SWR2 Abendkonzert

10 Jahre Wiegenlieder

10 Jahre Wiegenlieder Ein Benefizprojekt für das Singen mit Kindern von Carus und SWR2. Cornelius Hauptmann (Bass), Konzertsänger, Opernsänger und Initiator des Liederprojektes.
Montag, 20:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Sven Cichowicz/Carus-Verlag)
Zum Programm

Tagestipp

Dimensionen

Shop at radio-today.de Wenn Kinder sich nicht mehr bewegen Von Daphne Hruby Laut Weltgesundheitsorganisation WHO waren im Jahr 2017 ca. 30 Prozent der österreichischen Schulkinder übergewichtig oder adipös, also krankhaft fettleibig. Und es werden stetig mehr. Fachleute prognostizieren eine Verdoppelung bis 2025. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnte kürzlich in einer Aussendung, dass immer weniger Heranwachsende schwimmen können, im Juni 2019 war es ein Drittel. Der Ruf nach einer täglichen Turnstunde für alle Schulkinder hallt schon seit Jahren durch Österreich - realisiert wurde sie bis heute nicht. Dabei fördert Bewegung nachweislich nicht nur die Gesundheit sondern ebenso die Konzentrationsfähigkeit. Aber auch der Bewegungsmangel in der Freizeit ist ein großes Problem. Viele Heranwachsende scheitern heute schon an einfachsten Übungen wie einem Purzelbaum. Dieser frühe Bewegungsmangel kann später Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit verursachen.
Heute 19:05 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Zeit-Ton

musikprotokoll 2019. Studio Dans kollektiv erarbeitetes Projekt mit Musik aus Österreich, Armenien, Libanon und Belarus (1). Gestaltung: Elke Tschaikner Studio Dan hat beim ORF musikprotokoll im Next Liberty in Graz eine dramaturgisch streng geformte Abfolge von zehn Uraufführungen gespielt. Komponist/innen aus Österreich, aus dem Libanon, aus Belarus und Armenien konzipierten in engem Austausch untereinander und gemeinsam mit dem Ensemble ein schillerndes Mosaik aus neuen Stücken, die gemeinsam wie ein klingendes Vergrößerungsglas funktionieren. Vom einminütigen, anfänglichen Solo, über ein zweiminütiges Duo bis zum abschließenden, zehnminütigen Tentett bilden die einzelnen Stücke einen großen Bogen durch unterschiedliche Klangrealitäten. "Augmented Reality" nennt der Initiator Daniel Riegler dieses neue, kollektiv erarbeitete Projekt, bei dem sich zehn Musikpositionen in Dialog mit dem jeweiligen Nachbarn begeben. Wir senden diesen besonderen Konzertmitschnitt vom 4. Oktober 2019 in zwei "Zeit-Ton"-Sendungen.
Heute 23:03 Uhr auf Ö1


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Schreckmümpfeli

Shop at radio-today.de «Pratolini» von Otto Höschle Hyänen, Tiger oder doch Aasgeier?
Heute 23:04 Uhr auf SRF 1


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Dok 5 - Das Feature

Shop at radio-today.de Weinen hilft dir jetzt auch nicht - Gewalt in der Geburtshilfe Von Marie von Kuck Die Weltgesundheitsorganisation WHO spricht von gravierenden Verletzungen der Menschenrechte in geburtshilflichen Einrichtungen. Schätzungsweise sind in Deutschland 40 bis 50 Prozent der Mütter betroffen. Hebammen und ärztliche Geburtshelfer als Gewalttäter, kann das sein? Eine Geburt markiert einen Neubeginn. Ein kleiner Mensch kämpft sich im engen physiologischen Zusammenspiel mit der Mutter ins Leben. Für die Frau ist die Geburt eine Grenzerfahrung, sie ist verletzlich und auf bedingungslose Unterstützung einer kundigen Geburtshelferin und Zuspruch angewiesen. Wenn Frauen ihr Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen, dann kostet die Geburt Zeit - und zwar genau die Zeit, die die individuelle Frau braucht, um ihr Kind zu entbinden. Die Betreuung Gebärender im Krankenhaus ist personalintensiv. Für die Geburtsstationen rechnet sich die "einfache" komplikationslose vaginale Geburt betriebswirtschaftlich deshalb nicht. Die vaginale Geburt mit "Hilfestellungen" wie Periduralanästhesie, Wehentropf oder Saugglocke wird etwas besser honoriert. Ist das der Motor für Interventionen? Geht es auf Geburtsstationen manchmal deshalb so schockierend gewaltsam zu? Hauptsache das Kind ist gesund, egal wie es der Frau damit geht? Fast die Hälfte aller Mütter macht Erfahrungen von Gewalt unter der Geburt, schätzt die Organisation "Motherhood". Gewalt in der Geburtshilfe ist ein Tabuthema, über das kaum gesprochen wird. Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, legen Mütter Rosen vor die Türen von Kreißsälen und Geburtskliniken. Als Zeichen, dass ihnen hier Gewalt angetan wurde. Jedes Jahr werden es mehr. Aufnahme DLF/WDR 2017 Wiederholung: 20.04 Uhr
Heute 00:05 Uhr auf WDR5


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Brandenburg: Hallo Brandenburg - Vom Ratgeber bis zum Veranstaltungs-Tipp WDR5: Mittagsecho Radio Paloma: Mehr Spaß bei der Arbeit Bayern 3: Hits, Hits, Hits für euren Nachmittag Spreeradio 105,5: Sabine Beck bei der Arbeit BR-Klassik: Mittagsmusik Deutschlandfunk: Wirtschaft am Mittag WDR4: WDR 4 Hier und heute SWR3: PopUp Deutschlandfunk Kultur: Länderreport Antenne Bayern: Der Mehr-Musik-Mix Radio Salü: Sabine bei der Arbeit thejazzofwiesbaden: Out To Lunch! (2) Eins Live: 1LIVE mit Simon Beeck

Neuester Podcast

Norddeutschland kompakt (21.10.2019)

Was ist wichtig in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg? Nachrichten aus dem Norden in "Norddeutschland kompakt" auf NDR Info.
NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Ich werde nicht hassen - Ein Leben im Kampf für Versöhnung

Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis Teil 1 -Drama- Izzeldin Abuelaish wächst im Flüchtlingslager in Gaza auf. Als Palästinenser weiß er, was es bedeutet, seine Heimat zu verlieren. Doch früh sucht er etwas anderes als Rache: Er möchte Arzt werden, um anderen zu helfen. // Von Izzeldin Abuelaish / Regie: Claudia Johanna Leist / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir NDR 1 Niedersachsen am Nachmittag

Sonntag 15:00 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Mörder und Gespenster | Ein Mord im Münchner Bahnhofsviertel

ARD Radio Tatort
Hören