WDR 3 Hörspiel

Norwegian Wood

Norwegian Wood Von Ulrich Land. Miriam (Lisa Werlinder) in dem Stück "Norwegian Wood".
Freitag, 19:05 Uhr auf WDR3
(Bild: WDR/Sascha von Donat)
Zum Programm

Tagestipp

WDR 3 Hörspiel

Shop at radio-today.de Norwegian Wood Von Ulrich Land Felix: Enno Hesse Che: Shenja Lacher Claus: Rainer Schöne Miriam: Lisa Werlinder Polizist: Arvid Assarsson Kommissar: Ulrich Land Security 1: Sascha von Donat Security 2: Steffen Jahn Regie: Angeli Backhausen Felix, jüngstes Mitglied einer Fabrikantenfamilie, die mit Designer-Stühlen reich geworden ist, zieht sich in ein norwegisches Ferienhaus zurück, um seine Masterarbeit zu schreiben. Plötzlich soll er gefährliche Kurierdienste leisten.
Heute 19:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Musiktage Mondsee 2017

Shop at radio-today.de Julian Bliss, Klarinette; Richard Galler, Fagott; Zora Slokar, Horn; Jens Oppermann und Matthias Lingenfelder, Violine; Aroa Sorin und Stewart Eaton, Viola; Niklas Schmidt und Andreas Arndt, Violoncello; Stanislav Anischenko, Kontrabass; Minguet Quartett. Franz Berwald: Septett B-Dur * Wolfgang Rihm: Geste zu Vedova * Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20 (aufgenommen am 6. September auf Schloss Mondsee). Präsentation: Alice Ertlbauer-Camerer
Heute 19:30 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

WDR 3 Hörspiel

Shop at radio-today.de Norwegian Wood Von Ulrich Land Felix: Enno Hesse Che: Shenja Lacher Claus: Rainer Schöne Miriam: Lisa Werlinder Polizist: Arvid Assarsson Kommissar: Ulrich Land Security 1: Sascha von Donat Security 2: Steffen Jahn Regie: Angeli Backhausen Felix, jüngstes Mitglied einer Fabrikantenfamilie, die mit Designer-Stühlen reich geworden ist, zieht sich in ein norwegisches Ferienhaus zurück, um seine Masterarbeit zu schreiben. Plötzlich soll er gefährliche Kurierdienste leisten.
Heute 19:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Das Musik-Feature

Shop at radio-today.de Aus dem Studio Franken: Oper - Macht - Propaganda Nürnbergs Musiktheater im Dritten Reich Von Wolfgang Schicker Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr 1920-1950: Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Zweiter Weltkrieg, Aufbaujahre. Eine wechselvolle und grausame Zeit, geprägt von Weltwirtschaftskrise, Vernichtungskrieg, Holocaust, Zerstörung. Die Rolle des Musiktheaters in Nürnberg in dieser Zeit untersucht ein gemeinsames Forschungsprojekt des Staatstheaters Nürnberg, des Forschungsinstituts für Musiktheater der Universität Bayreuth (fimt) und des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände. Gerade in Nürnberg, der Stadt der Reichsparteitage, griffen künstlerische und politische Inszenierung besonders stark ineinander und bildeten eine fruchtbare "Bühne" für die NS-Propaganda. Autor Wolfgang Schicker hat mit den Wissenschaftlern gesprochen und beleuchtet in seinem Feature das komplexe Spannungsfeld der Oper zwischen Kunst- und Machtanspruch.
Heute 19:05 Uhr auf BR-Klassik

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Der Mehr-Musik-Mix WDR4: WDR 4 Hier und heute Bayern 1: Bayern 1 am Nachmittag Deutschlandfunk: Wirtschaft am Mittag bigFM: JOB CONNECTION Radio Swiss Classic: Ignaz Moscheles Allegretto, tempo di polacca aus Eins Live: 1LIVE Ingmar Stadelmann Ostseewelle: "Mehr Spaß bei der Arbeit" BB RADIO: BB RADIO Marlitt bei der Arbeit Rock Antenne: Die rockigste Mittagspause der Welt NDR 2: Der NDR 2 Vormittag Antenne MV: Die Antenne MV-Jobhits 104.6 RTL Berlin: Juliane bei der Arbeit BR-Klassik: Mittagsmusik WDR5: Mittagsecho

Neuester Hörspiel-Download

Elfriede Jelinek: Das Licht im Kasten - 01.09.2017

Bild: Bayerischer Rundfunk Mit ChrisTine Urspruch / Musik: Ruslan Boyarin, Klaus Dietl, Stephanie Müller / Regie: Karl Bruckmaier / BR 2017 // Von barocker Vanitas bis zum Cover der Vogue, von Platons Höhlengleichnis bis zum Bild Gisele Bündchens im H&M-Bikini in den Leuchtkästen der U-Bahn, von Armsein bis Armani: In ihrem jüngsten Text beschäftigt sich Elfriede Jelinek mit dem Phänomen Mode. Die stumme Schrift der Kleidung, die den Mensch umschreibt, "als wagte sie sich nicht an seinen lavaheißen Kern", verwandelt Jelinek in einen furiosen Rausch des Sprechens, der nahtlos von teurer Haute Couture zu billiger Massenware wechselt, für die Arbeiter und Arbeiterinnen in Sweatshops einen grauenhaften Preis bezahlen. Sie kombiniert Orgien mit Opfern, Outlet-Stores mit Online-Shopping, Entwürfe von Weiblichkeit mit Männerphantasien, sie zeigt die Schnittstellen von Ökologie und Ökonomie, verknüpft antike Mythen, Kants Kritik der reinen Vernunft und ...
(Bild: Bayerischer Rundfunk)
Bayern 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir SWR2 Jazz vor Sechs

Dienstag 17:50 Uhr auf SWR2
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Tödlicher Stachel

WDR 5
Hören