Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Interviews

05.00 Uhr
Die Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Die Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Die Nachrichten

06.30 Uhr
Die Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Vikar Jürgen Wolff, Magdeburg Katholische Kirche

06.50 Uhr
Interviews

07.00 Uhr
Die Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interviews

07.30 Uhr
Die Nachrichten

07.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

07.54 Uhr
Sport

08.00 Uhr
Die Nachrichten

08.10 Uhr
Interviews

08.30 Uhr
Die Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaft

08.37 Uhr
Kultur und Wissenschaft

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Die Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: Hildegard von Bingen wird zur "Kirchenlehrerin" erhoben

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Die Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Die Nachrichten

10.08 Uhr
Lebenszeit

Jenseits von Karriere und Verdienst Wenn der Beruf Berufung ist Am Mikrofon: Sören Brinkmann Hörertel.: 00800 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de

10.30 Uhr
Die Nachrichten

11.00 Uhr
Die Nachrichten

11.30 Uhr
Die Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

Allergene in Lebensmitteln - manchmal nur in Spuren

12.00 Uhr
Die Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Die Nachrichten

12.45 Uhr
Sport

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Die Nachrichten

13.30 Uhr
Die Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Die Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Die Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Die Nachrichten

15.05 Uhr
Corso

15.30 Uhr
Die Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Nach Redaktionsschluss

15.52 Uhr
Schalom

Jüdisches Leben heute

16.00 Uhr
Die Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Die Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Die Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Die Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Die Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Die Nachrichten

19.04 Uhr
Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19.09 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

19.15 Uhr
Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Die informelle Opposition. Russen gegen Putins System Eine kämpferische Künstlerin (1/3) Von Roman Schell Regie: Matthias Kapohl Produktion: Deutschlandfunk 2022 (Teil 2 am 14.10.2022) Alisa Yoffes Bilder sind einfach. Dicke schwarze Pinselstriche auf weißem Grund. Sie tragen Namen wie "Bucha" oder "No war", zeigen Tote und Kriegsgerät und klagen die russische Regierung für deren Taten an. So wie viele andere russische Künstlerinnen und Künstler lebt auch Alisa Yoffe seit dem russischen Überfall auf die Ukraine im Exil. Die 34-Jährige hat es in Moskau nicht länger ausgehalten. Wenn sie jetzt noch da wäre, würde sie wahrscheinlich im Gefängnis sitzen. Obwohl sie nicht nur in ihrer Heimat als eine vielversprechende junge Künstlerin gehandelt wurde. Jetzt macht sie von Georgien aus Kunst, die gegen das System Putin Position bezieht. Ihre letzte Ausstellung trug den Titel "Die Ukraine wird gewinnen!". Kaum jemand aus der modernen russischen Kunst- und Kulturszene protestiert gegen den russischen Besatzungskrieg mutiger, lauter und entschiedener als Alisa Yoffe. Ihre Flucht ermöglicht ihr das, bedeutet aber auch ein finanzielles Desaster für sie. Denn wie die meisten Russinnen und Russen im Ausland hat auch Alisa Yoffe keinen Zugang mehr zu ihrem russischen Konto. Trotzdem macht sie weiter, in der Hoffnung, irgendwann in ein Russland ohne Putin zurückkehren zu können. Eine kämpferische Künstlerin

20.00 Uhr
Die Nachrichten

20.05 Uhr
Das Feature

Morgens um halb zehn Arbeitswelten in Deutschland und Japan Von Julia Shimura Regie: Guiseppe Maio Produktion: Deutschlandfunk 2022 Was macht eine Gesellschaft aus? Ist es die Politik? Innovation? Das BIP? Oder sind es die Geschichten unseres Alltags, die unsere Lebenserfahrung prägen? Sechs Menschen halten inne und geben uns Einblick in ihre tägliche Routine. Drei leben in Japan, drei in Deutschland. Sie kennen sich nicht, teilen aber dieselben Berufe: die Arbeit als Hebamme, als Reinigungskraft und im Bestattungsinstitut. Wie sieht der Beginn und das Ende des Lebens an unterschiedlichen Enden der Welt aus? Welche Sorgen verbinden zwei Putzkräfte, die 9.000 km voneinander getrennt arbeiten? Und welche Hoffnungen? Eine Dokumentation voll überraschender Gemeinsamkeiten und gebrochener Klischees.

21.00 Uhr
Die Nachrichten

21.05 Uhr
On Stage

"Where's my mule?" Die Bluesrock-Band Gov't Mule (1/2) Aufnahme vom 20.7.2022 in der Batschkapp, Frankfurt Am Mikrofon: Tim Schauen (Teil 2 am 14.10.2022) 1994 gründeten Gitarrist Warren Haynes und Bassist Allen Woody, damals Mitglieder der Alman Brothers Band, Gov't Mule - der Rest ist fast schon Geschichte: Auch nach dem Tod von Woody im Jahr 2000, dessen Position seit 2008 Jorgen Carlsson übernommen hat, steht Gov't Mule für improvisationsfreudige Jams, für eigene Songs - und für das detailverliebte Covern der Werke anderer Bands. Beim Konzert an einem heißen Juli-Tag in der Batschkapp Frankfurt bestand die Setliste aus Songs des aktuellen Albums "Heavy Load Blues", das wiederum Original-Songs und Cover enthält. Am nächsten Abend in Amsterdam spielte die Band dann wiederum ein anderes Programm. Und so bleibt das Phänomen Gov't Mule für das Publikum und auch die Band selbst abwechslungsreich und spannend - und agiert dazu stets auf höchstem spieltechnischen Niveau.

22.00 Uhr
Die Nachrichten

22.05 Uhr
Lied- und Folkgeschichte(n)

Zeichne mir ein Land Lieder der Musikerin Souad Massi Am Mikrofon: Grit Friedrich Die französisch-algerische Sängerin Souad Massi, 1972 in Algier geboren, wuchs mit kabylischer Musik, Chaabiklängen und U2 auf und hat ihr aktuelles Album nach der gallo-römischen, über die Quellen der Seine wachenden Göttin Sequana benannt. Massis Lieder mäandern zwischen Folk, Country, Calypso und Bossa nova und beschreiben die Sonne ihrer Kindheit, das Gefühl der Unsicherheit junger Menschen, die fragile Natur und die Grausamkeit totalitärer Gesellschaften. "Sequana" verknüpft Schmerz und Hoffnung, auch bei ihrem arabischsprachigen Cover des Johnny-Cash-Klassikers "Hurt". "Algerien ist in mir eingeschrieben", das Exil ist etwas anderes. Exil bedeutet "Menschen, die sich an die Flugzeuge klammern, die aus Kabul abfliegen, wenn die Taliban zurückkehren". Für diese Menschen hat Souad Massi "Dessine-moi un pays" (Zeichne mir ein Land) geschrieben.

22.50 Uhr
Sport Aktuell

23.00 Uhr
Die Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Die Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Die Nachrichten

01.05 Uhr
Deutschlandfunk Radionacht

- Rock Rock Neues aus Pop, Rock, Indie Schwerpunkt: Vor 40 Jahren, im Oktober 1982 erschien mit "1999" das fünfte Album des US-amerikanischen Musikers Prince Am Mikrofon: Thomas Elbern

02.00 Uhr
Die Nachrichten

02.05 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Die Nachrichten

03.55 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Die Nachrichten