Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Stephan Karkowsky u.a. Kalenderblatt Vor 100 Jahren: In Japan beginnen die "Reisunruhen"


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Peter Kottlorz Katholische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton

Lesen ist eine unverzichtbare Kulturtechnik Von Susanne Gaschke


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview

Wie im Film? - Axel Ranisch inszeniert Haydns "Orlando Paladino" Gespräch mit dem Filmemacher


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

Sachbuch von Mazower Mark: Was du nicht erzählt hast - Meine Familie im 20. Jahrhundert Rezensiert von Carsten Hueck


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Prostituierte aus Überzeugung Susanne Führer im Gespräch mit Salomé Balthus "Ich liebe meinen Beruf"?, sagt die Prostituierte Salomé Balthus. Sie begann während ihres Studiums als Escort-Girl zu arbeiten. Was als lukrativer Nebenjob anfing, ist heute ihr Beruf. Salomé Balthus hat ihr Leben dem Geschäft mit dem Sex verschrieben - auf hohem Niveau. Die studierte Philosophin gründet Ende 2016 eine eigene Agentur für Luxus-Prostituierte. "Hetaera" heißt der Zusammenschluss von 12 Frauen, die sich ein klassisches Dinnerdate mit 1.000 Euro bezahlen lassen, eine Nacht mit 3.000 Euro. Die Frauen arbeiten selbst bestimmt und für die eigene Tasche. Ende vergangenen Jahres enthüllte Salomé Balthus ihre wahre Identität. Sie ist die Tochter des in der DDR bekannten Künstlerpaares Monika und Reinhard Lakomy. Die 34jährige wirbt offen für käuflichen Sex und engagiert sich für freie weibliche Sexualität. Dafür wird Balthus auch scharf kritisiert. Sie kontert selbstbewusst: "Prostitution ist der Lackmustest für den Feminismus".


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Joachim Scholl Legt Feuer! - über Literatur, Politik, Gewalt und Freundschaft Gespräch mit Louis ist Samuel-Fische, Schriftsteller und Gastprofessor der Freien Universität Berlin Auf den Spuren Hans Falladas Von Elke Schlinsog Me, my shelf and I: Ralf Koenig Von Christian Möller Straßenkritik: "Unsere Seelen bei Nacht" von Kent Haruf Von Norbert Zeeb Buchkritik: "Kleine Helden" von Almudena Grandes Rezensiert von Katharina Döbler Hörbuch: "Vertigo" von Pierre Boileau und Thomas Narcejac Vorgestellt von Andi Hörmann


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mathias Muersberger Nachbericht: Colours of Ostrava Festival Von Thorsten Bednarz Club: Das muss man gehört haben ... oder auch nicht Von Gesine Kühne


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Jazz

Pop-Labels auf der Suche nach ungewöhnlichem Jazz Von Wolf Kampmann


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ferda Ataman, Journalistin und Mitbegründerin der Initiative "Neue Deutsche Medienmacher e.V." Moderation: Anke Schaefer


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport

Moderation: André Hatting Operation Notfall - In Bayern schließen immer mehr Unfallkliniken Von Susanne Lettenbauer Talentquote für angehende Ärzte - BaWü will Mediziner-Ausbildung reformieren Von Thomas Wagner Warum wollen bloß alle Arzt werden? Von Detlev Gröning Chance für Beschäftigte, Risiken für Patienten? Leiharbeit in der Altenpflege Von Bastian Brandau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin Moderation: Timo Grampes 20 Jahre Revolver (Filmmagazin) Gespräch mit Christoph Hochhäusler, Mitherausgeber Top Five: Bergman für Anfänger Von Hartwig Tegeler Fundstück 129: Allen Ginsberg / Cornershop - When the Light Appears Boy Von Paul Paulun


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Infotag

Moderation: Fabian Schmitz Ungewöhnliche Museen: Nummernschildmuseum Vorgestellt von Fabian Schmitz Sommerreihe (3): Freibad Von Annette Bäßler


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag Moderation: Martin Böttcher Studiogast mit Livesong: Laura Carbone Italienische Musikszene protestiert gegen Innenminister Salvini Von Sarah Zerback Club: Das muss man gehört haben ... oder auch nicht Von Gesine Kühne Soundscout: Flonske aus Berlin Von Martin Risel


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend Moderation: Nicole Dittmer


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring Pulverfass Mali- Alltag vor der Präsidentschaftswahl Von Jens Borchers Den westafrikanischen Staat Mali kennen viele Deutsche nur deshalb, weil dort Bundeswehrsoldaten stationiert sind. Die sollen seit 2013 für Stabilität und Sicherheit sorgen. Aber die Sicherheitslage hat sich seither nicht verbessert. Sie ist schlechter geworden. Sprengfallen, komplexe Terror-Angriffe auf internationale Truppen, mörderische Kämpfe zwischen Ackerbauern und Viehhirten - das ist Teil des Alltags für die 18 Millionen Einwohner des Landes. Seit 2013 regiert Präsident Ibrahim Boubacar Keita das Land und die Unzufriedenheit mit seiner Amtsführung ist groß. Am 29. Juli stehen nun Neuwahlen an. Sind die Oppositionskandidaten tatsächlich Hoffnungsträger? Und wie leben Malis Bürger in einem Staat, der ihnen sehr wenig bietet?


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Selbstwert oder gelernter Hass Wie uns die frühe Kindheit prägt Von Ulrike Jährling (Wdh. v. 31.07.2017) "Wächst dein Kind sicher gebunden auf, wird es mutig in die Welt spazieren!", sagen die einen. "Wenn du dein Kind immer trägst, verlernt es noch das Laufen!", sagen die anderen. Eltern wollen das Beste für ihr Kind in Zeiten der Leistungsgesellschaft. Ist dann also frühe Selbstständigkeit ein hohes Gut? Der Psychologe Arno Gruen warnte davor. Auch vor dem Gehorsam, der traurige Früchte trägt - von Depression bis Gewalt. Der Kinderarzt Herbert Renz-Polster schaut aus Sicht der Evolution, was ein Kind zum Großwerden braucht. Für ein gesundes Selbst und die Entwicklung von Empathie.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten



20.03 Uhr

 

 

In Concert

Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin Kesselhaus Berlin Aufzeichnungen vom 07.06.2018 Ikui Doki: Sophie Bernado, Fagott Rafaelle Rinaudo, Harfe Hugues Mayot, Saxofon Yorgos Dimitriadis / Philippe Lemoie / Andrea Parkins Yorgis Dimitriadis, Schlagzeug Philippe Lemoine, Saxofon Andrea Parkins, Akkordeon Hans Lüdemann Ensemble T.E.E. Moderation: Matthias Wegner Ungewöhnliche Besetzungen


21.30 Uhr

 

 

Kriminalhörspiel

Zahltag Von Dirk Josczok Regie: Klaus Michael Klingsporn Mit: Guntbert Warns, Herbert Sand, Daniela Schulz, Marian Funk, Marie Gruber, Tonio Arango, Marie Leuenberger, Matti Krause, Eva Kryll, Hendrik Arnst, Uwe Müller, Frauke Poolman, Christian Gaul, Alexander Radszun, Wilfried Hochholdinger Komposition: Frank Merfort Ton: Thomas Monnerjahn Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012 Länge: 45'04 (Wdh. v. 10.12.2012) Ein erschossener Filialleiter, aber kaum Beute: War der Überfall auf den Drogeriemarkt wirklich ein Raubmord? Beim Überfall auf einen Drogeriemarkt wird der Leiter der Filiale erschossen. Tatsächlich ein Raubmord? Sowohl die geringe Beute als auch die Gnadenlosigkeit, mit der der Mörder vorgegangen ist, lassen Zweifel aufkommen. Hauptkommissar Magnus und sein Team ermitteln. Es gelingt ihnen, den Tathergang zu rekonstruieren und den Raub aufzuklären. Das Motiv für den Mord bleibt indes unklar. Erst eine zweite Bluttat bringt Gewissheit. Aber keine Entwarnung. Der Täter hat schon sein nächstes Opfer im Visier. Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Prosa, Theaterstücken, Drehbüchern, Funkerzählungen und Hörspielen. Mit "Handy" begann er nach zahlreichen Kurzhörspielen beim WDR eine Kriminalhörspielserie um die Hauptkommissarin Nusser. Insgesamt verfasste Josczok über 40 Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er in zwischen sieben Kriminalfälle, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013), "Menschlos" (2014), "Verräter" (2015), "Mündig" (2017) und "Schwarzblut" (2018). Die Regisseurin Beatrix Ackers, den Musiker Michael Rodach sowie die Schauspieler des Ermittlerteams verbindet seit 2011 eine kontinuierliche Zusammenarbeit an der Krimi-Reihe, deren sieben Folgen Deutschlandfunk Kultur vom 16. Juli bis zum 27. August 2018 in chronologischer Reihenfolge sendet. Zahltag


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Ein zeitloser Denker der Zeit Der Komponist Bernd Alois Zimmermann Von Michael Rebhahn Zwischen den Epochen, zwischen den Traditionen: Zimmermann war ein undogmatischer Komponist - und ein ästhetischer Einzelgänger.


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Jazz Moderation: Manuela Krause


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten