Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Lieblingsstücke

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Michael Struck-Schloen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Johannes Vetter, Bielefeld


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Xaver Frühbeis Carl Michael Ziehrer: Habns a Idee, op. 403; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Herbert Mogg Peter Tschaikowsky: Pas de deux, aus dem Ballett "Der Nussknacker", op. 71; New London Children's Choir; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Mariss Jansons Johann Sebastian Bach: Duetto Nr. 1 e-Moll, BWV 802 / Italienisches Konzert F-Dur, BWV 971; Swjatoslaw Richter, Klavier Fats Waller: Ain't Misbehavin'; Empire Brass; ein Ensemble Franz Schubert: Liebhaber in allen Gestalten, D 558; Barbara Bonney, Sopran; Geoffrey Parsons, Klavier Carl Loewe: Hinkende Jamben; Victor von Halem, Bass; Horst Göbel, Klavier Johann Strauß / Josef Strauß: Pizzicato-Polka, op. 449; Flanders Recorder Quartet Benjamin Britten: Konzert d-Moll, op. 15; Frank Peter Zimmermann, Violine; Swedish Radio Symphony Orchestra, Leitung: Manfred Honeck Mel B. Kaufman: Introduce Me / Me-ow / Taxi; William Edwards, Tenor; Peacherine Ragtime Society Orchestra, Leitung: Andrew Greene Benjamin Godard: Romance sans paroles G-Dur, op. 58,12; Alessandro Deljavan, Klavier Benjamin Godard: Quartett Nr. 3 A-Dur, op. 136; Quatuor Élysée Richard Strauss: Tod und Verklärung, op. 24, Tondichtung für großes Orchester; Wiener Philharmoniker, Leitung: André Previn Ludwig van Beethoven: Sonate D-Dur, op. 102,2; Katharina Deserno, Violoncello; Nenad Lecic, Klavier


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

Auf den Spuren der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung Mississippi Revisited Von Martina Groß Aufnahme WDR/DLF 2019 1964 reiste der amerikanische Radiojournalist Chris Koch zur afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den US-Bundesstaat Mississippi. Er traf auf Menschen, die ihr Land verändern wollten. Was ist vom Aufbruch des "Freedom Summer" heute noch übrig? In Mississippi ereignete sich 1964 "die letzte Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg", wie der Bürgerrechtler Bob Moses es formulierte. Um die Menschen im Kampf für ihre Bürgerrechte und bei der Wählerregistrierung zu unterstützen, waren 1000 junge Freiwillige von den großen Universitäten nach Mississippi gereist. Gleich zu Beginn des Sommers wurden drei junge Aktivisten ermordet, zwei von ihnen waren Weiße. Es folgte ein nationaler Aufschrei. Reporter aus den ganzen USA reisten an, unter ihnen Chris Koch. Anders als die meisten blieb er. In seiner zwölfteiligen Radioserie "This Little Light" berichtete er vom Alltag und der zunehmenden Politisierung der schwarzen Bevölkerung. Über 50 Jahre später reist die Autorin zusammen mit Chris Koch und seiner Tochter Georgia erneut nach Mississippi. Sie besuchen die Orte von damals und sprechen mit Zeitzeugen und deren Kindern. Was hat sich seit dem Freedom Summer 1964 verändert? Nachdem 1964 die Rassentrennung an öffentlichen Orten aufgehoben und 1965 allen amerikanischen Bürgern, unabhängig von ihrer Hautfarbe das Recht zu wählen garantiert wurde. Wie sind die Bildungschancen und Jobaussichten für Afroamerikaner in Mississippi heute? Die Teilhabe am demokratischen Prozess? Und wo finden sich neue Aufbrüche? Wiederholung: So 15.04 Uhr


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Götz Alsmann


1 Wertung:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Gutenbergs Welt


5 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung

Miguel de Cervantes: Die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I

Russische Ostern Anonymus: Christus erstand von den Toten / Im Morgengrauen eilten die Frauen um Maria voraus, aus "Oster-Liturgie aus Russland"; Liturgischer Chor Moskau, Leitung: Vater Amvrosy Sergej Rachmaninow: Gesegnet seist du Herr, aus "Vesper", op. 37; Estonian Philharmonic Chamber Choir, Leitung: Paul Hillier Peter Tschaikowsky: Der Engel rief; NDR Chor, Leitung: Philipp Ahmann Sergej Rachmaninow: Große Doxologie, aus "Ganznächtliche Vigil", op. 37; SWR Vokalensemble, Leitung: Marcus Creed Anonymus / Milij Alexejewitsch Balakirew: Christus erstand von den Toten; Liturgischer Chor Moskau, Leitung: Vater Amvrosy Anonymus / Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski: Gott erhebt sich; Liturgischer Chor Moskau, Leitung: Vater Amvrosy


0 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

27. April 1694 - Friedrich August I. wird Kurfürst von Sachsen Von Christiane Kopka "Ich bin in Dresden und springe und tanze. Die hiesige Pracht ist so groß, dass ich glaube, sie habe bei Ludwig XIV. unmöglich größer sein können", schwärmt der sonst so dröge Soldatenkönig Friedrich Wilhelm von einem Besuch bei seinem sächsischen Nachbarn. Friedrich August I., auch genannt "August der Starke", lässt es gern krachen. Seine opulenten Partys sind ebenso berühmt wie seine prunkvollen Bauwerke, seine Schätze im Grünen Gewölbe - und seine vielen Mätressen. Durch den überraschenden Tod des älteren Bruders wurde der Zweitgeborene mit 24 Jahren Kurfürst. Während seiner 39-jährigen Amtszeit erreichte Sachsen den Höhepunkt seiner Geschichte. Friedrich August brachte das Land zu neuer Blüte und verwandelte seine Residenz Dresden in das zauberhafte Elb-Florenz. Er schaffte es sogar, sich zum König von Polen wählen zu lassen. Doch seine Machtambitionen bescherten Sachsen auch zahlreiche Probleme und einen verheerenden Krieg.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II

