Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

andré kannsteinDer römische Dolch Von André Kannstein Regie: Cordula Dickmeiß Mit Arnd Klawitter, Cathlen Gawlich, Wolf-Dietrich Sprenger, Roman Knizka, Uta Hallant, Martin Engler, Monika Oschek, Steffen C. Jürgens, Gerd Grasse, Petra Wolf, Udo Kroschwald, Axel Wandtke, Adriana Altaras Produktion: DKultur 2017 Länge: ca. 54" Dr. Robert Wax, Dozent für Religionswissenschaft, will in Rom über den Mithraskult der römischen Soldaten forschen. Als er in einer Trattoria den Archäologen Dr. Sanchez kennenlernt, nimmt sein sonst so ruhiges Leben Fahrt auf. Sanchez bittet Wax, ein Paket für ihn aufzubewahren. Am nächsten Tag überschlagen sich die Ereignisse: Der Archäologe wird im Hotel Quintus getötet, Wax wird niedergeschlagen und fortan gejagt. Nicht nur von einem üblen Typen namens Hammer, auch die reizende Diana Salomon taucht immer wieder auf. Auf die Idee, das fatale Paket zu öffnen, muss Dr. Wax erst seine Mutter bringen. Der römische Dolch
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Hörspiel-Galerie

Luigi Pirandello"Heinrich IV." von Luigi Pirandello. Mit Michael Heltau, Hilde Mikulicz, Dietlindt Haug, Siegfried Lowitz, Aljoscha Sebald, Peter Uray u.a, Übersetzung: Georg Richert, Regie: Klaus Gmeiner (ORF-Salzburg 1974). Luigi Pirandello nannte es sein Meisterwerk, das 1922, ein Jahr nach "Sechs Personen suchen einen Autor" veröffentlichte Drama "Heinrich IV". "Wir halten uns alle im guten Glauben an das schöne Bild, das wir von uns selbst machen", sagt die in dieser Hörspielproduktion aus dem Jahr 1974 von Michael Heltau verkörperte Hauptfigur des Stücks, ein italienischer Adeliger, der bei einem Maskenumzug als Heinrich IV verkleidet, vom Pferd gestürzt ist und sich seit diesem von seinem Rivalen herbeiführten Unfall für den Kaiser Heinrich IV hält. Aber: Wie wahnsinnig ist dieser Wahnsinnige? Pirandellos Stück thematisiert die Frage von Wahn und "Normalität" und ist zugleich ein raffinierter Thriller. Denn als die Verwandten, die damals verehrte Frau und der eifersüchtige Rivale gemeinsam mit einem Arzt mittels einer Schocktherapie eine Heilung des Wahnsinnigen versuchen, stellt sich heraus, dass dieser schon lange nicht mehr so wahnsinnig ist, wie sie alle glaubten ...
Samstag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

die unbekannte aus der seineDie Unbekannte aus der Seine Von Ödön von Horváth Mit Felix von Manteuffel, Romuald Pekny, Karl Renar, Christine Buchegger, Gerhard Dorfer und anderen Bearbeitung und Regie: Peter M. Preissler BR 1983 Der kleine Ganove Albert hat Irene, seine Geliebte, an einen Anderen verloren. Als er einen Raubmord begeht, wird ausgerechnet Irenes neuer Freund Augenzeuge des Verbrechens. Albert weiß, dass er keine Chance hat davonzukommen, denn der eifersüchtige Mann ist entschlossen, ihn zu vernichten. Da erscheint ein undinenhaftes Mädchen, dem Albert am Vorabend eine gelbe Rose geschenkt hat, und gibt ihm ein Alibi. Albert ist gerettet. Doch kaum fühlt er sich in Sicherheit, versöhnt er sich mit Irene und will von der Fremden nichts mehr wissen. Am Ende der elegisch-ironischen Komödie sind Albert und Irene ein biederes Ehepaar, das sich als Wandschmuck die Totenmaske einer jungen Selbstmörderin anschafft. Allerdings hat das Mädchen ein verblüffend mysteriöses Lächeln - ähnlich wie die Unbekannte. Ödön von Horváth (1901-38), österreichischungarischer Schriftsteller. Weitere BR-Hörspieladaptionen u.a. "Kasimir und Karoline oder Die Liebe höret nimmer auf" (1972), "Die Geschichten vom Fräulein Pollinger" (mit SFB 1975), "Geschichten aus dem Wiener Wald " (mit ORF 1981), "Glaube Liebe Hoffnung" (1982), "Der ewige Spießer" (2015).
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Krimi am Samstag

Mike WalkerLetzte Fahrt Von Mike Walker Übersetzung aus dem Englischen: Sabine Hübner und Michael Walter Hosh: Lars Rudolph Cap: Reiner Schöne Herrick: Boris Aljinovic Savita: Laura Maire Chima, Vater von Savita: Maverick Quek Steuermann: Tom Zahner Crew 1 und Crew 2/Sprachberatung Hindu und Urdu: Sabiullah Anwar Regie: Annette Kurth In einem indonesischen Hafen heuern drei Männer auf einem japanischen Frachter an, dessen Führungsmannschaft plötzlich erkrankt ist. Wirklich qualifiziert sind sie für ihre neuen Aufgaben nicht.
Samstag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Figarino

Geschichten aus dem Fahrradladen Heute: Das Hörspiel "Schöne Ferien" (Ursendung) Der Himmel ist blau, die Sonne scheint hell, es ist Ferienzeit und alle haben gute Laune. Als es gerade gar nicht schöner sein konnte, lädt Bärbel den Fahrradschrauber Figarino und seinen Kater Long John zu einem Kurzurlaub ein - in das Ferienhaus ihrer Tante. Das liegt herrlich weit ab von allem Trubel und ist ganz lauschig. Also reichlich Proviant, Zahnbürste und Sonnenbrille eingepackt und ab ins Sommervergnügen. Aber Moment mal! Ein Ferienausflug alleine mit Bärbel? Wird das gut gehen? Oder wird Figarino sich mal wieder schrecklich vor ihr blamieren? Oder ist es im Ferienhäuschen von Bärbels Tante vielleicht doch nicht so lauschig? Oder wird Bärbel am Ende vielleicht sogar versuchen, dem Fahrradschrauber ein Küsschen zu geben? Auweia. Das kann ja heiter werden... Mit: Figarino und Kater Long John: Raschid D. Sidgi
Samstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

die nachtDie Nacht von San Juan Von Georg Wieghaus Regie: Claudia Johanna Leist Wiederholung: 25.06.
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

philip roth«Täuschung» nach Philip Roth Ein lustvolles Spiel um Fiktion und Realität, Wahrheit und Täuschung. Hochkomische Dialoge über Lust und deren Vollzug, über Ehebruch als Wille und Vorstellung, oder doch real vollzogenen? Vom Grossmeister der amerikanischer Erzählkunst. Die Lüge, die Maske, das Gefunkel und Geflirre zwischen Fiktion und Realität gehören zum Schriftsteller ebenso wie die geflunkerte Liebe zur Wahrheit. Philip, der Held der «Täuschung», ist Schriftsteller und plant den grossen Roman über die Täuschung. Sich selbst (verheiratet) und seine Geliebte (verheiratet) nimmt er zum Vorbild. Sorgfältig notiert er die gemeinsamen gedoppelten Betrugsmanöver, die zu - ebenfalls sorgsam notierten - lustvollen Ergebnissen führen. Nun aber findet Philips Frau diese Notizen. Philip erklärt ihr, dass alles nur ausgedacht sei, Vorarbeit zum geplanten Täuschungsroman. Diese Vorarbeit wirkt allerdings äusserst real. Ist das nun wirklich kunstvoller Schein, oder ist es doch die gefürchtete Wahrheit? Mit: Jutta Hoffmann (Frau), Jürgen Holtz (Mann) Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius - Hörspiel-Bearbeitung: Friederike Roth - Tontechnik: Klaus Hoeness und Waltraud Gruber - Regie: Joachim Staritz - Produktion: SWR 1994 - Dauer: 53" Philip Roth, geboren 1933 in Newark/New Jersey, gehört zu den bedeutendsten Romanschriftstellern der letzten Jahrzehnte. Bis auf den Literaturnobelpreis, als dessen heisser Kandidat er Jahr für Jahr gehandelt wird, hat er sämtliche grösseren Auszeichnungen des angelsächsischen Literaturbetriebs erhalten. Ende 2012 hat er sich vom öffentlichen Schreiben zurückgezogen. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Kriminalhörspiel

Dror MishaniVermisst Nach dem gleichnamigen Roman von Dror Mishani Übersetzung aus dem Hebräischen: Markus Lemke Bearbeitung und Regie: Andrea Getto Mit Samuel Weiss, Jens Harzer, Katja Danowski, Oda Thormeyer, Benjamin Kramme, Bernhard Schütz, Judith Engel NDR 2014 Cholon, nahe Tel Aviv: Ein 16-jähriger Junge wird vermisst. Doch niemand scheint ihn gekannt zu haben. Die Mutter nicht, der Vater nicht. Außer einem aufdringlichen Nachbarn, einem Lehrer, der dem Jungen Nachhilfestunden gegeben hat, scheint sich niemand für ihn interessiert zu haben. Merkwürdig: als sei er bereits verschwunden gewesen vor seinem Verschwinden. Die Ermittlungen der Polizei stecken in einer Sackgasse. Kommissar Avraham, ein Grübler und Tüftler, weiß diese Geschichte nicht zu knacken. Was hat er übersehen? Das Kriminalhörspiel
Samstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren