SWR2 Abendkonzert - LIVE

SWR Symphonieorchester

SWR Symphonieorchester Nicolas Altstaedt (Violoncello), Leitung: Christoph Eschenbach. Foto: Nicolas Altstaedt (Violoncello)
Freitag, 20:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Marco Borggreve)
Zum Programm

Tagestipp

SWR2 Hörspiel-Studio

Shop at radio-today.de Zwischen Schokolade und Prothesen Hörspiel in Songs und Szenen Von Stefan Veith und Peter Fey Mit: Sebastian Hülk, Corinna Harfouch, Matthias Zimmer, Thomas Gsella, Smudo u. v. a. Idee: Stefan Veith und Matthias Zimmer Musikalische Leitung: Peter Fey Konzept und Realisation: Peter Fey und Stefan Veith (Produktion: SWR 2019) Die Autoren schreiben über ihr Stück: »Erzählt wird die Passions-Geschichte des deutschen politischen Aktivisten und Partymachers Gallus von Tabernagel. Vom großen Einschnitt eines sogenannten Attentats über darauffolgende schwere Krankheiten bis zu seinem Tode. Über Gedichte, Prosa, Songs und Szenen, in Form eines Pop-Konzeptalbums angelegt, kommt das Stück zu dem Schluss, dass im Prinzip alles Leiden und Lieben von Schokolade und Prothesen abhängig ist. Die Geschichte, die das Hörspiel erzählt, ist beinahe so wie gelebt, nur die Namen wurden geänder und die Handlung kondensiert.« (Stefan Veith/Peter Fey)
Heute 22:03 Uhr auf SWR2


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Konzert

Shop at radio-today.de Beethovenfest Bonn Kreuzkirche Aufzeichnung vom 27.09.2019 Ludwig van Beethoven Messe C-Dur für Soli, Chor und Orchester op. 86 Im Wechsel mit Werken von Anton Webern Luigi Nono Heinz Holliger Schola Heidelberg Ensemble Aisthesis Leitung: Walter Nußbaum
Heute 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Bärenbudenzeit

Thema Das klingende Bilderbuch Die Kuschelbären Johannes und Stachel Hörspiel Miniaturen Ohrenbär Bäriges Gedicht
Heute 13:30 Uhr auf KiRaKa


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen am Nachmittag

Shop at radio-today.de Hurrikans Zerstörerische Winde in Zeiten des Klimawandels Was der Wind zu uns trägt Von Samen, Staub und anderen Passagieren der Lüfte Das Kalenderblatt 14.11.1957 Mafia-Gipfel in Apalachin Von Ulrike Rückert Hurrikans - Zerstörerische Winde in Zeiten des Klimawandels Autorin: Roana Brogsitter / Regie: Darüber, dass der Klimawandel in manchen Regionen der Welt die Intensität und Häufigkeit von Hitzewellen steigert, herrscht mittlerweile Konsens unter Klimaexperten. Wie sieht das bei anderen Extrem-Wettereignissen wie Hurrikans aus? Hier ist der Nachweis ungleich schwerer, die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen. Die deutsche Physikerin Friederike Otto leitet das Environmental Change Institute an der Universität Oxford. Sie hat hier maßgeblich eine neue Wissenschaftsdisziplin mitentwickelt - die sogenannte Attributionsforschung oder Zuordnungswissenschaft. Sie untersucht, welchen Anteil der Klimawandel an einzelnen Extrem-Wetterereignissen hat. Ein Hurrikan wie Harvey, der im August 2017 das texanische Houston verwüstete, 83 Menschen das Leben kostete und Schäden in Höhe von 150 bis 180 Milliarden Dollar verursachte, ist laut ihren Berechnungen durch die Erhöhung der weltweiten Durchschnittstemperaturen deutlich wahrscheinlich geworden. Doch Hurrikan ist nicht gleich Hurrikan - es gibt auch Hinweise, dass der Klimawandel dem Auftreten von Hurrikans entgegenwirkt. Insgesamt zeigt sich laut Prof. Uwe Ulbrich, der an der TU Berlin meteorologische Extremereignisse untersucht, jedoch eine erste Tendenz. Und die ist nicht beruhigend. Die Häufigkeit schwerer Hurrikans ist allerdings nicht das einzige Phänomen, das dem Klimawandel zugeschrieben wird: Sie kommen heute auch an Orten vor, an denen es früher keine gab und sie sind langlebiger. Uwe Ulbrich und sein Team haben herausgefunden, dass der Klimawandel zudem auch Auswirkungen auf eine andere Kategorie von extremen Stürmen hat: Medicanes, tropen-ähnliche Wirbelstürme im Mittelmeer. Was der Wind zu uns trägt - Von Samen, Staub und anderen Passagieren der Lüfte Autorin: Inga Pflug / Regie: Martin Trauner Wo viel Wind ist, da ist wenig Staub - so sagt es der Volksmund. Doch wenn der Wind richtig steht, dann bringt er Unmengen an feinen Staubpartikeln mit sich. Beispielsweise aus der Sahara. Doch die gelbe Schicht, die Autofahrer im Sommer regelmäßig in Scharen zu den Waschanlagen treibt, war einst ein wahrer Segen für die Landwirtschaft in Bayern: Meterhohen Staubschichten aus der letzten Eiszeit hat die Region rund um Kitzingen in Unterfranken beispielsweise seine guten Löss-Böden zu verdanken. Insbesondere Spargel und Getreide profitieren hierzulande von den Nährstoffen aus der Wüste. Doch der Wind trägt noch weit mehr nützliches Gepäck mit sich: Manch ein Wald in Bayern würde vielleicht gar nicht existieren, hätte nicht der Wind die Samen der Pionierbaumarten zu uns gebracht. Und auch manch unbeflügeltes Insekt nutzt den Windfaktor und reist als blinder Passagier mit dem Wind. Moderation: Yvonne Maier Redaktion: Matthias Eggert
Heute 15:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
BB RADIO: BB RADIO Marlitt bei der Arbeit MDR KULTUR: Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten Antenne Bayern: Der Mehr-Musik-Mix Deutschlandfunk Kultur: Kulturnachrichten Spreeradio 105,5: Die Thomas Koschwitz Show Deutschlandfunk: Nachrichten BR-Klassik: Panorama WDR5: Scala - Aktuelles aus der Kultur thejazzofwiesbaden: Hour Of The Jazz Guitar Antenne Düsseldorf: Am Nachmittag Bayern 2: kulturLeben 94,3 rs2: Katrin & Oli P. Radio Salü: Klaus Dittrich am Nachmittag bigFM: SUSANKAS TOP 9 1/2 Radio Paloma: Deutschland am Nachmittag

Neuester Podcast

Wirtschaftspresseschau vom 14.11.2019, 13:55 Uhr

Autor: Grotha, Annette Sendung: Wirtschaftspresseschau
Deutschlandfunk


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Ich werde nicht hassen - Ein Leben im Kampf für Versöhnung

Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis Teil 1 -Drama- Izzeldin Abuelaish wächst im Flüchtlingslager in Gaza auf. Als Palästinenser weiß er, was es bedeutet, seine Heimat zu verlieren. Doch früh sucht er etwas anderes als Rache: Er möchte Arzt werden, um anderen zu helfen. // Von Izzeldin Abuelaish / Regie: Claudia Johanna Leist / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Musikbar

Mittwoch 22:00 Uhr auf Alex Berlin
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Tod unter Gurken 4 - Der Sittich der Diva

SWR 2
Hören