Alla Turca - Orientalische Klänge in Mittelalter und Barock Anonymus: Istanpitta "Ghaetta"; Dufay Collective Giorgio Mainerio: Schiarazula Marazula, Ungaresca; Armonico Tributo Austria, Leitung: Lorenz Duftschmid Heinrich Isaac: Ausschnitt aus "Letteratura de'Turchi"; Sarband Marin Marais: L'Arabesque; Hille Perl, Viola da gamba; Lee Santana, Theorbe Zurnazen Ibrahim Aga: Marsch der Soldaten; Sarband, Leitung: Vladimir Ivanoff Jean-Baptiste Lully: Marche pour la cérémonie des Turcs, aus "Le bourgeois gentilhomme", Comédie-ballet für Soli und Orchester; Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel Jean-Baptiste Lully / Anonymus: Air des Espagnols - Semai - Air des Espagnols, aus "Le bourgeois gentilhomme"; Pera Ensemble, Leitung: Mehmet Cemal Yesilçay André Campra: Passacaille turquoise; Bremen Ensemble Baroque Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zum Singspiel "Die Entführung aus dem Serail", KV 384; Sarband; Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt Wolfgang Amadeus Mozart: Arie des Osmin, aus dem Singspiel "Die Entführung aus dem Serail"; Kurt Moll, Bass; Staatskapelle Dresden, Leitung: Karl Böhm Johann Nepomuk Hummel: Rondo alla Turca, Vivace, aus dem Trio Nr. 2 F-Dur, op. 22; Trio Parnassus Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo alla Turca, aus der Klaviersonate KV 331; Ivo Pogorelich, Klavier


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Thema "Eine Woche Liebe": Die Liebenden Von Maxi Obexer Stationen einer Liebe zwischen zwei Frauen Erste Stimme: Krista Posch Zweite Stimme: Anna Thalbach Eine Frau: Silke Natho Regie: Claudia Johanna Leist Wiederholung: WDR 5 So 17.04 Uhr


34 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Schubertiade Schwarzenberg - Streichtrios Franz Schubert: Streichtrio B-Dur, D 581 Bohuslav Martinu: Streichtrio Nr. 2 Ludwig van Beethoven: Streichtrio Nr. 5 c-Moll op. 9,3 Julia Fischer, Violine; Nils Mönkemeyer, Bratsche; Daniel Müller-Schott, Violoncello Aufnahme aus dem Angelika-Kauffmann-Saal, Schwarzenberg


62 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Mit Frank Hilberg The Artist's Cut [07]: Luís Antunes Pena point of view [72]: Luís Antunes Pena Otomo Yoshihide & Sachiko M.: Filament 1-7 Florian Zwissler: Doppelbrunn Benjamin Thigpen: Thread 0 Orm Finnendahl: Rekurs Mathias Spahlinger: Störung für Tonband Luís Antunes Pena: Im Rauschen, cantabile für Kontrabass und Elektronik João Pedro Oliveira: Et Ignis Involvens für 8Kanal-Tonband Venetian Snares: Nepetalactone, aus "Songs About My Cats" Luigi Nono: Das atmende Klarsein


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll, op. 70; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Andris Nelsons Ernest Chausson: Poème, op. 25; Itamar Zorman, Violine; Kwan Yi, Klavier Alexander Skrjabin: Le poème de l'extase, op. 54; Figuralchor Frankfurt; Frankfurter Museumsorchester, Leitung: Juri Ahronowitsch Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 482; Alicia de Larrocha; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal ab 02:03: Franz Schubert: 4 Impromptus, D 935; Nikolai Lugansky, Klavier Johann Sebastian Bach: Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit, BWV 106; Cantus Cölln, Leitung: Konrad Junghänel Johannes Brahms: Serenade D-Dur, op. 11; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Lorin Maazel ab 04:03: Joaquín Rodrigo: Fantasía para un gentilhombre; José María Gallardo del Rey, Gitarre; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Karel Mark Chichon Ottorino Respighi: Feste romane; New York Philharmonic, Leitung: Giuseppe Sinopoli Antonio Vivaldi: Oboenkonzert a-Moll; Frank de Bruine; Academy of Ancient Music, Leitung: Christopher Hogwood ab 05:03: Josef Myslivecek: Sinfonie F-Dur; L'Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg François-Adrien Boieldieu: Allegro brillante aus dem Harfenkonzert C-Dur; Anaïs Gaudemard; Orchestre de l'Opéra de Rouen Normandie, Leitung: Leo Hussain Georg Friedrich Händel: Konzert B-Dur; Ragna Schirmer, Klavier; Ensemble Dacuore, Leitung: Andreas Seidel Georges Bizet: Allegro vivace aus der Sinfonie C-Dur; Bamberger Symphoniker, Leitung: Georges Prêtre Lulu Reinhardt: Lulu Swing; Vano Bamberger & Band Johann Rosenmüller: Sonate Nr. 3; Sonatori de la Gioiosa Marca, Leitung: Giorgio Fava Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten