit Georgia Stahl, Vera Weisbrod, Wiebke Puls, Paul Herwig, Fabian Gröver, Hans Kremer / Bearbeitung: Gaby Hartel / Komposition: Ulrike Haage / Regie: Katja Langenbach / BR 2013/ Länge: 52´07// "Ich will die Biographie über Nacht revolutionieren!" notierte sich Virginia Woolf spät im Jahr 1927 euphorisch ins Tagebuch und der Funke war gezündet. Begeistert stürzte sie sich in das "Projekt Orlando", das zum "Rückgrat ihres Herbstes" wurde, ein Buch, das sie leichthändig "vor dem Abendessen schreiben" konnte. Es machte ihr unendlich viel Spaß! Den Lesern übrigens auch, wie die Verkaufszahlen der ersten drei Wochen zeigten, die selbst die kühnsten Erwartungen übertrafen. Orlando war von Anfang an Legende. Was die energetische Dynamik anging, war dieses Buch ein Glücksfall für Woolf. Zwar floss bei dieser Autorin immer Privates mit Beruflichem zusammen, doch jetzt war sie angefeuert...
(Bild: picture alliance / dpa)
Bayern 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Am Morgen vorgelesen

Samstag 08:30 Uhr auf NDR kultur
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Screener

WDR
Hören