Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Matinee

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Edward Elgar: Marsch C-Dur op. 39 Nr. 5 Philharmonia Orchestra Leitung: Charles Groves Robert Schumann: Sehr lebhaft aus dem Violoncellokonzert a-Moll op. 129 Yo-Yo Ma (Violoncello) Symphonieorchester des BR Leitung: Colin Davis Ludwig van Beethoven: Andante con moto aus der Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 Dresdner Philharmonie Leitung: Michael Sanderling Valentin Rathgeber: Konzert Nr. 1 B-Dur Péter Barczi (Violine) ensemble arcimboldo Leitung: Thilo Hirsch Samuel Arnold: Ouvertüre D-Dur op. 8 Nr. 6 Toronto Camerata Leitung: Kevin Mallon Ernesto Nazareth: "Coração que sente" Antoine Zemor (Klavier) Claude Debussy: "Marche écossaise" Orchestre National de Lyon Leitung: Jun Märkl


316 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Johann Sebastian Bach: 3. Satz aus dem Brandenburgischen Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen Joseph Haydn: 4. Satz aus dem Streichquartett Es-Dur op. 33 Nr. 2, "Der Scherz" Emerson String Quartet Jules Massenet: Méditation aus der Oper "Thaïs" Christer Thorvaldsson (Violine) Sinfonieorchester Göteborg Leitung: Neeme Järvi Ludwig van Beethoven: Bagatelle F-Dur op. 33 Nr. 3 Mikhail Pletnev (Klavier) Klaus Paier: Vocalmente Klaus Paier (Akkordeon) Asja Valcic (Violoncello) Felix Mendelssohn Bartholdy: 3. Satz Allegro vivace aus der Streichersinfonie Nr. 4 c-Moll Heidelberger Sinfoniker Leitung: Thomas Fey Daniel Garcia: Alegrías pa Averío Daniel García Trio Franz Schubert: "Wohin", Lied bearbeitet von Rachmaninow Olga Kern (Klavier) Johann Joachim Quantz: 2. Satz Allegro aus dem Flötenkonzert h-Moll Rachel Brown (Flöte) The Brandenburg Consort Astor Piazzolla: Escualo Javier Girotto Trio Georg Friedrich Händel: 5. Satz Allegro aus dem Concerto grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 Amsterdam Baroque Orchestra Leitung: Ton Koopman François Henri Joseph Castil-Blaze: 4. Satz Bolero aus dem Bläsersextett Nr. 1 Es-Dur Mozzafiato Agustín "Mangoré" Barrios: Cueca, Tanz aus Chile David Russell (Gitarre) Erwin Schulhoff: Charleston aus "Esquisses de Jazz" Tiny Wirtz (Klavier) Johann Samuel Endler: 2. Satz Vivemenet aus der Ouvertüre D-Dur Johannes Pramsohler (Violine) Darmstädter Barocksolisten Zoltán Kodály: Epigramm Nr. 7 aus 9 Epigramme Lajos Lencsès (Englischhorn) Budapester Streichorchester George Gershwin: Promenade für Klavier Fazil Say (Klavier) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 09.09.1993: In Trier wird ein Goldschatz gefunden Von Tatjana Wagner 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Aufbruch zur zweiten Erde - Wann wird interstellares Reisen möglich? Von Aeneas Rooch Schon lange träumen Menschen davon, in den Weiten des Alls einen erdähnlichen Planeten zu finden und ihn eines Tages sogar zu bewohnen. Spätestens seit im Jahr 2016 "Proxima Centauri b" entdeckt wurde, fasziniert der Gedanke auch Wissenschaftler. Sie fragen sich, wie wir Menschen diesen vier Lichtjahre entfernten Planeten erreichen könnten. Dafür wären nicht nur neue Antriebstechnologien und hohe Energien nötig, Abwehrsysteme gegen die Gefahren des Weltalls und eine Art Landwirtschaft an Bord, sondern auch eine starke Psyche der Reisenden. Ist die Vorstellung bloß Science-Fiction?


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Liebesfrühling" - Clara Schumann (1) Clara Schumann 200 Mit Wolfgang Sandberger Clara Schumann ist eine Figur für Projektionen: Vom Hollywood-Streifen "Song of Love", wo Katharine Hepburn elegant am Flügel sitzt, über die kindliche Nastassja Kinski bis hin zu der emanzipierten Martina Gedeck in "Geliebte Clara". Über vieles in diesen Lebensinterpretationen hätte Clara wohl wütend ihre Pianistenfäuste geballt. Die Musikstunde ist der historischen Clara Schumann auf der Spur: Wir verfolgen ihre Wunderkind-Karriere, die enge Bindung an den Vater, Friedrich Wieck, ihren verzweifelten Kampf um die Emanzipation vom Elternhaus, ihre Liebe zu Robert Schumann, das Spannungsfeld von Familie und Beruf und ihre internationale Karriere nach dem Tod ihres Mannes. Und natürlich geht es auch um ihr Verhältnis zu Johannes Brahms ...


34 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Michael Rebhahn Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte für Klavier E-Dur, op. 19 Nr. 1 und 2 András Schiff (Klavier) Giacomo Meyerbeer: "Robert le diable", Arie "Idole de ma vie" Joan Sutherland (Sopran) Orchestre de la Suisse Romande Leitung: Richard Bonynge Claude Debussy: Rhapsodie Nr. 1, Fassung für Klarinette und Orchester Sabine Meyer (Klarinette) Berliner Philharmoniker Leitung: Claudio Abbado Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett A-Dur KV 169 Armida Quartett Richard Strauss: 3 Brentano-Lieder aus op. 68 Nathalie Dessay (Sopran) Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden Leitung: Antonio Pappano Frédéric Chopin: 1. Satz aus der Klaviersonate Nr. 1 c-Moll Leif Ove Andsnes (Klavier) Traditional: Nevâ Ceng-i Harbi Sarband Leitung: Vladimir Ivanoff Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 183 Nr. 4 Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Gustav Leonhardt Steve Reich: Mallet Quartet So Percussion


186 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern Leitung: Matthias Foremny Emmanuel Chabrier: "L'étoile", Ouvertüre Ernest Chausson: Poème Es-Dur op.25 Linus Roth (Violine) Maurice Ravel: Tzigane Linus Roth (Violine) Gabriel Fauré: "Masques et Bergamasques" op. 112 (Konzert aus Kaiserslautern 2004) Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier zu 4 Händen C-Dur KV 521 Herbert Schuch, Gülru Ensari (Klavier) Claude Debussy: "Fantoches" Philippe Jaroussky (Countertenor) Jérôme Ducros (Klavier) Quatuor Ebène Jean-Philippe Rameau: "Hippolyte et Aricie", Suite Les Arts Florissants Leitung: William Christie Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio Nr. 4 G-Dur op. 65 Andreas Staier (Hammerklavier) Daniel Sepec (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello)


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Doppelte Opfer Seeleute zwischen Piraten und Reedern Von Achim Nuhr Über 200 Vorfälle von Piraterie und bewaffneten Überfällen meldete das Internationale Schifffahrtsbüro IMB allein für das Jahr 2018. Als der deutsche Tanker "Marida Marguerite" im Mai 2010 von somalischen Piraten gekapert wird, befindet sich auch der indische Ingenieur Chirag Bahri auf dem Schiff. Acht Monate lang werden er und die Schiffsmannschaft als Geiseln festgehalten und gefoltert, um Lösegeld von der Reederei zu erpressen. Heute arbeitet Chirag Bahri für ISWAN, ein Unterstützungsnetzwerk für Seeleute. Denn wie viele andere fühlte er sich von seinem Arbeitgeber damals im Stich gelassen.


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Die geheime Mission des Kardinals(36/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


23 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Elena Ferrante: Tage des Verlassenwerdens "Tage des Verlassenwerdens", im Original 2002 erschienen, ist der zweite Roman von Elena Ferrante, deren Neapolitanische Saga zum Weltbestseller wurde. Das Buch erzählt vom Zusammenbruch einer Frau, deren Ehemann sich plötzlich und ohne Vorwarnung von ihr trennt. Aus dem Italienischen von Anja Nattefort Suhrkamp Verlag ISBN: 978-3-518-42885-6 256 Seiten 22 Euro Innerhalb von zwei Jahren ab 2016 erschienen die vier Bände der "Neapolitanischen Saga", die Lebensgeschichte zweier Freundinnen, die Elena Ferrante hierzulande und weltweit berühmt gemacht hat. Heute erscheint ihr neuer Roman, der eigentlich schon älter ist. Julia Schröder über das Buch "Tage des Verlassenwerdens"


3 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

"Grüner Knopf" im Hemd -


35 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Dick Twardzik: Yellow tango / CD: Fruits of solitude Franz Koglmann Septet Peter Herbert, Double bass Attila Pasztor, Cello Milan Turkovic, Fagott Daniele D'Agaro, Klarinette Mario Arcari, Oboe John Clark, Waldhorn Franz Koglmann, Flügelhorn Franz Koglmann: Fruits of solitude I / CD: Fruits of solitude Franz Koglmann Septet Franz Koglmann, Flügelhorn John Clark, Waldhorn Mario Arcari, Oboe Daniele D'Agaro, Bassklarinette Milan Turkovic, Fagott Attila Pasztor, Cello Peter Herbert, Double bass


15 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Zuversicht Und wie man sie trotz widriger Umstände behält Gast: Ulrich Schnabel, Physiker und Autor Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Petra Mallwitz Bei der Zuversicht, die Ulrich Schnabel interessiert, geht es nicht um die naive passive Hoffnung, dass am Ende alles wieder gut werde. Er will auch keine Lektion im positiven Denken erteilen. Ihn interessiert die Frage, wie es Menschen gelingt, in einer bedrohlichen oder aussichtlos erscheinenden Lage ihren Lebensmut und ihre Handlungsfähigkeit zu behalten. Und auch, welche Rolle Zuversicht für gesellschaftliche Innovationen spielt. Dazu hat er Biographien von Stephen Hawking, Sebastiao Salgado, Malala Yousafzai und vielen anderen analysiert.


141 Wertungen:      Bewerten

19.54 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Currentzis in Stuttgart SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 "Leningrader" (Konzert vom 28. Juni im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle) Zum Nachhören und als Video unter www.ardradiofestival.de anschließend: Mainzer Musiksommer Ensemble Diderot Englische Barockmusik rund um Henry Purcell Henry Purcell: 6. Sonate C-Dur aus den "Sonatas in three parts" Robert King: Sonetta after the Italion way Giovanni Battista Draghi: Triosonate g-Moll Arcangelo Corelli: Ciaccona - Sonata da camera für 2 Violinen und Basso continuo G-Dur op. 2 Nr. 12 (Konzert vom 18. August in der Kirche St. Antonius, Mainz) Ensemble Rajaton Vokalmusik unterschiedlicher Couleur aus Finnland Traditional: Die Bootsfahrt von Väinämöinen Mia Makaroff: Lintu lauleli lehossa (Ein Vogel sang im Hain) Björk: "The Anchor Song" Lennon/McCartney: We can work it out Traditional: Säkkijärven polkka (Konzert vom 4. August in der Seminarkirche, Mainz) Aus der Abschiedstournee des David Orlowsky Trios "Milestones" Florian Dohrmann (*1972): Der Schelm David Orlowsky (*1981): Noema Florian Dohrmann: Nighttrain to Odessa David Orlowsky: Sababa (Konzert vom 9. August in der Kirche St. Antonius, Mainz) Der "Klassikrebell" Teodor Currentzis ist seit dieser Spielzeit Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. Er begeistert Musiker und Publikum mit seinen intensiven, spannungsreichen Interpretationen, die die Extreme nicht scheuen und von musikalischem Starkstrom vibrieren. Mit Schostakowitschs Leningrader Anti-Kriegs-Sinfonie gehen Currentzis und das SWR Symphonieorchester auf Tournee - u. a. in die Elbphilharmonie Hamburg, das Konzerthaus Wien, die Kölner Philharmonie und zu den Salzburger Festspielen. Der zweite Teil des Abends bringt Höhepunkte des Mainzer Musiksommers: ein europäischer Mix aus englischer Barockmusik, schmissigen Volkslied-Arrangements aus Finnland und "Milestones" - jazzigen Meilensteinen aus der Abschiedstournee des David Orlowksy Trios.


2 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Die Hutmacherin Fiona Bennett befragt von Anja Goerz


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

Die geheime Mission des Kardinals(36/40) Udo Schenk und Jürgen Tarrach lesen den neuen Roman von Rafik Schami (Produktion: WDR 2019)


1 Wertung:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Take me back Das Keith Jarrett Quartet am 18. April 1974 im NDR Hannover Mit Felix Tenbaum Zeitlos schön und Generationen von Musikern prägend - Keith Jarretts Musik ist einmalig. Nach seiner Zeit als Sideman bei Lee Konitz, Miles Davis und Art Blakey gelang dem Pianisten in den 1970er-Jahren der Durchbruch auch als Bandleader. Sein europäisches Quartett mit Jan Garbarek am Saxofon, Palle Danielsson am Bass und Schlagzeuger Jon Christensen war stilbildend und eine der erfolgreichsten Bands des Labels ECM. Mehrfach trat Jarrett in dieser Zeit auch im NDR auf, die Konzerte wurden alle mitgeschnitten - so wie auch das vom 18. April 1974 in Hannover. Die Konzerte im NDR waren ein Sprungbrett für die damals beginnende Weltkarriere des noch nicht einmal 30-jährigen Keith Jarrett.


1 Wertung:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Konzert Nr. 5 f-Moll BWV 1056 Andreas Staier (Klavier) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201 Kammerakademie Potsdam Leitung: Andrea Marcon Richard Strauss: Burleske d-Moll AV 85 Marc-André Hamelin (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Ilan Volkov Sergej Prokofjew: "Hamlet", Bühnenmusik zum Drama von Shakespeare op. 77 Marina Domaschenko (Mezzosopran) Marek Kalbus (Bariton) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Michail Jurowski Paul Hindemith: "Nobilissima Visione", Suite Berliner Philharmoniker Leitung: Herbert Blomstedt


316 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johannes Brahms: Serenade A-Dur op. 16 Orchestre Révolutionnaire et Romantique Leitung: John Eliot Gardiner Ludwig van Beethoven: Sonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 "Mondschein"-Sonate Michael Korstick (Klavier) Johann Sebastian Bach: "Musikalisches Opfer" BWV 1079 Henk Bouman (Cembalo) Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Ottorino Respighi: "Gli uccelli" Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner


316 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Es-Dur Leipziger Streichquartett Maurice Ravel: "Jeux d'eau" Bertrand Chamayou (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur KV 251 "Nannerl-Septett" Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR Leitung: Radoslaw Szulc


316 Wertungen:      Bewerten