Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Giacomo Puccini: "La Bohème"

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Pietro Mascagni: "Le maschere", Ouvertüre (Münchner Rundfunkorchester: Rico Saccani); Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate B-Dur (Freiburger Barockorchester Consort); Hugo Wolf: "Italienische Serenade" (Basler Streichquartett); Carl Maria von Weber: Rondo brillante Es-Dur, op. 62 (Garrick Ohlsson, Klavier); Pablo de Sarasate: Konzertfantasie über "Martha", op. 19 (Tianwa Yang, Violine; Markus Hadulla, Klavier); Nino Rota: "Il Gattopardo", Tanzsuite aus dem Film (Philharmonisches Orchester Augsburg: Dirk Kaftan)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Julia Schölzel 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 22.2.2013: Der Dirigent Wolfgang Sawallisch stirbt Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Georg Philipp Telemann: Trompetenkonzert D-Dur (Solisten des BR-Symphonieorchesters); Carl Maria von Weber: Konzertstück f-Moll, op. 79 (Gerhard Oppitz, Klavier; Colin Davis); Matthew Locke: Suite Nr. 6 G-Dur (Solisten des BR-Symphonieorchesters); George Enescu: Rumänische Rhapsodie A-Dur, op. 11, Nr. 1 (Mariss Jansons) 10.00 Nachrichten, Wetter Edward Elgar: Serenade e-Moll, op. 20 (Kammerorchester des BR-Symphonieorchesters, Violine und Leitung: Radoslaw Szulc); Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll, op. 102 (Anne-Sophie Mutter, Violine; Maximilian Hornung, Violoncello; Mariss Jansons); Joaquín Turina: Sextett, op. 7 (Solisten des BR-Symphonieorchesters); Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 3 D-Dur (Lorin Maazel)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Marlen Reichert Karl Komzak hat es eilig - Stacey Kent lächelt - Jerry Hadley bringt dem Esel ein Ständchen - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Orquesta Sinfónica de Radio Televisión Española Leitung: Michel Plasson Gabriel Fauré: "Pelléas et Mélisande", Suite, op. 80; César Franck: Symphonie d-Moll Aufnahme vom 10. Februar 2017 im Teatro Monumental, Madrid Anschließend ab ca. 15.05 Uhr: Ludwig van Beethoven: 33 Variationen C-Dur über einen Walzer von Anton Diabelli, op. 120 (András Schiff, Klavier)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Uta Sailer 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 22.2.2013: Der Dirigent Wolfgang Sawallisch stirbt 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Münchener Kammerorchester: Alexander Liebreich Gioacchino Rossini: "L'italiana in Algeri", Ouvertüre; François-Adrien Boieldieu: Harfenkonzert C-Dur, op. 82 (Xavier de Maistre, Harfe); Georg Friedrich Händel: "Serse", Arioso des Serse aus dem 1. Akt (Andreas Scholl, Countertenor); Maurice Ravel: "Ma mère l'oye", Suite


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

KlassikPlus

Dorothea Hußlein im Gespräch mit dem Tenor Pavol Breslik Als Pavol Breslik 2005 bei der Kritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt zum "Nachwuchssänger des Jahres" gekürt wird, ist der Grundstein für eine rasante Karriere gelegt. Von 2003 bis 2006 gehörte er dem Ensemble der Berliner Staatsoper Unter den Linden an. Seit 2006 freischaffend, trat Breslik an der Metropolitan Opera und an den großen europäischen Opernhäusern und Festspielen auf, ehe er schließlich Mitglied des Opernhauses in Zürich wurde. Im Januar 2017 hatte er in Hamburg beim Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie unter den Solisten die härtesten Nüsse zu knacken. Eingesprungen für Jonas Kaufmann sang Breslik die Uraufführung von Wolfgang Rihms Orchesterliedern und auch im Finale von Beethovens Neunter. Mittlerweile ist Pavol Breslik einer der begehrtesten Tenöre im Lyrischen Fach. Dass er Opernsänger wurde, ist reiner Zufall. Das und vieles mehr erzählt er im Gespräch mit Dorothea Hußlein.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Kammerkonzert mit Solisten des BR-Symphonieorchesters

