Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Jazz & World

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrer Stefan Jürgens, Münster


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Katharina Eickhoff Ennio Morricone: Playing Love, aus "The Legend of 1900", Film; Ingolf Wunder, Klavier Anonymus: Vorspann 1 aus "United Artists"; ein Orchester Carl Davis: Broken Blossoms; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Carl Davis Charles Koechlin: Épitaphe de Jean Harlow, op. 164, Romanze; Tatjana Ruhland, Flöte; Libor Sima, Altsaxofon; Yaara Tal, Klavier Jason Beck: Bombshell; Jarvis Cocker, Gesang; Chilly Gonzales, Klavier, Kaiser Quartett Erich Wolfgang Korngold: Sinfonische Serenade B-Dur, op. 39; Deutsches Sinfonieorchester Berlin, Leitung: John Mauceri Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, KV 521; Swjatoslaw Richter und Benjamin Britten, Klavier Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, op. 10,2; Il Giardino Armonico, Blockflöte und Leitung: Giovanni Antonini Luigi Rossi: Tra pellegrine piante, Solo-Kantate; Georg Nigl, Bariton; Luca Pianca, Gitarre; Vittorio Ghielmi, Bassgambe Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 68; Gewandhausorchester, Leitung: Riccardo Chailly


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Paul Léautaud: Kriegstagebuch 1939 - 1945


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

17. April 1929 - Der Geburtstag des Komponisten und Bandleaders James Last Von Ariane Hoffmann Legende, Vollblut-Musiker, Millionen-Seller - die Superlative häufen sich, wenn es um James Last geht. Der "Gentleman of Music" komponierte Hunderte von Melodien - auch für Film und Fernsehen. Mit seinem Orchester besuchte er alle Kontinente und dirigierte es souverän mit einem kleinen Fingerschnippen. Über 50 Jahre lang galt er als erfolgreichster Bandleader der Welt. Geboren wurde er heute vor 90 Jahren als Hans Last in Bremen. Der Vater war ein ehemaliger Seemann, der in seiner Freizeit mit Bandoneon und Schlagzeug auftrat. Sohn Hans begann seine Karriere an der Heeresmusikschule in Bückeburg, vor allem mit Jazz. Nach dem Krieg spielte er in verschiedenen Tanz- und Rundfunkorchestern den Bass, begann zu arrangieren. Anfang der 1960er Jahre erschienen seine ersten Schallplatten unter dem Namen James Last. Sein "Happy Sound" setzte sich durch - auch in Zeiten von Beatles und Stones. Bereits 1973 erhielt er seine 100. Goldene Platte - zuletzt waren es 207, dazu 11 silberne und 17 aus Platin. Er wurde mit fast 40 Preisen ausgezeichnet. Nach dem Motto "Andere gehen auf Kur, ich gehe auf Tour" kündigte James Last seine letzte Tournee für 2015 an. Dazu kam es nicht mehr: Der beliebte Musiker starb am 9. Juni 2015 im Alter von 86 Jahren.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Ende der Saison Von Klaus Fehling Über das Leben mit Morbus Parkinson Regie: Jörg Schlüter Anschließend: WDR 3 Foyer


34 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Nicolas Tribes Thielemann dirigiert Schumann "Das Phantastische, das Poetische und die Abgründe des Biedermeier liegen dem Orchester besonders gut; diese Musik ist Teil der Kapell-Seele", sagt Christian Thielemann zu seinem Schumann-Zyklus mit der Staatskapelle Dresden. Nach Bruckner und Brahms widmen sich der Chefdirigent und sein Orchester den vier Sinfonien von Robert Schumann. Dessen erste Sinfonie, die "Frühlingssinfonie", fällt in eine glückliche Zeit. Der Komponist kann endlich - wenn auch nur per Gerichtsbeschluss - die Ehe mit der gefeierten Pianistin Clara Wieck durchsetzen. Dementsprechend strahlend und leicht ist die Musik. In der Heimatstadt der Staatskapelle, in Dresden, entstand Schumanns zweite Sinfonie. Das Stück trägt grüblerische Züge und enthält einen der innigsten langsamen Sätze, die Schumann komponiert hat. Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 "Frühlingssinfonie" / Sinfonie Nr. 2 C-Dur, op. 61 Staatskapelle Dresden, Leitung: Christian Thielemann Aufnahme aus der Semperoper, Dresden


62 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


5 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 "Eroica"; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Klaus Tennstedt Giovanni Gabrieli: O Jesu mi dolcissime; Klaus Eichhorn, Orgel; NDR Brass; NDR Chor, Leitung: Philipp Ahmann Paul Ben-Haim: Concerto grosso; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Israel Yinon Erwin Schulhoff: Sonate für Flöte und Klavier; Hans-Udo Heinzmann, Flöte; Jürgen Lamke, Klavier Giacomo Meyerbeer: Der 91. Psalm; NDR Chor, Leitung: Robin Gritton ab 02:03: Antonio Vivaldi: Le quattro stagioni, op. 8; Julian Rachlin, Violine; Axel Wolf, Theorbe; Jan Jansen, Cembalo; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Radoslaw Szulc Eugene Goossens: Five Impressions of a Holiday, op. 7; Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Hermann Goetz: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op. 18; Volker Banfield; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Werner Andreas Albert Johann Sebastian Bach: Lobet den Herrn, alle Heiden, BWV 230; Olaf Reimers, Violoncello; Valerie Botwright, Kontrabass; James Johnstone, Orgelpositiv; Monteverdi Choir, Leitung: John Eliot Gardiner Charles Koechlin: Vers la voûte étoilée, op. 129; SWR Symphonieorchester, Leitung: Heinz Holliger ab 04:03: Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 95 c-Moll; Cappella Coloniensis, Leitung: Bruno Weil Joachim Raff: Sonate Nr. 5, op. 145; Ingolf Turban, Violine; Jascha Nemtsov, Klavier Francesco Manfredini: Konzert e-Moll, op. 3,3; Les Amis de Philippe, Leitung: Ludger Rémy ab 05:03: Johann Ladislaus Dussek: Sonate F-Dur; Silke Aichhorn, Harfe Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie B-Dur; Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach, Leitung: Hartmut Haenchen Marko Tajcevic: 7 Balkantänze; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Moshe Atzmon Georg Friedrich Händel: Wassermusik, Suite Nr. 2 D-Dur; English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte Es-Dur, op. 30,1; Benoit Fromanger, Flöte; Yves Henry, Klavier Giuseppe Torelli: Trompetenkonzert D-Dur; Josef Hofbauer; Schönbrunn Festival Orchestra Vienna, Leitung: Guido Mancusi Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten