Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

PitavalAus der Geschichte des Rechts - Der Pitaval Von Werner G. Suffrian Bearbeitung: Joachim Fest Regie: Rolf Purucker Produktion: RIAS 1959 Länge: ca. 30" "Echte Verbrechen - wahre Abgründe!" Das Interesse am True Crime befriedigte 1734 der französische Rechtsanwalt François Gayot de Pitaval durch seine Sammlung authentischer Kriminalfälle: ,Causes Célèbres et Intéressantes". Diese ,merkwürdigen Rechtsfälle", die bis ins 14. Jahrhundert zurückreichten, griffen nicht selten skandalöse Justizirrtümer auf und waren ursprünglich als Studienmaterial für angehende Juristen gedacht. Unversehens wurden sie zu Bestsellern, und die Leser bekamen nicht genug davon. Fortsetzung auf Fortsetzung erschien; Pitaval selbst brachte es als Herausgeber auf über 20 Bände. Friedrich Schiller, der 1792 die erste deutsche Ausgabe des ,Neuen Pitaval" besorgte, bezeichnete sie als "ein Buch, das durch seine Realität den Samen nützlicher Kenntnisse ausstreut und dazu dient, das Nachdenken des Lesers auf würdige Zwecke zu richten". Von 1842 bis 1890 gaben Criminaldirektor Julius Eduard Hitzig und Dr. W. Häring alias Willibald Alexis die ,Criminalgeschichten aller Länder" heraus. Es folgten etliche regionale Sammlungen, im 20. Jahrhundert u.a. Egon Erwin Kischs ,Prager Pitaval", ein Weimarer, ein Bonner und in der DDR schließlich sogar der ,Fernsehpitaval". Aus der Geschichte des Rechts - Der Pitaval
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Hörspiel-Galerie

joël pommerat"Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" von Joël Pommerat. Übersetzung: Isabelle Rivoal. Mit Wolfgang Michael, Leslie Malton, Naomi Krauss, Samuel Weiss, Astrid Meyerfeldt, Matti Krause, Felix von Manteuffel und Caroline Junghans. Regie: Christiane Ohaus (SR/RB 2016). Joël Pommerat (geb.1963) gilt als einer der wichtigsten französischen Gegenwartsdramatiker. Inspiriert von Ingmar Bergman und Arthur Schnitzler erzählt Pommerat von Menschen und ihren Schwierigkeiten mit der Liebe. Wie erklärt zum Beispiel ein Mann seiner Frau, die das Gedächtnis verloren hat, ihre 17 Jahre Ehe, vor allem aber die Liebe? Er sagt: "Als wir uns kennenlernten, war es perfekt. Wir waren wie zwei Hälften, die sich verloren hatten und die sich wiederfanden. Es war wunderschön. Es war, als wenn Nordkorea und Südkorea ihre Grenzen öffneten und sich wieder vereinigen würden". Pommerats Pariser Erfolgsstück hatte im Frühjahr Premiere im Wiener Akademietheater, Ö1 bringt eine Hörspielfassung des Saarländischen Rundfunks.
Samstag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Lauschinsel - Radio für Kinder

sylvia heinleinMission Unterhose Von Sylvia Heinlein Bearbeitung & Regie: Tina Gentner Musik: Marcus Hübner (BR 2015) Sellerie-Schnitzel und Schokopudding? Brokkoli und Cornflakes? Die passen einfach nicht zusammen! Sie sind zu unterschiedlich, genau wie Hannes und Kalli: Hannes ist ein ruhiger Typ, ein im-aufgeräumten-Kinderzimmer-Sitzer. Sein größtes Abenteuer besteht darin, das Verbot seiner Öko-Eltern zu umgehen und heimlich Erdnusskekse zu knabbern und dabei Benny-Hotton-Detektivgeschichten zu lesen. Kalli ist da ganz anders. Seine Grundnahrungsmittel sind Kekse, Chips und Flips, und er lässt keinen (noch so schlechten) Witz aus. Außerdem rappt er ständig vor sich hin, ist schräg und laut. Eigentlich haben die beiden nichts miteinander zu tun - bis die Sommerferien beginnen, und alle Kinder der Siedlung an ferne Strände reisen. So kommt es, dass die beiden unterschiedlichen Jungen sich anfreunden und gemeinsam auf "Mission Unterhose" gehen - ein Abenteuer, bei dem selbst Benny Hotton butterweiche Knie bekommen hätte!
Samstag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

per pettersonNicht mit mir Von Per Petterson Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger Mit Jörg Schüttauf, Deborah Kaufmann, Mirco Kreibich, Christoph Gawenda, Axel Wandtke und anderen Komposition: Andreas Bick Bearbeitung und Regie: Steffen Moratz DKultur/hr 2015 Eine Begegnung nach über 30 Jahren. Einst waren sie unzertrennlich: Der schöne Jim, der das Gymnasium besuchte, und der starke Tommy, der sich gegen einen prügelnden Vater durchsetzen und in der Sägerei arbeiten musste. Eine Jugend am Abgrund. "Nicht mit mir", sagt Tommy, denn Stärke ist gefragt. Aber irgendwann brennt das Haus und die ungleiche Freundschaft ist brüchig wie Eis. Im Spiegel der Erinnerung führen die Lebenslinien zurück in die Geheimnisse der eigenen Hilflosigkeit. Per Petterson, geb. 1952 in Oslo, Schriftsteller. Romane u.a. "Pferde stehlen" (2006 ), "Ist schon in Ordnung" (2011). Weitere Hörspieladaption "Ich verfluche den Fluss der Zeit" (hr/DLR 2011).
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Krimi am Samstag

fräulein smillasHörerwunsch Fräulein Smillas Gespür für Schnee (1) Kriminalhörspiel in 2 Teilen von Peter Høeg Bearbeitung: Valerie Stiegele Komposition: Peter Zwetkoff Smilla Jaspersen: Krista Posch Peter Føjl, der Mechaniker: Matthias Habich Jesaja: Holger Rapp Professor Johannes Loyen: Lothar Blumhagen Kommissar Ravn: Rolf Schult Dr. Lagermann: Berthold Toetzke Elsa Lübing: Rosemarie Fendel Angestellter im Handelsregister: Markus Hoffmann Kommissar Telling: Heinz Meier Andreas Fine Licht: Peter Fricke Moritz Jaspersen: Jürgen Thormann Birgo Lander: Walter Renneisen Kapitän Siegmund Lukas: Dieter Eppler Philippinischer Bootsmann: Andreas Szerda Tørk Hviid: Hans-Peter Hallwachs Regie: Hermann Naber Aufnahme SWF/NDR Ein sechsjähriger Junge stürzt kurz vor Weihnachten im Kopenhagener Hafenviertel von einem Hausdach. Laut Polizeibericht ein Unfall. Smilla Jaspersen, die Nachbarin des Jungen, sieht das anders.
Samstag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

liang schan moorWiederholung: 29.01. Mit Sarah Ziegler Die Räuber vom Liang Schan Moor Hörspiel in 6 Teilen von Karlheinz Koinegg Teil 4: Der Spuktempel Komposition: James Reynolds Regie: Martin Zylka
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

«Vaters Dorf» von Marie-Claire Marquis Die Tochter erzählt, was sie von ihrem Vater weiss; sie bringt ihn zum Weitererzählen von seinen einsamen Kindertagen im abgelegenen Jura-Hof. Ein bruchstückhaftes Familienporträt dreier Generationen weitet sich (ähnlich wie im Zwillingshörspiel «Mutters Dorf») zum Porträt einer Landschaft. Tochter: Meines Vaters Dorf besteht aus einem einzigen Haus. Dieses Haus hat dicke Mauern aus Stein. Im Sommer bleibt der Flur dunkel und kühl. Wenn Grossvater da ist, stellt man ihm einen Stuhl an den Rand des Schattens, so, dass er hinaus sehen kann, ohne geblendet zu werden. Haben sich seine Augen erst an die Helligkeit gewöhnt, wird sein Blick weit und schweift über die Hügel. Vater: Je älter ich werde, desto mehr verlerne ich das Vergessen. - Je älter ich werde, desto näher rückt alles. Mit: Naomi Krauss (Tochter), Franz Matter (Vater), Sibylle Courvoisier (Grossmutter), Sophie Quetes (Sohn), Hanspeter Müller-Drossaart (Grossvater) Musik: Peter Zwetkoff, Klarinette: Michael Riessler - Tontechnik: Jack Jakob, Hanspeter Mäglin, Ferenc Balgo - Regie: Stephan Heilmann - Produktion: SRF 1997 - Dauer: 44" Marie-Claire Marquis, 1949 in Zug geboren, schreibt Prosa, Lyrik, Hörspiele. Sie ist Mitglied beim Verein «Autorinnen und Autoren der Schweiz» (AdS) und veröffentlichte bisher in Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk. Sie ist auch als Übersetzerin für Rundfunkanstalten tätig. 1987 erhielt sie den Luzerner Literaturpreis. Marquis lebt im deutschen Grenzort Lörrach nahe bei Basel.
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

SWR4 BW Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart
Samstag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 4 Info

Das Kriminalhörspiel

claudia piñeiroGanz die Deine Nach dem gleichnamigen Roman von Claudia Piñeiro Übersetzung aus dem Spanischen: Peter Kultzen Bearbeitung und Regie: Irene Schuck Mit Astrid Meyerfeldt, Axel Milberg, Laura Maire, Martin Seifert, Nadja Schulz-Berlinghoff, Inga Busch, Ingeborg Medschinski u.a. DKultur 2009 Irgendwann wird jede Frau von ihrem Mann betrogen. Deshalb ist Ines nicht überrascht, als sie in der Aktentasche ihres Mannes Ernesto das Zettelchen findet: ein Herz aus Lippenstift, unterschrieben mit "Ganz die Deine". Ab jetzt untersteht Ernesto ihrer ständigen Kontrolle. An einem regnerischen Winterabend beobachtet sie einen heftigen Streit zwischen ihm und einer Frau. Die Frau stürzt unglücklich, Ernesto versenkt die Leiche im See. Ines hilft ihm, alle Spuren zu verwischen. So ist die Geliebte aus dem Weg geräumt und Ines glaubt ihre Ehe gerettet.
Samstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren