WDR3

WDR 3 Hörspiel

national befreitenGerman National Tours Von Kristian Kuszinsky und Marcus Seibert Hannah: Friederike Kempter Richard: Martin Brambach Zündel: Denis Moschitto Danny: Felix Frenken Günther: Ronald Kukulies Lukas: Jean Paul Baeck Sven: Steffen "Shorty" Scheumann Mädchen: Janina Fautz Junge: Dante Selke Politiker: Guido Lambrecht Shen Tse Yuen: Mu Cui Mei Wai: Pingting Zang Touristin: Anna-Sophia Lumpe Touristen: Christian Schramm und Tom Zahner Jungnazi: Volker Zack Michalowski Jungnazis, Komparsen: Cornelius Engemann, Dominik Penschek, Marius Eck und Piro Rempel Regie: Kristian Kuszinsky Der Reiseveranstalter Richard Gerhardt hat eine Marktlücke gefunden: Erlebnistouren in die so genannten "national befreiten Zonen". Wie bei einer Safari können Touristen so einen "völlig gefahrlosen" Blick auf die Neonazis und die dazugehörigen Wohngebiete werfen.
Dienstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Tandem

Christian RottlerProust ist mein Leben, doch es langweilt mich sehr Hörspiel von Christian Rottler (Regie und Produktion: Martin Hirsch und Christian Rottler 2015) Erst ist es nur ein Song von Christan Rottler & Galakomplex: "Proust ist mein Leben, doch es langweilt mich sehr". Aber er ist der Anlass für die Anfrage eines gewissen Eberhard Pontifex, der für einen Sammelband zum Thema Proust von Rottler wissen will, was den Anstoß zu diesem Song gab. Der Rottler schreibt sich warm, aus dem gewünschten kurzen Kommentar wird ein ganzer Beitrag über Erlebnisse und Folgen der nicht zu Ende gebrachten Proustlektüre. Doch um den abgeschickten Beitrag bleibt es still, der Pontifex rührt sich über Wochen nicht. Erst als er mit dem Herausgeber des Sammelbands, Professor Albert Gier, Kontakt aufnehmen kann, wittert Rottler wieder Morgenluft - jedoch nur kurz. Der Professor will den Beitrag nicht veröffentlichen und der Rottler den Proust nicht fertig lesen, aber dafür macht er aus dem ganzen Vorgang ein Hörspiel und gelangt zu der Erkenntnis, dass der Vorsatz, endlich wieder mit Proust zu beginnen, erstaunlich viel Ähnlichkeit mit der Absicht hat, mit dem Rauchen aufzuhören.
Dienstag 19:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Hörspiel

Kein runter kein fernKein runter kein fern Von Ulrich Plenzdorf Regie: Norbert Schaeffer Mit Dirk Nawrocki, Uta Hallant, Gert Haucke, Helmut Zierl, Wolfgang Reinsch, Günther Sauer, Fred C. Siebeck u.v.a. Produktion: SDR/HR/NDR 1987 Länge: 49"24 Die Mutter ist in den Westen gegangen, seitdem ist der Junge allein der repressiven Erziehung von Vater und Bruder ausgesetzt, die einen anständigen Menschen aus ihm machen wollen. Von Gott und der Welt verlassen, träumt er von Mick Jagger und den Rolling Stones, die er unbedingt sehen muss, wenn sie auf dem Springerhochhaus an der Mauer ein Konzert geben. In einer Sprache aus Berliner Slang, Subkultur und Popjargon lässt Plenzdorf den Jungen zu Wort kommen. Die naiven, gestammelten Hoffnungen des heimatlos Gewordenen werden der autoritären Sprache des Vaters und den Phrasen eines Radioreporters entgegengesetzt, der von den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der DDR berichtet. Für seinen dem Hörspiel zu grundeliegenden Text erhielt Ulrich Plenzdorf 1978 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Das Hörspiel wurde mit dem Prix Futura 1988 ausgezeichnet. Kein runter kein fern
Dienstag 20:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Hörspiel-Studio

 Mit Heiler Haut wittmann/zeitblom haben den Roman "Mit Heiler Haut" von Celine Minard in einen Hörspiel-Western verwandelt, der alles hat, was ein "richtiger" Western braucht (WDR 2015). Der Wilde Westen. Menschen auf der Reise durch die Great Plains, auf der Suche nach Heimat, nach einem neuen Leben. Ohne voneinander zu wissen, steuern sie alle auf einen Punkt zu, auf die noch namenlose Stadt, die gerade erst entsteht. Es ist ein Ringen um Zivilisation inmitten einer bedrohlichen Naturlandschaft, an der Nahtstelle zweier Epochen. Natur, Schamanismus und gesetzlose Gewalt stehen dem Anfang der Moderne Unternehmertum, Gewaltenteilung und Industrialisierung gegenüber. Ein Kampf zwischen Freiheit und Anpassung, zwischen Individualismus und Gemeinschaft. Der Urkonflikt des modernen Menschen. Ein musikalisches, radiophones und humorvolles Western-Gemälde, das den heldenhaften Nihilismus des New-Hollywood-Cinemas und die ironische Brechung des Spaghetti-Westerns zitiert. Mit Helden und Schurken und Showdown und allem, was ein richtiger Western so braucht. Regie: wittmann/zeitblom Übersetzung: Natalie Mälzer Produktion: WDR 2015
Dienstag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Eins Live

1LIVE Soundstories

Hörspiele und Features. Wirklichkeiten neu montiert German National Tours Von Kristian Kuszinsky und Marcus Seibert Hannah: Friederike Kempter Richard: Martin Brambach Zündel: Denis Moschitto Danny: Felix Frenken Günther: Ronald Kukulies Lukas: Jean Paul Baeck Sven: Steffen "Shorty" Scheumann Mädchen: Janina Fautz Junge: Dante Selke Politiker: Guido Lambrecht Shen Tse Yuen: Mu Cui Mei Wai: Pingting Zang Touristin: Anna-Sophia Lumpe Touristen: Christian Schramm und Tom Zahner Jungnazi: Volker Zack Michalowski Jungnazis, Komparsen: Cornelius Engemann, Dominik Penschek, Marius Eck und Piro Rempel Regie: Kristian Kuszinsky bis 24:00 Uhr Der Reiseveranstalter Richard Gerhardt hat eine Marktlücke gefunden: Erlebnistouren in die so genannten "national befreiten Zonen". Wie bei einer Safari können Touristen so einen "völlig gefahrlosen" Blick auf die Neonazis und die dazugehörigen Wohngebiete werfen.
Dienstag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren