SWR2 Krimi

Bestie Angerstein

Bestie Angerstein Hörspiel von Jan Decker, Regie: Iris Drögekamp. Jens Harzer als Fritz Angerstein
Freitag, 22:33 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Alexander Kluge)
Zum Programm

Tagestipp

Das Feature

Shop at radio-today.de Being Günter Brus Versuch einer radikalen Aktion Von Thomas von Steinaecker Regie: Claudia Kattanek Produktion: Dlf 2017 Das Werk des Aktionskünstlers Günter Brus umfasst eine auf den ersten Blick verstörende Welt: In den 60er-Jahren experimentierte der Österreicher mit Körper-Aktionen. Mal spazierte er schwarzweiß bemalt durch Wien, mal urinierte und onanierte er öffentlich, mal versuchte er, sich selbst zu zerreißen. Seine Performances waren in seiner Heimat stets begleitet von einem Sturm der Entrüstung; für seine legendäre ,Uni-Ferkelei" wanderte er sogar ins Gefängnis - und floh schließlich nach Westberlin, wo er der Körperkunst abschwor und sich der Malerei und Schriftstellerei widmete. Was bewegte Brus damals zu seinen Aktionen? Haben sie uns noch etwas in unserer Gegenwart zu sagen, in der jeder Mensch im Internet zum Performer geworden ist, und uns nichts mehr schockieren kann? Der Schriftsteller Thomas von Steinaecker wagt die Probe aufs Exempel: Er will eine eigene Aktion entwickeln, assistiert von niemandem anders als Günter Brus selbst. Ein Experiment mit akustisch wie existenziell ungewissem Ausgang. Mit Günter Brus, Peter Weibel, Gerhard Rühm, Teresa Präauer und anderen. Being Günter Brus
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

WDR 3 Konzert

Shop at radio-today.de Mit Susanne Herzog Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37 Franz Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur, D 944 Seong-Jin Cho, Klavier; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Marek Janowski Übertragung aus der Kölner Philharmonie Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound
Heute 20:04 Uhr auf WDR3


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

hör!spiel!art.mix

Shop at radio-today.de Cut Up the Border Von Nicolas Humbert/Marc Parisotto Originalaufnahmen: Jean Vapeur Mit Fred Frith, Tom Cora, Iva Bittová, Pavel Fajt, Robert Frank, Jonas Mekas und anderen Musik: Fred Frith und andere Realisation: Nicolas Humbert/Marc Parisotto BR/DLF Kultur 2019 Ursendung im Hörspiel Pool Dieser Film hat Musikgeschichte geschrieben: "Step Across the Border" begeisterte 1990 eine ganze Generation für die Improvisationen des Gitarristen Fred Frith. Zwei Jahre lang begleiteten die Filmemacher Nicolas Humbert und Werner Penzel Protagonisten und musikalische Wegbegleiter wie Tom Cora, John Zorn und Iva Bittòva durch die Welt, filmten bei Konzerten, Proben, in Hotelzimmern und unter freiem Himmel. Dabei improvisierten die Filmemacher genauso virtuos wie die gezeigten Musiker. Die Originaltonaufnahmen lagerten seitdem jahrelang auf Magnetbändern in einer Blechkiste. "100 Tonbänder. Aufgenommen von Jean Vapeur mit dem inzwischen legendär gewordenen Tonbandgerät Nagra IV S. Eine Kiste mit den Original-Tapes für unseren Film "Step Across the Border". Noch vor dem Zusammenbruch des Sozialismus und der digitalen Übernahme der Welt. Auf jedem Band 20 Minuten. Das sind 33 Stunden Tonmaterial. Im Film waren schließlich nur 90 Minuten davon. Der Rest schlummerte weiter in dieser Blechkiste und wanderte bei jedem Umzug mit, überstand eisige Winter im Container und sogar Überschwemmungen. All dieses Material, das nun nochmals auftaucht. Schichtungen aus Klängen, Originaltonaufnahmen aus den nächtlichen New Yorker Straßen, aus den Spielhallen in Shibuja, von den Möwen aus Yorkshire, Lebensgeschichten, verwehte Spuren. Der wunderbare Tom Cora mit seinem Cello. Viel zu jung gestorben, nur ein paar Jahre nach "Step Across the Border". Aber der Klang seines Cellos, der bleibt. Und die Stimme von Robert Frank, dem großen amerikanischen Photographen und Chronisten der Beat-Generation, in der die Cut Up-Montage erfunden wurde, die auch unserer Klangkomposition zugrunde liegt. Zusammen mit dem Marseiller Tonkünstler Marc Parisotto ist nun aus all diesen Klangspuren, die bislang unveröffentlicht waren, eine neue Komposition entstanden. Und Fred Frith ist noch einmal ins Studio gekommen, um im Abstand dieser 30 Jahre auf neue Weise mit diesem Material und seiner elektrischen Gitarre zu spielen. Eine Stunde aus 31 ½ Stunden: Cut Up the Border." (Nicolas Humbert, November 2018) Nicolas Humbert, geboren 1958 in München, ist Filmemacher und Autor. Zusammenarbeit mit Werner Penzel, Simone Fürbringer und Martin Otter. "Step Across the Border" wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Europäischen Filmpreis und dem Golden Gate Award. Marc Parisotto, geboren 1957 in Marseille, ist Komponist und Sounddesigner im Bereich Film. Studium der Elektroakustischen Musik am Konservatorium in Marseille. Zusammenarbeit unter anderem mit den Regisseuren Michael Haneke, Hans-Christian Schmidt, Benjamin Heisenberg, Philip Gröning. Fred Frith, geboren 1949 in England, ist Multiinstrumentalist und Komponist. Er wurde bekannt als Gitarrist in Bands wie Henry Cow, Art Bears, Massacre, Skeleton Crew, Keep the Dog und Cosa Brava. Seit den 1980er Jahren gilt er als stilprägende Figur der internationalen Improvisationsmusik.
Heute 21:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Das Feature

Shop at radio-today.de Being Günter Brus Versuch einer radikalen Aktion Von Thomas von Steinaecker Regie: Claudia Kattanek Produktion: Dlf 2017 Das Werk des Aktionskünstlers Günter Brus umfasst eine auf den ersten Blick verstörende Welt: In den 60er-Jahren experimentierte der Österreicher mit Körper-Aktionen. Mal spazierte er schwarzweiß bemalt durch Wien, mal urinierte und onanierte er öffentlich, mal versuchte er, sich selbst zu zerreißen. Seine Performances waren in seiner Heimat stets begleitet von einem Sturm der Entrüstung; für seine legendäre ,Uni-Ferkelei" wanderte er sogar ins Gefängnis - und floh schließlich nach Westberlin, wo er der Körperkunst abschwor und sich der Malerei und Schriftstellerei widmete. Was bewegte Brus damals zu seinen Aktionen? Haben sie uns noch etwas in unserer Gegenwart zu sagen, in der jeder Mensch im Internet zum Performer geworden ist, und uns nichts mehr schockieren kann? Der Schriftsteller Thomas von Steinaecker wagt die Probe aufs Exempel: Er will eine eigene Aktion entwickeln, assistiert von niemandem anders als Günter Brus selbst. Ein Experiment mit akustisch wie existenziell ungewissem Ausgang. Mit Günter Brus, Peter Weibel, Gerhard Rühm, Teresa Präauer und anderen. Being Günter Brus
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Der Party-Hitmix" thejazzofwiesbaden: Jazz aus deutschen Landen (2) Deutschlandfunk Kultur: Studio 9 kompakt Antenne Bayern: Die bayerische Nacht Deutschlandfunk: Spielraum WDR5: U 22 - Unterhaltung nach zehn Bayern 1: BAYERN 1 am Abend BR-Klassik: Orgelmusik Radio Swiss Classic: Joseph Martin Kraus Sinfonie D-Dur Radio Paloma: Der Radio Paloma Partymix Antenne Düsseldorf: Am Abend BB RADIO: Der BB RADIO Abend Bayern 2: Notizbuch - Freitagsforum WDR4: WDR 4 Musik zum Träumen

Neuester Podcast

In eigener Sache

Dieses Mal wenden wir uns in eigener Sache an Sie: Denn es gibt einige Veränderungen rund um Logo - das Wissenschaftsmagazin, über die wir Sie gerne informieren wollen.
NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Nachruf auf L.S.

Bild: picture alliance / dpa /  Ettore Ferrari Je eindeutiger die Zeugnisse über L.S. und sein Leben erscheinen, desto unschärfer werden die Konturen. Gewiss ist, L.S. hat sein Leben lang Grabmale und Inschriften studiert. Gewiss ist auch, dass seine Idealvorstellung von menschlicher Existenz in einem Bild äußerster Reduktion besteht: Ein Mensch sitzt an einem Tisch. Festgewurzelt wie jene Prinzessin, deren Geschichte kontrapunktisch das Hörspiel durchzieht. Sie sitzt in einem riesigen Palast auf ihrem Thron und wartet auf einen Freier.
(Bild: picture alliance / dpa / Ettore Ferrari)
Deutschlandfunk Kultur


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Diskothek

Samstag 14:00 Uhr auf SRF 2 Kultur
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Geschichten aus der großdeutschen Metropulle (3/3)

NDR
Hören