NDR 4 Info

Nachtclub In Concert

Dan ManganDan Mangan Reeperbahn Festival Hamburg, Uebel Gefaehrlich, 25. September 2015 Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
Mittwoch 01:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

Nachtclub In Concert

dan manganDan Mangan Reeperbahn Festival Hamburg, Uebel Gefaehrlich, 25. September 2015 Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
Mittwoch 01:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Konzert am Vormittag

András SchiffFinnisches Radio-Symphonieorchester, Dirigent und Klavier: András Schiff. Joseph Haydn: Klavierkonzert Nr. 11 D-Dur Hob. XVIII/11 * Wolfgang Amadeus Mozart: a) Symphonie D-Dur KV 504, "Prager": b) Klavierkonzert d-Moll KV 466 (aufgenommen am 10. März im Musikhaus Helsinki). Präsentation: Peter Kislinger
Mittwoch 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Philharmonisches in Ö1

claudio abbadoLudwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68, "Pastorale" (Dirigent: Claudio Abbado; aufgenommen 1986 im Großen Musikvereinssaal Wien) * Peter Iljitsch Tschaikowsky: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 (Dirigent: Claudio Abbado; Nathan Milstein, Violine; aufgenommen 1973). Gestaltung: Stefanie Maderthaner
Mittwoch 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Konzert

Steffen Schleiermacher,Staatsgalerie Stuttgart Aufzeichnung vom 12.05.2016 Tiefste Musik und höchste Töne Klavierwerke zu Giorgio de Chirico Max Reger "Träume am Kamin" op. 143 Nr. 1 Alberto Savinio "Les chants de la mi-mort" Erik Satie Deux Nocturnes Arthur Honegger "Scenic Railway" Gian Francesco Malipiero "Preludi autunnali" (Ausschnitte) Alfredo Casella "A notte alta", Poema musicale op. 30 Texte von Guillaume Apollinaire, Giorgio de Chirico und Alberto Savinio Sebastian Röhrle, Sprecher Steffen Schleiermacher, Klavier und Moderation Im Januar 1911 fand in München die Aufführung eines gewaltigen Werkes statt: "Tiefste Musik". Als Komponisten wurden Alberto Savinio und sein Bruder Giorgio de Chirico genannt. Die Partitur ist leider verschollen, wie sich überhaupt wenig vom musikalischen Nachlass der beiden erhalten hat: Chirico wandte sich bald fast ganz der Malerei zu, Savinio der Dichtung. In welcher musikalischen Welt hat das Geschwisterpaar gelebt? Eine Spurensuche lohnt sich, denn einige Kompositionen des Max-Reger-Schülers Savinio sind doch noch auffindbar - sie eröffnen erstaunliche Querverbindungen in die Welt der Klassischen Moderne. Ein musikalisch-literarischer Beitrag zur Ausstellung über die "pittura metafisica" des herausragenden Surrealisten Giorgio de Chirico in der Staatsgalerie Stuttgart. Metaphysische Kunst
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzertabend

evgeny kissinNew York Philharmonic Leitung: Alan Gilbert Solist: Evgeny Kissin, Klavier Magnus Lindberg: "Vivo" (Uraufführung); Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll; Maurice Ravel: "Daphnis et Chloé", Suite Nr. 2 Aufnahme vom 7. Oktober 2015 in der Carnegie Hall, New York
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Musik aus der Region

4. Ensemblekonzert Kaiserslautern Very british! Stefan Zillmann, Klarinette Gisela Arnold und Christoph Mentzel, Violine Justyna Sikorska, Viola Valentin Staemmler, Violoncello Charles Villiers Stanford 2. Fantasie F-Dur für Klarinette und Streichquartett Herbert Howells Rhapsodic Quintet für Klarinette und Streichquartett op. 31 Samuel Coleridge-Taylor Quintett für Klarinette und Streichquartett fis-Moll op. 10 Aufnahme vom 17. April im Emmerich-Smola-Saal des SWR Studios Kaiserslautern
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

omer kleinMit Götz Bühler WDR Jazz Meeting 7. Internationales Jazzfest Hamm 2016 "Wayne Shorter Stories" - WDR Big Band Köln, Arrangement und Leitung: Michael Mossmann Omer Klein Trio Wolfgang Haffner und Band Aufnahmen aus dem Kurhaus
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

kat frankieDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Kat Frankie (1/2) Das ist eine australische Singer-Songwriterin aus Sydney, die seit einigen Jahren in Berlin lebt. Bis heute hat sie drei Alben veröffentlicht. Viele kennen sie aber vielleicht schon über Olli Schulz: Mit dem war sie bereits auf Tour und hat auch auf dessen Album "Feelings aus der Asche" mitgesungen. Wir haben für Sie das Konzert von Kat Frankie bei Deutschlands größtem Clubfestival: 2010 war sie zu Besuch beim Reeperbahn Festival in Hamburg.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

