Deutschlandfunk Kultur

Feature

SamenspendeDie Entscheidung Von Kicki Möller Übersetzung: Karin Hutzler, Johanna Olausson Bearbeitung und Regie: Karin Hutzler Mit: Eva Meckbach, Luise Wolfram, Juno Meineke, Ruth Reinecke, Andreas Tobias Ton: Bernd Friebel Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 38"53 (Wdh. v. 05.08.2017) Kicki, 38, Single, will mit dem Kinderkriegen nicht warten. "Sind Sie sicher?" "Nein. Ist irgendjemand auf diesem Stuhl sich je sicher gewesen?" Kicki wird 39. Sie hat eine Entscheidung getroffen: Per Samenspende will sie schwanger werden. Ihre Beziehung ist zerbrochen und sie will nicht warten, bis es zu spät ist. Kicki führt Gespräche mit Freunden und schreibt unzählige Listen. Wird dem Kind ein Vater fehlen? Werde ich es alleine schaffen? Wie kann ich wissen, dass dies die richtige Entscheidung ist? Am Klavier kommt Kicki zur Ruhe. Sie steigt in den Nachtzug nach Kopenhagen - und wirft Ängste und Sorgen über Bord. Kicki Möller, geboren 1976, Radio-Journalistin, arbeitet seit 15 Jahren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Schweden. Es geht in ihren Arbeiten oft um sehr persönliche Erfahrungen. Dieses Feature war zunächst als private Dokumentation für das zukünftige Kind gedacht. Die Entscheidung
Samstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

david zane mairowitzMono - Wie mein Bruder während eines Konzerts von The Who auf einem Ohr taub wurde Von David Zane Mairowitz Regie: der Autor Wie mein Bruder während eines Konzerts von "THE WHO" auf einem Ohr taub wurde
Samstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

hugo rendler«Unterm Schnee» von Hugo Rendler Vor einem halben Jahrhundert wurde hoch oben in einem kleinen Schwarzwaldstädtchen auf Betreiben des späteren Rektors Ambs eine Realschule etabliert. Jetzt lädt die Schule zum fünfzigjährigen Bestehen ein. Nicht nur bei Lilo, einer ehemaligen Schülerin, ruft das unangenehme Erinnerungen wach.
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 90,3

Hamburg Sounds

udo lindenbergUdo Lindenberg unplugged bei Hambug Sounds Stündlich NDR 90,3 Nachrichten, halbstündlich Wetter und Verkehr für Hamburg Hamburg Sounds
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioSpitzen

gerhard poltKabarett und Comedy "Im Schatten der Gans" - eine Weihnachtslesung für Weihnachtsmuffel Von Gerhard Polt Aufnahme vom 10. Dezember 2001 in der Alten Mensa München Wenn die Besinnlichkeit allzu besinnlich wird und in Sentimentalität umzuschlagen droht, dann hilft eine gute Prise Humor. Der Kabarettist und Satiriker Gerhard Polt liest eigene Weihnachtsgeschichten der etwas anderen Art: Bei der Advents-Patenschafts-Aktion "Macht auf die Tür" bemüht man sich um einen pflegeleichten Einsamen für ein heikles Gastgeberpaar, während studentische Nikoläuse von jugendlichen Revoluzzern durch die Stadt gejagt werden und Gerhard Polt feststellt: "Es dauert manchmal doch geraume Zeit, bis man erkennt, dass der Nikolaus kein Heiliger, sondern ein Mensch und der Krampus ein Arschloch ist - aber ganz bestimmt kein Dämon!" Gerhard Polt hat seine schönsten, witzigsten und bösesten Geschichten rund um das Weihnachtsfest zu einer Lesung für Weihnachtsmuffel zusammengestellt - und wieder einmal gelingt es dem Parade-Satiriker vom Schliersee, das Abgründige im Banalen und das Banale im Feierlichen bloßzustellen.
Samstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Sounds in Concert

eddi readerEddi Reader (GB) Konzertmitschnitt vom 30. Oktober 2018, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen Was für eine Sängerin! Eddi Reader verfügt über eine jener Stimmen, denen Folk, Pop, Jazz oder Soul gleichermaßen liegen. Ihr Gesang hat stets etwas Leichtes und Fließendes, ist dabei jederzeit warm und emotional. Von diesen Qualitäten profitierte schon der Hit-Evergreen "Perfect" der Gruppe Fairground Attraction, entstanden in den frühen Jahren ihrer Karriere. Seither hat die Schottin eine Vielzahl brillanter Alben als Solistin veröffentlicht. Frisch erschienen: das Studiowerk "Cavalier", auf dem sie all ihre Talente und Fähigkeiten auf wunderbare Weise zusammenführt. Da ist die engagierte Folkkünstlerin, die Frau mit Pop-Gespür, die kluge Singer/Songwriterin und die versierte Song-Interpretin. Die Album-Spanne reicht vom beschwingten Poprock-Titelstück über eine lauschige Zusammenarbeit mit ihrem musikalischen Langzeit-Partner Boo Hewerdine bis zu einer weiteren Verbeugung vor Schottlands Nationaldichter Robert Burns. Eddi Reader stammt aus Glasgow. Schon als Teenager versuchte sie sich als Straßenmusikerin und reiste schließlich mit der Gitarre im Gepäck quer durch Europa. Jobaussichten als Background-Sängerin führten sie nach London. Dort sang sie für so unterschiedliche Acts wie die progressive Wave-Band Gang of Four, die Eurythmics und Alison Moyet. Mit Songwriter Mark E. Nevin gründete sie Fairground Attraction. 1988 erschien das verheißungsvolle Albumdebüt mit dem Chart-Hit. Doch Streitigkeiten verhinderten eine Fortsetzung. Konsequent ging Eddi Reader ihrer eigenen Wege. Und etablierte sich nach und nach als stilgewandte Singer/Songwriterin. Die Verbindung zu ihren schottischen Folk-Wurzeln hat sie nie verloren. Längst lebt sie wieder in der Heimat. 2004 wurde sie gebeten, zur Wiedereröffnung des schottischen Parlamentes zu singen. Vor Jahren verlieh man ihr einen Orden des British Empire, kurz darauf die Ehrendoktorwürde der Universität von Edinburgh. Eddi Readers Renommee reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. Anlässlich des neuen Albums gab die famose Songfrau mit ihrer Band (einschließlich Boo Hewerdine) ein exklusives Deutschlandkonzert in Bremen.
Samstag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

The Artist"s Corner | Schwitters-Sound: (Laut-)Kompositione

Kurt Schwittersn von Stephan Froleyks, Bernfried Pröve, Sigrid Sachse (Ursendung) und Stefan Wolpe Am Mikrofon: Stefan Fricke Die "Ursonate" und das Gedicht "An Anna Blume" von Kurt Schwitters (1887-1948) gehören zweifellos zu seinen bekanntesten literarischen Äußerungen
Samstag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

LATE NIGHT JAZZ

Jan Eschkesmit Ulf Drechsel Jazz Units 2017 - Jan Eschkes Dreizack Der Name steht für die Idee der Gleichberechtigung der Instrumente des akustischen Klaviertrios, wie sie von Bill Evans erstmals realisiert wurde. Der Pianist Jan Eschke wurde stark von Evans beeinflusst. Gemeinsam mit Heiko Jung am Bass und Arno Haselsteiner am Schlagzeug kreiert das Trio Dreizack Musik mit starker klanglicher Transparenz und energetischer Kraft. Konzertaufnahme vom 23. November 2017, Berlin, Musikbrauerei bis 00:00 Uhr
Samstag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Nachtclub Classics

J J CaleMr. Laid Back - J. J. Cale zum posthumen 80. Geburtstag Mit Harald Mönkedieck Als der Sänger, Gitarrist und Songwriter J. J. Cale am 26. Juli 2013 an einer Herzattacke starb, verlor die Musikwelt einen ihrer großen Individualisten. Ein Mann, der zwar versuchte, das große Scheinwerferlicht zu meiden, dessen Musik aber heute ein klassischer Teil des amerikanischen Musik-Erbes vor allem der 70er-Jahre ist. Mit Songs wie "After Midnight", "Cocaine" oder "Call Me The Breeze". J. J. Cale war lange ein Mysterium und nur selten auf europäischen Bühnen zu sehen. Doch mit einer konstanten Folge von Alben, die vom Debüt "Naturally" (1971) bis zum Duo-Werk "The Road From Ensenada" mit seinem größten Fan Eric Clapton reichte. Es ist eine Diskografie mit nur wenig stilistischer Wandlung, aber mit einem unverkennbaren Sound der Entspanntheit zwischen Blues, Country und Roots. J. J. Cale war als Songwriter ein effektiver Minimalist, als Gitarrist ein großartiger Stilist. Ein Unikat mit Langzeitwirkung. Dazu ein Künstler, der nicht viel Aufhebens von sich machen wollte: "Ich war immer ein Typ im Hintergrund. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich mich darauf einstellen konnte, dass die Leute mich anschauten, weil ich immer nur ein Teil der Show sein wollte. Ich wollte nie die Show selbst sein." (Zitat Cale). Am 5. Dezember wäre J. J. Cale 80 Jahre alt geworden. Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue
Samstag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Ö1 Jazznacht

5 Millionen Pesos: Robert Unterköfler im Studio und mit Quintett im Wiener RadioCafe. Gestaltung: Andreas Felber Saxofonist Robert Unterköfler ist der Gewinner des ersten Ö1-Jazzstipendiums, das in Kooperation mit der Wiener Jam Music Lab Private University vergeben und am Ö1-Jazztag, dem 30. April 2018, überreicht wurde. Die Jury - der u. a. Gitarrist Wolfgang Muthspiel und US-Musikproduzent Jeff Levenson angehörten - überzeugte der 26-jährige, aus Villach stammende Wahl-Wiener mit ideenreichen Eigenkompositionen und kraftvollen, technisch wie musikalisch reifen Improvisationen. Andreas Felber bittet Unterköfler zum Gespräch und präsentiert das Konzert vom Abend des 7. Dezember 2018, an dem Robert Unterköfler die Debüt-CD seines ungewöhnlich besetzten, aus weiteren vielversprechenden Talenten der Wiener Jazzszene formierten Quintetts präsentierte.
Samstag 23:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren