Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

Deutschlandfunk

Schellfischaugen

Jane Johnson, Kontoristin bei einer Londoner Firma, und Clifford Perkins, Oberkassierer bei einer Bank, wollen heiraten. Doch für die nötigen Anschaffungen reichen ihre Ersparnisse hinten und vorn nicht. "Wenn du wüsstest, Jane, was für Summen mir tagtäglich durch die Hände gehen. Warum sollen wir uns nicht auch ein Stück von der großen Wurst abschneiden? 1D Es ist doch ganz einfach: Jane legt Cliff in der Bank die Lohnschecks ihrer Firma vor, Cliff steckt ihr das Geld in die Tasche - und einen Extrapacken von 25.000 Pfund, den sie dann als Postpäckchen getarnt bei der City Trust & Savings Company im Safe ihrer verstorbenen Tante deponiert. Bis hierher läuft alles wie geschmiert. Doch dann versagen Cliff und Jane die Nerven; sie begehen ein paar dumme Fehler. Cliff hält den Druck kaum noch aus, denn seit die Polizei eingeschaltet ist, steht da Tag für Tag so ein Typ von Scotland Yard in der Halle und fixiert Clifford mit seinen Schellfischaugen. Hat er Cliff durchschaut?

Hörspiel auf externer Seite starten

Deutschlandfunk Kultur

Der Dieb

Bild: EyeEm / Koukichi TakahashiNishimura hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Er stiehlt - aber nur bei den Reichen, und bevor man ihn im Gedränge der Tokioter U-Bahnen bemerkt, zaubert er die entleerten Geldbörsen zurück zu ihren Besitzern. Zurückgezogen lebt er am Rand der Stadt, bis er einen jungen Ladendieb vor den Detektiven rettet und sich mit ihm anfreundet. Eine ungewöhnliche Freundschaft, die brutal zerstört wird. Denn nur wenig später wird Nishimura zu einem Auftrag gezwungen, den er weder ablehnen noch erfüllen kann. Ein japanischer Noir-Krimi über die Lust am Stehlen und eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit.
(Bild: EyeEm / Koukichi Takahashi)
(08.07.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

George Grosz: Hirnzirkus - Gedankenflüge

Bild: picture-alliance / dpaGeorge Grosz (1893-1959), der große Maler und Zeichner, Karikaturist und Texter der Weimarer Republik, nannte sich selbst Gedankenjongleur und Gehirnsaltospringer - aber auch den traurigsten Menschen in Europa. Er war Mitbegründer der Berliner DADA-Bewegung. Der Karl-May-Fan hatte einen großen Traum: Amerika. "Paris: scheiße ich drauf. Berlin, na schön (Heimat, Sprache! Vergleich wie nirgend anderswo, mag gehen). Rom: Saunest. Petersburg: ekelhaft. Moskau: Proletendorf! New York: die Stadt!!!!" Im Januar 1933 emigrierte er nach New York. "Ich ging wegen Hitler. Er ist nämlich auch ein Maler ... und da schien mir Deutschland für uns beide einfach zu klein." Grosz vermisst Berlin. Er wird zu einem fleißigen Briefeschreiber und porträtiert die Gesellschaft mit spitzer Feder. Kleine Sprachkunstwerke entstehen.
(Bild: picture-alliance / dpa)
(07.07.19 18:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Frost

Bild: Rowohlt Verlag GmbHEin junges Paar auf dem Highway Richtung Süden. Sara ist schwanger, Nate wird von der Polizei gesucht. An einer Tankstelle bittet ein erbärmlich hustender Mann sie, ihn gegen Bezahlung mitzunehmen. Die drei fahren los, hinein in einen Blizzard. Bald ist die Straße nicht mehr passierbar, und der Fremde beginnt zu delirieren. Als sie sich in ein abgelegenes Motel gerettet haben, atmet der Mann nicht mehr. Sara und Nate öffnen sein Hemd und finden eine Schusswunde. Und sein Koffer ist voller Geld.
(Bild: Rowohlt Verlag GmbH)
(06.07.19 21:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Bestie Angerstein. Hörspiel über den meistdiskutierten Kriminalfall der Weimarer Republik von Jan Decker

Bild: SWRAngerstein brachte am 1. Dezember 1924 seine Familie und vier Hausangestellte um. Neben dem Fall des Massenmörders Fritz Haarmann gehört der Fall des Fritz Angerstein aus Haiger bei Siegen zu den meistdiskutierten Kriminalfällen der Weimarer Republik. | Mit: Jens Harzer, Peter Kurth, Anna Gesa-Raija Lappe u. a. | Regie: Iris Drögekamp | (Produktion: SWR 2019)
(Bild: SWR)
(05.07.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Ich heirate ein Fahrrad - Krimi

Bild: WDR/balkancampersReise durch die serbische Provinz mit unheilvollem Ausgang - Auf einer Vortragsreise werden die Erlebnisse und Begegnungen des Lehrers Stefan Novakovic immer bizarrer. Die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen. // Von Aleksandar Obrenovic / Regie: Hans Gerd Krogmann / WDR 2000 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR/balkancampers)
(05.07.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Dylan Thomas: Die Nachgänger

Bild: imagoIn Erinnerung an seine Jugendtage erzählt Dylan Thomas, wie er und sein Freund Leslie an einem regnerischen Abend, einem Mädchen folgen, das sie Hermione nennen. Als Hermione in ihrem Zuhause verschwindet, beschert das Glück den vier strolchenden Jungenaugen am Fenster einen Spalt zur weiteren Verfolgung. | Mit: Hans Quest, Edith Heerdegen, Volker Lechtenbrink | Regie: Claire Schimmel | (Produktion:SDR 1963)
(Bild: imago)
(04.07.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Dylan Thomas: Die Rückreise

Bild: SWRNach Jahrzehnten in der Fremde reist ein weltläufiger Dichter zurück in seine von deutschen Bomben gezeichnete walisische Vaterstadt Swansea, um dem Verbleib und der Geschichte seines Freundes Thomas auf den Grund zu gehen. | Mit: Oskar Werner, Erich Ponto, Gustl Halenke u. a. | Regie: Gert Westphal | (Produktion: SWF 1956 )
(Bild: SWR)
(04.07.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Frag die Angst - Erinnerungen an die Bombardierung Belgrads

Bild: WDR/Gerrit BoomsErinnerungen an die Bombardierung Belgrads - Die Einladung zum Klassentreffen bringt alte Erinnerungen hoch: Wie war dieser Sommer, vor 20 Jahren, als immer wieder Bomben auf Belgrad fielen? // Von Barbi Markovic / Regie: Susanne Krings / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR/Gerrit Booms)
(04.07.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Georg Horvath ist verstimmt

Bild: NDRGeorg Horvath hat das Vertrauen in die Sprache verloren. Und auch physisch kommt der Justiziar auf einer Handelsreise nach Brasilien abhanden. In Rio gerät er in die Hände eines Chauffeurs, der ihn überall hinbringt, nur nicht an sein Ziel. Eine Entführung? Eine Verwechslung? Auf der kurvigen Irrfahrt will es Georg Horvath selbst nicht so recht wissen und lässt es mit sich geschehen. Mit in seinem Kopf reisen: Regina, seine in allen Dingen professionelle Lebensgefährtin, ein labyrinthisches Bukarester Kongresshotel und Franz Kafka. Schließlich wird der zunehmend verstimmte Herr Horvath in einem Öko-Reservat im Dschungel ausgesetzt und pfeift das Lied eines gelbgefiederten Exoten - des "Pica-pau-de-cabeça-amarela".
(Bild: NDR)
(03.07.19 20:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören