BR-Klassik

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Ferdinand Ries: Ouverture bardique (WDR Sinfonieorchester Köln: Howard Griffiths); Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert d-Moll (Alexander Sitkovetsky, Violine; Stuttgarter Kammerorchester: Michael Hofstetter); Michael Haydn: Symphonie F-Dur (London Mozart Players: Matthias Bamert) 10.00 Nachrichten, Wetter Konzert des Kammerorchesters des BR-Symphonieorchesters Leitung: Radoslav Szulc Solist: Evgeni Bozhanov, Klavier Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll; Sergej Rachmaninow: Romanze und Scherzo; Mieczyslaw Karlowicz: Serenade, op. 2 Aufnahme vom 19. Oktober 2014 im Münchner Prinzregententheater
Montag 09:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Konzert am Vormittag

bernard haitinkBoston Symphony Orchestra, Dirigent: Bernard Haitink; Murray Perahia, Klavier. Henry Purcell-Steven Stucky: Funeral Music for Queen Mary * Robert Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54 * Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98 (aufgenommen am 11. Februar 2014 in der Carnegie Hall in New York) [http://www.stevenstucky.com/|Homepage Steven Stucky] [http://www.bso.org/|Homepage Boston Symphony Orchestra] [http://www.murrayperahia.de/|Homepage Murray Perahia] [http://www.askonasholt.co.uk/artists/conductors/bernard-haitink|Biographie Bernard Haitink]
Montag 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR1

hr1 - LOUNGE in Concert

Hier wird das Radio zum Konzertsaal: Vom intimen Newcomer-Auftritt der etablierten hr1-LIVE-LOUNGE Reihe bis hin zum Stadion-Event aktueller Popstars oder legendäre Festival-Perlen der Rock- und Popgeschichte. hr1 sendet die fesselndsten Mitschnitte internationaler Konzerte. Ein Hörerlebnis für alle Musikfans.
Montag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

On stage

martin gasselsbergermit Maria Reininger. Take Apart: Petra Linecker im Duo mit Martin Gasselsberger Zauberhafte Musik angesiedelt zwischen Jazz, Ethno, Pop, Blues und Gospel boten die Sängerin Petra Linecker und der Pianist Martin Gasselsberger am 24. Oktober 2014 im RadioCafe. Linecker verfügt über ein weites Ausdrucksspektrum, sie schreibt ihre Texte selbst. Martin Gasselsberger ist nicht nur ein großartiger Pianist sondern auch Komponist. Maria Reininger stellt dieses bewegende Konzert vor.
Montag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

NDR Sinfonieorchester

Jesus López-Cobos zum 75. Geburtstag Solisten: Doris Soffel, Alt / Josef Protschka, Tenor Ltg.: Jesus López-Cobos Franz Schubert: 2 Sinfonische Fragmente Gustav Mahler: Das Lied von der Erde, Sinfonie Aufzeichnung vom 20. Januar 1986 in der Laeiszhalle Hamburg 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Sinfonieorchester
Montag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert

Anna VinnitskayaSWR2 Internationale Pianisten in Mainz Anna Vinnitskaya (Klavier) Johann Sebastian Bach: Chaconne aus Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004, bearbeitet für Klavier linke Hand Robert Schumann: "Kinderszenen" op. 15 Johann Sebastian Bach: Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll BWV 903 Frédéric Chopin: Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47 Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52 Sergej Prokofjew: Sonate Nr. 2 d-Moll op. 14 (Konzert vom 23. Januar im Frankfurter Hof, Mainz)
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

In Concert

ToumaniKulturzentrum Schlachthof, Bremen Aufzeichnung vom 04.07.2014 Toumani & Sidiki Diabeté Moderation: Holger Beythien Vater und Sohn auf der westafrikanischen Laute (Kora). Es war das einzige Deutschlandkonzert, das die beiden malischen Kora-Virtuosen Toumani und Sidiki Diabaté im vergangenen Jahr in Bremen gegeben haben. Auf ihren 21-saitigen, westafrikanischen Lauten (Stegharfen) begeisterten Vater Toumani und Sohn Sidiki dabei mit weiterentwickelten Stücken aus der jahrhundertealten Geschichte der malischen Griots. Ihre Familie gehört nach ihren eigenen Worten seit 70 Generationen zu diesen "musikalischen Geschichtenerzählern", die noch heute in Teilen Westafrikas als professionelle Musiker (und Musikerinnen!) aktiv und geachtet sind. Bekanntester Diabaté der Neuzeit dürfte der Vater von Toumani, Sidiki Diabaté sein. 1996 gestorben, gilt er in Westafrika als "König der Kora" - immerhin hatte er 1970 das erste Kora-Album der Musikgeschichte aufgenommen. Sein Sohn Toumani, dessen Cousine Sona wiederum die erste weibliche Kora-Spielerin werden sollte, erschloss der Kora neue Spielräume im Flamenco, im Blues und im Jazz, und sein Sohn, Sidiki Diabeté jun., ist in seiner Heimat nicht nur als anerkannter Kora-Spieler bekannt, sondern auch als Produzent und Hip-Hop-Musiker im Duo Iba One. "Ja , ich bin ein Hip-Hop-Künstler", sagte er einmal in einem Interview, "aber ich liebe und respektiere meine Wurzeln als Kora-Spieler, ich will mehr wissen. Es ist meine Chance, direkt von meinem Vater zu lernen ..." Offen also für moderne, globale Musikeinflüsse, pflegen Vater und Sohn gemeinsam auch die Tradition ihrer Musik und begeistern weltweit als Kora-Duo. Aus der Tradition in die Zukunft
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert aus London

