Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Jazz & World

Hören
 



06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Michael Struck-Schloen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Prälat Peter Klasvogt, Schwerte


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Xaver Frühbeis Antonio Bertali: Sonatella G-Dur; Musica Antiqua Köln; Flanders Recorder Quartet, Leitung: Reinhard Goebel Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonata pro tabula C-Dur à 10; Musica Antiqua Köln; Flanders Recorder Quartet, Leitung: Reinhard Goebel Joseph Haydn: Cellokonzert Nr. 2 D-Dur; Steven Isserlis; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Roger Norrington Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21; Wiener Symphoniker, Leitung: Philippe Jordan Felix Blumenfeld: Prélude c-Moll, op. 17,10 / Prélude Es-Dur, op. 17,19; Karl-Andreas Kolly, Klavier Alexander Borodin: Polowetzer Tänze; Anima Eterna, Leitung: Jos van Immerseel Alexander Borodin: Polka, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier César Cui: Valse, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Nikolaj Rimskij-Korsakow: Tarantella, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Nikolaj Rimskij-Korsakow: Fughetta BACH, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Alexander Borodin: Marche funèbre, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Anatol Ljadow: Galopp, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Nikolaj Rimskij-Korsakow: Carillon, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Franz Liszt: Andante, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Alexander Borodin: Polka, aus "Paraphrasen über ein leichtes Thema"; Oleg Volkov und Svetlana Volkova, Klavier Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum", op. 21, Musik zu Shakespeares Schauspiel / Das Märchen von der schönen Melusine, op. 32, Konzertouvertüre; London Symphony Orchestra, Leitung: Claudio Abbado Astor Piazzolla: Invierno porteño, aus "Las cuatro estaciones porteñas", Suite; Isabelle van Keulen Ensemble Camille Saint-Saëns: Sérénade d'hiver; ensemble amarcord Ted Marwell: Montevideo; Joe Luga, Gesang; ein Ensemble Michael Stipe / Mike Mills / Peter Buck: I've Been High, Song; Allan Clayton, Tenor; Aurora Orchestra, Leitung: Nicholas Collon Frederick Delius: Summer Evening; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: David Lloyd-Jones Alessandro Piccinini: Corrente VI; Mónica Pustilnik, Laute


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Sebastian Wellendorf Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Sebastian Wellendorf


2 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Jörg Magenau: Princeton 66


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

13. November 1869 - Der Geburtstag der Frauenrechtlerin und Pazifistin Helene Stöcker Von Anja Arp und Doris Arp Unerhört, was diese Frau schon Ende des 19. Jahrhunderts forderte: die Abschaffung des §218, das Recht auf Sexualität auch für Frauen außerhalb der Ehe, Aufklärung und die Freigabe von Verhütungsmitteln, gleichberechtige Partnerschaft, die Gleichstellung von nichtehelichen Kindern und ab dem 1. Weltkrieg hat sie vor allem ein Ziel - Gewaltfreiheit. Helene Stöcker, vor 150 Jahren in Elberfeld geboren, entwickelte die Philosophie einer "Neuen Ethik", stritt für den Anspruch von Müttern auf Schutz und Fürsorge des Staates und setzte sich als Publizistin und gut vernetze Pazifistin ein für Gewaltfreiheit, Kriegsächtung, Humanität und internationale Verständigung. Ihr Einsatz für Demokratie und Menschenrechte zwang sie noch im März 1933 Deutschland zu verlassen. Verarmt, einsam und schwer krank starb Helene Stöcker 1943 im Exil in den USA. In ihren Lebenserinnerungen schrieb sie: "Auf diese Art von Frauen war die Welt noch nicht vorbereitet."


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Dominik Jozic Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Wat is, Rami? Von Rami Hamze Ein deutscher Araber im Rheinland Rami: Rami Hamze Baba: Husam Chadat Antonio: Toni L Walter: Wilfried Schmickler Barista: Giovanni Zarrella Mama: Inaam Wali Fast-Food-Mann: Kutlu Yurtseven Jemand: Frank Maier Bundespolizist: Michael Stange Alter Mann: Ulrich Haß Nabil: Majd Alkhouri Person Paris: Aurélie Thepaut Typ: Piet Fuchs Omi: Therese Dürrenberger Frau in U-Bahn: Eva Mannschott Jugendliche: Suli Kurban Person Israel: Fiona Metscher Kleiner Rami: Theo Burkholder Regie: Gerrit Booms Anschließend: WDR 3 Foyer


36 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink WDR 3 Funkhauskonzert Das Berliner Sonic.Art Saxophonquartett wird für die sorgfältige Auswahl seiner Programme genauso gelobt wie für seinen Charme auf der Bühne. "Man kann sich vorstellen, wie glücklich ein Komponist ist, wenn sein Werk, sein Traum, den Zuhörern so perfekt realisiert erscheint." Mit diesen Worten hat die Komponistin Sofia Gubaidulina das Spiel des Berliner Sonic.Art Saxofonquartetts kommentiert, das ihr Stück "Transformation" auf seiner jüngsten CD eingespielt hat. Die aktuelle Sonic.Art-Besetzung kommt aus Weißrussland, Australien und Deutschland. Dieses internationale Flair werden die vier auch im Kleinen Sendesaal des WDR beim WDR 3 Funkhauskonzert verbreiten. Ihre Bandbreite reicht von Originalliteratur der jüngeren Vergangenheit bis zu Arrangements bekannter und beliebter Werke aus allen Epochen. Sonic.Art Saxophonquartett Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus


65 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


7 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Carl Philipp Emanuel Bach: Streichersinfonie G-Dur; Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters, Leitung: Gottfried von der Goltz Giacomo Meyerbeer: Der 91. Psalm; NDR Chor, Leitung: Robin Gritton Alban Berg: Trio; Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Günter Wand ab 02:03: Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 11; Wiener Philharmoniker, Leitung: Christoph von Dohnányi Robert Schumann: Konzert-Allegro mit Introduktion d-Moll, op. 134; Orchestre de Chambre de Lausanne, Klavier und Leitung: Christian Zacharias Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur, op. 105; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Daniel Harding Ludwig van Beethoven: Sonate g-Moll, op. 5,2; Pieter Wispelwey, Violoncello; Dejan Lazic, Klavier Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll, op. 63; Lisa Batiashvili; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Yannick Nézet-Séguin ab 04:03: Niccolò Paganini: Violinkonzert Nr. 2 h-Moll, op. 7 "La Campanella"; Alexander Markov; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Marcello Viotti Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett G-Dur, KV 285a; Juliette Hurel; Mitglieder des Quatuor Voce Edvard Grieg: 2 nordische Weisen, op. 63; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland ab 05:03: Evaristo Felice dall'Abaco: Concerto a-Moll, op. 2,4; Concerto Köln Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur, op. 79; Gerhard Oppitz, Klavier Erich Wolfgang Korngold: Ausschnitt aus "Viel Lärm um nichts", op. 11; London Symphony Orchestra, Leitung: André Previn Georg Anton Benda: Sinfonia Nr. 6 Es-Dur; Thorsten Rosenbusch, Violine; Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach, Leitung: Hartmut Haenchen Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu "Zaide"; Wiener Akademie, Leitung: Martin Haselböck Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate Nr. 6 a-Moll; Les Plaisiers du Parnasse, Leitung: David Plantier Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten