Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Konzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Petra Fietzek, Coesfeld


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Kalle Burmester Jan Václav Vorísek: Rhapsodie Nr. 1 cis-Moll; Artur Pizarro, Klavier Georg Christoph Wagenseil: Sinfonie g-Moll; L'Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Marin Marais: Chaconne / Plainte / Dialogue; Sophie Watillon und Friederike Heumann, Gambe; Xavier Diaz, Theorbe; Evangelina Mascardi, Barock-Gitarre; Luca Guglielmi, Cembalo Wolfgang Amadeus Mozart: Rezitativ "Alfin siam liberati" / Duett Don Giovanni - Zerlina "Là ci darem la mano", aus "Don Giovanni"; Barbara Bonney, Sopran; Thomas Hampson, Bariton; Königliches Concertgebouw Orchester Amsterdam, Leitung: Nikolaus Harnoncourt Giuseppe Verdi: Arioso des Herzogs "Un dì, se ben rammentomi" / Quartett Herzog - Gilda - Maddalena - Rigoletto "Bella figlia dell'amore", aus "Rigoletto"; Joan Sutherland, Sopran; Huguette Tourangeau, Mezzosopran; Luciano Pavarotti, Tenor; Sherrill Milnes, Bariton; London Symphony Orchestra, Leitung: Richard Bonynge Johann Wenzel Kalliwoda: Streichquartett Nr. 1 e-Moll, op. 61; Talich Quartett Johann Christoph Friedrich Bach: Quartett Nr. 3 C-Dur; Les Adieux Pancho Vladigerov: Klavierkonzert Nr. 3 b-Moll, op. 31; Svetla Slavcheva; Bulgarian National Radio Symphony Orchestra, Leitung: Alexander Vladigerov Modest Mussorgskij: Am Fluss, aus "Ohne Sonne", Liederzyklus für Singstimme und Klavier; Boris Christoff, Bass; Alexandre Labinsky, Klavier Dobrinka Tabakova: Konzert; Kristina Blaumane, Violoncello; Lithuanian Chamber Orchestra, Leitung: Maxim Rysanow Joseph Haydn: Variationen f-Moll, Hob XVII:6; Kristian Bezuidenhout, Klavier Georg Philipp Telemann: Conclusion e-Moll; Florilegium


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Franziska von Busse Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Franziska von Busse


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Simon Strauss: Römische Tage


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Katrin Weller Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

26. Juni 1929 - Der Geburtstag des Grafikdesigners Milton Glaser Von Kerstin Hilt Worüber man ganze Aufsätze schreiben könnte, bringt gutes Grafikdesign mit einem einzigen Schriftbild auf den Punkt. Beispiel gefällig? Das "I Love New York"-Logo: schlichte Schreibmaschinenschrift, neben dem "I" und über dem "NY" ein dickes rotes Herz - fertig. Und seitdem millionenfach kopiert. Ausgedacht hat es sich Milton Glaser, Sohn ungarisch-jüdischer Einwanderer aus der Bronx. Ein New Yorker aus Leidenschaft, weltläufig und polyglott, auch wenn er selten seine Heimatstadt länger verlassen hat. Musste er aber auch nicht, um die Welt des Designs zu revolutionieren: zunächst mit seinen Push Pin-Studios, eine Agentur, die dem steifen, allzu traditionsverhafteten Grafikdesign der Nachkriegszeit Witz und Wagemut lehrte; später dann mit dem "New York Magazine", der Mutter aller Stadtmagazine. Inzwischen ist sein Werk längst museumswürdig: Mehrere Einzelausstellungen wurden ihm gewidmet, eine sogar im Museum of Modern Art in New York.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Lauter liebe Worte (3/4) Von Karlheinz Koinegg Karlheinz Koineggs Familiengeschichte über Suizid und das Schweigen Musik: Julia Klomfaß Mit Karlheinz Koinegg Regie: der Autor und Martin Zylka Anschließend: WDR 3 Foyer


35 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Klavier-Festival Ruhr 2019 Auf dem Wasserschloss Gartrop am Niederrhein spielt die junge Pianistin Hanni Liang aus Bielefeld barocke und romantische Klavierminiaturen. Die Pianistin Hanni Liang ist eine waschechte Bielefelderin. Und so, wie es diese Stadt tatsächlich gibt, ist es eine Tatsache, dass sie zwar deutsch-chinesische Eltern hat, aber keiner streng-ehrgeizigen Musikerfamilie entstammt. Erst im Alter von acht Jahren hat Hanni Liang ihren ersten Klavierunterricht erhalten. Inzwischen ist sie eine gefragte Nachwuchspianistin, hat bei zahlreichen Festivals gastiert, in Europa und in China Konzerte gegeben. Als Studentin an der Robert Schumann Hochschule ist sie Manfred Trojahn aufgefallen. Mittlerweile hat sie verschiedene Klavierwerke des in Düsseldorf lebenden Komponisten eingespielt und uraufgeführt, u.a. beim Klavier-Festival Ruhr 2017. Das war ihr Debüt bei dem pianistischen Großfestival. Jetzt ist Hanni Liang zum dritten Mal dabei und präsentiert auf dem niederrheinischen Wasserschloss ein Programm aus bezaubernden Klavierminiaturen von der Barockzeit bis zur Gegenwart. Franz Schubert: Moments Musicaux, D 780 Tan Dun: Eight Memories in Watercolor Domenico Scarlatti: Sonate E-Dur / Sonate A-Dur / Sonate D-Dur / Sonate G-Dur Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 12 Hanni Liang, Klavier Aufnahme aus dem Wasserschloss Gartrop, Hünxe


63 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


6 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk August Emil Enna: Ouvertüre zu "Kleopatra"; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Hermann Bäumer Max Reger: Aus der Jugendzeit, op. 17; Markus Becker, Klavier Franz Liszt: Tasso, Lamento e Trionfo; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Alexander Rahbari Giuseppe Tartini: Sonate g-Moll "Teufelstriller-Sonate"; Elina Vähälä, Violine; Evan Solomon, Klavier Claudio Monteverdi: Il ballo delle ingrate, Ballett-Oper; Heather Harper und Annon Lee Silver, Sopran; Richard Angas, Bariton; Mitglieder der Hannoverschen Solistenvereinigung; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Raymond Leppard ab 02:03: Béla Bartók: Ungarische Skizzen; Ungarisches Staatsorchester, Leitung: Adam Fischer Édouard Lalo: Klavierkonzert f-Moll; Nathanaël Gouin; Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Leitung: Jean-Jacques Kantorow Johann Sebastian Bach: Fürchte dich nicht, ich bin bei dir, BWV 228; Maarten van der Heyden und Maggie Urquhart, Violone; Ageet Zweistra, Violoncello; Jan Kleinbussink, Orgel; Netherlands Chamber Choir, Leitung: Ton Koopman Johannes Brahms: Streichquintett G-Dur, op. 111; Thomas Kakuska, Viola; Belcea Quartet Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur, op. 88; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Colin Davis ab 04:03: Arnold Bax: November Woods; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Antonio Vivaldi: Violinkonzert D-Dur; Rachel Podger; Brecon Baroque Simon Mayr: Stabat Mater Nr. 3 c-Moll; Katja Stuber, Sopran; Marion Eckstein, Alt; Fernando Guimaraes, Tenor; Tareq Nazmi, Bass; Orpheus Vokalensemble; Concerto Köln, Leitung: Florian Helgath ab 05:03: Franz Waxman: Athanael the Trumpeter, Komische Ouvertüre; Joachim Pliquett, Trompete; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Hans E. Zimmer Antonio Salieri: Allegro moderato aus dem Konzert D-Dur; Lajos Lencsés, Oboe; Károly Botvay, Violoncello; Budapest Strings, Violine und Leitung: Béla Bánfalvi Pancho Haralanov Vladigerov: Vardar, op. 16; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Horia Andreescu Muzio Clementi: Capriccio B-Dur, op. 17; Lilya Zilberstein, Klavier Johann Friedrich Fasch: Quadro B-Dur; Epoca Barocca Carl Maria von Weber: Ouvertüre zu "Peter Schmoll und seine Nachbarn"; Tapiola Sinfonietta, Leitung: Jean-Jacques Kantorow Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten