Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Jazz Session

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Ouvertüre Staatskapelle Dresden Leitung: Carlos Kleiber Biagio Marini: Capriccio La Fenice Isaac Albéniz: Spanische Rhapsodie op. 70 Alicia de Larrocha (Klavier) London Philharmonic Orchestra Leitung: Rafael Frühbeck de Burgos Johann Christian Cannabich: Sinfonie Nr. 59 D-Dur Lukas Consort Leitung: Viktor Lukas Percy Grainger: "Handel in the Strand" Philip Martin (Klavier) Bournemouth Sinfonietta Leitung: Kenneth Montgomery Georg Friedrich Händel: Sinfonia C-Dur Batzdorfer Hofkapelle


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch Musikliste: Georgij Lwowitsch Catoire: Scherzo B-Dur op. 6 Nr. 3 Marc-André Hamelin (Klavier) Joseph Haydn: 2. Satz aus dem Violinkonzert C-Dur Hob. VIIa Kammerorchester Berlin Violine und Leitung: Katrin Scholz Johann Sebastian Bach: 3. Satz aus dem Brandenburgischen Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049 The English Concert Leitung: Trevor Pinnock Felix Mendelssohn Bartholdy: 1. Satz: Allegro aus der Streichersinfonie Nr. 6 Es-Dur Concerto Köln Leitung: Werner Erhardt Jean-Marie Leclair: 4. Satz: Allegro aus der Flötensonate e-Moll op. 2 Nr. 1 Barthold Kuijken (Traversflöte) Wieland Kuijken (Viola da gamba) Robert Kohnen (Cembalo) Gustavo Leguizamón: La arenosa Nora Buschmann (Gitarre) Richard Galliano: Principessa Paolo Fresu (Flügelhorn) Richard Galliano (Akkordeon) Jan Lundgren (Klavier) Percy Grainger: Shepherd's Hey Bournemouth Sinfonietta Leitung: Kenneth Montgomery Johannes Brahms: Nr. 2 Capriccio h-Moll aus Klavierstücke op. 76 Tamás Vásáry (Klavier) Samuel Wesley: 3. Satz Brillante aus der Sinfonie A-Dur London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Wolfgang Amadeus Mozart: 4. Satz Allegro assai aus dem Streichquartett B-Dur KV 589 Leipziger Streichquartett George Gershwin: Auswahl aus dem Song book Frank Braley (Klavier) Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville: 1. Satz Allegro aus der Sonate a quattro op. 3 Nr. 5 Les Musiciens du Louvre Leitung: Marc Minkowski 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 21.11.1985: Neil Postman's Buch "Amusing Ourselves to Death" kommt heraus Von Sven Ahnert 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Nach der Ernte verfault Warum Lebensmittel in armen Staaten vergammeln Von Thomas Kruchem Vom Getreide, Obst und Gemüse, das in armen Ländern produziert wird, kommen bis zu 60 Prozent nicht bei den Verbrauchern an. Meist ist das die Folge fehlerhafter Lagerung und Verarbeitung - und mangelnder Transportmöglichkeiten. Aus denselben Gründen bleibt vielen armen Menschen oft nichts übrig, als verdorbene und mit gefährlichen Pilzgiften belastete Lebensmittel zu essen. Bauern, Regierungen und Entwicklungshilfe-Organisationen vernachlässigen dieses Thema bis heute. Doch in Kenia z. B. werden intelligente Lösungen gesucht, diese dramatischen "Nach-Ernte-Verluste" zu reduzieren - ein Fortschritt, der für die Ernährung der rasch wachsenden Weltbevölkerung lebenswichtig ist. (Produktion 2016)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Musikalische Schattenspiele (2) Mit Sabine Weber


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Ein Tod gegen die Lüge Hartmut Gründler und seine Selbstverbrennung Von Christine Werner Vor 40 Jahren verbrannte sich Hartmut Gründler aus Protest gegen die Atomenergie. Während die SPD auf ihrem Parteitag in Hamburg über Energiefragen diskutierte, begoss er sich in der Mönckebergstraße mit Benzin und zündete sich an. Am 21. November 1977 starb er mit 47 Jahren an seinen Verbrennungen. Sein Tod sollte ein politisches Signal gegen die Atomenergiepolitik sein. Gründler sah die Gefahren dieser Energie. Aber die Politik war der Meinung, es geht nicht ohne. So drohte der damalige baden-württembergische Ministerpräsident Hans Karl Filbinger: Ohne das AKW Wyhl gehen noch vor 1980 die Lichter aus. 2011 beschließt die Bundesregierung den Ausstieg aus der Atomenergie.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Christiane Peterlein Isaac Albéniz: "Sevilla" aus der Suite española op. 47, bearbeitet Milos Karadaglic (Gitarre) Antonio Vivaldi: Fagottkonzert C-Dur RV. 477 Sergio Azzolini (Fagott) L'Aura Soave Cremona Leitung: Diego Cantalupi Ludwig van Beethoven: Strichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3 Quartetto di Cremona Johann Sebastian Bach: Französische Ouvertüre b-Moll Yulianna Avdeeva (Klavier) Antonín Dvorák: Suite für Orchester A-Dur op. 98b "Amerikanische Suite" Luzerner Sinfonieorchester Leitung: James Gaffigan Thomas Morley: It was a lover and his lass, bearbeitet Dorothee Mields (Sopran) Salagon Quartett


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johannes Brahms: Rhapsodien h-Moll op. 79 Nr. 1 Andreas Boyde (Klavier) Franz Schubert: Fragment D 708A, Bearbeitung Staatskapelle Dresden Leitung: Peter Gülke Joseph Haydn: Trio für 2 Flöten und Violoncello F-Dur, Bearbeitung Trio d'Anches de Cologne Wassilij Kalinnikow: Serenade g-Moll Orchestra da Camera "Ferruccio Busoni" Leitung: Massimo Belli Zoltán Kodály: "Wie konntest du, meine Geliebte", Lied Julia Hamari (Mezzosopran) Konrad Richter (Klavier) Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Lisa Batiashvili (Violine) Staatskapelle Berlin Leitung: Daniel Barenboim


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Von Mäusen und Menschen(2/9) Roman von John Steinbeck Übersetzt von Mirjam Pressler Gelesen von Ulrich Pleitgen


14.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Elena Ferrante: Geschichte der getrennten Wege von Karen Krieger aus dem Italienischen übersetzt Suhrkamp Verlag 540 Seiten 24 Euro Die Autorin verbirgt sich hinter einem Pseudonym, Versuche es zu lüften haben im letzten Jahr zu einigem Aufruhr im Literaturbetrieb geführt. Seit Anfang der 90er Jahre veröffentlicht Elena Ferrante Romane; ihre seit 2011 erscheinende "Neapolitanische Saga" machte sie weltberühmt. "Meine geniale Freundin" heißt der erste der vier Romane, und wie der zweite mit dem Titel "Die Geschichte eines neuen Namens" schaffte er den Sprung auf die SWR Bestenliste. Jetzt ist der lang erwartete dritte Band in deutscher Übersetzung erschienen. Er heißt "Die Geschichte der getrennten Wege" Hören Sie eine Lesenswert-Kritik von Julia Schröder.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - CD-Tipp


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Warlords, Söldner, Glaubenskrieger - Wie aktuell ist der Dreißigjährige Krieg? Es diskutieren: Prof. Dr. Jochen Hippler, Politikwissenschaftler, Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler, Humboldt-Universität Berlin Prof. Dr. Christian Tomuschat, Völkerrechtler, Berlin Gesprächsleitung: Martin Durm Es heißt, als er ausbrach, im Mai 1618, sei der Winterkomet über den europäischen Nachthimmel gezogen. Als er zu Ende ging, 1648, waren weite Teile Mitteleuropas entvölkert und verwüstet. Der Dreißigjährige Krieg ist bis heute Metapher für das Grauen schlechthin. Aber kann er auch ein historischer Referenzrahmen sein, um die Konflikte der Gegenwart zu beschreiben? Die These liegt nahe, erklären Historiker. Denn die Kriegsformen ähneln sich auf furchtbare Weise. Und der Glaubensfuror, der vor 400 Jahren im Abendland tobte, droht heute das Morgenland nieder zu brennen. Welche Lehren lassen sich daraus ziehen?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Andre Mehmari: Baiao de Miguillim/CD: Mehmari/Loureiro Duo Andre Mehmari-Antonio Loureiro Duo Andre Mehmari: Episodio Em Do Maior/CD: Mehmari/Loureiro Duo Andre Mehmari-Antonio Loureiro Duo


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Valentina Hörspiel von Sara Magdalena Schüller Regie: Judith Lorentz (Produktion: SWR 2017) Magdalena, eine junge Hamburgerin, ist für mehrere Monate bei der Familie ihres Vaters in Santiago de Chile zu Besuch. In der Fünfzimmerwohnung, in der sie untergekommen ist, leben neben Miguel und Carmen deren unverheiratete Tochter Antonia und die 13-jährige Enkelin Valentina. Sie ist das Kind ihrer anderen Tochter und wird von Miguel und Carmen aufgezogen. Magdalenas Verhältnis zu der verhätschelten Valentina schwankt zwischen Mitleid mit dem von der Mutter verlassenen Kind und Eifersucht, weil sie der auserkorene Liebling aller anderen ist. Magdalena selbst bleibt in dieser Konstellation eine Beobachterin von außen, die Gringa aus Hamburg. Doch sie besitzt ein genaues Gespür für die Dynamik innerhalb des Familiengeflechts und reflektiert in der Auseinandersetzung mit der chilenischen Verwandtschaft ihre eigene Familiengeschichte.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik aus unseren Archiven

Pierre Laurent Aimard beim SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Sylvain Cambreling Am Mikrofon: Lydia Jeschke Pierre Boulez: "Modéré" aus "Douze Notations" für Klavier Olivier Messiaen: "Turangalîla II. Un peu vif - Bien modéré" aus Turangalîla-Symphonie Igor Strawinsky: Movements für Klavier und Orchester Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 In Juni 2017 bekam er den "Nobelpreis der Musik", den Preis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Ein ungewöhnlicher Rummel für einen Pianisten der leisen oder auch (scheinbar) spröden Töne. Pierre Laurent Aimard, der als junger Solist einschlägige Klavierwettbewerbe gewann, spielte dann über lange Zeit vor allem als Ensemblepianist bei Intercontemporain in Paris. Anfang der 2000er-Jahre war er mehrfach beim damaligen SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg zu Gast - mit sehr verschiedenen pianistischen Aufgaben.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Jazz Session

Homezone Jazz aus Südwest Von Thomas Loewner Die monatliche Sendereihe "Homezone" führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Südwesten zu Hause ist. Neben Konzertaufnahmen aus unserem Archiv und aktuellen Studioproduktionen gibt es immer auch einen thematischen Schwerpunkt. In dieser "Homezone"-Ausgabe geht es nach Mainz. Dort findet demnächst das 20. Akut-Festival statt. Organisiert wird es seit 1987 vom Mainzer upArt e. V. Der Verein widmet sich der zeitgenössischen (Musik-)Kultur in ihren verschiedenen Facetten, vor allem Konzerte aus dem Grenzbereich zwischen Jazz, Rock, E-Musik und Avantgarde. Elliot Sharp/Bobby Previte: Illusion's Web/CD: The Prisoner's Dilemma Elliot Sharp/Bobby Previte Peter Kowald: Global village Peter Kowald Group Eve Risser: Improvisation Eve Risser, Piano Ken Vandermark: New Weather/CD: The Horse Jumpüs And The Ship Is Gone Ken Vandermark 5 Peter Brötzmann, Marino Pliakas, Michael Wertmüller: Battle of visions Full Blast Michael Wertmüller, Schlagzeug Marino Pliakas, E-Bass Peter Brötzmann, Saxofon Julien Loutelier: Daddy Longlegs Emile Parisien Quartet


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Feature

Ein Mensch brennt Geschichte eines Romans Von Nicol Ljubic Fünf Jahre lang hat der Autor Nicol Ljubic an seinem neuen Roman gearbeitet. In dieser Zeit hat er Phasen der Euphorie, aber auch der Selbstzweifel durchlebt. In seinem Feature "Ein Mensch brennt. Die Geschichte eines Romans" schildert Ljubic den Entstehungsprozess von der ersten Idee bis zum fertigen Buch. In aller Offenheit erzählt er von den Schwierigkeiten des Schreibens, den existenziellen Sorgen, die damit verbunden sind und von einem Buchmarkt, auf dem es für Autoren jenseits der Bestseller immer schwieriger wird.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 MusikGlobal

Paul Bowles und die Musik Marokkos Von Christoph Wagner Paul Bowles kennt man als Schriftsteller. Die Verfilmung seines Romans "Himmel über der Wüste" 1990 durch Bernardo Bertolucci machte ihn weltberühmt. Dass Bowles gleichzeitig Komponist und ein großer Musikkenner war, ist dagegen weniger bekannt. Bowles war 1947 nach Tanger gezogen, was den Ort zu einem Magneten für seine Beat-Literaten-Freunde machte. Von hier aus startete er 1959 einen "field recording trip" um die Vielfalt der traditionellen Musik seiner Wahlheimat Marokko zu dokumentieren. In den Aufnahmen entfaltet sich eine musikalische Welt, die häufig rituellen Zwecken diente und "deren psychologische Wirkung zumeist auf die Erzeugung eines Hypnosezustandes abzielte" (Paul Bowles).


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Benjamin Britten: Sinfonie für Violoncello und Orchester op. 68 Johannes Moser (Violoncello) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Pietari Inkinen Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett D-Dur KV 285 Henrik Wiese (Flöte) Mitglieder des Artemis Quartetts Anton Fils: Sinfonie A-Dur L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg Nino Rota: Fantasia in G Christian Seibert (Klavier) Edvard Grieg: 4 sinfonische Tänze über norwegische Motive op. 64 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Eivind Aadland


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonín Dvorák: "Das goldene Spinnrad" op. 109 Tschechische Philharmonie Leitung: Charles Mackerras César Franck: Streichquartett D-Dur Juilliard String Quartet Albert Roussel: Sinfonie Nr. 2 Royal Scottish National Orchestra Leitung: Stéphane Denève


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Claude Debussy: "Préludes", Buch 1 Pierre-Laurent Aimard (Klavier) Anton Reicha: Ouvertüre D-Dur Musica Florea Leitung: Marek Stryncl