Deutschlandradio Kultur

Feature

Lobotomie,Was geht ihnen durch den Kopf? - Ein Messer Nachuntersuchungen eines psychochirurgischen Verfahrens Von Michael Lissek Ton und Regie: der Autor Mit: Sascha Gersak, Tonio Arango, Oliver Brod, Mirjam Smejkal Produktion: SWR/DKultur/ORF 2014 Länge: 54"03 (Ursendung) Bis in die 70er-Jahre wurden Depressive und Schizophrene, aber auch Homosexuelle oder untreue Ehefrauen mit Hirnoperationen therapiert. Lobotomie, Hypothalamotomie, Leukotomie oder Stereotaxie, so hießen die Verfahren. Ohne zu wissen, was sie genau treffen, bohrten Operateure unter lokaler Betäubung ein oder zwei Löcher in das Hirn eines Patienten und setzten 3ALäsionen 39. Operiert wurden Depressive und Schizophrene, aber auch Homosexuelle, Pädophile oder allzu untreue Ehefrauen. Erst Ende der 1970er-Jahre setzte sich der Gedanke durch, dass das medizinisch fragwürdig und moralisch vielleicht unvertretbar ist. Jahrelang noch kämpften die Operateure um ihren Ruf, führten "Follow-Up-Studien" durch, um nachzuweisen, dass Patienten seit der Operation ein glückliches Leben führen. Michael Lissek ist Autor, Regisseur und Produzent von Radiofeatures. Außerdem Kurator der 3ARendsburger Symposien für akustische Medien 39. Was geht ihnen durch den Kopf? - Ein Messer
Mittwoch 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

TIDE 96.0

TIDE aktuell - HörSchwelle

TIDE aktuell - HörSchwelle Die Kreativplattform der Radio Ausbildungsredaktion. Hier laufen Features, Reportagen, Hörspiele, Soundscapes und Klangcollagen sowie die Abschlussprojekte der Praktikant_innen.
Mittwoch 07:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Neugier genügt

Wiederholung: Do 04.05 Darin: Reportage/Feature 10.58 WDR 5 - Ein Gedicht
Mittwoch 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

TIDE 96.0

TIDE aktuell - HörSchwelle

TIDE aktuell - HörSchwelle Die Kreativplattform der Radio Ausbildungsredaktion. Hier laufen Features, Reportagen, Hörspiele, Soundscapes und Klangcollagen sowie die Abschlussprojekte der Praktikant_innen.
Mittwoch 12:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen. Feature

Das zweite Unrecht nach dem Krieg Das Budge-Palais in Hamburg oder: der Umgang mit einer NS-Enteignung Von Elke Pressler (Wdh. v. 10.11.2013)
Mittwoch 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

salafistNeue Heimat Salafismus das ARD radiofeature Von Paul Elmar Jöris und Irene Geuer (Produktion: WDR 2014) Plötzlich trägt sie Kopftuch, muss nicht mehr selbst über ihre Zukunft entscheiden. Auch die jungen Männer finden, was ihnen ansonsten in Deutschland fehlt: ein festes Ziel! Kämpfen für den Glauben - im Irak, in Syrien und anderswo. Der Salafismus entwickelt sich in Deutschland zur neuen Jugenddroge. Die Zahl der Anhänger steigt täglich, auch bei jungen Christen, die dafür zum Islam konvertieren müssen. Die Verfassungsschützer rechnen mit 6.600 Salafisten in Deutschland. Hilfsorganisationen wissen: Wer sich einmal dieser radikalen Glaubensrichtung verschrieben hat, ist so gut wie verloren. Wie gelingt es den Salafisten, immer mehr junge Menschen von ihrer Sache und ihrer Gewaltbereitschaft zu überzeugen. Wie gehen die Sicherheitsbehörden mit dem Phänomen um? Hat Deutschland die kampfbereiten Anhänger bereits verloren?
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

FEATURE

verführungVon Casanova bis Casablanca Auf dem Höllentrip authentischer Verführungskunst Von Hannelore Hippe Regie: die Autorin Produktion: NDR/SWF/MDR 1994
Mittwoch 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren