Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

Bayern 2

Ernst Kreuder: Die Gesellschaft vom Dachboden - 28.02.2015

Bild: picture-alliance/dpa Auf dem Dachboden eines deutschen Kleinstadthauses beginnt ein Verschwörermärchen: Sechs höchst eigenwillige Männer haben es satt, ihr Leben trübsinnig-rechtschaffen und in ordentlicher kleinbürgerlicher Manier zu vergeuden. Unter dem Motto "jeder sein eigener Phantast" gründen sie als vehemente Absage an die moderne Industriegesellschaft zwischen abgestellten Kisten, ausrangierten Körben und Vogelkäfigen eine Gegenwelt: den Geheimbund wider die Dummheit. Der Dachboden wird von Geschäftemachern 'besetzt', die Geheimbündler heben einen Schatz, werden verstreut und finden sich am Ende auf der 'Alten Liebe', einem ausgemusterten Fluss-Dampfer, wieder. Sie haben gelobt, in einer Welt der ruhelos Tüchtigen als 'Verborgene' zu überleben - getreu ihren 7 Programmpunkten: Aufrichtigkeit, Anhänglichkeit, Beharrlichkeit,...
(Bild: picture-alliance/dpa)
(28.02.15 15:05 Uhr)
70 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 3
Hören

Eins Live

Der Zug (2/2)

Bild: dpa / Alex Robinson Ein Zug geistert durch Europas Backpacker-Szene. Es heißt, an Bord sei Party für immer. Es heißt, der Zug bringt dich ans Ziel, und niemand sei je von dort zurückgekommen. Alles nur Legende und Mythos? Der Zug entzieht dem Netz nachweisbar Strom, aber keiner kann ihn finden. Jeder kennt nur jemanden, der jemanden kennt, der den Zug gesehen haben will. Doch dann treffen Tycho und Lin die verwirrte Lou, die behauptet, selbst in dem mysteriösen Zug gewesen zu sein. Und sie will zurück. Mit Tycho und Lin. Warum nicht? Einen Versuch ist es wert. Mit Hilfe der durchgeknallten Lou gelingt es den beiden Backpackern Lin und Tycho, den Zug zu finden: mitten in einem Tal im Nirgendwo von Rumänien. Dort lebt eine Gruppe von Aussteigern, angeführt vom charismatischen Cris. Die einzige Regel für das Zusammenleben lautet "keine Kommunikation nach draußen", also müssen Lin und Tycho ihre Handys abgeben. Das Initiationsritual ist eine große Willkommensparty für die beiden...
(Bild: dpa / Alex Robinson)
(27.02.15 23:00 Uhr)
36 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Deutschlandradio

Crazy Horse One-Eight and other Boneyard Castaways

Bild: imago 2007 dringt über die Plattform Wikileaks ein Video an die Öffentlichkeit: "Collateral Murder". Es zeigt eine amerikanische Hubschraubereinheit (Crazy Horse One-Eight), die während der Besetzung des Irak 2007 eine Gruppe von Menschen tötete. Mehr noch als das Videobild schockiert die Tonspur: Die Kommunikation zwischen Bordbesatzung und Einsatzleitung ist brutal und gleichgültig, der Militärjargon verharmlosend. Aus dem Transkript schuf Gregory Whitehead eine den Ermordeten gewidmete Kantate. Sie ist Teil einer Serie von vier Trauergesängen, den "Kantaten für Friedhofschor". Sie reflektieren zugleich die militärische Nutzung von Funk und Radio sowie die propagandistische Manipulation durch Sprache. Und sie verweisen auf die spiritistisch-okkulte Seite der Medien und auf die immer wiederkehrenden Spekulationen über ihre Verbindung ins "Jenseits": Können die Apparate die Stimmen Verstorbener empfangen?
(Bild: imago)
(27.02.15 00:04 Uhr)
27 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Deutschlandradio

Wer geht zuerst

Bild: Deutschlandradio Albrecht und Betty sind ein altes Paar. Fast wäre Betty im Krankenhaus gestorben. Aber Albrecht hat sie nach Hause geholt. "Wir sitzen alle auf der Abflugstange", sagt er. Beide wollen doch noch so vieles klären, bevor es zu spät wird. Wie bringt man sich schonend die Wahrheiten bei, die nach dem Krieg und später zwischen Ost und West oder einfach in der Liebe offengeblieben sind? Das einzige Kind lebt in Amerika, so bleibt die Einsamkeit im Hochhaus, eine gealterte Zweisamkeit, die letzte Zärtlichkeit im Ehebett. Wie schafft man den Abflug? Das Hörspiel erzählt poetisch von der Prosa des Alterns und dem Ende der Illusionen.
(Bild: Deutschlandradio)
(25.02.15 21:31 Uhr)
57 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 1
Hören