Admiral FallowHeute mit Kat Frankie (2/2) und Admiral Fallow Seit 2007 gibt es die Indie-Pop-Band aus Glasgow, bis heute haben sie drei Alben veröffentlicht. Bei einigen großen Namen standen Admiral Fallow auch schon im Vorprogramm auf der Bühne: Paolo Nutini, Belle And Sebastian und Frightend Rabbit haben die Band mit auf Tour genommen. Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzertes der Schotten beim Reeperbahn Festival 2012.
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Musikforum

musica reanimata (Nr. 123) Die Geschichte der Edition C. F. Peters Aufnahme vom 3.3.16 aus dem Konzerthaus Berlin Der 1800 in Leipzig gegründete Verlag C. F. Peters ist einer der ältesten und renommiertesten Musikverlage weltweit. 1900 übernahm Henri Hinrichsen die Edition. Im Zuge der "Entjudung" der deutschen Wirtschaft belegten ihn die Nationalsozialisten mit Berufsverbot. Der Verlag wurde "arisiert" und zu einem Spottpreis verkauft. Walter und Max Hinrichsen flohen nach New York und London und gründeten dort neue Verlage. Henri Hinrichsen wurde 1942 in Auschwitz ermordet. In der von Bettina Brand moderierten Veranstaltung im Konzerthaus Berlin erinnerten die Enkelinnen Martha Hinrichsen und Irene Lawford-Hinrichsen an die wechselvolle Geschichte des Familienunternehmens, das erst 2013 in sein Stammhaus in Leipzig zurückgekehrt ist. Dazu erklangen Kompositionen von Ursula Mamlok, Arnold Schönberg und Hanns Eisler. Die Geschichte der Edition C. F. Peters
Mittwoch 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Neue Musik im Konzert

Evelyn GlennieBlick vom Olymp Die Schlagzeugerin Evelyn Glennie und der Pianist Philip Smith laden ein. Sie laden ein zu einer Reise von Keiko Abes virtuoser «Prism Rhapsody» bis zu einem Blick herab vom griechischen Schicksalsberg, dem Sitz der Götter. Keiko Abe: Prism Rhapsody Evelyn Glennie / Philip Sheppard: Orologeria Aureola Bertram Wee: Dithyrambs John Psathas: View from Olympus Philip Smith, Klavier Evelyn Glennie, percussion Konzert vom 10.08.15, Cadogan Hall, London
Mittwoch 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Funkhaus Europa

World Live

Roland Peil,Local Ambassadors - Die Local Ambassadors sind eine bunt gemixte Truppe aus der Köln-Bonner Musik Szene, zusammengerufen von Perkussionist Roland Peil, der unter anderem schon mit den Fantastischen Vier zusammengearbeitet hat. Mit dabei: Der nigerianische Sänger Abi Odun - Mitbegründer der Brother Keepers, die Deutsch-Kongolesin Melane Nkounkolo 13 sie verbindet afrikanische Rhythmen mit Jazz, Pop und leidenschaftlichen Texten und Albert N 19sanda - Neuentdeckung des deutschen Soul und R 19n 19B. Auf Englisch, Französisch, Deutsch und Lingala erzählen sie Geschichten aus ihrem Leben, untermalt von afrokaribischen Beats der sechsköpfigen Band mit Musikern aus Mazedonien, Albanien, Südafrika, und Deutschland. Aufgenommen am 14. Mai 2016 auf dem Ruhr International Festival in der Jahrhunderthalle / Bochum
Mittwoch 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 JetztMusik

Geneviève Strosserars nova 2016 Encores Ensemble Schwerpunkt Iannis Xenakis: "Linaia-Agon" für Horn, Posaune und Tuba (Konzert vom 8. April in der Alten Spohnhalle in Ravensburg) Geneviève Strosser (Viola) Nicolas Hodges (Klavier) Salvatore Sciarrino: "Sei Notturni" für Klavier solo Morton Feldman: "The Viola in my Life" für Viola und Klavier (Konzert vom 17. April im Herrenhaus in Edenkoben) Der solistische Wettstreit könnte als Motto unserer Encores aus den ars nova Konzerten 2016 dienen. In der Tat inszenierten der Komponist Xenakis und das Ensemble Schwerpunkt einen solchen Wettbewerb zwischen Horn, Posaune und Tuba. Aufgegriffen wird dabei der antike Wettstreit zwischen dem Gott Apollo und dem Musiker Linos. Das Duo und das Solo können wir ebenfalls unter Aspekten des Wettstreits sehen, zum einen mit dem Instrument selbst oder als harmonischen Gleichklang. Beides realisieren die Bratschistin Geneviève Strosser und der Pianist Nicolas Hodges mit Werken von Salvatore Sciarrino und Morton Feldman.
Mittwoch 23:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren