WDR 3 Musikporträt

Jedes Werk eine Neuentdeckung

Jedes Werk eine Neuentdeckung Die Geigerin Midori Seiler. Die deutsch-japanische Geigerin Midori Seiler wuchs in Salzburg als Tochter eines deutsch-japanischen Pianisten-Ehepaares auf.
Donnerstag, 15:05 Uhr auf WDR3
(Bild: WDR/Maike Helbig)
Zum Programm

Tagestipp

Zeitfragen. Feature

Shop at radio-today.de Match me if you can Von der Beweiskraft der Gene Von Julia Diekämper "Liebe ist kein Zufall", verspricht eine Internet-Partnerbörse und sucht geeignete Kandidaten per DNA -Test. Fragt sich nur: Welche Beweiskraft und Autorität besitzen genetischen Daten heute tatsächlich? Wirklich romantisch klingt es zugegebenermaßen nicht, das Angebot einer Internet-Partnerbörse, geeignete Kandidaten für Amouröses mittels eines DNA-Tests auf Passgenauigkeit zum eigenen aktuellen und zukünftigen Leben hin zu prüfen, um einen idealen Match-Point zu finden. Die in Aussicht gestellte Option aber, auch in Liebeslebensdingen auf Nummer sicher zu gehen und das schon zu einem Zeitpunkt, zu dem sich die möglichen Partner noch nie gesehen haben, durch einen Speicheltest herauszufinden, wie hoch etwa ihre Reproduktionswahrscheinlichkeit liegt, ist offensichtlich bestechend. "Liebe ist kein Zufall" - so möchte einer der Anbieter potenzielle Kunden beruhigen. Ein solcher Gentest, der sich online ordern lässt, ist einer von vielen sogenannten direct-to-consumer-Tests, mit denen seit etwa 2006 weltweit Unternehmen auf den Markt drängen und neben personalisierten Diäten auch versprechen, das Diabetes- oder Alzheimerrisiko zu ermitteln und Herkunfts- und Identitätsfragen zu klären. Auf diesem Markt konkurrieren sowohl diagnostische und prädiktive Untersuchungen wie auch reine Lifestyle-Angebote. Subjekte sind durch sie angesprochen und aufgefordert, sich vorausschauend zu verhalten. Das heißt, vor dem Hintergrund eines bestimmten Risikobewusstseins (Krankheitsdisposition, Schönheitsideal, soziale Isolation) zeichnet sich ein Ausweg ab, den mündige Konsumenten bereitwillig gehen, um scheinbar selbstbestimmt Sorge für sich zu tragen. Bei näherer Betrachtung allerdings wird offensichtlich, dass die Inanspruchnahme entsprechender Angebote nichts anders bedeutet, als den Eintritt in eine höchst paternalistische Sphäre. Und diese ist vorstrukturiert durch biologische Daten und Determinanten. Dies wirft grundlegende Fragen nach der Produktion und Wirkmächtigkeit eines solchen biopolitischen Wissens auf. Auf der anderen Seite wird Krankheit privatisiert - schließlich hätte man ja auch vorsorgen können. Aber welche Mechanismen von Selbsttechniken spielen hier eine Rolle und welche Beweiskraft und Autorität wird damit genetischen Daten zugeschrieben?
Heute 19:30 Uhr auf Deutschlandradio Kultur

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Musik der Bach-Familie aus Kopenhagen

Shop at radio-today.de Mime Brinkmann, Violoncello / Bolette Roed, Blockflöte / Aureliusz Golinski, Violine / Allan Rasmussen, Cembalo Arte dei Suonatori Wilh. Fr. Bach: Sinfonie F-Dur - Wilh. Fr. Bach: Cembalokonzert D-Dur - Joh. Chr. Fr. Bach: Sinfonie d-Moll - C. Ph. E. Bach: Cellokonzert A-Dur Wq 172 - J. S. Bach: Doppelkonzert für Blockflöte und Violine d-Moll BWV 1060R (Aufnahme vom 24. Juni 2015 aus der Frederiksberg-Kirche) Barockmusik aus der Schlosskirche Frederiksberg in Kopenhagen erklingt heute Abend im Programm von hr2-kultur mit "Arte dei Suonatori". Der Name des Ensembles geht auf die Musikergilde im Venedig des 18. Jahrhunderts zurück. Musik des 18. Jahrhunderts auf historischen Instrumenten - für diese "authentische" Musizierpraxis genießt "Arte dei Suonatori" weit über seine polnische Heimat hinaus einen herausragenden Ruf. 1993 in der Stadt Posen gegründet spielt das Ensemble in flexibler Besetzung vom Streichquartett bis hin zum Kammerorchester. Es vereinte zunächst Spezialisten für Alte Musik aus Polen, später kamen Musiker aus Deutschland, England, den Niederlanden, Japan, Frankreich und Finnland hinzu. Heute Abend ist "Arte dei Suonatori" mit Werken der Bach-Familie, also von Johann Sebastian sowie seinen Söhnen Wilhelm Friedemann (1710-1784), Johann Christoph Friedrich (1732-1795) und Carl Philipp Emmanuel (1714-1788), zu hören.
Heute 20:05 Uhr auf HR2

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

SWR2 Hörspiel am Feiertag

Shop at radio-today.de Manhattan Transfer(2/3) Spiegel der Stadt (2) Hörspiel in 3 Teilen nach dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos Neu übersetzt aus dem amerikanischen Englisch von Dirk van Gunsteren Weiße Dame auf edlem Ross Mit: Stefan Konarske, Maren Eggert, Ulrich Matthes, Max von Pufendorf, Sophie Rois, Ulrich Noethen, Margit Bendokat, Michael Rotschopf, Dörte Lyssewski, Tina Engel u. v. a. Komposition: Hermann Kretzschmar Hörspielbearbeitung: Leonhard Koppelmann, Hermann Kretzschmar Regie: Leonhard Koppelmann (Produktion: SWR/DLF 2016) Der 2. Teil von John Dos Passos" Roman über New York spielt um 1914/15. Mit der Ermordung des österreichischen Thronfolgers kündigt sich der Erste Weltkrieg an, in dem die USA aber noch neutral bleiben. Die Stadt ist im atemlosen Taumel der nicht versiegenden Migrationsströme, des Auf und Ab der Börsenkurse und des technischen Fortschritts mit U-Bahnen, Autos und Wolkenkratzern. Eine Glücksritterstimmung am Abgrund. Das Broadway-Leben verliert seine Bohème-Romantik und entpuppt sich als hartes Geschäft. Von den zahlreichen Figuren, die Dos Passos" New York-Panorama streift, ist George zum einflussreichen Rechtsanwalt aufgestiegen, während Jimmy seine Illusionen als Journalist verliert und die Schauspielerin Ellen für ihre Karriere eine Abtreibung vornimmt. (Teil 3, Sonntag, 29. Mai, 18.20 Uhr)
Heute 18:20 Uhr auf SWR2

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Zeit für Bayern

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen Er ist nicht so bekannt wie der Arber und wird nicht so viel fotografiert wie der Lusen. Aber er ist unbestritten der schönste unter den Bergen des Bayerischen Waldes: der Osser. "Busen der Mutter Gottes" nennt ihn der Volksmund und Joseph Berlinger bezieht immer noch Nahrung von ihm. Er ist sein Mutter-, sein Vater-, sein Hausberg, dem er in diesem Zeit-für-Bayern-Feature eine poetische Liebeserklärung macht. An den Fuß dieses Berges hat sich der Musikant und Vater des Autors, der so hieß wie sein Sohn, ein kleines Wirtshaus gebaut. In der Hoffnung, dass die Wanderer, die auf den Osser steigen, in der "Grenzlandgaststätte" einkehren und sich von seiner Frau stärken lassen. Der kleine Joseph hat währenddessen in den Osserwäldern Schwammerl und Heidelbeeren gesammelt und von Touristen mit vorgehaltener Pistole Wegezoll eingefordert. Wollte er seinem Großvater nacheifern, der ebenfalls so hieß wie der Enkel? Der Großvater war "Schwirzer" und hat über die Grenze am Osser geschmuggelt. Dann ist der Vater gestorben, und Joseph Berlinger bekam einen Stiefvater. Der war von Beruf "Grenzer" und hat auf dem Osser Wache geschoben. Denn die Grenze zwischen Deutschland und der "Tschechei" war jetzt dichter als jemals zuvor. Den Kindern wurde eingeschärft, dass jenseits des Ossers die Kommunisten hausen, und dass die Russen nur darauf warten, die Deutschen zu überfallen. Seit der Grenzöffnung ist es ruhiger geworden. Auch um Berlingers geliebten Hausberg. Bis ihm vor ein paar Monaten ein alter Schulfreund schrieb: "Stell dir vor, auf unserem schönen Osser wollen sie ein Pumpspeicherkraftwerk bauen!". Und dann bekam er kürzlich auch noch einen Anruf von einem Mann mit tschechischem Akzent: "Hallo, ich möchte Ihr verfallendes Elternhaus kaufen!" (Wiederholung vom 28.06.2015)
Heute 12:05 Uhr auf Bayern 2

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Die Stefan Meixner Show WDR4: Unser Nachmittag Deutschlandfunk: Büchermarkt Eins Live: 1LIVE Übernahme Radio Swiss Classic: Joseph Haydn 1. Satz aus dem Violinkonzert in 104.6 RTL Berlin: Koschwitz am Nachmittag Die Neue Welle: Mehr Musik-Nachmittag Bayern 1: Bayern 1 am Feiertag Bayern 3: BAYERN 3 am Feiertag Radio Neandertal: Drivetime Radio Paradiso: Der entspannte Feierabend mit Tanja Lepczynski Ostseewelle: "Der Gute Start in den Feierabend" mit Uwe Worlitzer. Der Tag in Mecklenburg - Vorpommern, Aktuelles und der beste Verkehrsservice mit den Flitzer-Blitzern. bigFM: MUSICWORKOUT AUS SAARBRÜCKEN SWR2: SWR2 Impuls extra Fritz: Radiofritzen am Nachmittag

Neuester Hörspiel-Download

Virginia Woolf: Orlando. Eine Biographie (6/6) - 26.06.2016

Bild: picture alliance / dpa Aus dem Englischen von Gaby Hartel / Mit Georgia Stahl, Vera Weisbrod, Wiebke Puls, Paul Herwig, Fabian Gröver, Hans Kremer / Bearbeitung: Gaby Hartel / Komposition: Ulrike Haage / Regie: Katja Langenbach / BR 2013/ Länge: 52´07// "Ich will die Biographie über Nacht revolutionieren!" notierte sich Virginia Woolf spät im Jahr 1927 euphorisch ins Tagebuch und der Funke war gezündet. Begeistert stürzte sie sich in das "Projekt Orlando", das zum "Rückgrat ihres Herbstes" wurde, ein Buch, das sie leichthändig "vor dem Abendessen schreiben" konnte. Es machte ihr unendlich viel Spaß! Den Lesern übrigens auch, wie die Verkaufszahlen der ersten drei Wochen zeigten, die selbst die kühnsten Erwartungen übertrafen. Orlando war von Anfang an Legende. Was die energetische Dynamik anging, war dieses Buch ein Glücksfall für Woolf. Zwar floss bei dieser Autorin immer Privates mit Beruflichem zusammen, doch jetzt war sie angefeuert...
(Bild: picture alliance / dpa)
Bayern 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Nachrichten, Wetter

Freitag 04:00 Uhr auf NDR Blue
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Sterben kann jeder

ARD Radio Tatort
Hören