Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

COBOLAuch Code hat eine Vergangenheit Warum wir historisches Wissen über Programmiersprachen brauchen Von Florian Felix Weyh Das historische Bewusstsein der digitalen Gesellschaft über ihre Grundlagen scheint bescheiden. Ein verkanntes Problem? COBOL war schuld: Zum Jahrtausendwechsel bangten weltweit Firmen, dass ihre Computer abstürzen würde. Denn die in den 1950er-Jahren von Grace Hopper entwickelte und weit verbreitete Programmiersprache COBOL enthielt für Jahreszahlen nur zwei statt vier Datumsfelder. Passiert ist in dieser Silvesternacht dennoch wenig, weil sich der lange zuvor erkannte Mangel leicht beheben ließ. Die Lehre daraus lautete allerdings: Trotz der schnellen Alterungsprozesse bei der Computerhardware sollte man historisches Wissen über Programmiersprachen besitzen. Denn da sich Software der Hardware-Entwicklung verblüffend gut anzupassen vermochte, sind Sprachen der ersten Generation wie FORTRAN und COBOL bis heute im Einsatz, von exotischen Softwaredialekten ganz abgesehen. Hunderte von Programmiersprachen soll es geben, von hoch komplexen bis hin zum simplen LOGO, mit dem in den 1980er-Jahren Grundschulkinder programmieren lernen sollten. Erlischt dieses Wissen mit dem Tode der Programmierer, lebt aber als unverstandener Code in Großcomputern von Banken, Versicherungen, Behörden weiter?
Mittwoch 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Spasspartout

Kolumnistisches ManifestAxel Hackes «Kolumnistisches Manifest» Axel Hacke hat 1001 Kolumnen fürs Magazin der Süddeutschen Zeitung geschrieben. Mindestens. Die Besten davon hat er ausgewählt und liest sie vor - nichts weniger als sein «Kolumnistisches Manifest». Hackes pointierte Texte, der kleine Erziehungsratgeber, die Gespräche mit seinem Kühlschrank Bosch oder die Texte mit dem Besten aus aller Welt: Hackes feine Beobachtungen, Satiren und Glossen gehören gelesen. Oder gehört: «Spasspartout» sendet die Aufzeichnung einer Lesung vom 2. Februar 2016 aus dem Theater Am Alten Markt in Bielefeld. Aus der Reihe «Leselounge» von WDR 5. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen die Sendung sieben Tage zum Nachhören anbieten.
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 3

Rock Special

Fucked UpLaut Wütend: Fucked Up und die neue Punkrock-Welle Als Reaktion auf Brexit und Trump hat sich eine neue Art von Punkbewegung gebildet. Bands wie Fucked Up aus Toronto, Idles aus Nottingham oder Viagra Boys aus Stockholm führen mit tumultartigen Shows und gesellschaftskritischen Songs eine neue Anti-Establishment-Bewegung an. Die «bösen Bands» sind wieder los. Vor allem in England gibt sich die Musikwelt seit Brexit wieder richtig kämpferisch. Aber auch in den USA, Kanada und Europa ist eine neue Rockmusik entstanden, die explizit politisch und sozial engagiert auftritt. Im Rock Special gibt es einen krachenden Überblick dazu.
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Kaisers Klänge

OhrwurmOhrwurmalarm! - Angriff auf die Geschmacksnerven Moderation: Niels Kaiser zum Audio Wir sind von ihnen umzingelt. In Kaufhäusern rieseln sie von den Decken, in Fahrstühlen und Taxis lauern sie auf einen, und noch in der Telefonwarteschleife wird man von ihnen verfolgt: Gegen Ohrwürmer ist kein Kraut gewachsen.
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

erhard schmiedDas letzte Geschenk Von Erhard Schmied Mit Thomas Balou Martin, Ilse Strambowski, Walter Renneisen, Janina Sachau, Johanna Gastdorf, Bernt Hahn und anderen Regie: Christoph Pragua WDR 2016 Der arbeitslose Elektriker Marc Felbert wird erschossen in seiner Mietwohnung aufgefunden. Der Hausbesitzer Dr. Ebel hatte kein besonders gutes Verhältnis zu Felbert. Die Recherchen ergeben, dass dieser Dr. Ebel als Arzt in dem Altenheim arbeitet, in dem Felberts Vater untergebracht ist. Sein Sohn hatte dort wegen seiner aggressiven Angriffe auf Heimleitung und Personal am Ende Hausverbot. Die Zustände im Heim sind problematisch: zu wenig Personal, zu wenig Zeit für die Pflege, Missbrauch von Beruhigungsmitteln, um die Bewohner ruhig zu stellen und vieles mehr. Der alte Matti kann davon ein Lied singen, er kennt die beklagenswerten Zustände aus eigener Erfahrung. Allerdings ist er rüstig genug, sich auf seine Weise zur Wehr zu setzen und versorgt den ermittelnden Kommissar mit interessanten Hinweisen. Erhard Schmied, geb. 1957, Autor für Drehbücher, Theaterstücke, Lyrik, Prosa und Hörspiele, Lektor und Dramaturg. Für den SR Autor mehrerer ARD Radio Tatorte. Weitere Hörspiele u.a. "Kometen der Liebe". Eine groteske Komödie über die Irrungen und Wirrungen zwischenmenschlicher Beziehungen (SWR 1995), "Schöner Wohnen" (hr 2002), "Freier Fall" (Deutschlandradio 2005), "Bestandsaufnahme" (rbb 2008).
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

Schule der FrauenDie Schule der Frauen | Von Molière Mit klugen Frauen hat man es schwer, deshalb möchte der schon etwas verknöcherte Junggeselle Arnolphe lieber eine dumme, hässliche Frau heiraten als eine, die zuviel Geist besitzt.
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Querköpfe

Hennes BenderKabarett, Comedy & schräge Lieder Von Shakespeare bis Spongebob Der Bochumer Comedian Hennes Bender Von Achim Hahn Er ist ein Komiker mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht. Hennes Bender, mit 1,62 m ein Kleinkünstler im wortwörtlichen Sinne, mit einer großen Klappe und einer irren Schlagfertigkeit. Ein ,Hobbit auf speed" - ist oft zu lesen. Stimmt auch, nicht nur der Länge wegen. Seit fast 30 Jahren steht der Bochumer auf der Bühne, spielte in seinen bisher sieben Programmen mit Dialekten, karikierte regionale Eigenarten, kam immer wieder auf seine Heimat, das Ruhrgebiet, zu sprechen, nahm die Sprache beim Wort und klopfte sie auf witzige Absurditäten hin ab. Darüber hinaus hat er sich auch als Asterix-Übersetzer ins Ruhrdeutsche profiliert und begeistert als Podcaster. 2018 befindet sich Hennes Bender als Jung-68er im 50. Jahr. Zeit auch für ihn, sich jubiläumsmäßig in Szene zu setzen. Denn im Herbst 2018 startet sein Best-of-Programm ,Alle Jubeljahre - Das Beste aus 50 Jahren". Von Shakespeare bis Spongebob - Der Comedian Hennes Bender
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Das Dorf ist überall - ein Landtagebuch Von Beate Becker Regie: die Autorin Szenische Regie: Judith Lorentz Mit: Katja Sieder, Sebastian Becker, Claudia Eisinger, Michael Hanemann, Matthias Habich, Wilfried Hochholdinger, Rainer Furch, Katharina Matz, Uwe Müller, Theo Pfeifer, Hans-Michael Rehberg, Rainer Reiners, Luis Simoes, Annette Strasser und Regine Zimmermann Komposition und Tuba: Roland Vanecek Ton: Martin Eichberg und Eugenie Kleesattel Produktion: Deutschlandradio Kultur / HR 2016 Länge: 55"54 (Wdh. v. 08.03.2017) Sie lebt in einem kleinen Dorf und muss feststellen: Das Landleben ist nichts für Anfänger, vor allem wenn man aus der Großstadt kommt. Sie lebt mit Mann und Kind in einem kleinen Dorf und muss feststellen: Das Landleben ist schön, aber anders. Und es ist nichts für Anfänger, vor allem wenn man aus der Großstadt kommt. Hier ist jeder Tag ein Sonntag. Im Dorf gibt es kein Geschäft, kein Kino, kein Museum und der nächste Bioladen ist 27 km entfernt. Man lebt im Eigenheim und fährt ein neues Auto. Das Dorf singt zusammen im Chor und geht auf Beerdigungen. Höhepunkt des Jahres ist das Dorffest, die ,Kerwe". Beate Becker, geboren 1967 in Nürnberg, Buchhändlerlehre, studierte Germanistik und Geschichte. Autorin und Regisseurin. Lebt in der Pfalz. Zuletzt für Deutschlandradio: "Sieht man ja, was es ist. Der Maler Sigmar Polke und sein filmisches Werk" (2016), "Manchmal artet es in Musik aus" (2017), "Back to Yerevan?" (2017). Das Dorf ist überall - ein Landtagebuch
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Die Privatarmee der Dickhäuter

nashörnerEin Deutscher kämpft ums Überleben der letzten Nashörner Von Frank Odenthal (Ursendung) In Südafrika tobt ein Krieg. Auf der einen Seite schwer bewaffnete Wilderer-Syndikate, auf der anderen Seite Tierschützer und Spezialeinheiten der Polizei und des Militärs, ebenfalls schwer bewaffnet. Der Gegenstand der Auseinandersetzung: Nashörner; genauer gesagt: deren Hörner. Auf den Schwarzmärkten Asiens lässt sich mit einem Kilogramm Horn inzwischen mehr Geld verdienen als mit Gold oder Rauschgift. Doch das Horn wird knapp, denn die Dickhäuter stehen mittlerweile vor dem Aussterben. Ausgerechnet ein deutscher Unternehmer hat nun eine private Anti-Wilderer-Spezialeinheit gegründet und den Kampf ums Überleben der letzten Nashörner Afrikas aufgenommen. Der Journalist Frank Odenthal hat ihn und seine Truppe begleitet. Produktion: RBB 2018
Mittwoch 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

Fake-FollowerFake-Follower Über falschen Erfolg im Internet Von Christine Werner Klicks, Likes, Follower sind der Gradmesser für Erfolg im Internet. Sie bringen Aufmerksamkeit, Spitzenplätze in Rankings, kommerziellen Erfolg. Mode- und Reise-Blogger werden erst ab einer großen Zahl von Abonnenten für Werbung und Sponsoring interessant. Dabei müssen die Follower und Likes nicht echt sein. Es gibt sie in Paketen im Netz zu kaufen: "5000 Klicks, 350 Likes, 100 Abonnenten. Erhöhen Sie ihr Ranking!" wird dort angeboten. Auch Social Bots, künstliche Nutzer, verbreiten Kommentare und Meinungen massenhaft und automatisiert. So wird im Internet auch Meinung zum Geschäft. Wer will die dann noch hören? Was bedeutet Erfolg im Internet? Und welche Folgen hat das alles für das "echte Leben"?
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

Nachtclub Classics

jackson browne"I"m Alive" - Die kalifornische Songwriter-Legende Jackson Browne wird 70 Mit Harald Mönkedieck Er zählt zu den wesentlichen amerikanischen Songwritern der letzten Jahrzehnte. Der Kalifornier Jackson Browne legte in seinen vier ersten Alben vom Debüt (1972) bis zu "The Pretender" (1976) eine sensible Aufarbeitung der emotionalen Befindlichkeiten seiner Generation vor. Die amerikanischen Babyboomer der 60er-Jahre wurden jetzt erwachsen. Obwohl viele der frühen Browne-Songs sehr persönlich angelegt waren, konnte man sie auch aus generationsspezifischer Perspektive betrachten. Jackson Browne wurde zum attraktiven Aushängeschild für eine intelligente Westcoast-Innerlichkeit in musikalisch souveräner Umsetzung. Spätestens mit dem brillanten Live-Album "Running On Empty" wurde der am 9. Oktober in Heidelberg geborene Songwriter auch in Deutschland zum Star. Was jedoch in den weiteren Jahrzehnten der Erfolgskarriere von Jackson Browne folgte, war eine Öffnung zum Weltgeschehen aus einem neuen politischen Bewusstsein heraus. Wie kaum ein anderer wurde der Mann aus Los Angeles zu einem leidenschaftlichen Streiter für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit, spielte zahlreiche Benefiz-Konzerte und wurde vom FBI überwacht. Doch mit Alben wie "I"m Alive" (1993) oder "Standing In The Breach" (2014) bewies Jackson Browne immer wieder seine kämpferische Beharrlichkeit und musikalische Qualität. Bis heute spielt er zahlreiche Konzerte Jahr um Jahr. Eine Würdigung zum 70. Geburtstag - mit Interview-Auszügen und einigen der wichtigsten Songs. Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue Nachtclub Classics
Mittwoch 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren