Jetzt läuft auf Bayern 2:

Nachtmix

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Morgen mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


19 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Der Selbstversuch Abenteuer der eigenen Erfahrung Diogenes von Sinope Radikaler Philosoph und Provokateur Das Kalenderblatt 15.5.1652 Frankenberger Würfelspiel Von Isabella Arcucci Der Selbstversuch - Abenteuer der eigenen Erfahrung Autorin: Justina Schreiber / Regie: Irene Schuck Friedrich Nietzsche verlangte, dass ein Denker stellvertretend für alle anderen das Leben aus "den Abenteuern der eigensten Erfahrung" erforschen müsse - was einer Reihe von Selbstversuchen gleichkommt. Aber der philosophisch-psychologische Selbstversuch erfordert hochgradige Selbstreflexion und Selbstkritik. Denn die Grenzen zwischen Subjekt und Objekt der Betrachtung verschwimmen. Das Bewusstsein reflektiert über das eigene Ich. Anders bei den Selbstversuchen am eigenen Körper, mit denen seit der Aufklärung Forscher ihre medizinischen Theorien erprobten, um keine anderen Personen zu gefährden. Heute dagegen erfreut sich der soziologisch-psychologische Selbstversuch großer Beliebtheit: Einer ist einen Monat offline, ein anderer trägt ein halbes Jahr eine Kippa, die dritte ernährt sich zwei Wochen lang vegan. Den selbsternannten Forschern geht es um Selbsterfahrung unter quasiwissenschaftlichen "Labor"-Bedingungen. Die oft medial inszenierten Übungen ermöglichen ein Probehandeln ohne größere Konsequenzen. Insofern erscheint der Selbstversuch in seiner zeitlichen Begrenztheit heute als ideale Lebensform in einer multioptionalen (Spaß-)Gesellschaft. Diogenes von Sinope - Radikaler Philosoph und Provokateur Autorin und Regie: Irene Schuck Wie ein Penner hat er gelebt, in einer alten Tonne. Die Athener Bürger hat er angepöbelt, manchmal sogar bespuckt. Er war berüchtigt, aber auch beliebt, weil er die Leute zum Lachen brachte. Auch sonst entspricht Diogenes von Sinope nicht dem üblichen Bild eines Philosophen. Von gelehrter Rede hielt er nämlich nicht viel, und geschrieben hat er wohl sein Leben lang nichts. Ein Philosoph ohne Werke! Nicht Begriff und Analyse waren seine Methode, sondern Spott und Satire. Und trotzdem ist dieser antike Provokateur aus der Philosophiegeschichte nicht wegzudenken - als radikaler Lebensphilosoph ging es ihm um Werte wie Freiheit und Selbstbestimmung, um die Würde des Einzelnen. Moderation: Gabi Gerlach Redaktion: Bernhard Kastner


64 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch - Gesundheitsgespräch

Eine Nervenkrankheit auf dem Vormarsch? Mit Dr. Marianne Koch Moderation: Ulrike Ostner Telefon: 0800 - 246 246 9 gebührenfrei E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung: Der Körper greift seine eigenen Nervenfasern im Gehirn und im Rückenmark an - und die Zahl der Erkrankten steigt. Dr. Marianne Koch über Ursachen und moderne Therapien. Im Gesundheitsgespräch, Hörertelefon 0800/246 246 9, geschaltet immer mittwochs ab 9.00 Uhr und während der Sendung auf Bayern 2, ab 10.05 Uhr.


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Notizbuch

11.56 Werbung


152 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


34 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Mittag


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Polen vor der Europawahl - Für PiS und Europa Von Jan Pallokat Die Europawahl dürfte in Polen ungewöhnlich viele Wähler in die Lokale locken. Einmal, weil Europa und seine Zukunft plötzlich selbst zum heiß diskutierten Thema geworden sind. Aber auch, weil die Wahl den Auftakt gibt für die nahenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen beidseits der Weichsel. In Umfragen liegt PiS vorn; die Regierungspartei geriert sich plötzlich als Europa-Vorkämpfer. Die in der "Europäischen Koalition" vereinte Opposition von Mitte-Rechts bis Links versucht, die Wahl zu einer Frage von Sein oder Nicht-Sein in Europa und der Zukunft Polens als Demokratie schlechthin zu stilisieren. Ergeht es ihr wie dem Hirtenjungen, der so oft vor dem bösen Wolf warnt, dass es keiner mehr hören will? In Umfragen liegt das Fünf-Parteien-Bündnis knapp hinter PiS.


20 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Das rechte Maß Balance und Beschränkung Mikro-Abenteuer Kleine Abenteuer im Alltag Das Kalenderblatt 15.5.1652 Frankenberger Würfelspiel Von Isabella Arcucci Das rechte Maß - Balance und Beschränkung Autorin: Justina Schreiber / Regie: Wenn Versuchungen locken, "Nein" sagen zu können, gilt seit der Antike als wichtige Tugend. Doch in modernen Überfluss-Gesellschaften, die das Außergewöhnliche feiern, klingt die Parole "Immer schön das rechte Maßhalten!" nach freudloser Askese. Dabei geht es ja um einen Mittelweg, um ein "Nicht zu viel, aber genug!" Trotzdem ist Mäßigung keine leichte Sache. Wer völlernd über die Stränge schlägt, lässt seiner Gier freien Lauf. Wer rechtzeitig mit dem Essen aufhört, muss sich vielleicht beschränken. Es bedarf dann der bewussten Willensentscheidung: stopp! Dass Menschen lernen, ihre Triebe, Bedürfnisse und Gefühle zu regulieren, gehört zum Kerngeschäft der Psychotherapie - nicht nur, wenn es um Süchte oder ähnlich entgleistes Verhalten geht. Die sogenannte positive Psychologie versucht das "gute" Potential zu wecken, das in jedem Menschen schlummert. Dazu gehört die Überzeugung: nur wer seine Grenzen kennt und achtet, kann ein einigermaßen selbstbestimmtes Leben führen. Und wenn die emotionale Balance dann pi mal Daumen stimmt, heißt der Lohn für die Mühe: Zufriedenheit. Mikro-Abenteuer - Kleine Abenteuer im Alltag Autorin: Prisca Straub / Regie: Es muss kein Fallschirmsprung sein und auch keine Weltreise: Ohne viel Aufwand dem Alltag ein Schnippchen schlagen, direkt vor der eigenen Haustür - das ist ein neuer Trend. Kleine Abenteuer sind billig, leicht durchführbar und dauern nur wenige Stunden. Mit dem Bus zur Endstation? Eine Nacht ohne Zelt im eigenen Garten? Eine komplette S-Bahnlinie abwandern? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anders als "Risiko" oder "Gefahr" ist "Abenteuer" ein Begriff, der durch und durch positiv besetzt ist. Doch was steckt hinter der Sehnsucht nach dem "Abenteuer light"? Geht es um ein echtes emotionales Bedürfnis oder nur um eine neue Marketing-Masche? Ist es erholsam, sich wie ein "kleiner Held" zu fühlen? Am Ende ist Abenteurertum vielleicht eine Frage der richtigen Einstellung? In jedem Fall: Der Trend zum Mikro-Abenteuer ist ein Phänomen, das gut in unsere Zeit zu passen scheint. Moderation: Redaktion: Susanne Poelchau


28 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Nils Mönkemeyer, Bratschist Wiederholung um 22.05 Uhr Eigentlich wollte er Geiger werden, durch Zufall entdeckte er seine Leidenschaft für ein Instrument, mit dem man nur selten berühmt wird - die Bratsche. Nils Mönkemeyer spielt sie so gut, dass er heute einer der wenigen international bekannten Solobratschisten ist.


87 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Lügen-Detektor - wie kriegt man raus, ob einer lügt? Von Veronika Baum Giftmüll für die Ewigkeit - wie sagen wir' s unseren Nachkommen? Von Kathrin Reikowski


62 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Bubu, weltbester Freund und Kuscheltier Der Mumpitz Von Martina Baumbach Erzählt von Stefan Murr Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Heute steht Familienbesuch beim nervigen Cousin Ferdi an und Bubu und Lotta würden lieber zu Hause bleiben. Doch dann verläuft der Nachmittag viel aufregender als erwartet!


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

ARD Radio Tatort

Über die Dörfer Von Erhard Schmied Regie: Matthias Kapohl SR 2019 Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend - nicht nur, dass die Polizei auf dem Land immer weniger präsent ist und zahlreiche Hauseinbrüche nicht aufgeklärt werden, auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Genau davon profitiert aber Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis. Sein Mitarbeiter Sohlbach fährt täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Doch eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. Michel Paquet und Amelie Gentner von der Mordkommission Saarlouis finden in seiner Brieftasche das Foto einer Frau, die niemand kennt. Da hilft nur eins: Gentner muss mit dem Verkaufswagen auf Tour gehen. Erhard Schmied, geboren 1957, Autor, TV-Drehbücher, Theaterstücke, Lyrik, Prosa. ARD Radio Tatorte für den SR unter anderem "Gewehr bei Fuß" (2008), "Hoffnungsschimmer" (2010), "Gute Besserung" (2011), "Grüße aus Fukushima" (2013), "In fremder Erde" (15), "Alles fließt" (2017).


11 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Dossier Politik


12 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Nils Mönkemeyer, Bratschist Wiederholung von 16.05 Uhr Eigentlich wollte er Geiger werden, durch Zufall entdeckte er seine Leidenschaft für ein Instrument, mit dem man nur selten berühmt wird - die Bratsche. Nils Mönkemeyer spielt sie so gut, dass er heute einer der wenigen international bekannten Solobratschisten ist.


87 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


52 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt 16.5.1923 - Erster Selbstwählferndienst in Weilheim


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Markus Schmitt: "Tre sonate galanti" (Moritz Eggert, Klavier); Stefan Schulzki: "Der Sommer meines Lebens" (Jane Berger, Agnes Malich, Violine; Verena Würtele, Viola; Johannes Gutfleisch, Violoncello; Andreas Kirpal, Klavier; Stefan Schulzki, Tonband); Thomas Schubert: Drei Gesänge nach Gedichten von Rainer Maria Rilke (Monika Brustmann, Sopran; Franz Josef Stoiber, Orgel; Thomas Schubert, Glocken); Atac Sezer: "relativity of simultaneity" (Celina Bäumer, Violine; Véronique Bastian, Viola; Jan Mischlich, Violoncello; Trio Coriolis); Adrian Sieber: "Augenblicke - eine Sammlung" (Alexander Schimpf, Klavier)


29 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Ottorino Respighi: "La boutique fantasque" (Israel Philharmonic Orchestra: Georg Solti), Frédéric Chopin: Ballade As-Dur, op. 47 (Cyprien Katsaris, Klavier); Orlando di Lasso: "Psalmus Primus Poenitentialis" (Collegium Vocale Gent: Philippe Herreweghe); Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur, op. 24 - "Frühlingssonate" (David Oistrach, Violine; Lew Oborin, Klavier); Peter Tschaikowsky: Orchestersuite G-Dur, op. 61 - "Mozartiana" (Radio-Symphonie-Orchester Berlin: Gerd Albrecht)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ludwig van Beethoven: Aus "Elf Wiener Tänze", WoO 17 - "Mödlinger Tänze" (Orchester der Wiener Volksoper: Paul Angerer); Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett D-Dur, op. 83 (Rasumowsky Quartett); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 385 - "Haffner" (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Marcelo Lehninger)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten