Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Anne LepperDie Riesenfaust Hörspiel von Anne Lepper Regie: Detlev Meissner Mit: Mareike Beykirch, Elvis Clausen, Daniel Klausner, Rosa Thormeyer, Claudia Hübbecker, Felix Witzlau, Benjamin Kühni Ton: Benedikt Bitzenhofer Produktion: WDR 2016 Länge: 53"06 Eine Frau flieht aus ihrem Ehealltag und landet in der nächsten Klemme: Dienst schieben für einen männlichen Polizeichor! Bonnie hat alles zurückgelassen: Mann, Haus, Kinder, Liebhaber und einen vollen Kühlschrank. Sie will mehr als alles - sie will ans Theater. Also flieht sie, landet aber sogleich in der nächsten Abhängigkeit: Sie läuft dem Polizeichor in die Arme, der das Land singend regiert - und willkürlich zum Rechtsstaat erklärt hat. Die Ordnung ist totalitär: Die Gesellschaft übt sich in sinnlosen Exerzitien, die offenbar allen selbstverständlich erscheinen. Anne Lepper, geboren 1978 in Essen, Dramatikerin. Mit ihrem Debüt "Sonst ist alles drinnen" (UA 2010 an den Münchner Kammerspielen) wurde sie zum Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik eingeladen. 2012 produzierte der Westdeutsche Rundfunk die auf den gleichnamigen Theaterstücken basierenden Hörspiele "Hund wohin gehen wir"und "Seymour". 2012 wird Anne Lepper von "Theater Heute"zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres gewählt. 2013 erhält sie den Dramatiker Preis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft und ein Stipendium der Contemporary Arts Alliance Berlin. 2015 schreibt sie das Stück "Entwurf für ein Totaltheater", das die Vorlage für das Hörspiel "Die Riesenfaust" ist, und wird damit zum Heidelberger Stückemarkt 2016 eingeladen. Zuletzt: "Mädchen in Not" (UA 2016 im Nationaltheater Mannheim). Die Riesenfaust
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Im Wohnzimmer Deutschlands

büchereienVon Adelsheim bis Zossen: Eine Bibliotheksreise Ein Feature von Manuela Reichart (WDR 2017) 12.- Euro werden in Deutschland pro Einwohner für öffentliche Bibliotheken aufgewendet, in Finnland sind es 84.- In deutschen Büchereien muss also fast überall der Mangel verwaltet werden. Dabei sind die Lesesäle voll, und viele nutzen sie als Arbeits- oder Wohnzimmer. Es wird weniger gelesen im Land, digitale Medien lösen Bücher oft ab. Wie ist also die Lage der öffentlichen Bibliotheken im Land? Herrscht Trostlosigkeit? Sind Bibliotheken nur noch sterile Servicestationen? Eine Reise quer durch die Republik - von Adelsheim bis nach Zossen - ergibt ein anderes, hoffnungsfrohes Bild: Die Bibliotheken haben sich geändert, keine Spur mehr von strenger Stille und Bücherstaub. Heute steht der Kaffee- neben dem Ohrstöpselautomaten, Mitspielkrimis für Jugendliche und kostenfreies WLAN werden angeboten. Und nie waren sie so gut besucht, nie waren Bibliothekare so phantasievoll und rührig, nie waren sie so wichtig wie heute, denn im Wohnzimmer Deutschlands treffen sich in friedlicher Koexistenz junge Kopftuchträgerinnen und ältere Zeitungsleser, Flüchtlinge, die mühsam die ersten deutschen Wörter buchstabieren und Abiturienten, die hier für die Abschlussklausur büffeln. Man muss hier nichts bezahlen, man muss nichts wollen, nichts konsumieren: In den deutschen Stadtbibliotheken gibt es die besten - auch digitalen - Arbeitsplätze, die aktuellsten Bücher, die interessantesten Kontakte. Man kann Musikinstrumente, Spiele, DVDs, Hörbücher ausleihen, einen "Makerspace" und Sonic Chairs benutzen: in Berlin am Leopoldplatz mitten im armen Wedding genauso wie im neuen Europaviertel in Stuttgart, wo 2011 die modernste öffentliche Bibliothek Europas eröffnet wurde. "Bibliothek muss immer nützlich sein", betont die Leiterin der Hamburger Bücherhallen und fügt hinzu "auch wenn man ein Image hat, das eher ehrpusselig ist, aber damit können wir inzwischen ganz gut leben." Dass sie sonntags ihre Häuser geschlossen halten müssen, das ärgert allerdings nicht nur die Bibliotheksleiterinnen der Republik nachhaltig.
Sonntag 18:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel

AtemgymnastikHecheln - Pressen - Schnaufen Die Wirkung der Atemgymnastik Von Peter Kolakowski Die meisten von uns nehmen ihn erst war, wenn uns die Luft wegbleibt. Bei zu intensivem Sporttreiben zum Beispiel oder anderen körperlichen Belastungen wie Treppensteigen. Dass der Atem aber nicht nur zum physiologischen Erhalt des Lebens nötig ist, sondern mit bestimmten Atemtechniken das Wohlbefinden gefördert, Schmerzen gelindert und sogar Krankheiten geheilt werden können, das wissen nur wenige. Mehr noch: Weder in der Sportwissenschaft oder Sportpädagogik, in der Prävention oder Rehabilitation, weder bei Krankenkassen, Ärzten oder Apothekern wird gesundem Atmen bislang ein bedeutender Stellenwert eingeräumt. Eine Lücke im Gesundheitswesen.
Sonntag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Moment am Sonntag

LuftwiderstandAuf der Suche nach dem geringsten Luftwiderstand. Über Windschlüpfrigkeit und Strömungswiderstand. Die Heckflosse hat etwas. Vor allem etwas gegen den Luftwiderstand. Aber sie hat auch Symbolkraft: diese gewisse Schnittigkeit, Dynamik und einen Touch von Modernität. Angefangen vom Zeppelin und der Luftfahrt begannen Ingenieure in den 1920er Jahren, sich mit der Aerodynamik zu befassen. Schneller, reibungsloser und effizienter sollten die Autos werden, zunächst die Rennwagen, dann auch die ganz normalen PKW. Heute scheint die Stromlinienform in der privaten Mobilität keine große Rolle mehr zu spielen - größer, breiter, höher könnte als neue Maxime gelten. Doch überall sonst, wo es darum geht, schneller und effizienter zu sein, wird an der Reduktion des Luftwiderstands geforscht: Flugzeuge sparen dank Nanobeschichtungen Kerosin; riesige Planen über Containerschiffen könnten stark bremsende Luftwirbel reduzieren - und in der Folge den Treibstoffverbrauch senken; Skispringer und -Flieger testen ihr neues Material und Können im Windkanal. Und auch die Entwicklung von Rennrad-Helmen ist noch nicht abgeschlossen. Aerodynamische Konstruktionen bedeuten meist, dass es auf einer anderen Seite Abstriche zu machen gilt - sei es beim Design, bei der Belüftung oder der praktischen Umsetzung. Gestaltung: Barbara Zeithammer
Sonntag 18:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

bov bjergAuerhaus Nach dem gleichnamigen Roman von Bov Bjerg Mit: Christoph Letkowski, Anton Weil, Lisa Hrdina, Marthe Lola Deutschmann, Alina Stiegler, Maximilian Brauer, Boris Aljinovic u. v. a. Musik: Max Knoth Hörspielbearbeitung und Regie: Beate Andres (Produktion: RBB 2016) Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift "Birth - School - Work - Death" abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam in ein Haus, dessen Name auf "Ourhouse", einen Song von Madness, zurückgeht: das Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf in den 80ern - unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr eigenes Leben verändern, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder retten. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. "Auerhaus" erzählt von Liebe, Freundschaft und sechs jungen Menschen, deren Einfallsreichtum ein Kampf um Leben und Tod ist.
Sonntag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

52 beste Bücher

Leïla Slimani«Dann schlaf auch du» von Leïla Slimani In ihrem zweiten Roman «Dann schlaf auch du» stellt die gebürtige Marokkanerin Leïla Slimani eine Nanny in den Mittelpunkt, die zur Mörderin wird. Das packende Buch erhielt 2016 die höchste literarische Auszeichnung Frankreichs: den Prix Goncourt. Leïla Slimani, 36, beginnt ihren Roman mit einem Schock:«Le bébé est mort - das Baby ist tot», heisst der erste Satz. Auch seine Schwester Mila wird kurze Zeit später an den Folgen ihrer Verletzungen sterben; nur die Täterin überlebt. Es ist die Nanny der Kleinen: Louise. Indem Leila Slimani mit dem schrecklichen Ende beginnt - und dann die Geschichte chronologisch von Anfang an aufrollt, stellt sie klar: ihr Buch ist kein klassischer Krimi, sondern eher eine griechische Tragödie: «Das Publikum weiss von Anfang an, dass das Schicksal keine Gnade kennt.» Leïla Slimani will uns gezielt als Ermittler losschicken, die nach möglichen Fährten suchen und Momente erkunden, wann die Situation beginnt, aus dem Ruder zu laufen. Und mit diesem Kniff gelingt der Autorin eine Sogwirkung, der wir uns kaum entziehen können. Leïla Slimani liefert keine Analysen, sondern nur Beobachtungen. Und hält diese mit einer präzisen, nüchternen Sprache fest: «Wir alle tragen diese Abgründe in uns», sagt sie. Luzia Stettler hat die erfolgreiche Autorin zum Gespräch getroffen. Buchhinweis: Leïla Slimani. Dann schlaf auch du. Aus dem Französischen von Amelie Thoma. Luchterhand, 2017.
Sonntag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Leselounge

NRW-Slam 2017 - das Finale Aufnahme vom 15. Oktober aus dem Apollo-Theater, Siegen
Sonntag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Kunstsonntag: Tonspuren

Spinat Song"Und wenn wir in irgendwas gut sind." Der Nino aus Wien. Feature von Matthias Haydn Mit seinen teils sensibel verspielten und dann wieder tröstlich humorigen Liedtexten hat Nino Mandl eine treue Anhängerschaft gewonnen. Als "Der Nino aus Wien" gilt er seit 2009 als einer der Sterne am heimischen Musikhimmel - damals nahm er mit seinem "Spinat Song" am Protestsongcontest teil. 2016 wurde er mit dem "Amadeus Music Award" ausgezeichnet. Jedes Jahr im Sommer zieht es den 1987 geborenen Wiener einige Wochen weg aus der Stadt - um neue Songs zu schreiben. Im Sommer 2017 wählte er Bad Gastein und Meran als seine Schreib-Orte. Sein dortiger Arbeitsalltag: Er lässt sich von der ungewohnten Umgebung inspirieren, zieht sich dann in sein Hotelzimmer zurück und arbeitet dort an neuen Werken. Zum Schreiben benötigt Nino Mandl vor allem ein Hilfsmittel: seine Gitarre. Er zupft neue Akkordfolgen auf dem Instrument, und dieses Spiel wiederum entlockt ihm die Worte für seine Texte. Das passiert gleichzeitig, erklärt er. Vielleicht schreibt Nino Mandl nur wegen seiner innigen Beziehung zu seiner Gitarre Lieder und nicht etwa Gedichte oder Prosatexte. Weniger bekannt ist, dass Nino Mandl auch abseits der Musik-Bühne literarisch experimentiert. Gemeinsam mit Natalie Ofenböck hat er die Schnitzler-Stücke Leutnant Gustl und Fräulein Else zu einem neuen Werk verbunden: "Fräulein Gustl, oder Ich muss auf die Uhr schau"n".
Sonntag 20:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Nachtclub Radio Globo in Concert

Oumou SangaréOumou Sangaré (Mali) und Raquel Tavares (Portugal) WOMAD Festival 2017
Sonntag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren