Jetzt läuft auf Bayern 2:

Notizbuch - Freitagsforum

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


8 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Hautveränderungen Muttermal, Altersfleck, Warzen Sonnenschutz für die Haut Wie wirken UV-Filter? Das Kalenderblatt 22.2.1857 Die ersten Weißwürste werden serviert Von Regina Fanderl Hautveränderungen - Muttermal, Altersfleck, Warzen Autorin: Laura Eßlinger / Regie: Ob wir uns wohl in unserer Haut fühlen, hängt für die meisten Menschen davon ab, wie diese aussieht. Möglichst glatt und straff wünschen sie sich die meisten und auch der Teint soll gleichmäßig sein - ohne Flecken oder Warzen. Doch so wie wir selbst uns im Laufe des Lebens verändern, tut das auch unsere Haut. Mit bis zu zwei Quadratmetern ist sie das größte und sichtbarste Organ des menschlichen Körpers. Schon ab dem Kinder- und Jugendalter zeigen sich bei den meisten Menschen Hautveränderungen: Es bilden sich Muttermale, manchmal auch Sommersprossen, und ab 30 können erste Alterswarzen und Altersflecken auftreten. In der Regel sind diese Veränderungen harmlos, trotzdem lassen immer mehr Betroffene sie entfernen - aus ästhetischen Gründen. Bei wem welche Hautveränderungen auftreten und in welchem Alter, hängt sowohl vom jeweiligen Hauttyp ab, als auch von unserem Lebensstil. Eine vitaminreiche Ernährung und der Verzicht auf Zigaretten können dazu beitragen, dass die Haut langsamer altert. Allerdings: Aktuelle Studien zeigen, dass zunehmend vor allem Umwelteinflüsse wie Feinstaub unserer Haut zu schaffen machen. Sonnenschutz für die Haut - Wie wirken UV-Filter? Autorin: Kathrin Kellermann / Regie: Die Sonne hat zweifelsohne einen positiven Einfluss auf unseren Organismus. Aber zu viel Sonnenlicht und damit zu viel ultraviolette Strahlung schädigt die Haut, lange bevor ein Sonnenbrand auftritt. Grundsätzlich ist die Haut gut in der Lage, sich an veränderte Lichtverhältnisse anzupassen. Dringen UV-Strahlen in tiefere Hautschichten vor, so wird dort als Reaktion darauf das Pigment Melanin gebildet: Die Haut wird braun und somit unempfindlicher gegenüber Sonneneinstrahlung, denn das Melanin absorbiert die Energie. Sonnenschutzmittel sollen die Eigenschutzzeit der Haut um einen gewissen Zeitfaktor verlängern. Die Mittel sind kosmetische Rezepturen, die sogenannte UV-Filter enthalten. Diese Substanzen sollen die Energie der UV-Strahlung an der Hautoberfläche abschirmen. Dabei wirken sie auf unterschiedliche Art und Weise: Einige absorbieren energiereiche Strahlung und geben sie als energieärmere, langwelligere Strahlung wieder ab. Andere Filter wie beispielsweise Zinkoxid, wirken, indem sie das einfallende UV-Licht streuen und reflektieren. Sie sind wie kleine Spiegel, die auf der Haut liegen. Forscher sehen kritisch, wenn diese Teilchen bis in den Nanobereich zerkleinert werden, denn etwaige Nebenwirkungen sind noch unklar. Moderation: Redaktion: Matthias Eggert


63 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Mit Freitagsforum - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


152 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


34 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


5 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioSpitzen

Kabarett und Comedy Neues aus der Szene Die neuen Programme von Uta Köbernick und Sven Kemmler "Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr


27 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Schalom


5 Wertungen:      Bewerten

15.20 Uhr

 

 

Sozusagen!


8 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Nahaufnahme

Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr


10 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr


86 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Mit klaro - Nachrichten für Kinder * Frank Müller und Jürgen Gläser besuchen die Klasse 4a der Erich-Kästner-Grundschule in Alzenau, Unterfranken, Landkreis Aschaffenburg. Draußen kalt - drinnen kuschlig Von Kathrin Reikowski Buchtipp: "Die große Schaschlik-Verschwörung oder wie wir die Welt mit einer Banane retteten" Autor: Jozua Douglas Von Ines Lutz *


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Dienstags bei Oma Otto Würstchen mit Ärmel Von Olga-Louise Dommel Erzählt von Stefan Merki


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


29 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

hör!spiel!art.mix

Cut Up the Border Von Nicolas Humbert/Marc Parisotto Originalaufnahmen: Jean Vapeur Mit Fred Frith, Tom Cora, Iva Bittová, Pavel Fajt, Robert Frank, Jonas Mekas und anderen Musik: Fred Frith und andere Realisation: Nicolas Humbert/Marc Parisotto BR/DLF Kultur 2019 Ursendung im Hörspiel Pool Dieser Film hat Musikgeschichte geschrieben: "Step Across the Border" begeisterte 1990 eine ganze Generation für die Improvisationen des Gitarristen Fred Frith. Zwei Jahre lang begleiteten die Filmemacher Nicolas Humbert und Werner Penzel Protagonisten und musikalische Wegbegleiter wie Tom Cora, John Zorn und Iva Bittòva durch die Welt, filmten bei Konzerten, Proben, in Hotelzimmern und unter freiem Himmel. Dabei improvisierten die Filmemacher genauso virtuos wie die gezeigten Musiker. Die Originaltonaufnahmen lagerten seitdem jahrelang auf Magnetbändern in einer Blechkiste. "100 Tonbänder. Aufgenommen von Jean Vapeur mit dem inzwischen legendär gewordenen Tonbandgerät Nagra IV S. Eine Kiste mit den Original-Tapes für unseren Film "Step Across the Border". Noch vor dem Zusammenbruch des Sozialismus und der digitalen Übernahme der Welt. Auf jedem Band 20 Minuten. Das sind 33 Stunden Tonmaterial. Im Film waren schließlich nur 90 Minuten davon. Der Rest schlummerte weiter in dieser Blechkiste und wanderte bei jedem Umzug mit, überstand eisige Winter im Container und sogar Überschwemmungen. All dieses Material, das nun nochmals auftaucht. Schichtungen aus Klängen, Originaltonaufnahmen aus den nächtlichen New Yorker Straßen, aus den Spielhallen in Shibuja, von den Möwen aus Yorkshire, Lebensgeschichten, verwehte Spuren. Der wunderbare Tom Cora mit seinem Cello. Viel zu jung gestorben, nur ein paar Jahre nach "Step Across the Border". Aber der Klang seines Cellos, der bleibt. Und die Stimme von Robert Frank, dem großen amerikanischen Photographen und Chronisten der Beat-Generation, in der die Cut Up-Montage erfunden wurde, die auch unserer Klangkomposition zugrunde liegt. Zusammen mit dem Marseiller Tonkünstler Marc Parisotto ist nun aus all diesen Klangspuren, die bislang unveröffentlicht waren, eine neue Komposition entstanden. Und Fred Frith ist noch einmal ins Studio gekommen, um im Abstand dieser 30 Jahre auf neue Weise mit diesem Material und seiner elektrischen Gitarre zu spielen. Eine Stunde aus 31 ½ Stunden: Cut Up the Border." (Nicolas Humbert, November 2018) Nicolas Humbert, geboren 1958 in München, ist Filmemacher und Autor. Zusammenarbeit mit Werner Penzel, Simone Fürbringer und Martin Otter. "Step Across the Border" wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Europäischen Filmpreis und dem Golden Gate Award. Marc Parisotto, geboren 1957 in Marseille, ist Komponist und Sounddesigner im Bereich Film. Studium der Elektroakustischen Musik am Konservatorium in Marseille. Zusammenarbeit unter anderem mit den Regisseuren Michael Haneke, Hans-Christian Schmidt, Benjamin Heisenberg, Philip Gröning. Fred Frith, geboren 1949 in England, ist Multiinstrumentalist und Komponist. Er wurde bekannt als Gitarrist in Bands wie Henry Cow, Art Bears, Massacre, Skeleton Crew, Keep the Dog und Cosa Brava. Seit den 1980er Jahren gilt er als stilprägende Figur der internationalen Improvisationsmusik.


20 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Notizbuch - Freitagsforum

Freitagsforum Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


51 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Jazz lebt und ist hip Und hat eine tolle Geschichte Heute mit einer weiteren frohen Botschaft aus dem aktuellen, lebendigen, hippen Jazzgeschehen, ganz aktuell den neuen Alben der US-amerikanischen Ausnahmeschlagzeuger Eli Keszler und Makaya McCraven, dann gibt es eine sensationell erweiterte Neu-Ausgabe eines der zentralen Alben der Jazz-Geschichte zu feiern, John Coltranes A LOVE SUPREME, aus gegebenem Anlaß wird darum auch der große Archie Shepp seinen Platz in dieser Sendung finden, und zum Abschluß eine aktuelle Abstract Fusion Session mit Theo Parrish.


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

George Gershwin: "Lullaby" (SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Klaus Arp); Joseph Haydn: "Die Schöpfung", Hob. XXI/2 (Christiane Oelze, Sopran; Scot Weir, Tenor; Peter Lika, Bass; RIAS Kammerchor; Chamber Orchestra of Europe: Roger Norrington), Claude Debussy: Nocturne Des-Dur (Michael Korstick, Klavier)


2 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Henry Purcell: "King Arthur", Suite (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Stephen Paulus: Grand concerto (Nathan Laube, Orgel; Nashville Symphony Orchestra: Giancarlo Guerrero); Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 33, Nr. 4 (Angeles String Quartet); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Scheherazade", op. 35 (Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus: Evan Christ); Domenico Scarlatti: Sonate g-Moll (Federico Colli, Klavier)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Franz Krommer: Oktett B-Dur, op. 78 (Bläserensemble Sabine Meyer); Johann Sebastian Bach: "Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut", BWV 117 (Mechthild Georg, Alt; Adalbert Kraus, Tenor; Andreas Schmidt, Bass; Gächinger Kantorei Stuttgart; Württembergisches Kammerorchester: Helmuth Rilling); Jean Sibelius: "Karelia-Suite", op. 11 (Münchner Rundfunkorchester: Kazushi Ono)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten