Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Zeitfragen

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Aus den Archiven

KI anno 1964: Übermensch oder Übermenschheit? "Das Elektronen-Orakel - Moderne Methoden der Zukunftsplanung" Deutschlandfunk 1964 Vorgestellt von Ralf Bei der Kellen In den vergangenen Monaten wurde viel über die künstliche Intelligenz Chat GPT berichtet und diskutiert. Dabei stand immer die Frage im Raum: "Unterstützung oder Bedrohung?" Diese Frage stellte sich bereits 1964 der Autor Heinrich Schirmbeck im Deutschlandfunk. Ein Rückblick auf eine 60 Jahre alte Zukunftsvision.

06.00 Uhr
Nachrichten

06.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Mit Buchkritik

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Ulrike Lynn, Chemnitz Katholische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

06.40 Uhr
Aus den Feuilletons

07.00 Uhr
Nachrichten

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Live mit Hörern 08 00 22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de

10.00 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Lesart

Das politische Buch Moderation: Florian Felix Weyh "Der logische Aufbau des Liberalismus" von Berthold Oelze Gespräch mit dem Autor Buchkritik: "ad Judith N. Shklar" von Hannes Bajohr und Rieke Trimc¸ev Rezensiert von Christian Schüle "Die Verwendung von Losverfahren in Athen" von Aaron Gebler Gespräch mit dem Autor Buchkritik: "Die Stauffenbergs" von Charlotte Roth Rezensiert von Sieglinde Geisel

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Breitband

Medien und digitale Kultur

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Rang 1

Das Theatermagazin

14.30 Uhr
Vollbild

Das Filmmagazin

15.00 Uhr
Nachrichten

16.00 Uhr
Nachrichten

16.05 Uhr
Echtzeit

Das Magazin für Lebensart

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Themen des Tages

17.30 Uhr
Tacheles

18.00 Uhr
Nachrichten

18.05 Uhr
Feature

Anthropogen Schwarz Institutionalisierter Rassismus im Süden der USA Von Christian Lerch Regie: Hannah Georgi Mit: Larissa Breidbach, Rabea Wyrwich, Justine Hauer, Katharina Schmalenberg, Judith Jakob, Michael Che Koch und Esther Hausmann Ton: Gerd Nesgen Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: 54'30 (Wdh. am 21.07.2024 Deutschlandfunk, 20.05 Uhr) Wie kann man als Weißer über Rassismus sprechen? Der Autor Christian Lerch hat sich diese Frage gestellt. Er begibt sich auf eine Reise: in die Südstaaten der USA und auch zu seinem eigenen weißen Selbstverständnis. Der letzte Lynchmord des Ku-Klux-Klan ist über 40 Jahre her, der letzte Fall von Polizeigewalt gegen einen afroamerikanischen Mann oder Jugendlichen vielleicht nur wenige Tage. Zwar wurde die Rassentrennung in den USA aufgehoben und Schulen und Universitäten sind frei zugänglich. De facto besteht aber ein unterfinanziertes öffentliches Schulsystem für Afroamerikaner, während weiße Kinder private, von den Bundesstaaten subventionierte Ausbildungsstätten besuchen. Den dramatischen Folgen der Konstruktion von "Rassen" sind Afroamerikaner täglich ausgeliefert. Gesetze werden nicht ausreichen, dies zu verändern. Christian Lerch, geboren 1978 am Bodensee, ist Journalist, Feature-Autor und Hörspielregisseur sowie Redakteur beim SWR. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche internationale Auszeichnungen, u.a. den Silver Award des New York Radio Festivals für "Illegale Drogen töten" (DKultur/ORF 2016), den Prix Europa für die beste europäische Radiodokumentation sowie den dokKa-Preis für "Papa, wir sind in Syrien" (RBB/WDR 2016). Lerch lebt und arbeitet abwechselnd in Berlin und Baden-Baden. Institutionalisierter Rassismus im Süden der USA Anthropogen Schwarz

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Oper

Wiener Staatsoper Aufzeichnung vom 22.06.2024 Wolfgang Amadeus Mozart "Così fan tutte", Opera buffa in zwei Akten KV 588 Libretto: Lorenzo Da Ponte Fiordiligi - Federica Lombardi, Sopran Dorabella - Emily D'Angelo, Sopran Guglielmo - Peter Kellner, Bariton Ferrando - Filipe Manu, Tenor Despina - Kate Lindsey, Sopran Don Alfonso - Christopher Maltman, Bass Chor und Orchester der Wiener Staatsoper Leitung: Philippe Jordan

22.15 Uhr
Die besondere Aufnahme

Johann Sebastian Bach "Wohl dem, der sich auf seinen Gott", Kantate BWV 139 "Was willst du dich betrüben", Kantate BWV 107 Chorus Musicus Köln Das Neue Orchester Leitung: Christoph Spering Produktion: Deutschlandfunk / Deutsche Harmonia Mundi 2023

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

23.50 Uhr
Kulturpresseschau

Wochenrückblick

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Stunde 1 Labor

Auf den Spuren der textilen Moderne Von Laura Helena Wurth Die Moderne bestand nicht nur aus Glas und Beton, sondern auch aus extra angefertigten Funktionsstoffen. Denn es war gar nicht so kalt, wie wir immer denken: Ohne diese Stoffe ist ein wichtiger Teil der Architektur eigentlich nicht vorstellbar. Eine der großen Stoffdesignerinnen, Otti Berger, wird jetzt wiederentdeckt. Die Künstlerin Judith Raum hat zusammen mit der Weberin und Textilgestalterin Katja Stelz einige ihrer Designs nachgewebt, um sie zu verstehen und vor dem Vergessen zu bewahren. Wir begleiten die Entstehung eines solchen Stoffes.

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Diskurs

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Klassik-Pop-et cetera

Die Ballettdramaturgin Christiane Theobald (Wdh. v. Deutschlandfunk) Ballett in Berlin ist ohne sie nicht denkbar. Ihre Idee war es, das Staatsballett zu gründen, die größte Ballettkompanie Deutschlands. Fast 20 Jahre lang war Christiane Theobald deren kommissarische Intendantin und Betriebsdirektorin. Geboren wurde sie 1956 in Koblenz, aufgewachsen ist sie in Düsseldorf. Theobald wollte Balletttänzerin werden, doch dafür war sie zu groß. Trotzdem machte sie die Ausbildung, parallel dazu studierte sie Geschichte, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft in Tübingen und Berlin. Ab 1987 wirkte sie in der Hauptstadt als Ballettdramaturgin, war als Lehrbeauftragte und Betriebsdirektorin tätig und verfasste Ballett-Libretti. 2023 feierte sie ihren Abschied beim Staatsballett Berlin, für ihre Arbeit erhielt sie den Verdienstorden des Landes Berlin.

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Tonart

Urban Moderation: Martin Böttcher

04.00 Uhr
Nachrichten