Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Matthias Georg Monn: Sinfonia B-Dur L'arpa festante Leitung: Michi Gaigg Maurice Ravel: Sonatine fis-Moll Dejan Lazic (Klavier) Paul Jeanjean: Romanze Ulrich Hübner (Horn) Kölner Akademie Leitung: Michael Alexander Willens George Butterworth: "Two English idylls" Hallé Orchestra Leitung: Mark Elder Johann Adolf Hasse: Sonate d-Moll Epoca Barocca Antonín Dvorák: Slawischer Tanz As-Dur op. 46 Nr. 3 Israel Philharmonic Orchestra Leitung: Leonard Bernstein


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: 6:00 - 6:10 SWR2 Aktuell 6:30 - 6:32 Kurznachrichten 6:36 - 6:40 SWR2 Zeitwort 26.07.615: K'inich Janaab Pakal I. wird Herrscher der Maya -Stadt Palenque Von Thomas Koch 6:44 - 6:47 SWR2 Globales Tagebuch 6:52 - 6:56 Pressestimmen 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:17 - 7:20 SWR2 Meinung 7:29 - 7:30 SWR2 Programmtipps 7:30 - 7:32 Kurznachrichten 7:32 - 7:36 Heute in den Feuilletons 7:45 - 7:51 SWR2 Kulturgespräch 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Hypnotherapie Trance als Mittel gegen Ängste und Schmerzen Von Silvia Plahl Hypnose ist ein vielseitiges Therapeutikum. Sie lindert die Schmerzen von chronisch Kranken und Krebspatienten, sie dämpft übertriebene Ängste z. B. vor dem Zahnarzt und kann sogar manche Anästhesie ersetzen. Die Schulmedizin erkennt diese "ergänzende Heilmethode ohne Nebenwirkungen" inzwischen weitgehend an. Nun festigt die Hypnotherapie auch in der klassischen Psychotherapie ihre Stellung. Eine Trance kann z. B. dabei helfen, traumatische Erlebnisse besser zu verarbeiten. Daneben soll sie aber auch Paaren zugutekommen, die sich in Untreue und Eifersucht verfangen haben. (Produktion 2015)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Filmmusik im 21. Jahrhundert (3) Die dritte Generation Mit Thomas Rübenacker


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Zwischen allen Stühlen Junge Ägypter und ihr Umgang mit dem außerehelichen Sex-Verbot Von Rebecca Hillauer Kein Sex vor und kein Sex ohne Ehe. Dieses Keuschheitsgebot gilt nach wie vor in muslimischen Gesellschaften. Auch in Ägypten hat sich vier Jahre nach dem "Arabischen Frühling" in dieser Beziehung wenig verändert. In Kairo hat der Student Mahmoud Yossry einen Film über die sexuelle Frustration junger Ägypter gedreht - aus eigener Betroffenheit. Stellvertretend für viele Gleichaltrige erzählen er und seine Freunde, was das islamische Sexverbot für sie bedeutet und welche gesellschaftlichen Folgen es hat. Seine Mutter und ältere Schwester berichten, was sie über seinen Film und dessen Offenheit denken. (Produktion 2015)


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Ihre Wünsche

Wir erfüllen Ihre Hörerwünsche aktuell in der Sendung. Rufen Sie uns ab 10.30 Uhr an unter: 07221-2000


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Johannes Brahms: 4 Gesänge für Frauenchor mit Begleitung von 2 Hörnern und Harfe op. 17 Raymond Warnier, Maximilian Oberroither (Horn) Ellen Wegner (Harfe) SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299 Gaby Pas-van Riet (Flöte) Renie Yamahata (Harfe) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Claude Debussy: Deux Danses für chromatische Harfe und Streichorchester L 103 Xavier de Maistre (Harfe) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Hugh Wolff Luigi Dallapiccola: Canti di prigionia für gemischten Chor, 2 Klaviere, 2 Harfen und Schlagzeug SWR Vokalensemble Stuttgart Ensemble Modern Orchestra Leitung: Heinz Holliger Jacques Ibert: Entr'acte für Flöte und Gitarre, Fassung für Flöte und Harfe Julien Beaudiment (Flöte) Marie-Pierre Langlamet (Harfe) Leitung: Karl-Heinz Steffens


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Neue Leben Die Jugend Enrico Türmers in Briefen und Prosa Herausgegeben, kommentiert und mit einem Vorwort versehen von Ingo Schulze Es gibt kein Zurück und alle Wege stehen offen: ostdeutsche Provinz, Januar 1990. Enrico Türmer, Theatermann und heimlicher Schriftsteller, kehrt der Kunst den Rücken und heuert bei einer neu gegründeten Zeitung an. Scheinbar erlöst vom Zwang, die Welt zu beschreiben, stürzt Türmer sich ins tätige Leben. Unter der Leitung seines Mephisto, des allgegenwärtigen Clemens von Barrista, entwickelt der Schöngeist einen ungeahnten Aufstiegswillen. Von dieser Lebenswende in Zeiten des Umbruchs erzählen die Briefe Enrico Türmers, geschrieben im ersten Halbjahr 1990 an seine drei Lieben - die Schwester Vera, den Jugendfreund Johann und an Nicoletta, die Unerreichbare. Während er den Kapitalismus für sich entdeckt und von den Abenteuern des Geschäftsmannes berichtet, entsteht, wovon Türmer so lange geträumt hat: der Roman seines Lebens, in dessen Facetten sich die Zeitgeschichte bricht und spiegelt - der Irrwitz der sogenannten "Wendezeit". Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und arbeitete in Altenburg als Dramaturg und Zeitungsredakteur. Seine Bücher "33 Augenblicke des Glücks" und "Simple Storys" wurden in 24 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sein Roman "Neue Leben - Die Jugend Enrico Türmers in Briefen und Prosa" erschien 2005.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmarkt - Buch-Tipp


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Abschotten oder aufnehmen? Italiens Flüchtlingskrise trifft Europa Es diskutieren: Karl Hoffmann, Korrespondent in Palermo Reinhard Müller, Leitender Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Prof. Dr. Jochen Oltmer, Migrationsforscher, Universität Osnabrück Gesprächsleitung: Martin Durm Sizilien, Kalabrien, Malta - das sind die aktuellen Fluchtpunkte im Sommer 2017. Allein nach Süditalien hat es dieses Jahr schon nahezu 100.000 Migranten verschlagen; so viele, dass die italienische Regierung von einem "Notstand" spricht und darüber klagt, Europa lasse Italien im Stich. Anders als 2015 kommen die meisten Migranten diesmal nicht aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens sondern aus Nigeria, Gambia und Südostasien. Wer soll sie versorgen, wer nimmt sie auf, was soll mit ihnen geschehen? All diese Fragen müssten in den nächsten Wochen beantwortet werden. Andernfalls droht eine "Katastrophe nicht nur für Italien sondern für die ganze Europäische Union", wie Luxemburgs Außenminister Asselborn sagt.


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Izabella Effenberg: III part three pictures Izabella Effenberg, Vibraphon Maja Taube, Harfe Florian Trübsbach, Saxofon, Flöte, Klarinette Norbert Emminger, Klarinette, Saxofon Markus Schieferdecker, Bass Izabella Effenberg: Nocturne Izabella Effenberg, Vibraphon Maja Taube, Harfe Florian Trübsbach, Saxofon, Flöte, Klarinette Norbert Emminger, Klarinette, Saxofon Markus Schieferdecker, Bass Jens Düppe, Schlagzeug


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Kontext

Die Hintergrundsendung


19.20 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Das Leben wiederfinden Viktor Staudt über seinen Suizidversuch Das Gespräch führt Almut Engelien Viktor Staudt hat es getan. Zermürbt von ständigen Angstattacken, warf er sich mit 30 Jahren vor einen Zug. Er hat überlebt, aber seine Beine verloren. In diesem Zustand wollte er noch weniger leben als vorher. Dennoch findet er einen Weg aus den Depressionen und der Todessehnsucht. "Die Geschichte meines Selbstmords - und wie ich das Leben wiederfand" heißt sein Buch. Viktor Staudt hält heute Vorträge und veranstaltet Workshops zum Thema Suizidprävention. Im Gespräch mit Almut Engelien schildert er seine Angstzustände, die Scham und was ihm half, sich zu befreien.


19.54 Uhr

 

 

SWR2 Die Buchkritik

Christian Felber: Ethischer Welthandel Alternativen zu TTIP, WTO und Co Deuticke Verlag, Wien 2017 223 Seiten 18 Euro Der Österreicher Christian Felber ist Autor und NGO-Aktivist, dessen Themen immer wieder globales Wirtschaften und ökonomische Gerechtigkeit sind. Er ist Mitbegründer von Attac in Österreich sowie der "Gemeinwohl-Bewegung". Regelmäßig steht er für seine Thesen in der Kritik. Auch sein neues Buch wird auf breiter Front Ablehnung hervorrufen, behandelt es doch ein umstrittenes Thema: "Ethischer Welthandel. Alternativen zu TTIP, WTO und Co" hinterfragt herrschende Wirtschaftsmodelle ganz grundsätzlich und sucht nach Alternativen. Eva Karnofsky stellt das Buch vor.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

27. Rudolstadt Festival Amy Macdonald Trio Da Kali Carlos Medeiros & Pedro Lucas Gerardo Jerez le Cam Ensemble Toots & the Maytals Asaf Avidan (Ausschnitte aus den Konzerten vom 6. - 9. Juli in Rudolstadt) Aus Schottland, dem Schwerpunktland des diesjährigen Rudolstadt-Festivals, kommt Amy Macdonald. Sie ist das Aushängeschild für die junge schottische Singer/Songwriter-Szene und in ganz Europa und den USA erfolgreich. 30 Jahre ist sie alt und hat sicher noch glanzvolle Zeiten vor sich. Am anderen Ende der Lebensleiter befindet sich die jamaikanische Band Toots & the Maytals. Anfang der 1960er-Jahre starteten die Musiker ihre Karriere. Ihnen verdankt die Welt den Begriff Reggea, den sie bis heute in all seinen Spielarten auf die Bühne bringen. Eine Verbindung zu Jamaika hat auch der israelische Folk-Rock-Musiker Asaf Avidan, denn dort wurde er als Diplomatensohn geboren. Seine musikalischen Vorbilder sieht er eher im Kreis der Songwriter Bob Dylan, Leonard Cohen, John Lee Hooker oder der Bands The Doors und Led Zeppelin: eine vielgestaltige Melange, die ihm mit "One Day/Reckoning Song" erste Chartplätze auch im deutschsprachigen Raum einbrachten.


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst"(7/39) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman Gelesen vom Autor (Produktion: SR 2017)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Die Autorin Barbara Sichtermann im Gespräch mit Magdalena Kemper Eigentlich wollte Barbara Sichtermann Schauspielerin werden, aber die Studentenbewegung zog sie nach Berlin. Sie heiratete den renommierten Sozialpsychologen Peter Brückner, zog den gemeinsamen Sohn und zwei Adoptivkinder groß und wurde Journalistin und Autorin. Gleich ihr erstes Buch "Leben mit einem Neugeborenen" wurde ein Bestseller. Es verkauft sich noch heute gut - Großmütter schenken es ihren Enkelinnen. Das Verhältnis der Geschlechter, das Leben mit Kindern, weibliche Biografien, Medien - das sind die Themen in ihren über 30 Büchern. Ihre Kolumne in der ZEIT war legendär. Jetzt hat sie zusammen mit ihrem Bruder Kai die Geschichte der Hausbesetzer-Bewegung aufgeschrieben. "Das ist unser Haus" heißt das Buch in Erinnerung an den berühmten Song von Rio Reiser.


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

The Yellow Shark Das erste Album von Frank Zappa mit dem Ensemble Modern wird 25 Mit Michael Rüsenberg Kurz vor seinem Tod nahm Frank Zappa mit dem Ensemble Modern ein Live-Album auf. Die späte Krönung einer imposanten Karriere: Es war sein 62. Album. Zappa selbst bewertete es als "die beste Interpretation" seiner Orchesterwerke. Das Ensemble Modern wurde 1980 von Studenten der Jungen Deutschen Philharmonie gegründet, mit dem Anspruch einer einzigartigen Arbeits- und Organisationsweise. Sämtliche Projekte wurden gemeinsam entschieden und umgesetzt. 1992 spielte das Ensemble Modern Frank Zappas Orchesterkompositionen ein. Eine Urabsicht des Musikers, der nur ein Jahr später verstarb. Die Aufnahmen werden im diesem Jahr 25 Jahre alt, haben aber an Kraft und Intensität nicht verloren.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Muffat: Concerto grosso g-Moll NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Gottfried van der Goltz Ernest Chausson: "Poème de l'amour et de la mer" op. 19 Stella Doufexis (Mezzosopran) NDR Radiophilharmonie Leitung: Eiji Oue Benjamin Britten: "Fantasy" op. 2 Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Ludwig van Beethoven: Chorfantasie c-Moll op. 80 Peter Jürgen Hofer (Klavier) NDR Chor NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Alexander Sumski Louis Spohr: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 20 NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Giacomo Puccini: "Preludio sinfonico" Radio-Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Riccardo Chailly Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 18 e-Moll The Revolutionary Drawing Room Giuseppe Martucci: Notturno op. 70 Nr. 1 Tarantella op. 44 Philharmonia Orchestra Leitung: Francesco D'Avalos Franz Liszt: "Dante-Sonate" Lilya Zilberstein (Klavier) Richard Strauss: "Aus Italien" op. 16 Berliner Philharmoniker Leitung: Riccardo Muti


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonie concertante F-Dur Jakub Dzialak (Violine) Riccardo Bovino (Klavier) Zürcher Kammerorchester Leitung: Howard Griffiths Johann Baptist Vanhal: Oboenquartett C-Dur op. 7 Nr. 6 Lajos Lencsés (Oboe) Mitglieder des Auer-Quartetts Leó Weiner: Serenade f-Moll op. 3 Budapest Festival Orchestra Leitung: Georg Solti