Heinrich Braun, Philipp Stubenrauch, Wies de Boevé, Matej Varga, Teja Andresen, Frank Reinecke, Lukas Richter, Alexander Weiskopf, Kontrabass Giovanni Gabrieli: Canzon per sonar primi toni; Gavin Bryars: "Silva Caledonia"; Giacinto Scelsi: "Kshara"; Johann Sebastian Bach: Partita d-Moll, Chaconne, BWV 1004; Giovanni Bottesini: Grand Duetto Nr. 1 A-Dur; Jörg Widmann: "Teiresias"; Georges Bizet: "Carmen-Fantasie" Aufnahme vom 10. Februar 2018 im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Faszination Neue Musik Zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Estlands Erkki-Sven Tüür: "Lighthouse" Von Paavo Järvi und Thorsten Preuß Am 24. Februar feiert die Republik Estland den 100. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit, und so stehen in dieser Ausgabe der Reihe "Faszination Neue Musik" zwei prominente estnische Musiker im Fokus: der Dirigent Paavo Järvi und der Komponist Erkki-Sven Tüür. Beide verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft und künstlerische Zusammenarbeit. Erkki-Sven Tüür, Jahrgang 1959, gehört zusammen mit Arvo Pärt und Peteris Vasks zu jenen Komponisten aus dem Baltikum, die die Errungenschaften der Moderne und der Avantgarde wieder mit der symphonischen Tradition zu versöhnen suchten und damit weltweit große Popularität erlangten. Paavo Järvi, geboren 1962 in Tallinn, ist heute einer der international gefragtesten Pultstars. Er wuchs als Sohn des Dirigenten Neeme Järvi in Estland auf, emigrierte 1980 in die USA, war dort Schüler von Leonard Bernstein und startete dann eine Karriere, die ihn zu allen großen Orchestern der Welt führte. Eine besonders enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, die Järvi als künstlerischer Leiter zu einem der führenden Orchester Deutschlands gemacht hat; der gemeinsame Beethoven-Zyklus wurde als maßstabsetzend gefeiert. Järvi und die Kammersinfonie sind inzwischen auch artists in residence beim Kissinger Sommer. In der "Horizonte"-Sendung spricht Parvo Järvi über seine Freundschaft mit Erkki-Sven Tüür und die gemeinsamen Anfänge in einer Rockband, über Tüürs Musik und speziell sein Orchesterwerk "Lighthouse" (ein Auftragswerk der Bachwoche Ansbach), aber auch über seine Erfahrungen im Exil, über die Unfreiheit in der Sowjetunion und über die neue Freiheit in der Neuen Musik.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

All that Jazz Wie so viele andere junge Kreative, zog es auch den britischen Trompeter Tom Arthurs nach Berlin. Dort fasste der heute 37jährige schnell Fuß. Er arbeitete etwa mit den Pianistinnen Julia Hülsmann oder Julie Sassoon. Der musikalisch vielseitig interessierte Blechbläser gilt als großer Lyriker. Im Trio mit dem englischen Pianisten Richard Fairhurst und dem finnischen Schlagzeuger Markku Ounaskari ist Tom Arthurs nun ein musikalisch großer Wurf gelungen. Er brachte lediglich Noten-Fragmente ins Studio mit, die nach und nach zu sehr atmosphärischen Klangbildern zusammengefügt und verdichtet wurden. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068 (Münchener Kammerorchester: Hans Stadlmair); Georg Friedrich Händel: Suite e-Moll, HWV 429 (Dina Ugorskaja, Klavier); Richard Strauss: Burleske d-Moll (Daniil Trifonov, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Georges Bizet: "Carmen-Suite" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johannes Brahms: "Nänie", op. 82 (Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bernard Haitink); Max Bruch: Vier Stücke, op. 83 (Thorsten Johanns, Klarinette; Razvan Popovici, Viola; Christian Ihle Hadland, Klavier); Friedrich Smetana: "Mein Vaterland" (Bamberger Symphoniker: Jakub Hrusa)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll, op. 50 - "A la mémoire d'un grand artiste" (Herbert Schuch, Klavier; Julia Fischer, Violine; Daniel Müller-Schott, Violoncello); Jules Massenet: "La vierge", Rezitativ und Arie der Jungfrau aus dem 1. Teil (Véronique Gens, Sopran; Münchner Rundfunkorchester: Hervé Niquet)