anne sofie von otterBBC Symphony OrchestraLeitung: Sakari OramoAnne Sofie von Otter, MezzosopranJean SibeliusDie Okeaniden, Sinfonische Dichtung op. 73Alexander von Zemlinsky6 Gesänge nach Gedichten von Maurice Maeterlinck op. 13Maurice RavelLe Tombeau de CouperinCarl Nielsen 4. Sinfonie op. 29"Die Unauslöschliche"Aufnahme vom 18. Februar 2015 in der Barbican Hall, London
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

ndr bigbandEin Hamburger Zeitmärchen Bigband Talk mit dem Komponisten Felix Behrendt Es ist wieder so weit: Nach "Kommander Börte - Mission Nr. 1", "Mission Nr. 2" und "Schall im All" präsentiert die NDR Bigband ein ganz neues Multi-Media-Abenteuer des Hamburger Komponisten und Hörspielautors Felix Behrendt. Und dieses "Zeitmärchen" hat alles: Spannung, starke Bilder und super Musik. Im Talk mit Henry Altmann stellt er das neue Programm vor.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Josef Bulva,WDR 3 Kammerkonzerte in NRW Ludwig van Beethoven Klaviersonate Es-dur, op. 27,1 / Klaviersonate f-moll, op. 57 "Appassionata" Wolfgang Amadeus Mozart Klaviersonate B-dur, KV 570 Frédéric Chopin Klaviersonate Nr. 2 b-moll, op. 35 Josef Bulva, Klavier Aufnahme aus der Paderhalle, Paderborn
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR FIGARO

MDR FIGARO im Konzert - populär

Peter GabrielDer Rock- und Weltmusiker Peter Gabriel Moderation: Johannes Paetzold
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Aus Paris: Das "Requiem"

gustavo dudamelvon Hector Berlioz Andrew Staples, Tenor Kinderchor von Notre-Dame Choeur de Radio France Orchestre Philharmonique de Radio France Simón-Bolívar-Sinfonieorchester Leitung: Gustavo Dudamel (Aufnahme vom 22. Januar 2014 aus der Kathdrale Notre-Dame) ... Anschließend, etwa ab 21:30 Uhr: Schumann: Kreisleriana op.16 (Hideyo Harada, Klavier) ............................................................. Im März 1837 erhielt Hector Berlioz (1803-1869) vom französischen Innenminister den Auftrag, ein Requiem zu komponieren. "Der Text des Requiems war für mich eine langbegehrte Beute, die mir endlich überlassen wurde, und auf die ich mich mit einer Art Wut warf", schreibt Berlioz in seinen Memoiren. In nur drei Monaten war das Werk fertig und wurde am 5. Dezember 1837 anlässlich der Beisetzung des in Nordafrika gefallenen Generals Damrémont uraufgeführt. Bei der Orchestrierung des Werks war Berlioz nicht gerade bescheiden: Es verlangt neben einem "romantischen" Orchesterapparat mit sechzehn Pauken und Schlagwerk noch vier zusätzliche Blechbläsergruppen, die in den vier Himmelsrichtungen im Saal verteilt sind. In seinen Memoiren schreibt Hector Berlioz: "Der Schrecken, den die fünf Orchester und die acht Paar Pauken verbreiteten, lässt sich nicht beschreiben. Eine der Chorsängerinnen erlitt einen Nervenanfall. Wahrlich, es war von schauriger Größe". Bis heute ist die Wirkung des Berlioz-Requiems kolossal. hr2-kultur sendet heute die Aufnahme des Requiems aus der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Die musikalische Leitung hat der Venezolaner Gustavo Dudamel.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

KwabsKwabs - Kwabs, 1990 als Sohn ghanaischer Eltern in London geboren, gilt als eines der größten britischen Singer/Songwriter-Talente. Drei Jahre lang war Kwabena Sarkodee Adjepong Leadsänger des National Youth Jazz Orchestra, bevor er an der Royal Academy of Music Jazz studierte. Das legendäre Plattenlabel Atlantic nahm Kwabs unter Vertrag und veröffentlichte seine Debüt-EP "Wrong Or Right" im Februar 2014. Obwohl er noch am Anfang seiner Solokarriere steht, brachten ihm seine ausgefallenen Live-Shows schon reichlich Lob seitens gestandener Kollegen wie Jessie Ware, Emeli Sandé, Joss Stone oder Plan B ein. Seine bestechende Bariton-Stimme zeichnet Kwabs aus. Vor elektronischer Synthie-Soul Kulisse vermengt der Sänger R"n"B und Gospel-Einflüsse. Bei seinen ausverkauften Auftritten in der britischen Hauptstadt hat er Fans und Kritiker begeistert - MTV und BBC Radio 1Xtra nominierten den 24-Jährigen zum "heißesten Newcomer-Act 2014". Im Rahmen des Reeperbahn Festivals trat er 2014 im Hamburger Mojo Club auf. Dort präsentierte er u. a. den Song "Walk", der im Januar 2015 in Deutschland sogar sein erster Nummer-eins-Hit wurden.
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

minor music30 Jahre Minor Music (2/2) Mitschnitt aus der Fabrik, Oktober 2014 Seit 30 Jahren gibt es das Label Minor Music. So lange in der Musikindustrie zu bestehen, das ist auf jeden Fall ein Grund zu feiern. So auch geschehen im Oktober 2014 in der Hamburger Fabrik. Unter anderem mit Pee Wee Ellis, Peter Fessler, Pure Desmond, Diazpora und Lisa Bassenge.
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Musik-Panorama

hille perlRheingau Musik Festival 2014 Von Milano bis Napoli Eine barocke Reise durch Italien mit Sonaten und Tänzen von Francesco Mancini, Marco Uccellini, Arcangelo Corelli, Giovanni Girolamo Kapsberger u.a. Maurice Steger, Blockflöte Hille Perl, Viola da gamba Lee Santana, Laute Aufnahme vom 31.7.14 aus der Lutherkirche in Wiesbaden
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Fiori musicali

Huelgas EnsembleDas Huelgas Ensemble im Konzert und auf CD Eton College Cambridge heute der Name einer berühmten Eliteschule Englands. Und als das wurde das College im 15. Jahrhundert von König Heinrich VIII. auch gegründet. Das College hatte auch genug Geld, um einen der besten Chöre des damaligen England zu unterhalten.Speziell für den Abendgottesdienst wurde ein umfangreiches Chorbuch mit einem geeigneten Repertoire zusammengestellt, über hundert Werke von rund zwei Dutzend Komponisten: das sogenannte Eton Choir Book.Nach der Reformation kam das Chorbuch allerdings ausser Gebrauch, es wanderte in die Gerümpelkammer, und Teile davon gingen verloren. Dennoch repräsentiert das Chorbuch umfassend das Repertoire und den Stil der englischen Renaissancemusik im 15. Jahrhundert. Das Huelgas Ensemble sang beim letztjährigen Festival de musiques sacrées Fribourg daraus fünf Gesänge, die zum Teil zuerst rekonstruiert werden mussten.John Sutton: Salve Regina a 7William Horwood: Magnificat amina mea a 5Edmundus Sturton: Gaude Virgo Mater Christi, a 6John Browne: Stabat Mater dolorosa, a 9Robert Wylkynson: Salve Regina, a 9Konzert vom 06.07.14, Eglise du Collège St. Michel, Fribourg
Montag 22:35 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Funkhaus Europa

World Live

TinariwenTinariwen - Eine klare Schönheit geht von diesen Wüstenmusikern aus, die inzwischen auf allen Bühnen der Welt angekommen sind. Sechs Männer stehen auf der Bühne, gehüllt in traditionelle, lange Gewänder, die in der Wüste vor Sand und Sonne schützen. Mit elektrisierendem Gitarrenrock und Sahara-Blues-Songs ist die Band Tinariwen berühmt geworden. Die Gründungsmitglieder von Tinariwen haben sich vor vielen Jahren in Gaddafis Ausbildungslagern in Libyen zusammengetan, um ihre Wüstenmelodien mit E-Gitarren, Rock und Blues zu verbinden. Aus politischen Gründen konnten die Aufnahmen zum neuen Album "Emmaar" nicht in Afrika gemacht werden, dafür in der kalifornischen Wüste. Die Wüste ist also immer präsent bei Tinariwen. In ihrer Sprache Tamashek singen sie von der Kargheit und stillen Schönheit der Wüste. Vom Leben der Kel Tamashek, wie sich die Tuareg selbst nennen. Von ihrem fortwährenden Kampf um Anerkennung in Mali, in einer von Islamisten und Kriminellen dominierten Region. Songs voll Trance und voll "Assouf" genannter Melancholie. Aufgenommen im Mai 2014 von Radio France im Studio 105, Paris
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren