WDR 3 Musikporträt

Jedes Werk eine Neuentdeckung

Jedes Werk eine Neuentdeckung Die Geigerin Midori Seiler. Die deutsch-japanische Geigerin Midori Seiler wuchs in Salzburg als Tochter eines deutsch-japanischen Pianisten-Ehepaares auf.
Donnerstag, 15:05 Uhr auf WDR3
(Bild: WDR/Maike Helbig)
Zum Programm

Tagestipp

World Live

Shop at radio-today.de Flavia Coelho - Powerfrau und Exilbrasilianerin Flavia Coelho kommentiert in ihrer Musik scharfzüngig politische und gesellschaftliche Ereignisse, verpackt in leichtfüßigen Brazil Pop mit Einflüssen aus Afrika bis Osteuropa. Eigentlich stammt sie aus Rio de Janeiro, seit 2006 nennt Flavia Coelho aber Paris ihre Heimat, wo sie die Musikszene mit ihrem grenzenlosen Sound-Mix ordentlich aufmischt: Samba, Reggae, Rumba, Afrobeat und Bolero vermischen sich mit HipHop, Funk und elektronischen Beats. Sie selbst bezeichnet ihre Musik als "Bossa Muffin" - gleichzeitig auch der Titel ihres Debutalbums. Mit ihren schrillen Outfits und ihrer Power-Locken-Mähne ist Flavia Coelho ein absoluter Hingucker. Wenn sie die Bühne betritt, geht die Sonne auf und sie gibt dem Publikum eine Lektion in brasilianischer Lebensfreude. Aufgenommen am 14. Mai 2016 auf dem Ruhr International Festival in der Jahrhunderthalle / Bochum
Heute 23:00 Uhr auf Funkhaus Europa

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Musik der Bach-Familie aus Kopenhagen

Shop at radio-today.de Mime Brinkmann, Violoncello / Bolette Roed, Blockflöte / Aureliusz Golinski, Violine / Allan Rasmussen, Cembalo Arte dei Suonatori Wilh. Fr. Bach: Sinfonie F-Dur - Wilh. Fr. Bach: Cembalokonzert D-Dur - Joh. Chr. Fr. Bach: Sinfonie d-Moll - C. Ph. E. Bach: Cellokonzert A-Dur Wq 172 - J. S. Bach: Doppelkonzert für Blockflöte und Violine d-Moll BWV 1060R (Aufnahme vom 24. Juni 2015 aus der Frederiksberg-Kirche) Barockmusik aus der Schlosskirche Frederiksberg in Kopenhagen erklingt heute Abend im Programm von hr2-kultur mit "Arte dei Suonatori". Der Name des Ensembles geht auf die Musikergilde im Venedig des 18. Jahrhunderts zurück. Musik des 18. Jahrhunderts auf historischen Instrumenten - für diese "authentische" Musizierpraxis genießt "Arte dei Suonatori" weit über seine polnische Heimat hinaus einen herausragenden Ruf. 1993 in der Stadt Posen gegründet spielt das Ensemble in flexibler Besetzung vom Streichquartett bis hin zum Kammerorchester. Es vereinte zunächst Spezialisten für Alte Musik aus Polen, später kamen Musiker aus Deutschland, England, den Niederlanden, Japan, Frankreich und Finnland hinzu. Heute Abend ist "Arte dei Suonatori" mit Werken der Bach-Familie, also von Johann Sebastian sowie seinen Söhnen Wilhelm Friedemann (1710-1784), Johann Christoph Friedrich (1732-1795) und Carl Philipp Emmanuel (1714-1788), zu hören.
Heute 20:05 Uhr auf HR2

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Orpheus in der Oberwelt - Eine Schlepperoper Von andcompany&Co. Komposition: Sascha Sulimma Regie: Sascha Sulimma, Alexander Karschnia, Nicola Nord WDR 2015 Die Grenze der EU im Südosten ist der Fluss Evros. Dort trieb einst der Kopf des Orpheus - von den Mänaden in Stücke gerissen, nachdem er der Unterwelt entstiegen war. Nun kehrt Orpheus zurück an diese Grenze Europas: in Gestalt des glücklosen Schleppers. Und der Weg nach Europa wird zum Gang ins Totenreich. In dieser "Schlepperoper" wird jene Figur besungen, die in der heutigen Berichterstattung nur als krimineller Typus auftaucht, während sie in den Zeiten des Kalten Krieges als Fluchthelfer verherrlicht wurde. Der Schlepper Orpheus ist eine Art moderner Dienstleister, der sein Gewerbe verteidigt und zugleich darauf insistiert, dass der gewerbliche Aspekt keinesfalls im Widerspruch zu höheren Idealen steht wie der Liebe. Das Theaterkollektiv andcompany&Co. musikalisiert ihren Mix aus diskursiven und dokumentarischen Texten mit Elementen aus Monteverdis und Glucks Orpheus-Opern. Es entsteht eine dichte Partitur, die die Zuhörer auf eine Reise durch die Geschichte der Migration mitnimmt. "Das aufwendig produzierte Hörspiel schafft es, ein politisch hochaktuelles und brisantes Thema auf höchstem künstlerischen Niveau umzusetzen, ohne dabei Selbstironie und Sprachwitz zu vernachlässigen", so die Jury-Begründung zum Prix Europa in der Kategorie Hörspiel 2015. andcompany&Co., 2003 gegr. von Alexander Karschnia, Nicola Nord und Sascha Sulimma als offenes internationales Netzwerk in Frankfurt a. M.. Weiteres Hörspiel "Misses und Mysterien - Ein Hörtanzsstück" (zusammen mit Antonia Baehr/Valérie Castan, WDR 2015).
Heute 21:00 Uhr auf Bayern 2

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Feature

Shop at radio-today.de Jozi-Stories Das Johannesburg der Künstler Von Gaby Mayr und Günter Beyer "Die Stadt ist meine Muse", sagt Billie Zangewa, die aus Malawi nach Johannesburg kam und mit ihrer Textilkunst international Erfolg hat. Jo"burg, Kosename Jozi, ist allerdings eine herbe Göttin der Kunst. Die einst radikale Trennung der Gesellschaft und des öffentlichen Raums ist immer noch Hintergrund und Gegenstand künstlerischer Reflexion. Der Schriftsteller Ivan Vladislavic, aus einer irisch-kroatischen Familie stammend, siedelt seine Geschichten unter den kleinen weißen Leuten im Johannesburger Stadtteil Troyeville an. Niq Mhlongo schreibt über den Ort, an dem er aufgewachsen ist: Soweto. Die Fotografin Lebohang Kganye erzählen in ihren Collagen Geschichten von apartheidgeschädigten Familien. Ihr Kollege Muntu Vilakazi porträtiert die Glitzerwelt der schwarzen Aufsteiger. Und William Kentridge, der wohl bekannteste Künstler in Johannesburg? Versteht sich als überzeugter Bürger der Stadt, ist aber selten dort anzutreffen ? Produktion: DLF/SWR 2016
Heute 21:05 Uhr auf Nordwest Radio

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: ANTENNE BAYERN bei der Arbeit WDR4: Hallo, NRW! Deutschlandfunk: Nachrichten Eins Live: 1LIVE Übernahme Radio Swiss Classic: Ignaz Pleyel Sinfonie F-Dur Die Neue Welle: Mehr Musik-Arbeitstag 104.6 RTL Berlin: Juliane bei der Arbeit Bayern 1: Bayern 1 am Feiertag Radio Neandertal: Infothek Bayern 3: BAYERN 3 am Feiertag Radio Paradiso: Der Paradiso Tag mit Doreen Herbe bigFM: JOB CONNECTION Ostseewelle: "Mehr Spaß bei der Arbeit" mit André Schneider. Mitten aus dem Leben, Themen über die Mecklenburg - Vorpommern spricht, dazu der Jobservice. SWR2: SWR2 Mittagskonzert Fritz: High Noon

Neuester Hörspiel-Download

Virginia Woolf: Orlando. Eine Biographie (6/6) - 26.06.2016

Bild: picture alliance / dpa Aus dem Englischen von Gaby Hartel / Mit Georgia Stahl, Vera Weisbrod, Wiebke Puls, Paul Herwig, Fabian Gröver, Hans Kremer / Bearbeitung: Gaby Hartel / Komposition: Ulrike Haage / Regie: Katja Langenbach / BR 2013/ Länge: 52´07// "Ich will die Biographie über Nacht revolutionieren!" notierte sich Virginia Woolf spät im Jahr 1927 euphorisch ins Tagebuch und der Funke war gezündet. Begeistert stürzte sie sich in das "Projekt Orlando", das zum "Rückgrat ihres Herbstes" wurde, ein Buch, das sie leichthändig "vor dem Abendessen schreiben" konnte. Es machte ihr unendlich viel Spaß! Den Lesern übrigens auch, wie die Verkaufszahlen der ersten drei Wochen zeigten, die selbst die kühnsten Erwartungen übertrafen. Orlando war von Anfang an Legende. Was die energetische Dynamik anging, war dieses Buch ein Glücksfall für Woolf. Zwar floss bei dieser Autorin immer Privates mit Beruflichem zusammen, doch jetzt war sie angefeuert...
(Bild: picture alliance / dpa)
Bayern 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir radioTexte

Donnerstag 11:00 Uhr auf Bayern 2
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Sterben kann jeder

ARD Radio Tatort
Hören