WDR 5

Sale

Bild: Picture Alliance/ZB Deutschland ist pleite. Ein internationales Bankenkonsortium übernimmt das Land und verkauft die Deutschen an solvente Investoren. Eine neue Form der Kapitalanlage. Auch die Neumanns werden verkauft, dabei ist diese Familie wohl kaum eine lohnende Investition. Das sehen die Neumanns selbst auch so: "Unsere Familie ist das Letzte, was ich kaufen würde", schreibt die pubertierende Tochter Lisa mit Magneten an die Tür des kaputten Kühlschranks. Das ist ihre Art, mit ihren Eltern - dem arbeitslosen Hans und der Supermarktverkäuferin Christina - zu kommunizieren. Dennoch: in Zeiten wie diesen findet sich im kinderlosen Ehepaar Marie und Robert ein Käufer für die Neumanns, obwohl Marie viel lieber einen Hund bekommen hätte.
(Bild: Picture Alliance/ZB)
(24.02.15 00:00 Uhr)
33 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Deutschlandradio

Häuserkampf

Bild: imago Im Duisburger Stadtteil Bruckhausen laufen Abrissarbeiten. Auch das Haus von Bülent Arslan soll weg. Er engagiert sich in einer Bürgerinitiative gegen das Vorhaben - vergeblich. Ein Hörspiel nach einer wahren Begebenheit. Als die alte Frau Hoffmann, von der Stadtverwaltung bereits umgesiedelt, immer wieder in ihre alte Wohnung zurückkehrt und dort stirbt, nimmt der Türke den Stadteilmanager Schröder als Geisel und fordert die sofortige Einstellung der Abrissarbeiten. Entführungsspezialistin Bose und ein Aufsichtsratsmitglied von ThyssenKrupp Steel kommen im Rathaus zusammen, denn für die Stadtteilprojektierung wurden Subventionen in Millionenhöhe gezahlt. Während das SEK versucht, den Geiselnehmer zu finden, interessiert sich Kommissar Thalhammer für den Tod der alten Frau Hoffmann.
(Bild: imago)
(23.02.15 21:31 Uhr)
41 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

SWR 2

Die lächerliche Finsternis

Bild: SWR Oliver Pellner, Hauptfeldwebel der deutschen Bundeswehr, fährt mit Unteroffizier Stefan Dorsch in einem Patrouillenboot in die "Regenwälder Afghanistans", um dort den verrückt gewordenen Oberstleutnant Karl Deutinger ausfindig zu machen und zu liquidieren. Nach Motiven aus Joseph Conrads Erzählung Herz der Finsternis erzählte Francis Ford Coppola 1979 in Apocalypse Now von einer ähnlichen Militärmission während des Vietnamkrieges. Wolfram Lotz hat den Stoff auf die globalisierte Welt von heute übertragen. Seine skurrile, traurige, ironische und komische Reise erzählt von einem Oberstleutnant der Bundeswehr, der zwei Kameraden seiner Spezialeinheit umgebracht hat. Von einem somalischen Fischer, der in Mogadischu Piraterie studierte, weil die heimischen Fischgründe von Fangflotten aus Asien und Europa leergefischt wurden. Von italienischen Blauhelmsoldaten, die Eingeborene überwachen, die für die Mobilfunkindustrie Coltan abbauen müssen...
(Bild: SWR)
(22.02.15 18:20 Uhr)
59 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

SR 2

Zersplittert

Lyon, Shanghai, Dakar, Bukarest: Im globalisierten Arbeitsleben dieser Städte bleiben menschliche Beziehungen auf der Strecke. Von der Selbstentfremdung profitieren aber keineswegs die Arbeitnehmer...
(22.02.15 00:00 Uhr)
16 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

WDR 3

Bel Ami - Teil 1

Bild: picture-alliance Georges Duroy kommt aus der Provinz nach Paris, um dort sein Glück zu versuchen. Er ist zunächst einer von vielen ohne Geld, Kontakt und Beruf. Doch dann bahnt sich die außergewöhnliche Geschichte seines Aufstiegs an. Duroy begegnet seinem ehemaligen Regimentskameraden Forestier. Der führt ihn in die Schaltzentren von Macht, Prestige und Öffentlichkeit des Paris der Jahrhundertwende ein. Den als Journalisten schnell erfolgreichen Duroy zeichnet dabei kaum ein besonderes, berufliches Talent aus. Was ihn auszeichnet, ist neben seinem konsequenten Ehrgeiz lediglich die Begabung, Frauen zu verführen, und sie für seine Zwecke einzusetzen.
(Bild: picture-alliance)
(21.02.15 00:00 Uhr)
33 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören