Jetzt läuft auf Bayern 2:

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen Gespräch mit Achim Wendler, BR-Hauptstadtstudio, nach dem Koalitionsausschuss Gespräch mit dem neuen Görlitzer Oberbürgermeister Gespräch mit Christian Denso, Reederverband: Sicherheit von Tankern von Irans Küste Gespräch mit Ulrich Ropertz, Deutscher Mieterbund: Eigentümerverband ruft auf, noch schnell die Mieten zu erhöhen Reportage vom Fußballplatz: Junge Fußballerinnen Wann kommen E-Flugzeuge? Datenpanne und nun? Wie gehen bayerische Behörden mit unseren Daten um? Die Presse mit Hans-Joachim Vieweger Gedanken zum Tag von Helmut Zöpfl Ende der Welt von Johannes Marchl 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Von Menschen und Bauten auf dem Mond Moderationsgespräch mit dem Autor Paul Meuser über seinen "Architekturführer Mond" Happy Lamento Ein Musikfilm von Alexander Kluge kommt in die Kinos Von Moritz Holfelder Shakespeare-Sonette Die Hamburger Ballett-Tage beginnen mit einer literarisch inspirierten Inszenierung Von Brigitte Neumann Ein Sommer ohne Kunst Das Museum of Modern Art in New York schließt ab heute für vier Monate Von Kai Clement Musik: Kate Tempest - The Book Of Traps And Lessons (Caroline)


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Bayerische Wilderer Helden oder Verbrecher? Aussteiger um 1900 Nacktkultur und Barfußphilosophen Das Kalenderblatt 17.6.1631 Mumtaz Mahal stirbt Von Anja Mösing Bayerische Wilderer - Helden oder Verbrecher? Autorin: Julia Zantl / Regie: Aussteiger um 1900 - Nacktkultur und Barfußphilosophen Autorin: Carola Zinner / Regie: Irene Schuck Lange Haare, wilde Bärte, Kittel und weite Hosen aus einfachen Stoffen: Die Aussteiger, die um 1900 auf der Suche nach einem alternativen Leben auf dem Monte Verità nahe Ascona zusammenfanden, waren leicht zu erkennen. "Man glaubte unter Urwaldmenschen zu sein", schrieb der Bildhauer Max Kruse, der sich wie zahlreiche andere Künstler wiederholt in der Kolonie aufhielt. Wichtige Grundsätze der Reformer waren ein freies, einfaches Leben im Einklang mit der Natur und der Verzicht auf Fleisch, Nikotin und Alkohol. Zwei bedeutende Vertreter der Lebensreform wohnten und wirkten zeitweise auch in München: Karl Wilhelm Diefenbach, der "Kohlrabiapostel", wie die ihn Einheimischen titulierten, lebte mit seinen Gefährten in einem Steinbruch bei Höllriegelskreuth. Einer seiner Schüler war Gusto Gräser, zentrale Figur des Monte Verità, befreundet mit Erich Mühsam, Hermann Hesse, Isadora Duncan und zahlreichen anderen prominenten Persönlichkeiten. Gräser starb 1958 einsam und vergessen im Münchner Stadtteil Freimann, wo er die letzten Jahre seines Lebens verbracht hatte. Moderation: Thies Marsen Redaktion: Thomas Morawetz


64 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Notizbuch-Anrufsendung: Die Dinge in unserem Leben: Wann ist Zeit zum loslassen, wann zum horten? Rufen Sie an: 0800/246 246 9 (kostenfrei) - Gast im Studio: Werner Tiki Küstenmacher, Buchautor und Theologe radioReportage: Wie junge Leute Pflegeberufe sehen Von Eleonore Birkenstock 0%- Finanzierung - Schnäppchen oder Kostenfalle? Wochenserie: Ein Satz fürs Leben: "Du kannst Dich immer neu entscheiden!" Moderation: Mathias Knappe 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


153 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


34 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag Gespräch mit Kai-Uwe Hellmann, Soziologe: Konsum-Flaggschiff Kaufhaus - noch zeitgemäß?


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums geht nach 25 Jahren in Ruhestand *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Raus aus der Komfortzone Montana, Mitmischer, Missouri - Reisegeschichten über wagemutige Momente BR-Hörer erzählen von wagemutigen Reisen durch Schottland, Tschechien, Georgien und die USA. In Montana treffen wir Smokejumper, die zum Einsatz kommen, wenn es Waldbrände gibt. Dirk Rohrbach reist mit dem Kajak durch Missouri. Moderation: Bärbel Wossagk Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr Smokejumper in den USA - Eliteeinheit der Feuerwehr Zwischen April und Oktober sind sie gefragt, wenn in den Weiten der USA und Kanada Feuer ausbrechen. Dann werden die härtesten Männer - und Frauen - der Welt zum Einsatz gerufen. Die Smokejumper werden in den USA wie Helden verehrt, viele Kinder träumen davon, einmal ein "Smokejumper" zu werden. Anja Scheifinger ist "an die Basis" gegangen - dorthin, wo diese Eliteeinheit der Feuerwehr ausgebildet wird, in der Missoula Smokejumper Base im Bundesstaat Montana. Mitmischer bei den radioreisen Vier BR-Hörerinnen und Hörer im Studio - jeder hat ein Souvenir dabei von einer Reise, die ein bisschen Mut erfordert hat. Die "birdwachterin" Ines Pyko aus Fürth musste ihre Höhenangst überwinden, um auf Armlänge an niedliche Papageientaucher ran zu kommen. Hans Gärtner aus Wolfratshausen hat es gewagt, sich auf eine Art des Reisens einzulassen, die er gar nicht geplant hatte: statt Stille gab es Massentourismus - aber mit schönen Überraschungen. Maleen Scheible aus Augsburg hat sich in Georgien von der Gastfreundschaft mitreißen lassen und Johann Graf aus der Nähe von Landshut schwärmt noch heute von seiner USA-Reise von vor 20 Jahren. 50 Statesvon Dirk Rohrbach- Missouri Mehr als 4000 Kilometer sind es von der Quelle des Missouri in Montana bis zu seiner Mündung in den Mississippi bei St. Louis. Längst hat man dem Fluss hier das Mäandern abgewöhnt. Vom alten Verlauf zeugen Schiffswracks, die hier manchmal ausgegraben werden und teils Kilometer vom heutigen Ufer entfernt liegen Viele prächtige Schaufelraddampfer sind einst im Missouri gesunken. Heute werden sie von Hobby-Archäologen ausgebuddelt - mitsamt ihrer kostbaren Fracht. Der wohl berühmteste Dampfer-Kapitän war Mark Twain. In seiner Heimatstadt Hannibal begibt sich Dirk Rohrbach auf die Spuren des Schöpfers von Tom Sawyer und Huckleberry Finn.


23 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Erich und Margot Honecker "In unserer DDR ..." Auf dem Weg in die Emanzipation Frauenrechte in BRD und DDR Das Kalenderblatt 17.6.1631 Mumtaz Mahal stirbt Von Anja Mösing Erich und Margot Honecker - "In unserer DDR ..." Autorin: Renate Eichmeier / Regie: "Der Sozialismus ... hat unwiderruflich gesiegt." Sagte die 61jährige Margot Honecker noch im Juni 1989 im Palast der Republik. Wenige Wochen später begann die Massenflucht vor allem junger Menschen aus der DDR. Die Ära Honecker ging zu Ende und mit ihr der erste sozialistische Staat auf deutschem Boden. Begonnen hatten Erich und Margot Honecker ihre Karrieren nach dem Zweiten Weltkrieg als Funktionäre der kommunistischen Jugendorganisation FDJ, charismatisch, an den Sozialismus glaubend, voller Bewunderung für Stalin. Erich Honecker stieg zum Partei- und Staatschef auf und gab den politischen Hardliner mit Spießerimage. Seine Frau Margot setzte als Ministerin für Volksbildung innovative Konzepte wie polytechnische Bildung und Ganztagsbetreuung durch, aber auch umstrittene Maßnahmen wie den Wehrkundeunterricht. Mehr als zwei Jahrzehnte prägten die Honeckers den sogenannten Staatssozialismus der DDR, verloren zunehmend den Kontakt zum Volk und verweigerten sich bis zuletzt der sowjetischen Reformpolitik von Michail Gorbatschow. Im Winter 1989 wurden sie zum Rücktritt gezwungen. Auf dem Weg in die Emanzipation - Frauenrechte in BRD und DDR Autorin: Ulrike Beck / Regie: Sabine Kienhöfer "Als Sozialdemokratin freut es mich, dass es eine sozialdemokratische Regierung war, die die deutschen Frauen von ihrer politischen Unmündigkeit befreit hat." Marie Juchacz am 19.Februar 1919 in der Weimarer Nationalversammlung. Die Politikerin ist die erste Frau, die eine Parlamentsrede in Deutschland hält. Sie ist - wie so viele - der Überzeugung, in einer Ära der "emanzipierten Frau" angekommen zu sein. Juchacz kann nicht ahnen, dass nur 14 Jahre später die Nationalsozialisten die Rechte der Frauen drastisch einschränken werden. Sie kann ebenfalls nicht ahnen, dass Deutschland in zwei Staaten geteilt wird und dass es in der BRD bis 1968 dauern wird, bis eine neue Frauenbewegung gegen nach wie vor bestehende Ungleichbehandlungen laut wird. Während in der DDR sich der Alltag für Frauen ganz anders entwickelt. Frauen sind dort von Anfang an als Arbeitskräfte gewünscht und können auf ausreichende Betreuungseinrichtungen für ihre Kinder zurückgreifen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird für sie zur Selbstverständlichkeit. Ab 1972 haben sie das Recht auf einen straffreien Schwangerschaftsabbruch, das ihnen mit der Wiedervereinigung wieder genommen wird. Trotz riesiger Fortschritte ist die Geschichte der Emanzipation von der staatsbürgerlichen Gleichberechtigung bis heute noch nicht abgeschlossen. Es warten immer neue Herausforderungen, die zu bewältigen sind. Moderation: Michael Zametzer Redaktion: Thomas Morawetz


28 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Stefan Parrisius im Gespräch mit Rainer Buschmann, Ethnologe Wiederholung um 22.05 Uhr Rainer Buschmann ist ein deutscher Universitätsprofessor, der in Los Angeles die Geschichte der Südsee erforscht. Seit vielen Jahren hat er eine enge Verbindung zum pazifischen Raum - ein Jahrzehnt hat er auf Hawaii gelebt und gelehrt(ohne zum Surfer geworden zu sein). Sein Unbehagen mit der Völkerkunde hat ihn zum Historiker gemacht.


87 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend Gespräch mit Johann-Georg Goldammer, Landschaftsbrand-Experte: Sind wir inzwischen besser auf Waldbrände vorbereitet? 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Menschengemachter Klimawandel Warum Forscher schon vor 40 Jahren gewarnt haben Verseuchte Exponate Warum Museen Ausstellungsstücke mit Chemikalien behandeln Moderation: Birgit Magiera


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Meine Schwester Jenny Ab 7 Jahren Hörspiel von Laura Feuerland Erzähler: Thomas Koppelt Regie: Kai Frohner BR 2006 Ein lauer Sommerabend, es ist schon dunkel. Paul sitzt hoch oben in einem Baum vor dem Haus seiner Familie. Er soll die Straße im Auge behalten und aufpassen, dass niemand Jenny bei den Vorbereitungen für eine heimliche Reise überrascht. Jenny hat ihrem kleinen Bruder Paul ein Geheimnis anvertraut. Das ist für Paul etwas ganz Neues, denn bisher waren seine drei großen Schwestern so mit sich selbst beschäftigt, dass sie ihn glatt übersehen haben. Also: Es geht um Bengi, Jennys beste Freundin. Bengi ist Türkin und wie jedes Jahr mit ihren Eltern in den Ferien in die Türkei gefahren. Allerdings wollte sie schon längst wieder in Deutschland sein und Jenny macht sich große Sorgen. Sie kann Bengi nicht erreichen, ihr Handy ist abgestellt und das schon seit Tagen. Irgendwas stimmt da nicht. Jenny beschließt, Bengi in die Türkei nachzureisen und der Freundin zu helfen. Da gibt's nur ein Problem: Jennys Eltern dürfen auf keinen Fall davon erfahren!


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Kein Gras auf dem Mars Überraschung Von Ulrike Klausmann Erzählt von Lisa Wagner Spirit ist ein Roboter. Die Menschen haben ihn auf den Mars geschickt, damit er den fremden Planeten erforscht. Dort gibt es keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen und auch keine anderen Roboter. Deshalb fühlt Spirit sich allein. Doch da kommt auf einmal etwas angeflogen.


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Wandertag: Der Zündfunk im Allgäu Mit Alexandra Martini und Tobias Ruhland Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Die Welt von hinten wie von vorne Von Felicia Zeller Mit Andreas Grothgar, Tanja Schleiff, Ekkehard Freye, Sascha Nathan und Merle Wasmuth Komposition: Peter Harsch Regie: Leonhard Koppelmann BR 2014 im Hörspiel Pool Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Sie sind Deutschlands größte PR-Agentur, die kreativsten Köpfe des Landes, ein Power-Team mit dem Mut zum Wahnsinn. Jetzt planen sie eine Kampagne, die alles Vor- und Herstellbare übersteigt. Eine Gänsehaut-Kampagne. Eine Graswurzel-Kampagne, die jeden angeht. Das funktioniert am besten in einer Kreativatmosphäre mit innovativer Farbzonenaufteilung im Büro: Meetings- und Entscheidungsbereich lila, Chill-Zone orange, Kuschelecken grün. Eine inspirierende Arbeitsatmosphäre, in der nicht gearbeitet, sondern Zukunft gestaltet wird. Ohnehin kommen die besten Ideen in informellen Gesprächen zustande, die alle laufend von sogenannten memory-boxen mitgeschnitten werden. Nur einmal, als die Direktorin für Kreation und Strategie Sandra ein Gespräch mit ihrem Mitarbeiter Dirk führt, wird die memory-box ausgeschaltet. In Felicia Zellers Hörspiel wird kein einziger Satz ausformuliert, die Sätze werden zu Phrasen. Es ist der glatte und totalitäre Sound einer Gesellschaft, die sich nur noch in Claims mitteilen kann, einer Gesellschaft, die nur noch so viel wert ist, wie die Kampagnen ihrer Vermarktung erfolgreich sind. Felicia Zeller, geb. 1970 in Stuttgart, Dramatikerin, Regisseurin, lebt in Berlin. Hörspiele u.a. Bier für Frauen (WDR 2002), Kaspar Häuser Meer (NDR 2009), Gespräche mit Astronauten (NDR 2010), Iwanow reloaded (DLR 2017).


61 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Ein Aufbruch und seine Folgen: Die 68er und die Kirchen Wie die 68er-Bewegung die Theologie verändert hat. Von Irene Dänzer-Vanotti Die Mär vom Sittenverfall. Von Antje Dechert Papst Benedikt und der sexuelle Missbrauch: Die 68er sind schuld. Von Christina Dumas Stürmische Zeiten in den Kirchen. Von Jutta Neupert Interview: Wolfgang Küpper im Gespräch mit Prof. Peter Neuner, Theologe und Priester Die 1968er Studentenbewegung hat auch in der katholischen und evangelischen Kirche ihre Spuren hinterlassen, positive wie negative. Während die einen sich wachgerüttelt und befreit fühlten, hatten andere - vor allem in der katholischen Kirche - den Eindruck, das sei der Anfang vom Ende. Die Entfremdung vom Glauben, so wird behauptet, habe damals begonnen. Erst kürzlich hat sich der emeritierte Papst Benedikt mit einem langen Aufsatz zu Wort gemeldet, in dem er das Denken der 68er mitverantwortlich macht für den Missbrauchsskandal. Theo.Logik fragt nach: Wie haben die 68er die Kirchen verändert? Welcher Geist hat sich damals in der Kirche ausgebreitet und was ist davon heute noch zu spüren?


15 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Stefan Parrisius im Gespräch mit Rainer Buschmann, Ethnologe Wiederholung von 16.05 Uhr Rainer Buschmann ist ein deutscher Universitätsprofessor, der in Los Angeles die Geschichte der Südsee erforscht. Seit vielen Jahren hat er eine enge Verbindung zum pazifischen Raum - ein Jahrzehnt hat er auf Hawaii gelebt und gelehrt(ohne zum Surfer geworden zu sein). Sein Unbehagen mit der Völkerkunde hat ihn zum Historiker gemacht.


87 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Blue Monday Neues von Kate Tempest, Crumb und Jai Paul Crumb sind ein neues New Yorker Quartett um Sängerin Lila Ramani - zwischen Indie-Pop und Shoegaze und mit Sinn für eigenwillige Melodien und Harmonien. Songs ihrer ersten (digitalen) EP haben bereits acht-stellige Streaming-Zahlen. Am 14.Juni erscheint nun ihr selbstveröffentlichtes Debüt-Album. Etablierter ist sie: Kate Tempest - sie gilt als eine der wichtigsten Sprachkünstlerinnen unserer Zeit. Nun legt sie mit "The Books of Traps and Lessons" ihr drittes Werk vor: Es ist ruhiger und nachdenklicher ausgefallen. Ebenfalls und London stammt Jai Paul. Der indisch-stämmige Produzent brachte 2011 mit "BTSTU" den wohl einflussreichsten Track der Dekade heraus. Er griff - aus dem Elektronik-Indie-Sektor kommend - den bis dahin in Indie-Kreisen übersehenen bzw. belächelten R´n´B auf. Es sollte das Jahrzehnt des R´n´B werden. Nun legt er zwei neue Stücke vor. Und nochmal die britische Hauptstadt: Vanishing Twin waren eine der Überraschungs-Acts beim 2. Alien Disko Festival 2017 in den Münchner Kammerspielen. Ihr Debüt erinnert an den 60´s-Space-Pop der tollen Stereolab - ebenso wie der frische Zweitling "The Age Of Immunology". Außerdem dabei in der stets dunkelbunt gestimmten Blue Monday-Ausgabe: Bill Callahan (ex-Smog-Songwriter mit Solo-Album), Plaid (ausgefallene Elektronika auf Warp) und Sampa The Great.


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 18.6.1999 - "Lola rennt" erhält acht Auszeichnungen beim Deutschen Filmpreis


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Wilfried Hiller: "Chagall-Zyklus I" (Giora Feidman, Klarinette; Philharmonisches Kammerorchester München: Michael Helmrath); Peter Kiesewetter: "Sonata rappresentativa" (ars nova ensemble nürnberg: Werner Heider); Peter Jona Korn: Symphonie Nr. 1, op. 3 (Bamberger Symphoniker: Rudolf Alberth); Ulrich Stranz: "Coniunctio" (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier); Paul Engel: "Widerhall" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Arturo Tamayo)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Michael Haydn: Symphonie Nr. 4 B-Dur (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal); Arvo Pärt: Sieben Magnificat-Antiphonen (SWR Vokalensemble Stuttgart: Marcus Creed); Michel-Richard Delalande: Cinquième Suite (La Simphonie du Marais: Hugo Reyne); Harald Genzmer: Sonate (Jörg Widmann, Klarinette; Oliver Triendl, Klavier); Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Vadim Repin, Violine; London Symphony Orchestra: Emmanuel Krivine)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Charles Villiers Stanford: Ballata und Ballabile, op. 160 (Gemma Rosefield, Violoncello; BBC Scottish Symphony Orchestra: Andrew Manze); Johann Evangelist Brandl: Sinfonia Es-Dur, op. 12 (Karlsruher Barockorchester: Kirstin Kares); Franz Anton Hoffmeister: Sinfonia concertante Nr. 1 Es-Dur (Dieter Klöcker, Giuseppe Porgo, Klarinette; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Johannes Moesus)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten