Tagestipp

Literatur

Shop at radio-today.de Lob der schlechten Laune "Das Leben hat an und für sich nur Nachteile." (Thomas Bernhard) Von Andrea Gerk Ohne schlechte Laune wäre das Leben nur halb so lustig. Sie ist die Grundstimmung umtriebiger Schnelldenker, die Inspirationsquelle für Künstler und Alltagsphilosophen, die geistige Nahrung für Melancholiker und Romantiker. Ohne schlechte Laune hätten wir keinen Schopenhauer, keinen Thomas Bernhard, keine Wutromane von Heimito von Doderer und keine brummigen Kriminalkommissare. Schließlich sagte schon Georges Simenon: "Jeder Mensch hat ein Recht auf schlechte Laune. Man sollte das in die Verfassung ." Doch in Zeiten von Zwangsoptimismus und Selbstoptimierung hat diese raue Stimmungslage einen schlechten Ruf. Ganz zu Unrecht! Andrea Gerk weiß, warum mürrische Helden in Literatur und Film so unterhaltsam sind und Miesepeter Meisterdenker. Sie vermag, die heilsamen Effekte der Übellaunigkeit für die Psyche zu rühmen. Sie staunt über die große Zahl grantiger Kinderbuchhelden und spürt in der Hauptstadt der Mieselsucht - vulgo: Wien - der Lust am kunstvollen Frust in der österreichischen Literatur nach.
Heute 00:05 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Matinee

Shop at radio-today.de Wiener Symphoniker, Dirigent: Andrés Orozco-Estrada; Lilya Zilberstein, Klavier. Richard Strauss: a) "Don Juan", Tondichtung für großes Orchester op. 20; b) Burleske für Klavier und Orchester d-Moll; c) "Macbeth", Tondichtung nach Shakespeares Drama für großes Orchester op. 23; d) Suite aus der Oper "Der Rosenkavalier" op. 59 (aufgenommen am 1. Oktober im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound) Das erste Konzert der Saison 2017-18 im Musikverein widmen die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada dem frühen Werk Richard Strauss?. Mit der Tondichtung Don Juan gelang dem Komponisten die Etablierung der Gattung, sowie die musikalische Loslösung von seinen Vorgängern. Diese Entwicklung beginnt schon mit der Burleske für Klavier und Orchester, die die Pianistin Lilya Zilberstein interpretieren wird. Noch vor dem Don Juan entsteht der Macbeth, der als die erste symphonische Dichtung Strauss? gilt. Die Tondichtungen sind wichtige Wegbereiter zu seinen späteren Opern, von deren Material Richard Strauss einiges für die Aufführung im Konzertsaal symphonisch bearbeitete. So beispielsweise die Suite aus der Oper Der Rosenkavalier, die 1945 34 Jahre nach der Uraufführung der Oper entstand. (Wiener Symphoniker)
Heute 11:03 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Mikado - Radio für Kinder

Ava und die Verschwörung der Stinkstiefel Kinderhörspiel von Jörgpeter von Clarenau Musik: Bernd Keul Regie: Hans Helge Ott Mit Chloë Lee Constantin, Anne Moll, Jan Georg Schütte, Laszlo Charisius, Kai Maertens, Jürgen Uter u.v.a. NDR 2017 "Irgendwas stimmt hier nicht"! Kaum ist Ava mit ihrer Mutter in die neue Stadt gezogen, spürt sie: Etwas Bedrohliches liegt in der Luft! In der neuen Schule erwischt Ava einen schlimmen Start - ihr Sitznachbar Egbert empfängt sie mit Beleidigungen. Später erfährt Ava, dass Egbert bei den "Hatern" mitmacht. Zusammen mit anderen Jungen gründet er die "Stinkstiefel", die nichts lieber tun, als lästern! Egberts Vater, Herr Schlamm, denkt als Unternehmer vor allem ans Geldverdienen. Er liebt große Deals und möchte den Menschen allen Ernstes Luft verkaufen - saubere Atemluft. Wie gerufen kommen ihm deshalb die unangenehmen Gerüche, die neuerdings über der Stadt liegen. Zum Glück mischt sich "Maunzi" in die Sache ein. Diese heldenhafte Katze sorgt dafür, dass alle wieder aufatmen können. Mikado - Radio für Kinder
Heute 14:05 Uhr auf NDR Info

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

WDR 3 Kulturfeature

Shop at radio-today.de Ausweitung der Gefahrenzone Amoklauf als Chiffre unserer Gegenwart Von Beatrice Faßbender und Ulrich Rüdenauer Aufnahme des BR 2017 Amok heißt Exzess. Heißt Überbietung. Jeder einzelne Amoklauf steht immer in einer Reihe von Taten, übernimmt Formen und Bildsprache der Vorgänger und versucht zugleich als Teil der Geschichte dieses Gewaltgenres noch eins draufzusetzen. Unser Verstand versagt, wenn wir nach eindeutigen Motiven suchen oder das Geschehen nachvollziehbar erklären wollen. Im Kontrast zu der absoluten psychischen Enthemmung der Täter steht die fast schon militärische Stringenz und Logik, die den Taten eigen ist. Ob Einzeltäter oder Terrorzelle: Generalstabsmäßig wird die Hölle fiktiv ausgemalt, bevor sie real inszeniert wird. Amok ist der Ausdruck einer Wut, die sich inzwischen globalisiert hat. Amok bietet jungen Männern Handlungsmodelle, die ihnen erlauben, ihr Unverstandenes auszuagieren. Amok sagt: Das perverseste Handeln kann uns zu Helden machen. Das Internet sorgt für den angemessenen Echoraum. Amok sagt auch: Es kann überall passieren. Das ist Terror - Ausweitung der Gefahrenzone. "Ich glaube, dass diese Art von Mord, von Massenmord und besonders die Erklärungen, die diese Taten begleiten, als der politischste Akt unserer Zeit verstanden werden müssen", sagt der italienische Philosoph Franco Berardi. Das Feature von Beatrice Faßbender und Ulrich Rüdenauer fragt, was Amok über unsere Gesellschaft weiß und aus unserer Gesellschaft macht, was die Medien und der Neoliberalismus damit zu tun haben und ob es überhaupt noch sinnvoll ist, zwischen Amok und Terror zu unterscheiden. Beim Beantworten helfen Franco Berardi, Ines Geipel, Åsne Seierstad, Klaus Theweleit und Joseph Vogl.
Heute 15:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Schönes Wochenende Radio Swiss Classic: Gioachino Rossini Ouvertüre zur Oper "Torvaldo e Bayern 1: Bayern 1 am Sonntag bigFM: MUSIC NON-STOP WDR4: WDR 4 Mein Wochenende Eins Live: 1LIVE mit Philipp Isterewicz Deutschlandfunk: Kultur heute BB RADIO: Die BB RADIO Top 50 Ostseewelle: "Freizeit - Das Wochenend-Magazin" Rock Antenne: 100% Rock Nonstop MDR KLASSIK: MDR KLASSIK - Nachmittagskonzert 104.6 RTL Berlin: Hans Blomberg Show BR-Klassik: Do Re Mikro Radio Neandertal: Peppers - am Wochenende Radio Regenbogen: WER LIEBT DICH GANZ - NUR DER HANS!

Neuester Hörspiel-Download

"Schlechte Lieder, die lausig klingen" Das Farin-Urlaub-Spezial

Bild: picture alliance / Fryderyk Gabowicz Farin Urlaub hat in seiner Karriere mehr Hits geschrieben als fast jeder andere deutsche Interpret - die meisten mit seiner Rockband Die Ärzte, einige auch als Solokünstler. Doch das Image des perfekten Musikers mit Nummer-1-Gen wird nun torpediert - vom Künstler selbst. -Von Jochen Schliemann und Philipp Kressmann; Regie: Matthias Kapohl; Redaktion: Natalie Szallies; Produktion: WDR 2017- www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / Fryderyk Gabowicz)
WDR 3

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Morgenmelodie

Sonntag 06:00 Uhr auf SWR4 Rheinland-Pfalz
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Joseph Roth: Das Spinnennetz (2/2) - 28.05.2012

Bayern 2
Hören