Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Aktuell - Wirtschaft

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gioacchino Rossini: "La cambiale di matrimonio", Ouvertüre Royal Philharmonic Orchestra London Leitung: Thomas Beecham Frédéric Chopin: Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61 Homero Francesch (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie B-Dur KV 22 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Monsieur de Launay: Cascades Lee Santana (Laute) William Hayes: Orgelkonzert G-Dur Marc Meisel (Orgel) Capriccio Basel Leitung: Dominik Kiefer Robert Schumann: Finale aus dem Klavierquartett Es-Dur op. 47, Fassung für 4-händiges Klavier von Johannes Brahms Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier)


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch Musikliste: Georg Friedrich Händel: 2. Satz Rigaudon aus der Wassermusik-Suite Nr. 3 G-Dur English Baroque Soloists Leitung: John Eliot Gardiner Antonin Dvorák: 4. Satz Andante moderato aus dem Klaviertrio e-Moll op. 90 "Dumky-Trio" Isabelle Faust (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Alexander Melnikow (Klavier) Dave Brubeck: Kathy's Waltz Dave Brubeck Quartet Joseph Haydn: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 36 Es-Dur Heidelberger Sinfoniker Leitung: Thomas Fey Antonio Soler: Klaviersonate Nr. 84 D-Dur David Greilsammer (Klavier) Ludwig van Beethoven: 5. Satz Scherzo aus dem Septett Es-Dur op. 20 Ensemble acht Traditional: The born frees Sangoma Everett Trio Mozart Camargo Guarnieri: Dansa brasileira Yo-Yo Ma (Violoncello) Kathryn Stott (Klavier) Johann Sebastian Bach: 3. Satz Allegro aus dem Oboenkonzert d-Moll BWV 1060R Burkhard Glaetzner (Oboe) Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig Leitung: Max Pommer Georg Anton Benda: 1. Satz Allegro assai aus der Sinfonie Nr. 7 D-Dur Prager Kammerorchester Leitung: Christian Benda Henry Purcell: Passacaglia aus der Oper "King Arthur" Freiburger Barockorchester Leitung: Thomas Hemgelbrock Gaëtano Donizetti: 3. Satz Presto aus dem Streichquartett Nr. 7 f-Moll Giovane Quartetto Italiano Leopold Godowsky: Finale aus der Klaviersonate Nr. 1 g-Moll Konstantin Scherbakow (Klavier) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 15.01.1947: In Los Angeles wird "The Black Dahlia" ermordet aufgefunden Von Nicole Markwald 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Das digitale Gurkenglas Logistik trifft E-Mobilität Von Helmut Frei Immer mehr Waren müssen von A nach B transportiert werden. Pünktlich, schnell, zuverlässig. Dazu setzt die Logistikbranche verstärkt auf automatisierte LKW, auf "kommunizierende Waren" und neue unterirdische Transportwege. Algorithmen stimmen alles möglichst perfekt aufeinander ab. So entsteht ein Güterverkehr, der sich weitgehend selbst steuert - und den von außen kaum noch jemand durchschaut.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Vom Sonderzug zum Sangesflügel - Musikalische Fortbewegungsmittel (1) Mit Jörg Lengersdorf "Wo man singt, da lass Dich nieder", so heißt es zwar, dennoch handeln mindestens ebenso viele Werke der Musikgeschichte vom Aufbruch wie vom Sitzenbleiben. Fortbewegungsmittel scheinen dabei ein immer aktuelles Thema für Komponisten geblieben zu sein. Um von A nach B zu kommen, wurden musikalisch nicht nur Flügel des Gesangs oder Schusters Rappen strapaziert. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft waren immer auch Kutschen, Schiffe, Ballons, Flugzeuge, Autos, sogar Raumschiffe und Unterseeboote ein dankbares Thema für Musik. Die Musikstunde dieser Woche lädt ein zur Sonderfahrt durch die Galerie der musikalischen Fortbewegung. Steigen sie ein! (Produktion 2015)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Der Boden unter meinen Füßen Sexuelle Gewalterfahrung in der Kindheit Von Lena Scheidgen Verwirrung, Unsicherheit, ein Gefühl von Leere - so beschreiben Nadja und Jörg das, was bis heute oft wenig greifbar ist: die Folgen des sexuellen Missbrauchs in der Kindheit. Lange konnten sie nicht darüber sprechen, auch weil die Familie weg sah. Antworten auf Fragen nach dem Warum und Wie versickerten im Schweigen der Familien. Doch die Suche nach der eigenen Identität und das Ringen um Worte lassen immer wieder den Boden unter den Füßen entgleiten.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Thomas Rübenacker Carl Philipp Emanuel Bach: Cellokonzert A-dur Steven Isserlis (Violoncello) Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Joseph Haydn: Salve Regina g-moll Concentus Musicus Wien Leitung: Nikolaus Harnoncourt Benjamin Britten: Embroidery, Aria aus "Peter Grimes" Kate Royal (Sopran) Thomas Allen (Bariton) Orchestra of British National Opera Leitung: Edward Gardner Gabriel Fauré, André Messager: Souvenirs de Bayreuth Eric Le Sage (Klavier) Alexandre Tharaud (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett Nr. 17 B-dur "Die Jagd" Jerusalem Quartet


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Claude Debussy: Petite suite SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Paavo Berglund Jean Xavier Lefèvre: Klarinettenquartett Nr. 1 Es-Dur Eduard Brunner (Klarinette) Ana Chumachenco, Hariolf Schlichtig (Violine) Wen-Sinn Yang (Violoncello) Jakob Rosenhain: Klavierkonzert d-Moll op. 73 Howard Shelley (Klavier) Tasmanian Symphony Orchestra Leitung: Howard Shelley Jean Sibelius: Der Liebende SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Anatoli Konstantinowitsch Ljadow: Mazurka Szymanowski Quartet Edvard Grieg: Lyrische Suite op. 54 Sinfonieorchester Göteborg Leitung: Neeme Järvi


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Der Spieler(13/17) Roman von Fjodor M. Dostojewskij Übersetzt von Swetlana Geier Gelesen von Michael Rotschopf


14.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Mia Couto: Imani Aus dem Portugiesischen von Karin Schweder-Schreiner Unionsverlag 287 Seiten 22 Euro Mia Couto wurde 1955 in Mosambik geboren, wo er bis heute lebt. Neben seiner Haupttätigkeit in seinem erlernten Beruf als Biologe widmet er sich seit mehr als drei Jahrzehnten der Schriftstellerei. Kurzgeschichten und Erzählungen dominieren sein Werk, das nur zu einem kleinen Teil bisher ins Deutsche übertragen wurde. Zuletzt erschien 2014 der Roman "Das Geständnis der Löwin". Sein neues Buch tauchte im vergangenen September auf der SWR Bestenliste auf und ist - nach einer Pause - im Januar auf Platz drei. "Imani" heißt der Roman, mit dem sich Couto in die koloniale Vergangenheit seiner Heimat begibt. Gaby Mayr hat ihn gelesen.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikmacher - Porträts von Musikinitiativen, Festivals, Instrumentenbauern und Musikern im SWR-Sendegebiet Serie: Musikwissen Kompakt


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

"Ich bin ein Genie" - Wie Donald Trump die USA verändert Es diskutieren: Prof. Dr. Michael Hochgeschwender, Amerika-Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Christiane Lemke, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hannover Prof. Dr. Michael Werz, Center for American Progress, Washington Gesprächsleitung: Timo Fuchs Seit einem Jahr spaltet Donald Trump die USA wie kein Präsident zuvor. Seine Gegner sehen in ihm einen unberechenbaren Narzissten. Aber ist Trump tatsächlich so selbstverliebt und gefährlich, wie ihn der Journalist Michael Wolff in seinem Buch "Fire and Fury" beschreibt? Seit Trump im Amt ist, wächst die US-amerikanische Wirtschaft und die Arbeitslosenzahlen sinken. Wird Trump als politischer Quereinsteiger noch immer unterschätzt? Wie groß ist seine Macht im politischen Washington tatsächlich? Und wie verändert seine Agenda die US-amerikanische Gesellschaft?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

J. J. Johnson: Horace J. J. Johnson, Posaune Nat Adderley, Trompete Billy Childs, Keyboards Tony Dumas, Bass Kevin Johnson, Schlagzeug Eden Ahbez: Nature boy Joe Pass, E-Gitarre J. J. Johnson, Posaune


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt darin: Nazif und der silberne Bär (2/5) Nazif dreht einen Film Von Zoran Solomun Der berühmte Regisseur Danis Tanovic beschließt, einen Film zu drehen, in dem Nazif und Senada sich selbst darstellen. Für ihn eine Low-Budget-Produktion, für die beiden Roma ein gewaltiges Einkommen. (Teil 3, Montag, 22. Januar, 19.05 Uhr)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

"Bei der Arbeit beobachtet" Probenmitschnitt vom 24. Juni 1960 Friedrich Smetana: "Die Moldau", sinfonische Dichtung für Orchester Südfunk-Sinfonieorchester Leitung: Ferenc Fricsay Ferenc Fricsay hat gelegentlich und gerne das Radiosinfonieorchester Stuttgart dirigiert. Am 24. Juni 1960 stand "Die Moldau" von Friedrich Smetana auf dem Programm. An diesem Tag war auch das Fernsehen dabei. Es ging weniger um die Aufführung als um das Proben an dem Stück: "Bei der Arbeit beobachtet". Auf diese Weise hat das Fernsehen zahlreiche weitere Probenbesuche, nicht nur bei Fricsay gemacht. "Die Moldau"-Werkstatt geriet zur Sternstunde. Der Dirigent erläutert seine Absichten, er demonstriert, wie man mit Nachdruck und Menschenfreundlichkeit ein Musikideal durchsetzt. In der Fernsehfassung dauert der Probenbesuch etwa 40 Minuten, in der Hörfunkversion sind noch 20 Minuten mehr enthalten.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

Kummerkunde Kummerhunde Ein Versuch über Liebe, Hunde und Kundera Von Martin Becker Liebeskummer ist eine schlimme Sache. Seit Jahrtausenden richtet er Menschen zugrunde, lässt er sie hungern und leiden und immer genau das bejammern, was sie gerade nicht haben. Aber hat er nicht auch eine unerträgliche Leichtigkeit? Ist man mit dem Kummer im Herzen nicht so ganz und gar im Jetzt wie sonst nie? Auf die amouröse Gegenwart bezogen könnte man gar meinen, dass der Liebesschmerz zu einem Beziehungsmodell geworden ist: Nicht richtig allein, nicht richtig zusammen, aber im Kummer vereint. Ein Versuch über die universelle Leichtigkeit eines Milan Kundera. Zugleich ein Nachdenken über die ebenso universelle Bindungskraft von Paarhunden. Und die große Frage, ob mit dem Tier nicht selten auch die Liebe stirbt. Roland Barthes, Eva Illouz und illustre Paartherapeutenthesen helfen, das zerstörerischste und lächerlichste Gefühl der Welt zu verstehen. (Produktion 2017)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Mikrovirtuosität Neue Reisen ins Innere des Klangs Von Rainer Nonnenmann Größer, höher, weiter, schneller, lauter ... Derlei Steigerungen deuten auf ein Fortschrittsdenken, das in Kunst und Musik kaum weniger tief verwurzelt ist wie in Forschung, Technik, Ökonomie, Kommunikation und Handel. Modernisten, Futuristen und die Avantgarden des 20. Jahrhunderts trieben die instrumentalen und technischen Möglichkeiten über die Grenzen des bis dato Üblichen. Pionier- und Forschergeist sorgte stets für Ausdehnungen des musikalischen Makrokosmos. Doch manche Komponisten gehen den umgekehrten Weg. Sie hören ins Innere des Klangs und erschließen dessen Voraussetzungen und Reichtum im Detail. Statt um äußere Brillanz und virtuose Akrobatik geht es ihnen um möglichst genaue Beobachtung und exakte Organisation feinster Bestandteile und Nuancen. Sie beschränken sich auf wenig, um dessen Potentiale dafür umso reicher, klarer und formal stringenter zu entfalten. In der jüngeren Generation sind dies etwa die Iranerin Farzia Fallah, der Japaner Yasutaki Inamori und der US-Amerikaner Timothy McCormack. Und sofern deren mikrovirtuose Musik die Wahrnehmung von Spielern und Hörern sensibilisiert, vermag sie möglicherweise auch mikropolitisch zu wirken.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 44 e-Moll "Trauersinfonie" RIAS-Symphonie-Orchester Leitung: Ferenc Fricsay Bohuslav Martinu: Violoncellokonzert Nr. 1 H 196 Johannes Moser (Violoncello) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Christoph Poppen Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll op. 53 Arabella Steinbacher (Violine) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Marek Janowski Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Nacht über dem Berge Triglav", Orchestersuite Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Michail Jurowski


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Gasparo Spontini: "Olympie", Ouvertüre Scottish Chamber Orchestra Leitung: Clemens Schuldt Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquintett D-Dur KV 593 Philip Dukes (Viola) The Nash Ensemble Johannes Brahms: 7 Marienlieder op. 22 Norddeutscher Figuralchor Leitung: Jörg Straube Alexander Glasunow: Sinfonie Nr. 1 E-Dur op. 5 Royal Scottish National Orchestra Leitung: José Serebrier Georg Philipp Telemann: "Hamburger Ebb' und Flut" Zefiro Baroque Orchestra Leitung: Alfredo Bernardini


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Friedrich Händel: Suite B-Dur HWV 434 Francesco Piemontesi (Klavier) Peter Tschaikowsky: Liturgie des hl. Johannes Chrysostomos op. 41 Prager Kammerchor Leitung: Eric Ericson