Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

WDR 3

Kleine Geschäfte - Oder: Umkehrung der Verhältnisse

Bild: dpa Picture-Alliance / Thomas Es"Die Krise ist dann vorbei, wenn die Gier wieder größer ist als die Angst." Jahrelang wurde die frohe Botschaft der Gewinnmaximierung so erfolgreich gepredigt, dass auch das Privatleben der Menschen mehr und mehr nach den Regeln des Kapitalmarktes funktioniert. -Von Serotonin; Komposition: Matthias Pusch; Regie und Technische Realisation: die Autoren; Redaktion: Isabel Platthaus; Produktion: WDR 2009
(Bild: dpa Picture-Alliance / Thomas Es)


Nichts zu hören? PlugIn-Version versuchen.
Trotzdem nichts zu hören? Hier klicken.

Deutschlandfunk Kultur

Die Nacht des Luchses

Bild: imagoAuf dem Rückweg von einer Parteiveranstaltung überfährt der Assistent des Bundestagsabgeordneten Berenburg einen Luchs. Als beide Männer den Schaden begutachten wollen, bemerken sie ein Blitzlicht, und nachdem sie das schwer verletzte Tier in den Kofferraum gepackt haben, folgt ihnen ein Wagen. Kurze Zeit später hat Berenburg ein kompromittierendes Foto auf seinem Handy und wird erpresst. Noch in der Nacht spannt sich ein Netz aus Intrigen, Verrat und Lüge um den Politiker und seine Familie.
(Bild: imago)
(14.08.17 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 5

Cartolandia

Bild: dpa / Florence LowEine katastrophale Überschwemmung sucht die Slums der mexikanischen StadtTijuana heim. Die Regierung hat mit Absicht dafür gesorgt, dass das Staubecken einbricht: Schon lange ist ihr dieses Cartolandia ein Dorn im Auge. -Von Michèle Sigal (aus dem Französischen von Claudia Feldmann); Technische Realisation: Brigitte Angershausen und Jeanette Wirtz-Fabian; Regie: Claudia Johanna Leist ; Redaktion: Christina Hänsel; Produktion: WDR 2011- www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: dpa / Florence Low)
(13.08.17 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

Bernd Baader: Bei Hannah Höch, Berlin-Heiligensee, 12. August 1977 - 11.08.2017

Bild: Bernd BaaderReadytape / Länge: 73´25 // Bernd Baaders Readytape dokumentiert einen Überraschungsbesuch bei der Künstlerin und Dadaistin Hannah Höch von der ersten bis zur letzten Sekunde. "Ein Readytape ist ein vorgefundenes Tonband, das unbearbeitet, ungeschnitten zum Hörspiel erklärt und zur Sendung gebracht werden kann. Ein Readytape ist also eine Manifestation, die davon ausgeht, daß jeder technische Eingriff, jede Veränderung eines vorgefundenen Bandes eine unnötige Ästhetisierung bedeutet und Informationen abschneidet bzw. verfälscht und auf ein Ergebnis hinausläuft, das korrekterweise mit dem Etikett besser als echt versehen werden sollte ... Sounds like Hörspiel: es sind neben den intendierten auch die nicht-intendierten Informationen, die den Charakter eines Bands bestimmen: die bewußten oder unbewußten Selbstinszenierungsversuche von Gesprächspartnern beispielsweise, die eine Aufnahmesituation überspielen sollen...
(Bild: Bernd Baader)
(11.08.17 21:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

Asche zu Asche

Bild: picture-alliance / dieKLEINERT.dThelma und ihr Cousin Paul lernen sich erst kennen, als das Testament des verstorbenen Onkels eröffnet wird. Eigentlich hatten sie schon präzise Pläne für ihren Erbanteil, doch dann sollen sie sich ein Detektivbüro teilen. -Von Edward Crowley (aus dem Englischen von Rosemarie Schulz); Regie: Angeli Backhausen; Redaktion: Georg Bühren; Produktion: WDR 2000- www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture-alliance / dieKLEINERT.d)
(11.08.17 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Normalverdiener

Bild: picture alliance / dpaEin paar Großstädter - Architekten, Unternehmer, Lebenskünstler - sind von einem alten Freund für ein paar Tage in ein Luxushotel auf einer Insel geladen. Eine Gelegenheit, die sie, die Normalverdiener, einfach nicht ausschlagen können, sehen sie doch endlich einmal die Welt der spekulativen Großgeschäfte und des Luxus aus der Nähe! Doch anders als erwartet, bleibt der großzügige Gastgeber meist abwesend. Die Freunde beginnen, über ihn zu reden und verraten dabei viel von sich selbst.
(Bild: picture alliance / dpa)
(07.08.17 00:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

NACHT

Bild: Antonio Maria StorchDie Kosmopolitin Etel Adnan gehört zu den wichtigsten Stimmen der arabischen Welt und gilt als Grande Dame der arabischen Literatur. "Wir leben bei Tag und mein Gefühl ist, dass wir das Mysterium der Nacht verloren haben." Für Etel Adnan ist die "Wirklichkeit aus Nacht gemacht": ein Text, bestehend aus Erleben, Erkenntnis und Vorahnung. "Ich sagte euch, ich bin die Nacht. Aber niemand bemühte sich herauszufinden, was das heißt."
(Bild: Antonio Maria Storch)
(06.08.17 18:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

Dominik Busch: Unsere Fahrräder wiegen nichts und kosten ein Vermögen - 06.08.2017

Mit Katja Bürkle, Brigitte Hobmeier, Gabriel Raab, Steven Scharf, Georgia Stahl / Realisation: Dominik Busch / BR 2017 // Hier ist die Rede von Männern und Frauen. Sie sind zwischen fünfundzwanzig und vierzig. Sie sehen jünger aus. Sie sind sympathisch und attraktiv. Sie haben dieses Strahlen, etwas Ungezwungenes und Leichtes geht von ihnen aus. Sie sind fit, sie sind durchtrainiert - und oft im Freien. Ihre Fahrräder wiegen nichts und kosten ein Vermögen. Sie sind gut ausgebildet; sie fühlen sich frei. Sie meinen es nicht böse. Sie sind Monster. Unter ihnen: Karen und Sven. Das Paar hat eine kleine Siedlung entworfen, direkt am Meer. Hier leben sie zusammen mit Gleichgesinnten. Sie sind offen - und unter sich. Eines Tages kommt Karens Schwester Gesa zu Besuch. Ein paar Tage am Meer werden ihr gut tun, denkt sie. Sie irrt sich...
(06.08.17 15:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

Die Spur des Geldes

Bild: Ulrich Baumgarten/WDR /newspixx vario imagesAls die junge Steuerfachangestellte Selma morgens zur Arbeit kommt, sitzt ihr Chef tot hinter seinem Schreibtisch. Einwandfrei Mord, aber Kommissar Wegmann weiß nicht, wo er ansetzen soll. Die clevere Selma bringt ihn mit ein paar hilfreichen Tipps auf die richtige Spur - und sich damit selbst in Gefahr. -Von Erhard Schmied ; Regie: Christoph Pragua ; Technische Realisation: Günther Kasper ; Redaktion: Georg Bühren Produktion: WDR 2013
(Bild: Ulrich Baumgarten/WDR /newspixx vario images)
(04.08.17 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören