Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

Michael KoserDer letzte Detektiv: Drachentöter Von Michael Koser Regie: Werner Klein Musik: Frank Duval Mit: Bodo Primus, Peer Augustinski, Karl Lieffen, Karin Anselm, Irina Wanka, Jochen Striebeck, Helmut Stange u.a. Produktion: BR 1998 Länge: 50"10 Babylon, Vereinigte Staaten von Europa, Oktober 2014. Detektiv Jonas erhält von der Modepublizistin Carmela Canapé den Auftrag, ihre verschwundene Mutter Vivian Eastwood zu suchen. Als einzige Modeschöpferin Babylons ist sie eine der letzten Bastionen menschlicher Kreativität in einem durchdigitalisierten Kulturbetrieb. Menschen gibt es nur noch beim Radio - und eben in der Haute Couture. Der Staat fördert Menschenwerk durch Steuerbefreiung, wovon auch der Modekönig Artur Artus profitiert. Er hat sich draußen in der Wildnis die mittelalterliche Biosphäre 1AAvalon 18 eingerichtet. Es heißt, dass dort unheimliche Dinge vorgehen und Menschen verschwinden. Auch Vivian Eastwood? Michael Koser, 1938 in Berlin geboren, Autor von über 150 Hörspielen, darunter die Krimireihen Professor van Dusen (RIAS/DLR Berlin 1978-99) und Cocktail für zwei (DLR Berlin 1998/99). Der letzte Detektiv: Drachentöter
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Hörspiel-Galerie

Metternich oder die Verführung der Macht (Teil 1). Von Marianne Sula. Regie: Renate Pittroff. Mit Michael König, Eva Herzig, Michael Dangl, Joseph Lorenz, Detlev Eckstein, Krista Stadler, Ernst Konarek, Peter Uray, Harald Harth, Michou Friesz, Eva Mayer, Erhard Hartmann u.a. (ORF 2014) Metternichs Parkett ist der Salon, seine Waffe das geschliffene Gespräch, sein Heer Spitzel und Denunzianten. Mit ihrer Hilfe wird er nahezu vierzig Jahre lang zu verhindern suchen, dass das ideologische Erbe der Aufklärung und der französischen Revolution auch in Österreich und den deutschen Ländern Fuß fassen kann. Metternich war die dominierende Person auf dem Wiener Kongress (18. September 1814 bis 9. Juni 1815) zur Neuordnung Europas. Metternichs Ziel war die Bildung eines deutschen und eines italienischen Staatenbundes, in deren Rahmen jeweils Österreich die Führungsmacht werden sollte. Metternich ist von seinem Selbstverständnis her ein Vertreter des Ancien régime, weltoffen, eloquent, ein homme de femmes, der Mätressen neben der Ehefrau für absolut legitim hält. Seine grande passion Wilhelmine von Sagan hingegen ist bereits ein Kind der neuen Epoche der Romantik, sie versucht, wie in Schlegels Lucinde propagiert, Liebe und Ehe zu vereinen und scheitert zwangsläufig. Ihr, der politisch Interessierten, bleibt in einer Welt der Männer lediglich der Salon, um zu brillieren. Ihre politische Korrespondenz mit Metternich in den Jahren von 1813-1815 hat sie auf Metternichs Wunsch hin später verbrannt. Das gibt Anlass zur Vermutung, dass viele der von Metternich umgesetzten diplomatischen Winkelzüge in Wahrheit auf Wilhelmine von Sagan zurückgehen ... In Sagans Schlösschen Ratiborice in Böhmen treffen sich im Juni 1813 der österreichische Kanzler Metternich und der russische Zar Alexander, um das weitere Vorgehen der Allianz gegen Napoleon zu besprechen.
Samstag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

jürgen beckerGeorg-Büchner-Preis 2014 Treppenhaus mit braunen Kacheln Von Jürgen Becker Erzähler: Hans Peter Hallwachs Gastwirt: Wolf-Dietrich Sprenger Herr (der spazieren geht): Dieter Mann Dame (Familienalbum): Rosemarie Fendel Der Junge: Max von der Groeben Das Mädchen: Carolin von der Groeben Er (altes Paar): Ernst Jacobi Sie (altes Paar): Christa Berndl Er (junges Paar): Joachim Król Sie (junges Paar): Bettina Engelhardt Männliche Stimme (Telefon): Martin Reinke Weibliche Stimme (Telefon): Anja Laïs Weibliche Stimme (Sprechanlage): Petra Kalkutschke Ferner wirken mit: Ernst August Schepmann, Horst Mendroch, Gerd Böckmann, Udo Schenk, Friedhelm Ptok, Felix von Manteuffel, Kornelia Boje, Jele Brückner, Veronika Bayer und Therese Dürrenberger Regie: Walter Adler
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

friedrich wolfSOS rao rao Foyn - Krassin rettet Italia Von Friedrich Wolf Mit Hans Rameau, Peter Ihle, Meinhart Maur, Robert Aßmann, Jugo Schuster, Fritz Ritter, Manfred Fürst, Richard Duschinski, Elsa Wagner, Karl Heinz Stroux, Ernst Busch, Erwin Kleist und andere Komposition: Walter Goehr Regie: Alfred Braun Reichsrundfunkgesellschaft Berlin 1929 Hörspiel aus der Pionierzeit des deutschen Rundfunks: Das Stück beruht auf Tatsachen: 1928 fängt der russische Radio-Bastler Nikolai Reinhold Schmidt den Notruf des italienischen Polarforschers Umberto Nobile auf, dessen Luftschiff Italia bei der Überfliegung des Nordpols in einen Schneesturm geraten und nördlich von Spitzbergen zu Boden gegangen war. Eine sowjetische Rettungsmannschaft rettet die italienische Besatzung. Die Überfliegung des Nordpols war vom Duce für faschistische Propagandazwecke ausgenutzt worden. Dies Spiel - eine Synthese von Bühne, Funk, Film - wurde geschrieben, weil der Stoff hierzu herausforderte. Die Tragödie des Luftschiffs Italia, das vergebliche Suchen sämtlicher großen Funkstationen, die Aufnahme des verstümmelten Hilferufes SOS ... rao rao ... Foyn durch den selbstgebastelten Kurzwellenapparat des Amateurfunkers Nikolai Schmidt in einem einsamen Dorf im Norden der Murmanküste ... ist wohl das erste Heldenlied unserer Zeit, unserer Technik, unserer Solidarität. Ohne einen Tag zu zögern, hat ein politisch völlig anders gerichtetes System (die Union der Sowjetrepubliken) dem gegnerischen System (dem Fascio) brüderlich geholfen. Und diese Hilfe wurde nur möglich durch das modernste Nachrichtenmittel: durch das Radio! (Friedrich Wolf) Friedrich Wolf (1888- 1953), Schriftsteller, Arzt, Politiker. Seit 1928 Mitglied der KPD. Werke u.a. Kunst ist Waffe (1928), Cyankali (1929), Beaumarchais (1940). Weitere Hörspieladaptionen u.a. Professor Mamlock (Berliner Rundfunk 1945), Bauer Baetz (SWF 1988).
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Krimi am Samstag

arnaldur indridasonTödliche Intrige Wiederholung: 23.05 Von Arnaldur Indridason Übersetzung aus dem Isländischen: Coletta Bürling Bearbeitung und Regie: Anja Herrenbrück Komposition: Thurídur Jónsdóttir Betty: Cathlen Gawlich Sara: Kathrin Wehlisch Tomas: Alexander Radszun Leo: Fabian Gerhardt Rezeptionistin: Ulrike Bliefert Stella: Lisa Adler Personaldirektor a.D.: Peter Rühring
Samstag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Spielraum - Die Geschichte

claudia schreiberSultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen(4/4) Kinderhörspiel in 4 Teilen von Claudia Schreiber nach ihrem gleichnamigen Roman Mit: Tommi Piper, Albert Kitzl, Nicole Heesters, Jochen Stern, Nikolaus Benda, Valentin Stroh u. v. a. Regie: Thomas Werner (Produktion: WDR/SWR 2014) Die Geschichte steht nach der Sendung eine Woche zum Nachhören bereit unter: www.kindernetz.de/spielraum. Völlig überraschend wird Sultan entthront und soll mit seinem Diener Kotzbrocken den Palast räumen. In seiner Not beschließt Sultan, in die weit entfernte Hütte seines Dieners zu ziehen. Der Weg dorthin ist eine große Herausforderung, denn der ehemalige Herrscher muss lernen, sich in einer Welt ohne Kissen zurechtzufinden. Doch mit der Zeit entdeckt er seine Freude am Gärtnern, verliert ganz nebenbei ein paar Pfunde und findet in Kotzbrocken einen Freund fürs Leben. Dieses fröhliche Hörspiel begeistert kleine und große Sultan und Kotzbrocken-Fans.
Samstag 18:40 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart
Samstag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

David Chotjewitz«Das grosse Schweigen» von David Chotjewitz Eine bissige Persiflage auf den alltäglichen Wahnsinn in einer Hörspielredaktion. Inklusive verquaster Textanalysen und irritierenden Hörbeispielen natürlich alles live on air.Reizüberflutung und Hören als Seinsform sind das Thema, mit dem zwei Menschen im Studio auf Sendung gehen. Zur Entspannung bieten sie das grosse Schweigen an, eine Übung, die besonders mit Blick auf die Einschaltquote nicht problemlos ist. Das grosse Schweigen? Oder doch nur ein Hörspiel, eins unter vielen, das die innovationswütigen Hörspielschaffenden ins Gefecht entsenden? Modellhafte Ausschnitte aus Hörspielproduktionen hat sich der Autor gleich mit ausgedacht.Mit: Ulrich Wildgruber (das warme Timbre), Gerhard Garbers (das sonore Wissen), Katharina Matz (die Redakteurin), Klaus Schreiber (der Autor) u.v.a.Regie: Norbert Schaeffer - Produktion: NDR 1993 - Dauer: 47"David Chotjewitz wurde 1964 in Berlin geboren und veröffentlichte sein erstes Buch 1984. Seitdem hat er zahlreiche Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele geschrieben sowie als Schauspieler und Übersetzer gearbeitet. David Chotjewitz lebt in Hamburg.Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.
Samstag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 4 Info

Das Kriminalhörspiel

christa bernuthInnere Sicherheit (2/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Christa Bernuth Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck Mit Wolfgang Pregler, Samuel Weiss, Gerd Baltus, Udo Schenk, Sylvana Krappatsch u.v.a. NDR 2007 An der Ostsee wird die Leiche einer Frau angeschwemmt. Alles deutet auf Republikflucht hin. Aber Hanna Schön war linientreue Bürgerin der DDR. Warum sollte sie das Land verlassen? Dem ermittelnden Beamten Beck wird der Fall entzogen. Gegen den Widerstand der Stasi betreibt Beck nun heimliche Recherchen. Und wühlt sich immer tiefer durch ein Land, in dem man nicht sicher sein kann, wer wirklich wer ist. Ein Politthriller über die Kooperation der DDR mit der westdeutschen Terroristenszene, psychologisch einfühlsam, zeitgeschichtlich präzise. Das Kriminalhörspiel
Samstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Krimi am Samstag

Tödliche Intrige bis 24:00 Uhr
Samstag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren