RBB kulturRadio

FEATURE

MundharmonikaDer Weg der Mundharmonika Von Lou Browers Regie: Fabian von Freier Produktion: Dlf/MDR 2018 - Ursendung -
Samstag 09:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Der Weg der Mundharmonika

toots thielemansToots Thielemans und der Atem der Melancholie Von Lou Brouwers (Ursendung) Friedrich Buschmann, Orgelbauersohn aus Friedrichroda in Thüringen ist 16, als er im Jahr 1821 das erste Patent für eine Mundorgel mit freischwingenden Zungen erhält. Er tauft es "Aura"; in seiner Heimat gilt er als der Erfinder der Mundharmonika. Mitte des 19. Jahrhunderts blüht die Mundharmonika-Industrie in Deutschland auf. Auswanderer bringen das Instrument, das jeder in die Tasche stecken kann, wenig kostet und so schön Heimweh klagen kann, nach Amerika. Dort wird es vor allem in der schwarzen Bevölkerung in Gestalt der Blues Harp schnell populär. Ihr Sound war es, der den jungen Thielemans so berührte. Mit 30 geht er in die USA und wird einer der Größten in der Modern Jazz-Szene Lou Brouwers lebt und arbeitet in Belgien und Berlin. Als Radiomacher hat er einen Faible für Musikthemen - wie das "Oral History Archive" des amerikanischen Jazz oder die Franz-Liszt-Akademie in Budapest. Neben einfühlsamen Porträts von Musikern (Joaquin Rodrigo, Gabor Janota) sind auch Archivstudien seine Spezialität (u.a. Feature "Aktenordner 1956-1965" über das Berliner Kulturleben in der geteilten Stadt). Regie: Fabian von Freier Produktion: DLF/MDR 2018
Samstag 09:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Hörbilder

HerzoperationZeit ist Frist. Mein Herz. Ich. Von Michael Lissek (NDR 2017) 2015 hat sich der Autor einer Herzoperation unterziehen müssen. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingebaut. Das Feature beschreibt den Prozess des Wartens auf die Operation, die Erlebnisse im Krankenhaus, die somnambule Situation in der Rehabilitation, die insgesamt drei Monate umfasst. Immer hat der Autor mitgeschrieben, seine Beobachtungen und Empfindungen festgehalten: "Tief in mir drin bin ich fassungslos darüber, was man mit mir gemacht hat. Tief in mir drin bin ich unendlich dankbar, dass es sie gibt, meine Freunde. Dass es das gibt: Mein Leben".
Samstag 09:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Kulturfeature

Dieter RothQuatsch est min Castello Der Allesnichtkönner Dieter Roth Von Dietrich Brants Aufnahme des SWR 2015 Wiederholung: So 15.04 Uhr Er war ein Universalkünstler, so sehen es die Ausstellungsmacher: Er war Dichter konkreter Poesie, Komponist einer Langstreckensonate, Filmemacher von Endlosmaterial, Herausgeber einer "Zeitschrift für Alles", Bildhauer, Maler, Designer und Künstlerbuchgestalter. Dieter Roth, gestorben 1998, entwarf raumgreifende Installationen aus Alltagsgegenständen, Kabelsalat und "flachem Abfall", darunter mehrere Bars sowie eine "große Tischruine", und wurde weltberühmt durch Assemblagen aus Schokolade und anderen organischen Zerfallsprodukten. Bis heute ist er ein Kunstweltstar. Statements von Weggefährten, Kunsthistorikern und seinem Sohn Björn Roth werden in diesem Feature collagiert, entsprechend der Selbstaussage von Dieter Roth: "Technische Mittel täuschen Harmonie und Korrektheit vor. Ich habe mir vorgenommen, das "Nicht Können" darzustellen".
Samstag 12:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioFeature


Samstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Das Musik-Feature

scott joplinZerrissene Zeiten Scott Joplin und der Ragtime Von Markus Vanhoefer Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr Die Geschichte des Ragtime-Pianisten Scott Joplin ist die tragische Geschichte von jemandem, der mit einem großen Talent gesegnet ist und es schaffen möchte. Die Geschichte von jemandem, der Musikgeschichte geschrieben hat und dennoch an seiner (schwarzen) Hautfarbe scheiterte. Vor 150 Jahren wurde "irgendwo in Texas" der Sohn eines ehemaligen Sklaven geboren, der den Sound schuf, der nach der Wende zum 20. Jahrhundert zur musikalischen Kennung der Zeit wurde. Scott Joplin war der erste Komponist, dessen Ragtime-Noten sich millionenfach verkauften, während seinen "seriösen" Werken, wie der Oper "Treemonisha" die Anerkennung versagt wurde. Das Feature über Scott Joplin erzählt nicht nur von seiner Musik, sie ist auch ein Spiegel der amerikanischen Gesellschaft seiner Zeit.
Samstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Forschung aktuell

digitale entgiftungComputer und Kommunikation u.a. DETOX - Aufstand (3/4) DETOX - Vier Kurzgeschichten über die digitale Entgiftung Wie sieht 25 Jahre nach Start des World Wide Webs und zehn Jahre nach Einführung der Smartphones ein Leben ohne Internet und Mobiltelefone aus? Blüht der Buchhandel auf, nur weil keine E-Books mehr gelesen werden können? Lassen sich zu Hause die Lampen nicht mehr regeln, weil sie kein WLAN mehr finden? Oder zerbrechen alle Freundschaften, weil die Sozialen Netzwerke still stehen? Nichts davon. Aber die Veränderungen durch DETOX ändern alles. Sie führen zu einem fast paradiesischen Idyll, das jedoch nicht ungestört bleibt. Panzer fahren ein, um DETOX ein Ende zu bereiten. Nur, wer hat sie geschickt? Die Mini-Feature-Reihe in "Computer und Kommunikation" jeweils am 01.12., 08.12., 15.12. und 22.12.2018
Samstag 16:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Feature

SamenspendeDie Entscheidung Von Kicki Möller Übersetzung: Karin Hutzler, Johanna Olausson Bearbeitung und Regie: Karin Hutzler Mit: Eva Meckbach, Luise Wolfram, Juno Meineke, Ruth Reinecke, Andreas Tobias Ton: Bernd Friebel Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 38"53 (Wdh. v. 05.08.2017) Kicki, 38, Single, will mit dem Kinderkriegen nicht warten. "Sind Sie sicher?" "Nein. Ist irgendjemand auf diesem Stuhl sich je sicher gewesen?" Kicki wird 39. Sie hat eine Entscheidung getroffen: Per Samenspende will sie schwanger werden. Ihre Beziehung ist zerbrochen und sie will nicht warten, bis es zu spät ist. Kicki führt Gespräche mit Freunden und schreibt unzählige Listen. Wird dem Kind ein Vater fehlen? Werde ich es alleine schaffen? Wie kann ich wissen, dass dies die richtige Entscheidung ist? Am Klavier kommt Kicki zur Ruhe. Sie steigt in den Nachtzug nach Kopenhagen - und wirft Ängste und Sorgen über Bord. Kicki Möller, geboren 1976, Radio-Journalistin, arbeitet seit 15 Jahren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Schweden. Es geht in ihren Arbeiten oft um sehr persönliche Erfahrungen. Dieses Feature war zunächst als private Dokumentation für das zukünftige Kind gedacht. Die Entscheidung
Samstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren