Preview

ARD Radiofestival 2018

ARD Radiofestival 2018 Im Vorfeld des 80. Geburtstags des Labels "Blue Note" sind zwei Dokumentarfilme entstanden: "It must schwing! The Blue Note Story" von Eric Friedler und "Blue Note Records. Beyond the Notes" von Sophie Huber.
Freitag, 23:35 Uhr auf WDR3
(Bild: WDR/Neue Road Movie/Mira Film)
Zum Programm

Tagestipp

Klangkunst

Shop at radio-today.de The Gramophone Effect Von Gilles Aubry und Robert Millis Übersetzung aus dem Englischen: Julia Tieke Mitwirkende: Gitanjali Dang, Usha Deshpande, Renee Lulam, Farah Mulla, Travelling Archive (Moushumi Bhowmik und Sukanta Majumdar) und Shanti Suki Osman Produktion: documenta 14 / Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 44"30 (Wdh. v. 18.08.2017) Frühe indische Tonaufzeichnungen flossen ein in eine Komposition über Erinnerung und Vergänglichkeit. "Grammophoneffekt" nannte der Philosoph Jacques Derrida das Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch, eine Erinnerung festzuhalten und der Unmöglichkeit, lebendige Stimmen als solche zu bewahren. Die Komposition entstand in Kooperation mit verschiedenen indischen Künstlern während eines Artist in Residence-Aufenthalts. Sie enthält frühindische Schellackaufnahmen, Feldaufnahmen aus dem Grenzgebiet zwischen Indien und Bangladesch, Klänge von Instrumentenbauern und Musikern in Bengaluru und Kalkutta sowie Improvisationen auf einem akustischen Grammophon. "The Gramophone Effect" war Teil der gemeinsamen Radiokunst-Ausstellung "Every Time A Ear di Soun" von documenta 14 und Deutschlandradio Kultur. Sie zeigt 30 neue Hörstücke von internationalen Künstler*innen. Der Titel der Ausstellung ist einem Song des jamaikanischen Dub-Poeten Mutabaruka entlehnt. Er bedeutet "Immer wenn ich den Klang höre". Kuratiert wurde die Ausstellung von Bonaventure Soh Bejeng Ndikung und Marcus Gammel. Mehr über "Every Time A Ear di Soun": http://www.documenta14.de/de/public-radio/ Aubry lebt als Klangkünstler und -forscher in Berlin. Viele seiner Arbeiten basieren auf Recherchen historischer und kultureller Aspekte von Klangproduktion und -rezeption. 2016 gewann er den European Sound Art Award. Robert Millis, geboren 1966 in New York City, ist Musiker, Produzent und Klangkünstler. Bekannt wurde er mit seinen Arbeiten für das Label "Sublime Frequencies" und als Gründungsmitglied der Experimentalgruppe "Climax Golden Twins". Sein Interesse gilt frühen akustischen Aufnahme- und Vervielfältigungstechniken, insbesondere der Wachswalze und der Schellackplatte. 2012 und 2013 forschte er als Senior Fulbright Research Scholar über indische Musik und Klangkunst in Indien. The Gramophone Effect
Heute 00:05 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

ARD Radiofestival 2018 Konzert

Shop at radio-today.de Strauss Festival Garmisch-Partenkirchen mit Akamus Das Konzert beginnt nach den Nachrichten um 20:04 Uhr. Durchaus programmatisch steht das Richard Strauss Festival Garmisch-Partenkirchen in diesem Jahr unter dem Motto "Metamorphosen". Denn mit dieser Saison stellt sich der Dirigent Alexander Liebreich als neuer künstlerischer Leiter vor, der Brigitte Fassbaender nachfolgt. Mit neuen spektakulären Konzertorten wie dem Kloster Ettal oder der Bergstation des Wank sollen unter seiner Ägide Musik und Natur einander nähergebracht werden. Aber auch die historische Auseinandersetzung mit Richard Strauss scheut Liebreich nicht. Das Münchner Abkommen von 1938 und die daraus folgende Räumung und Angliederung des Sudetenlandes wird künstlerisch thematisiert. Ein Experiment ist das Konzert der Akademie für Alte Musik Berlin, die nicht nur Purcells "Dido and Aeneas", sondern auch Richard Strauss" "Metamorphosen" auf historischen Instrumenten spielt. Richard Strauss: "Metamorphosen", Studie für 23 Solostreicher AV 142 Henry Purcell: Dido and Aeneas Marie-Claude Chappuis, Dido Robin Johanssen, Belinda Matthias Winckhler, Aeneas Katharina Magiera, Sorceress Chor des Bayerischen Rundfunks Akademie für Alte Musik Berlin Alexander Liebreich, Leitung Aufzeichnung vom 22. Juni 2018, Alpspitzhalle, Garmisch-Patenkirchen Ludwig van Beethoven: Violinsonate A-Dur, op. 12 Nr. 2 Richard Strauss: Cellosonate F-Dur, op. 6 Gergana Gergova, Violine Alban Gerhardt, Violoncello Olli Mustonen, Klavier Aufzeichnung vom 25. Juni 2018, Werdenfels Aula, Garmisch-Patenkirchen 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2018 Konzert
Heute 20:00 Uhr auf NDR kultur

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Ohrfunk-Hörzeit

Hörspiele, Features und Literatur für Große und Kleine Ohren - Redaktion: Bianca und Jens Bertrams
Heute 09:00 Uhr auf 88vier

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Ohrfunk-Hörzeit

Hörspiele, Features und Literatur für Große und Kleine Ohren - Redaktion: Bianca und Jens Bertrams
Heute 09:00 Uhr auf 88vier

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Von Drei bis Frei - Die Feierabendshow" bigFM: MUSICWORKOUT AUS SAARBRÜCKEN Deutschlandfunk: Kultur heute Antenne Düsseldorf: Am Nachmittag BB RADIO: Die BB RADIO Nachmittagsshow - Ihr Countdown in den Feierabend mit Mike Antenne 1: Die Ostermann-Show Radio Swiss Classic: Ferdinand Ries 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 8 ERF Plus: Calando BR-Klassik: Leporello Bayern 1: Bayern 1 - Das Bayernmagazin thejazzofwiesbaden: Die Blaue Stunde (2) Antenne Bayern: Die Stefan Meixner Show WDR5: Westblick - Das Landesmagazin Radio Paloma: Deutschland am Nachmittag 93,6 JAM FM BERLIN: DJ Little Oh

Neuester Podcast

Fachkräfte-Einwanderungsgesetz: Im Sinne der Wirtschaft?

Autor: Lindner, Nadine Sendung: Wirtschaft und Gesellschaft
Deutschlandfunk

Hören

Neuester Hörspiel-Download

Smalltalk 3

Bild: Imago/Mangold Nina, Eva, Daniel und Micha sind über 60 und treffen sich regelmäßig. Feiern und quatschen können sie wie früher, aber mit fortschreitendem Lebensalter wandeln sich die Themen. Für die Hörspieltrilogie "Smalltalk" haben Luncke/Schäfers über Jahre hinweg Originaltöne von alltäglichen Gesprächen aufgenommen und zu protypischen Lebensentwürfen arrangiert - hier imaginieren sie die Altersstufen von 60 bis 100.
(Bild: Imago/Mangold)
Deutschlandfunk Kultur

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir hr4 - Mein Morgen in Hessen

Freitag 06:05 Uhr auf HR4
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Marlov und der Moskauer Bomben-Zirkus

WDR
Hören