Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Christian Cannabich: Sinfonia concertante C-Dur (Aurèle Nicolet, Flöte; Heinz Holliger, Oboe; Manfred Sax, Fagott; Camerata Bern: Thomas Füri); Antonín Dvorák: Slawische Rhapsodie g-Moll, op. 45, Nr. 2 (Kölner Klavier-Duo); Francesco Durante: Konzert Nr. 2 g-Moll (Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Johannes Brahms: Scherzo c-Moll, WoO posth. 2 (Christian Tetzlaff, Violine; Lars Vogt, Klavier); Georg Friedrich Händel: Konzert g-Moll, HWV 291 (Matthias Kirschnereit, Klavier; Deutsche Kammerakademie Neuss: Lavard Skou Larsen); Franz Schubert: "Ellens Gesang III", D 839 (Fabio di Càsola, Klarinette; Kammerorchester Zürich)


12 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken Francesco Bartolomeo Conti: "Don Chisciotte in Sierra Morena", Ballett der Edelknaben (Elbipolis Barockorchester Hamburg); Nino Rota: Klavierkonzert C-Dur, Arietta con variazioni (Klaus Sticken, Klavier; Nürnberger Symphoniker: Cosima Osthoff); Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Harmoniemusik (Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen); Christoph Willibald Gluck: "Les amours de Flore et Zéphyre", Majore, Minore und Finale (Main-Barockorchester Frankfurt: Martin Jopp); Manuel de Falla: "Siete canciones populares españolas" (Alison Balsom, Trompete; Göteborger Sinfoniker: Edward Gardner); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur, Allegro molto (Kammerorchester Basel: Giovanni Antonini)


8 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Heinrich Ignaz Franz Biber: "Missa Salisburgensis" mit zwei eingefügten Bläsersonaten und der Huldigungs-Motette "Plaudite tympana" (Amsterdam Baroque Choir and Orchestra: Ton Koopman)


23 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch", Kantate am Sonntag Rogate, BWV 86 (Katharine Fuge, Sopran; Robin Tyson, Countertenor; Steve Davislim, Tenor; Stephan Loges, Bass; Monteverdi Choir; The English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner) anschließend: Johann Sebastian Bach: Partite diverse sopra "O Gott, du frommer Gott", BWV 767 (Simon Preston, Orgel); Johann Friedrich Fasch: Konzert d-Moll (Jan de Winne, Vincent Touzet, Flöte; Marcel Ponseele, Ann Vanlancker, Oboe; Alain Derijckere, Jean-François Carlier, Fagott; il Gardellino); Antonio Vivaldi: Sonate g-Moll, R 28 (Ramón Ortega Quero, Oboe; Luise Buchberger, Violoncello; Peter Kofler, Cembalo)


9 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Sylvia Schreiber umrahmt von Ludwig van Beethoven: Rondo B-Dur, WoO 6 (Ronald Brautigam, Klavier; Sinfonieorchester Norrköping: Andrew Parrott); Engelbert Humperdinck: "Die Heirat wider Willen", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher) Internet: www.br-klassik.de/das-musikraetsel


11 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066 (Giovanni Antonini); Robert Schumann: Konzertstück F-Dur, op. 86 (Eric Terwilliger, Thomas Ruh, Norbert Dausacker, Ralf Springmann, Horn; Esa-Pekka Salonen); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert B-Dur, KV 595 (Kristian Bezuidenhout, Klavier; Thomas Zehetmair); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur (Mariss Jansons)


21 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Am Mikrofon: Thorsten Preuß Georges Brassens: "Saturne" (Les Lunaisiens: Arnaud Marzorati); Jehan Chardavoine: "Mignonne allons voir si la rose" (Compagnie Outre Mesure: Robin Joly); Émile Carrara: "Mon amant de Saint-Jean" (Doulce Mémoire: Denis Raisin Dadre); Jean Planson: "Et la fleur vole" (Les Musiciens de Saint-Julien: Francois Lazarevitch); Jean-Pierre Bourtayre: "Arsène Lupin", L'Arsène (Le Poème Harmonique: Vincent Dumestre) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Das Stichwort * "Ballade" Jehan de Lescurel: "Bien se pëust apercevoir" (Ensemble Syntagma: Alexandre Danilevski) * Vive la Chanson Es gehört zu Frankreich wie Rotwein, Baguette und Eiffelturm: das Chanson, die französische Variante des Lieds. Natürlich denken die meisten beim Stichwort 'Chanson' zunächst an Edith Piaf und Juliette Gréco, an Barbaras Hymne an "Gottingen" und Serge Gainsbourgs gestöhnte Liebeserklärung "Je t' aime... moi non plus". Neben dem modernen Chanson, das sich Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte, gibt es aber noch eine zweite, ältere Chanson-Tradition, deren Blütezeit in der Renaissance lag und die mit Komponistennamen wie Josquin Desprez, Clément Janequin oder Claudin de Sermisy verbunden ist. Das Tafel-Confect bringt beide Traditionen zusammen - unter anderem mit einigen überraschenden Neuinterpretationen moderner Klassiker (wie Georges Brassens und Jacques Dutronc) durch Alte-Musik-Ensembles.


12 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Après-midi

George Gershwin: "Cuban Overture" (Aalborg Symphony: Wayne Marshall); Rubén González/Fabian Garcia: "Fabiando" (Rubén González, Klavier); Ernesto Lecuona: Aus "Afro-Kubanische Tänze" (Manuel Barrueco, Gitarre); Aaron Copland: "Danzón Cubano" (New York Philharmonic: Leonard Bernstein); Leonard Bernstein: Aus "West Side Story" (Paul Brodie, Saxophon; Michael Tröster, Gitarre); Ignatz Waghalter: "Neue Welt", Suite (Staatliches Sinfonieorchester Moskau: Alexander Walker); Scott Joplin: "Solace" (Alexander Peskanov, Klavier); John Alden Carpenter: "Krazy Kat" (BBC Concert Orchestra: Keith Lockhart); Richard Rodgers: "Carousel", The Carousel Waltz (New London Orchestra: Ronald Corp)


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Sabine Sauer Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung (€ 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik


17 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Mein Hut der hat drei Ecken - ich spring im Dreieck Die Musiksendung für Kinder Im Dreieck springt man, wenn man besonders wütend ist. Das Rumpelstilzchen hat's auch gemacht. Aber geholfen hat es ihm nicht. Auf ein Dreieck schlägt man, wenn man helle, klingelnde Töne erzeugen will. Und sagt man jetzt eigentlich die Triangel, der Triangel oder das Triangel? Bei der Balalaika ist es nicht ganz so kompliziert. In einem Dreieck sitzt man, wenn man den Stereo-Effekt hören möchte. Wie funktioniert das genau mit dem magischen Stereo-Dreieck? Do Re Mikro macht den Links-Rechts-Test. Und auch wenn Mozart kein Radio hatte, war er doch im Zeichen des Dreiecks unterwegs: Als Freimaurer war für ihn das "allsehende Auge" im Dreieck ein wichtiges Symbol für Weisheit und Gerechtigkeit. Ob einem ein Dreieck auf dem Kopf die Weisheit bringt? Na, und wenn nicht, dann wenigstens eine schöne Melodie: "Mein Hut der hat drei Ecken" - Elvis kann ein Lied davon singen.


9 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Christoph Willibald Gluck: "Alceste"

Live aus dem Münchner Nationaltheater Foyer Informationen und Gespräche zur aktuellen Premiere im Münchner Nationaltheater: Christoph Willibald Gluck: "Alceste" Mit Fridemann Leipold Live zu Gast: Anna El-Kashem (Sopran), Henrik Ahr (Bühnenbildner) und Benedikt Stampfli (Dramaturg) Ab 18.00 Uhr Christoph Willibald Gluck: "Alceste" Tragédie-opéra in drei Akten In französischer Sprache Admète - Charles Castronovo Alceste - Dorothea Röschmann Le Grand-Prêtre d'Apollon - Michael Nagy Évandre - Manuel Günther Apollon - Sean Michael Plumb und andere Chor der Bayerischen Staatsoper Bayerisches Staatsorchester Leitung: Antonello Manacorda Präsentation: Frank Manhold Dazwischen: PausenZeichen Volkmar Fischer im Gespräch mit dem Dirigenten Antonello Manacorda Fridemann Leipold im Gespräch mit dem Regisseur Sidi Larbi Cherkaoui Einfachheit, Wahrheit und Natürlichkeit - genau diese drei Kategorien schrieb der Opernreformer Christoph Willibald Gluck auf seine musiktheatralischen Fahnen, als er Mitte des 18. Jahrhunderts die Grundlage des Schönen zu ermitteln suchte. In seiner berühmten Vorrede zu "Alceste" ist das nachzulesen. Der antiken Tragödie des Euripides folgend, entstand zunächst 1767 für Wien eine italienische Fassung als "tragedia messa in musica", auf einen Text von Ranieri de Calzabigi. Gute acht Jahre später erschien in Paris eine französische Version, von Lebland de Roullet librettistisch betreut. Ein Italiener, nämlich der Dirigent Antonello Manacorda, hat sich nun für die Neuproduktion der Bayerischen Staatsoper überraschenderweise diese Pariser Revision ausgewählt, gemeinsam mit dem flämisch-marokkanischen Regisseur Sidi Larbi Cherkaoui. In der Titelpartie der Oper wird das Münchner Publikum die Flensburger Sopranistin Dorothea Röschmann erleben, die im Gewand der Alceste bereit ist, anstelle ihres Gatten Admète zu sterben - bevor sie davor auf Betreiben des Apollon bewahrt wird.


0 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Operetten-Boulevard

Mit Susanne Prinz und Stefan Frey


4 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Aus dem Studio Franken Heinrich Schütz: "Historia der Auferstehung Jesu Christi"; "Weib, was weinest du?"; "Singet dem Herren ein neues Lied" (Anna Gschwend, Yeree Suh, Marie Kuijken, Sopran; Daniel Schreiber; Baltazar Zúñiga, Stephan Scherpe, Sören Richter, Tenor; Jens Hamann, Bariton; Stefan Vock, Bass; La Petite Bande: Sigiswald Kuijken)


10 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Der Klang Grönlands Von Roland Kunz Grönland - der Reisende hat Aussicht auf treibende Eisberge, Gletscher, endlose Eiswüste, menschenleere Weite, der Wind weht geräuschvoll durch die Stille. Es erstaunt zu erfahren, dass in Grönland jährlich 10-15 Alben mit grönländischer Musik herausgegeben werden. Da das Land im eiskalten Norden nur 56.000 Einwohner hat, ist der Absatz von 5000 Exemplaren schon ein "Verkaufsschlager". Die Musik ist vielfältig, reicht von Trommelgesängen über Chor- bis hin zu moderner Hip-Hop-Musik. Die traditionelle Trommel "Qilaat" besteht aus einer Eisbärenblase, die über einen Holzrahmen gespannt wird. Das urtümliche Instrument wurde nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch zur Beschwörung von Geistern eingesetzt. Natürlich wird auch eine abgelegene Region wie Grönland mittlerweile von unterschiedlichsten Einflüssen aus der ganzen Welt geflutet: Amerikanische Country- und Folkmusik, holländische und schottische Polkas, Pop, Rock - all das lässt grönländische Bands im Spannungsfeld zwischen eigener Tradition, Weltmusik und Moderne agieren. Wetter, Landschaft, Atmosphäre, Einsamkeit - die Lieder der grönländischen Bands und Ensembles erzählen vom Alltag; es sind zum Teil "Tagebücher" eines ganz besonderen Lebens "am Rand der Welt".


14 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Johann Sebastian Bach: Oboenkonzert F-Dur, BWV 1053R (Burkhard Glaetzner, Oboe; Mitteldeutscher Bach Konvent); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett f-Moll, op. 80 (Leipziger Streichquartett); Julius Rietz: "Hero und Leander", Ouvertüre (MDR-Sinfonieorchester: Bruno Weil); Friedrich Smetana: Vier böhmische Tänze (Lukás Vondrácek, Klavier); Richard Strauss: "Aus der Werkstatt eines Invaliden" (Sächsische Staatskapelle Dresden: Christian Thielemann)


16 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll (Vladimir Stoupel, Klavier; Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Gaetano d'Espinosa); Georg Christoph Wagenseil: Symphonie g-Moll (L'Orfeo Barockorchester: Michi Gaigg); Charles Gounod: "Faust", Ballettmusik aus dem 5. Akt (Orchestre du Théâtre National de l'Opéra national de Paris: Georges Prêtre); Joseph Haydn: Klaviertrio Es-Dur, Hob. XV/31 (Tecchler Trio); Kurt Atterberg: Symphonie g-Moll, op. 14 (hr-Sinfonieorchester: Ari Rasilainen)


15 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Friedrich Kuhlau: Sonate f-Moll, op. 33 (Dora Bratchkova, Violine; Andreas Meyer-Hermann, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622 (Solamente Naturali, Klarinette und Leitung: Charles Neidich); Frédéric Chopin: Ballade F-Dur, op. 38 (Maurizio Pollini, Klavier)


13 Wertungen:      Bewerten